DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Kardiologie Das Syndrom CLC (LGL)

Das Syndrom CLC (LGL)

Der Inhalt:


Die Beschreibung:


Das Syndrom L–G–L (Launa – Ganonga – Lewine), oder CLC (des Clerks - Lewi - Kristesko) wird mit der Verkürzung des PQ-Intervalls (PQ charakterisiert<0,12 с), нормальной формой и продолжительностью комплекса QRS и наклонностью к приступам суправентрикулярных тахиаритмий. При этом синдроме возбуждение, по-видимому, обходит атриовентрикулярный узел по пучку Джеймса и отсутствует задержка в проведении импульса по атриовентрикулярному узлу, существующая в норме, что и приводит к укорочению интервала PQ. Распространение возбуждения по желудочкам при синдроме L–G–L не нарушено, поэтому комплекс QRS, сегмент ST и зубец Т не изменены. Для выяснения природы наблюдаемых при этом изменений может помочь ЭКГ пучка Гиса. Синдром L–G–L отмечается преимущественно у мужчин среднего возраста при отсутствии органических заболеваний сердца.

Es ist bestimmt, dass die Verkürzung des PQ-Intervalls (PQ ist es 0,11 weniger) bei 2 % der gesunden Menschen beobachtet wird. Das kurze PQ-Intervall kann bei der Hypovitaminose In sein (die Krankheit die Panamalähmungen), die Hyperthyreose, des Bluthochdruckes, das floride Rheuma, den Herzinfarkt, der langdauernden ischämischen Herzkrankheit, der Übererregbarkeit des Herzens usw. Laut Angaben D.F.Presnjakowas, N.A.Dolgoploskas, kann das verkürzte PQ-Intervall ein frühes Merkmal der langdauernden ischämischen Herzkrankheit sein.
Die vorzeitige Kammererregung ist ein Bereich der Erscheinungsformen der Syndrome W–Р–W oder L–G–L nicht selten. Jedoch sind diese Begriffe keine Synonyme.

Es ist nötig zu berücksichtigen, dass für die Patientinnen mit den Syndromen W–Р–W und L–G–L die Attacken der paroxysmalen Tachyarrhythmien charakteristisch sind, die bei der isolierten Verkürzung des PQ-Intervalls gewöhnlich fehlen. Theoretisch bringt jede Art des Verstoßes der Funktion des AV-Knotens, die in der Norm die Hemmung der Durchführung der Anregung zu den Kammern verwirklicht, zur Verkürzung des PQ-Intervalls.

Der Hauptunterschied zwischen den Syndromen W–Р–W und L–G–L ist eine Form des Komplexes QRS, normal beim Syndrom L–G–L. Beide kranken Gruppen haben eine Veranlagung zum Entstehen der paroxysmalen Tachyarrhythmien. Bei der Mehrheit dieser Patientinnen fehlen die Merkmale der Erkrankung des Herzens oder sind schwach geäußert.

Синдром CLC (LGL) на ЭКГ

Das Syndrom CLC (LGL) auf der EKG



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung des Syndroms CLC (LGL):

  • Препарат Верапамил.

    Das Verapamil

    Die Blocker der Kalciumductus. Die digidropirinowyje Ableitungen.

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland


Man braucht, wnimenije zu wenden:



  • Сайт детского здоровья