DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Kardiologie Die Kardiomyopathie

Die Kardiomyopathie



Die Beschreibung:


Die Kardiomyopathie ist eine Veränderung des Muskels des Herzens des oft ungeklärten Grundes. Von der Bedingung der Errichtung der Diagnose ist "die Kardiomyopathie" die Abwesenheit (oder die Exklusion nach der Überprüfung) der angeborenen Abnormitäten der Entwicklung, der Herzklappenfehler, der Infektion, die von den Systemangiopathien bedingt ist, des Bluthochdruckes, perikardita, sowie einiger seltener Varianten der Infektion des durchführenden Systems des Herzens.


Die Symptome der Kardiomyopathie:


Für die dilatative Kardiomyopathie ist der Verstoß sokratitelnoj die Funktionen des Herzmuskels (der Herzmuskel) mit der geäusserten Erweiterung der Kameras des Herzens charakteristisch. Das Entstehen der dilatativen Kardiomyopathie verbinden mit den genetischen Faktoren, da sich den familiären Charakter der Erkrankung trifft. Nicht den kleineren Wert haben und die beobachteten Verstöße immunnoj der Regelung.
Die Erscheinungsformen der dilatativen Kardiomyopathie klären sich von der anwachsenden Herzmangelhaftigkeit (die Atemnot bei der körperlichen Belastung, die schnelle Ermüdbarkeit, die Wassergeschwülste auf den Beinen, die Blässe der Haut, possinenije der Spitzen der Finger).

Die Prognose ist bei der dilatativen Kardiomyopathie sehr ernst. Der Beitritt des Flimmerns der Herzvorhöfe verschlimmert die Prognose. In die ersten 5 Jahre der Erkrankung sterben bis zu 70 % der Patientinnen, obwohl man bei der regelmäßigen, kontrollierten medikamentösen Therapie, gewiß, nach der Verlängerung des Lebens des Patienten streben kann. Den Frauen mit der dilatativen Kardiomyopathie ist nötig es die Schwangerschaft zu vermeiden, da die Frequenz der mütterlichen Sterblichkeit bei dieser Diagnose sehr hoch ist. Es ist der provozierende Einfluss der Schwangerschaft auf die Entwicklung der Erkrankung in einigen Fällen bemerkt.

Die hypertrophe Kardiomyopathie - die Erkrankung, die mit der bedeutenden Vergrößerung der Dicke der Wand der linken Kammer ohne die Erweiterung der Höhle der Kammern charakterisiert wird. Die hypertrophe Kardiomyopathie kann wie angeboren, als auch erworben sein. Ein wahrscheinlicher Grund der Krankheit sind die genetischen Defekte.

Die Erscheinungsformen der hypertrophen Kardiomyopathie klärt sich von den Klagen über die Atemnot, die Thorakodynien, der Neigung zu den Ohnmachten, dem Herzklopfen. Infolge der Verstöße des Rhythmus sterben die Patientinnen von der hypertrophen Kardiomyopathie schlagartig oft. Die hypertrophe Kardiomyopathie findet sich bei den jungen Männern nicht selten, die während der Beschäftigungen den Sport gestorben sind. Beim Bereich der Patientinnen entwickelt sich die Herzmangelhaftigkeit allmählich; manchmal, besonders entwickelt sich bei den bejahrten Leuten, die Mangelhaftigkeit des Blutkreislaufs schlagartig nach dem langdauernden günstigen Krankheitsverlauf während vieler Jahre.

Infolge des Verstoßes der Schwächung der linken Kammer wird das Bild der Herzmangelhaftigkeit beobachtet, obwohl es sokratimost der linken Kammer auf den normalen Kennziffern bis zu dem Anfang des Terminalstadiums der Krankheit übrig bleibt.

Ein Grund des Verstoßes des Blutkreislaufs bei der hypertrophen Kardiomyopathie ist die Senkung der Dehnbarkeit der Kameras des Herzens (vor allem der linken Kammer). Die linke Kammer ändert die Form, was sich von der überwiegenden Lokalisation des Bereiches der Verdickung des Herzmuskels klärt. Die Verdickung der Scheidewand bringt zur Erhöhung des Blutdrucks, während der ertragende Trakt, seiner Wand istontschajutsja ausgedehnt wird.

Die restriktiwnaja Kardiomyopathie ist eine Erkrankung des Herzmuskels, die mit dem Verstoß sokratitelnoj den Funktionen des Herzmuskels charakterisiert wird, der herabgesetzten Schwächung seiner Wände. Der Herzmuskel wird rigidnym, die Wände breiten sich nicht aus, es leidet die Füllung am Blut der linken Kammer. Die Verdickung der Kammer oder seine Erweiterung wird dabei nicht beobachtet, im Unterschied zu den Herzvorhöfen, die die erhöhte Belastung erproben.

Die restriktiwnaja Kardiomyopathie - die seltenste Form der Kardiomyopathien, sie existiert wie in der selbständigen Variante, als auch bei der Infektion des Herzens beim genug großen Kreis der Erkrankungen, die im Verlauf der Diagnosepräzisierung ausgeschlossen werden sollen. Es ist die Amyloidose, die Hämochromatose, sarkoidos, die Endomyokardfibrose, die Krankheit L±fflera, die Elastofibrose, manchmal die Infektionen des durchführenden Systems des Herzens (die Zerebrosid-Lipidosen). Bei den Kindern treffen sich die Infektionen des Herzens infolge der Verstöße des Austausches des Glykogenes.


