DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Kardiologie Die Subaortenstenose

Die Subaortenstenose


Die Beschreibung:


Die Subaortenstenose - die seltene Form der erblichen hypertrophen Kardiomyopathie, die hauptsächlich die Interkammerscheidewand berührt. Letzt zusammen mit dem Vorderflügel mitralnogo der Klappe schafft das Hindernis dem Auswurf des Blutes aus der linken Kammer (LSCH).


Die Symptome der Subaortenstenose:


Die Klagen. Die Thorakodynien (sogar in der Ruhe). Die Ohnmachten nach der körperlichen Belastung infolge der Detumeszenz LSCH und der Verstärkung der Obstruktion, sowie der Arrhythmie. Das Herzklopfen, das predserdnymi oder von den Kammerarrhythmien bedingt ist. Die Atemnot bei der körperlichen Belastung infolge des Verstoßes der diastolischen Dehnbarkeit des Herzmuskels, die die Überlastung LP und den kleinen Kreislauf herbeiruft.

Die Besichtigung der Patientinnen. Die Färbung der Hautdecken ist nicht geändert. Der apikale Stoss gewöhnlich ist nicht verschoben (ist lateralno) manchmal verschoben, aber ist verstärkt und kann doppelt sein. Der schnell wachsende doppelschlägige Puls auf den Kopfschlagadern. In der Terminalphase - die Merkmale der Erhöhung des Venendruckes: das Dehnen der Drosselvenen, die Wassergeschwülste der Unterschenkel, der Ausschwitzung in plewralnych die Höhlen, die Bauchwassersucht.

Die Auskultation. Das grobe systolische Geräusch mit dem Epizentrum in 3 und 4 Interkostal- Abständen nach dem linken Rand des Brustbeines. Im Unterschied zur Klappenaortenstenose, das Geräusch erstreckt sich auf den Hals nicht. Bei einigen Patientinnen bestimmen das Geräusch mitralnoj regurgitazii, der bedingten Entstellung der Klappe. Das Geräusch - blasend, besser angehört auf der Spitze, sich erstreckend ins Gebiet podmyschetschnoj die Sinus. Das systolische Geräusch steigert sich bei der Ausführung der Probe Wal'salwy, in der Lage und bei der Inhalation amilnit-rita stehend, nimmt in den Lagen ab, liegend, kauernd, beim passiven Heben des Beines oder dem Aufblasen manschetok, auferlegt auf beide Hände (durchgangs- okkljusija der peripherischen Adern von außen).


Die Gründe der Subaortenstenose:


Die hämodynamischen Verstöße sind von der bedeutenden Hypertrophie der Interkammerscheidewand bedingt. Zur Zeit sistoly, wenn das Blut den engen Bereich zwischen der Scheidewand und dem Vorderflügel mitralnogo der Klappe geht, entsteht die Zone des niedrigen Blutdrucks (der Effekt Bernulli). Geschehen die Absetzung des Vorderflügels mitralnogo der Klappe zur Scheidewand und die Verschmälerung des ertragenden Traktes LSCH. Die Stufe der Obstruktion des ertragenden Traktes ist individuell und kann sich von Zeit zu Zeit bei jedem konkreten Patienten ändern. Die Zustände, die die Umfänge LSCH vergrössern (die Erhöhung vor- und poslenagruski), tragen zur Abtragung auf bolscheje die Entfernung voneinander der Scheidewand und des Vorderflügels mitralnogo der Klappe bei und verringern die Stufe der Obstruktion. Die Zustände, die verringernd die Umfänge LSCH oder die Geschwindigkeit der Blutung verringern (die Dehydratisierung, erhöhen die Präparate mit positiv inotropnym vom Effekt), die Stufe der Obstruktion. Die Obstruktion des ertragenden Traktes kann die nochmalige Hypertrophie der Wände der Kammer herbeirufen, aber die Dicke der hypertrophierten Scheidewand wird mehr Dicken eines jedes drei freier Wände der Kammer immer. Die Senkung der Elastizität LSCH bringt zur Verzögerung seiner Füllung, infolge wessen der Blutdruck im linken Herzvorhof (LP) und den kleinen Kreislauf erhöht wird.


Die Behandlung der Subaortenstenose:


Die Therapie der hypertrophischen Subaortenstenose ist auf die Senkung sokratimosti LSCH, die Erhöhung seines Umfanges, der Elastizität, sowie die Senkung der Stufe der Obstruktion des Abgabetraktes gerichtet. Im Unterschied zur Behandlung der Aortenstenose, wiegt die konservative Therapie vor, da die Operationen sehr traumatisch sind fristen das Leben der Patientinnen nicht.

Die medikamentöse Therapie.
B-Адреноблокаторы, zum Beispiel, empfehlen das Propranolol (anaprilin) bis zu 320 Milligramme/sut die Bestimmung der B-B-Ortungsgeräte mit dem sympathikomimetischen Effekt (zum Beispiel, das Pindolol) nicht.

Die Blocker der Kalciumductus (anstelle des Propranolols). Das Präparat der Auswahl - Folgt das Verapamil die Vorsicht bei der Herzmangelhaftigkeit zu beachten, da es sie ussugublenije möglich ist ist bei der paroksismal. nächtlichen Atemnot, der sinusförmigen Bradykardie und AW dem Block (ohne elektrokardiostimuljazii) verhältnismäßig kontraindiziert.

Die Antibiotika (die Penizilline, aminoglikosidy, zefalospo-riny) - für die Prophylaxe der infektiösen Endokarditis.




  • Сайт детского здоровья