DE   EN   ES   FR   IT   PT


Opistorchos


Die Beschreibung:


Opistorchos (Opisthorchisis) — die Erkrankung aus der Gruppe der Egelseuchen, treffend die Leber und die Bauchspeiseldrüse. Die Erreger — die parasitären flachen Würmer aus dem Geschlecht Opisthorchis.


Die Symptome Opistorchosa:


Die scharfe Phase. Die Erkrankung fängt durch 5-42 Tage nach der Ansteckung an. Durchschnittlich bildet die Inkubationsperiode 21 Tag. Es wiegt der scharfe Anfang der Krankheit vor, ist - der allmähliche Anfang mit der Erscheinungsform des Unwohlseins, der Schwäche, potliwosti, der Subfebrilität seltener. Im Folgenden kann opistorchos subklinitscheski, symptomarm verlaufen, wird vom kurzzeitigen Aufstieg der Temperatur bis zu 38 °s, der Eosinophilie bis zu 15 - 20 % auf dem Hintergrund der gemässigten Leukozytose begleitet. Scharf opistorchos der mittleren Schwere (40 - 50 % der Patientinnen) wird mit dem hohen Fieber mit der allmählichen Steigerung der Temperatur bis zu 39 - 39,5 °s, kataralnymi von den Erscheinungen der oberen Luftwege charakterisiert. Die Eosinophilie erreicht 25 - 60 %, es wachst die Leukozytose an, es wird die Blutsenkungsgeschwindigkeit bis zu 20 - 40 mm/Stunde gemässigt erhöht.

Bei den Patientinnen der leichten und mittleren Schwere des Ablaufes durch 1 - treten 2 Wochen die Verbesserung, die latente Periode der Krankheit, die in die langdauernde Form im Folgenden übergeht.

Beim schweren Ablauf scharf opistorchosa (10 - 20 % die Patientinnen) tifopodobnyj, gepatocholangititscheski, gastro-enterokolititscheski die Varianten und die Variante mit der überwiegenden Infektion der Atemwege in Form von astmoidnogo der Bronchitis, scheidet die Lungenentzündung ab.

Für tifopodobnogo der Variante, die die allergische Natur der scharfen Phase, den charakteristisch scharfen Anfang, die hohe Temperatur mit dem Schüttelfrost, limfadenopatijej, den Hauteffloreszenzen am hellsten widerspiegelt. Nicht selten bemerken die Kardialgien, mit den diffusen Veränderungen des Herzmuskels auf der EKG, der Erscheinung der Intoxikation. Von den ersten Krankheitstagen wird die heftige Schwäche, die starken Kephalgien, mialgii und artralgii, dispepsitscheskije die Erscheinungsformen, den Husten und andere Symptome der Allergie beobachtet. Die Eosinophilie erreicht 80 - 90 % bei der Leukozytose bis zu 20 - 30 - der 109/l, die Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit bis zu 30 - 40 mm/Stunde. Die scharfen Erscheinungen dauern 2 - 2,5 Wochen.

Die Gepatocholangititscheski Variante verläuft mit dem hohen Fieber, der Eosinophilie und den Erscheinungen der diffusen Infektion der Leber: die Gelbsucht, gepatosplenomegalija, die funktionalen Verstöße - die Erhöhung des Inhalts des Bilirubins im Blutserum in der geraden Reaktion, die Erhöhung des Eiweisspiegels auf Kosten von а2 - der U-GLOBULINE, die Veränderung der Kennziffern der sedimentären Proben (sulemowoj, timolowoj und dr). Die Symptomatologie cholangiocholezistita nimmt das Schmerzabdominalsyndrom auf: die Schmerzen stumpf, jammernd, drückend, manchmal nach dem Typ petschenotschnoj die Koliken.

Für die schwereren Fälle die Symptome gepatobiliarnoj werden die Pathologien von den Erscheinungsformen der Pankreatitis mit dem Verstoß der Funktionen der Bauchspeiseldrüse verstärkt. Die Patientinnen beklagen sich die Schmerzen des umgürtenden Charakters, in recht und link podreberje und dispepsitscheskije die Erscheinungsformen.

Die Gastroenterokolititscheski Variante wird klinitscheski in Kondition katarralnogo, erosiwnogo der Gastritis, der Enterokolitis, des Magengeschwüres und des Zwölffingerdarmes gezeigt. Von den hellsten Symptomen der Krankheit sind die Epigastralgien, Recht podreberje, die Senkung des Appetites, die Übelkeit, ist das Erbrechen, den Verstoß des Stuhles seltener. Bei der Fibroendoskopie - erosiwno-gemorragitscheski die Gastroduodenitis, manchmal die Geschwürnischen. Das Fieber und die Intoxikation sind schwächer, die Eosinophilie bis zu 30 - 40 % geäußert.