Die Gründe der Kardiomyopathie:


Scheiden drei wesentlich als die Infektion des Muskels des Herzens bei den Kardiomyopathien entsprechend ab es wird die dilatative Kardiomyopathie, die hypertrophe Kardiomyopathie und restriktiwnaja die Kardiomyopathie abgeschieden. Solche Teilung wird auf der Einschätzung intrakardial krowooraschtschenija gewöhnlich gegründet und schon lässt auf dem Anfangsstadium der Erkrankung in einer Reihe von den Fällen zu, направленitleие der Suche des möglichen Grundes des Prozesses festzustellen. Bei der nicht bestimmten Grundursache der Infektion sagen über die essentiellen Formen dieser oder jener Kardiomyopathie.


Die Behandlung der Kardiomyopathie:


Die Behandlung der dilatativen Kardiomyopathie ist auf den Kampf mit der Herzmangelhaftigkeit, die Verhinderung der Komplikationen gerichtet. Die Hauptanstrengungen in der Therapie begeben sich auf die Senkung des arteriellen Blutdrucks mit Hilfe der Hemmstoffe APF. Man kann jedes der Präparate der vorliegenden Gruppe verwenden, aber ist als andere zur Zeit breiter wird enalapril (renitek) verwendet. Die Dosierung ist immer individuell und schwingt sich von 2,5 bis zu 40 Milligramme pro Tag, in einer oder mehrerer Aufnahme. Captopril in den Dosen die 6,5-25 Milligramme fordert die dreidivisibel Aufnahme. Die Auswahl des konkreten Präparates klärt sich von der Erträglichkeit, der Reaktion des arteriellen Blutdrucks, den Nebeneffekten. Die wichtige Stelle nimmt die Anwendung der kleinen Dosen der Betablocker ein. Die Behandlung beginnen mit den Minimaldosen des Präparates, zum Beispiel, des Metoprolols die 12,5 Milligramme zweimal im Tag. Im Falle der guten Erträglichkeit die Dosis kann man vergrössern, beobachtend, ob die Merkmale der Herzmangelhaftigkeit anwachsen. Es ist die Anwendung des Präparates karwedilol - des Beta-Alpha-Rezeptorblockers perspektivisch, der einzigartigen für diese Gruppe positiven antioksidantnym über die Myokardwirkung verfügt.

Wie auch bei der Behandlung der Herzmangelhaftigkeit, die von anderen Erkrankungen herbeigerufen ist, der traditionell große Wert hat die Anwendung motschegonnych. Ihr Effekt wird von der Kontrolle des Gewichts des Kranken (es wäre mehrmals in der Woche oder täglich wünschenswert), von der Messung des Umfanges des Urinierens, der Beobachtung für elektrolitnym vom Bestand des Blutes geprüft.

Wegen der schlechten Prognose der Erkrankung werden die Patientinnen von der dilatativen Kardiomyopathie von den Kandidaten auf die Durchführung der Herztransplantation betrachtet.

Die Behandlung der hypertrophen Kardiomyopathie ist vor allem auf die Verbesserung sokratitelnoj die Funktionen der linken Kammer gerichtet. Meistens wird das Verapamil in den Dosen von 240 Milligramme pro Tag oder den Diltiazem (120 Milligramme pro Tag und mehr) verwendet. Breit werden die Betablocker verwendet, die zur Verkleinerung des Herzklopfens beitragen, behindern das Entstehen der Verstöße des Rhythmus. Es Wird die Anwendung disopiramida empfohlen.

Für die Behandlung der hypertrophen Kardiomyopathie in die letzten Jahre wird die Anwendung pejsmekera für zweikammer- ständig elektrokardiostimuljazii empfohlen.

Die Behandlung restriktiwnoj wird der Kardiomyopathie die komplizierte Aufgabe wegen spät obraschtschajemosti der Patientinnen, der Schwierigkeit der Diagnostik, der Abwesenheit der sicheren Methoden der Unterbrechung des Prozesses vorgestellt. Das Umsteigen des Herzens kann wegen des Rückfalles des Prozesses im transplantierten Herzen nicht effektiv sein. Beim bestimmten nochmaligen Charakter der Infektion gibt es die spezifischen Weisen der Wirkung, zum Beispiel, der Aderlass bei der Hämochromatose, kortikosteroidy bei sarkoidose.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Kardiomyopathie:

  • Препарат Метамакс капсулы.

    metamaks die Kapseln

    Die Mittel, die das kardiovaskuläre System beeinflussen.

    Geschlossene AG "die Pharmazeutische Firma" Дарница "die Ukraine

  • Препарат Рибоксин.

    Riboksin

    Die Kardiotonitscheski Präparate. Die Herzglykoside.

    AG "Химфарм" Republik Kasachstan

  • Препарат Элькар.

    Elkar

    Das Metabolitscheski Mittel.

    Die GmbH "Berg-FARMA« Russland

  • Препарат РИБОКСИН-БИОФАРМА.

    RIBOKSIN-BIOFARMA

    Die kardiologischen Präparate.

    TSCHAO "Biofarma" die Ukraine

  • Препарат Кораргин таб. №50.

    Korargin tab. №

    Die Mittel, die das kardiovaskuläre System beeinflussen.

    Geschlossene AG "Lekchim-Charkow" die Ukraine

  • Препарат Рибоксин.

    Riboksin

    Die Mittel, die das Verdauungssystem und metabolitscheskije die Prozesse beeinflussen.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Ангин-Хеель С.

    Angin-Chejel Mit

    Komplex gomeopatitscheski das Präparat.

    Biologische Heilmittel Heel GmbH (Biologische Chajlmittel Chejel GmbCh) Deutschland

  • Препарат Добутамин Солвей.

    Dobutamin Solwej

    beta-adrenomimetik.

    Solvay Pharmaceuticals, (Solwej Farmasjutikals) GmbH Deutschland


  • Сайт детского здоровья