Bei einem Drittel der Patientinnen zum Prozess werden die Atmungsorgane in Form von der Entzündung der oberen Luftwege, astmoidnogo der Bronchitis, der Lungenentzündung, der Rippenfellentzündung zugezogen. In der Regel, es ist das asteno-vegetative Syndrom in Form von der Schwäche, der schnellen Ermüdbarkeit, der Reizbarkeit, des Verstoßes des Traumes vorhanden.

In einigen Fällen wird der verzögerte Verlauf des scharfen Stadiums bemerkt. Das Fieber zieht sich bis zu zwei und mehreren Monaten zu, es bleiben die Merkmale der Infektion der Leber, das Lungensyndrom erhalten.

Nach dem Maß stichanija der Erscheinungsformen des scharfen Stadiums verbessert sich der Zustand des Kranken, die Krankheit geht in die langdauernde Phase öfter mit den Erscheinungsformen der Dyskinesie der Gallenwege, langdauernd cholangiocholezistita, der langdauernden Pankreatitis über.

Die Dyskinesie der Gallenwege und die Cholestase trägt zum Beitritt der nochmaligen bakteriellen Infektion bei. Für diese Fälle möglich die Entwicklung der schweren Infektion gepatobiliarnoj die Systeme nach dem Typ cholangiogepatita mit dem geäusserten Schmerzsyndrom, der Hepatomegalie, der Gelbsucht, dem Verstoß der Funktionsproben. Öfter es persistirujuschtschi die Leberentzündung mit den Symptomen «klein petschenotschnoj der Mangelhaftigkeit» und des asteno-vegetativen Syndroms.

Für die Fälle des Beitrittes der Infektion podscheludotschnyj zeigen sich die Drüsen die Symptome der Pankreatitis.

Unter den Formen der Infektion des Gastrointestinaltraktes wird die langdauernde Gastritis öfter registriert, zu der sich je nach der Stufe der Infektion des eisenhaltigen Apparates die Verstöße sekretornoj, kislotoobrasujuschtschej, pepsinoobrasujuschtschej und belkowydelitelnoj der Funktionen zeigen.

Neben der Gastritis entwickelt sich die Duodenitis mit dem entsprechenden Komplex der Symptome oft.

Es sind die Klagen der Patientinnen über die Herzschmerzen, den Verzug des Pulses häufig, die mit distrofitscheskimi von den Veränderungen des Herzmuskels (der EKG) verbunden sind.

Es überwiegen die Erscheinungen astenisazii des Organismus auf Kosten von der Unterdrückung und sogar der Abmagerung die Hypophyse - nadpotschetschnikowoj die Systeme

Für die schweren Fälle wird die Prognose ernst. Zur Zahl der Komplikationen opistorchosa verhalten sich die Leberzirrhose, die Galleperitonitis, der primäre Krebs der Leber und der Bauchspeiseldrüse.

Von den Merkmalen der Infektionen bei opistorchose des Nervensystemes zeugen die Klagen über die Kephalgie, den Schwindel die Reizbarkeit, die Schlaflosigkeit, die Depression u.a.

In der langdauernden Phase opistorchosa werden die Eosinophilie, aber des niedrigeren Standes, der Felty-Syndrom, die gemässigte hypochrome Anämie auch bemerkt.

Opistorchos beschwert den Ablauf der begleitenden Krankheiten, es beeinflusst den Ablauf der Schwangerschaft, die Periode der Milchabsonderung negativ, sowie trägt zur Bildung tifo-paratifosnogo nossitelstwa bei. Die Superinvasion (die nochmalige Ansteckung des Kranken opistorchosom) bedingt den fortschreitenden Krankheitsverlauf.

Bei den Ortsbewohnern der Herde opistorchosa wird der subklinische Ablauf der Invasion mit den gemässigten Erscheinungsformen asteno-vegetativ oder dispepsitscheskogo des Syndroms bemerkt, die Fälle der scharfen Phase werden selten registriert. Die häufigste Form der Erscheinungsform opistorchosa ist cholangiogepatit.

Der Ablauf opistorchosa bei den Kindern unterscheidet sich dadurch, dass die scharfe Phase wesentlich seltener registriert wird und verläuft in der leichten Form.

Die langdauernde Phase bei den Kindern 1 - wird vom Rückstand in der Körperentwicklung, den Symptomen der Dyskinesie der Gallenwege, der gemässigten Eosinophilie, der Senkung einer Ernährung 3 Jahre gezeigt. Je nach dem Erwachsenwerden wachsen die Erscheinungen der Sensibilisierung an, und im Teenageralter klärt sich die Orgelpathologie, charakteristisch für die Erwachsenen.


Die Gründe Opistorchosa:


Opistorchos — die Biowurmkrankheit (siehe die Wurmkrankheiten). Einer der Erreger — der sibirische Saugwurm, oder der katzenartige Saugwurm, opistorch (der Katzenleberegel), parasitiert beim Menschen, der Katzen, der Hunde, der Schweine u.a., in der Leber, der Gallenblase, der Bauchspeiseldrüse. Die Hauptquelle des Vertriebes der Invasion — das Tier, das in die Nahrung den verseuchten Fisch der Familie karpowych angewendet hat, einschließlich der Mensch, mit dessen Fäkalie, sowie der kranken Tiere, die Eier des Parasiten ins Wasser geraten, wo sie die Schnecken bithynia leachi schlucken, in die die Umwandlung der Larven des Parasiten, zu Ende gehend vom Ausgang ins Wasser der Larven-zerkari geschieht. Zerkarii dringen in karpowych der Fische — leschtscha, jasja, jelza durch, die Plötze u.a. ist die Karausche ein Zwischenwirt des Erregers anderer Erkrankung — der Klonorchose.

Der Mensch steckt sich beim Verbrauch in die Nahrung feucht an, es ist ungenügend proscharennoj und slaboprossolennoj den Fisch. Die Frist des Lebens des Parasiten im Organismus des Menschen ohne Dehelminthisation — über 40 Jahren.


Die Behandlung Opistorchosa:


Die Behandlung der Patientinnen opistorchosom, wie in scharf, als auch in langdauernd die Phasen komplex unter Beachtung des Prinzips der Kombination pathogenetisch und der Kausaltherapie sein soll.

Etapnost im Behandlungsschema sieht vor: die Vorbereitung, die Bestimmung antigelmintnogo des Präparates auf dem Hintergrund der pathogenetischen Therapie, die Rehabilitierung, die Gesundheitsbetreuung, die Kontrolle der Effektivität der Behandlung.

Die Behandlung der Patientinnen in der scharfen Phase ist vor allem auf das Kupieren der allergischen Reaktionen und die mit ihnen verbundene Orgelpathologie gerichtet. Zu diesem Ziel ernennen antigistaminnyje die Präparate (das Dimedrolum, suprastin, tawegil), das chlorhaltige Kalzium, die Beruhigungsmittel (die Präparate des Baldrians, des Broms). Als antiphlogistische Präparate, unter Berücksichtigung der Entwicklung der Vaskulitiden, ernennen salizilaty, butadion, askorutin.

Die Befreiung die Invasion gewährleistet die volle Wiederherstellung der funktionalen und organischen Verstöße gepatobiliarnoj des Systems, des Gastrointestinaltraktes, des Systems der Immunität und des Mikrokreislaufes nicht. In diesem Zusammenhang brauchen die Patientinnen die Durchführung der Rehabilitationsbehandlung, individualisiert unter Berücksichtigung der bleibenden Pathologie.
In der Regel, der Wiederaufbaukomplex nimmt die allgemein kräftigende Behandlung, die Präparate, die den funktionellen Zustand scheltschewydelitelnoj die Systeme verbessern, die antiphlogistische Therapie, die physiotherapeutischen Prozeduren, eine vollwertige diätetische Ernährung auf u.a.

Im Laufe von zwei ersten Monaten wäre es nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wünschenswert, duodenal der Sondierung, tjubaschi mit dem Sorbit, 25 - 33 % sernokisloj von der Magnesia einmal in der Woche durchzuführen.

Die Gesundheitsbetreuung sieht etapnoje die Beobachtung des Kranken opistorchosom unter den Bedingungen der Krankenhäuser und KISow der Polikliniken vor. Die Fristen der Dispensairebetreuung klären sich von der Schwere der Pathologie und unter Berücksichtigung der klinischen Aussagen werden im Laufe von 2 - 3 Jahre und mehr durchgeführt. Die Kliniko-labormässige Überprüfung ist zweckmässig, nicht weniger als ein Mal in einem halben Jahr durchzuführen.

In Anbetracht der Möglichkeit der nochmaligen Ansteckung (die Superinvasion, reinwasii), den wichtigen Wert hat die aufklärende und sanitär-erzieherische Arbeit unter den Patientinnen. Der Arzt in den Gesprächen mit den Patientinnen erklärt die Maße der Prophylaxe der Ansteckung, der Regel der kulinarischen Bearbeitung des Fisches.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Opistorchosa:

  • Препарат Урсокапс.

    Ursokaps

    Das gepatoprotektornoje Mittel.

    UP "Minskinterkaps" die Republik Weißrussland

  • Препарат Урсодезоксихолевая кислота.

    Das ursodesoksicholewaja Acidum

    Das gepatoprotektornoje Mittel.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Альбендазол.

    Albendasol

    Die protiwoparasitarnyje Mittel. Die protiwogelmintnyje Mittel.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Фармокс.

    Farmoks

    Die antigelmintnyje Mittel.

    "Vishpha" die Ukraine


  • Сайт детского здоровья