DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Geburtshilfe Die Hypogalaktie

Die Hypogalaktie


Die Beschreibung:


Die Hypogalaktie — die Senkung der Funktionen der Milchdrüsen, die im Verstoß der Prozesse laktopoesa, laktogenesa oder molokootdatschi, sowie in der Kürzung der Milchabsonderung nach der Zeit (weniger 5 Monate gezeigt werden kann).

Die ungenügende Milchabsonderung kann sich im Laufe von den ersten 10 Tagen poslerodowogo der Periode (der frühen Form) und später dieser Periode (der späten Form) herausstellen. Die primäre Hypogalaktie, das heißt trifft sich solche, wenn sich bei der Mutter schon von den ersten Tagen der Milchabsonderung der heftige Mangel der Milch zeigt, selten — von 2,8 bis zu 8 % (J. M.Fatejewa, S. W.Zaregradski). Viel öfter trifft sich die nochmalige Hypogalaktie, bei der bei der Mutter zunächst die ausreichende Anzahl der Milch stattfindet, aber im Folgenden beginnt die Milchabsonderung, zu sinken oder es bleibt auf solchem Stand übrig, der die Bedürfnisse des wachsenden Kindes nicht befriedigt.


Die Symptome der Hypogalaktie:


Die Hypogalaktie ist eine Verkleinerung des Umfanges oder der Dauer der Milchabsonderung. Laut der Einordnung sie teilen auf früh und spät, primär und nochmalig, wahrhaft und falsch. Die frühe Hypogalaktie ist ein Mangel der Milch im Laufe von 10 Tagen nach der Geburt, spät zeigen sich später 10 Tage nach rodorasreschenija.


Die Gründe der Hypogalaktie:


Die primäre Hypogalaktie.

Die Gründe der primären Hypogalaktie sind nejrogormonalnyje die Verstöße, die die Zahlungsunfähigkeit laktopoesa bestimmen. Die dysglandulär Zustände ziehen der Verstoß der Größe und der Entwicklung der Milchdrüsen, ihre Veränderung sekretornoj und der motorischen Funktion. In dieser Hinsicht ist nötig es die Funktionsminderwertigkeit der Milchdrüsen beim Infantilismus, die Erkrankungen der medialen Organe zu bemerken. Bei Vorhandensein von den Merkmalen der allgemeinen Unterentwicklung trifft sich die Hypogalaktie bei 20 % die fütternden Mütter. Nicht selten entsteht die primäre Hypomilchabsonderung nach den schweren späten Toxikosen, der Blutungen in poslerodowom die Periode, traumatisch akuscherskich der Operationen, poslerodowych der Infektionen.

Die nochmalige Hypogalaktie.

Unter den Gründen, die zu die Entwicklung der nochmaligen Hypogalaktie beitrugen, die Reihe der Autoren scheiden die Folgenden ab: es sind auch die Anbrüche soskow, der Erkrankung der Mutter (die Influenza, die Angina, die Schwindsucht, die Epilepsie) ehrwürdig.

Die Verstöße im Regime des Fütterns des Kindes, das unregelmässige Auflegen zur Brust, die langdauernden Pausen schaffen zwischen den Füttern die Bedingungen der falschen Funktion molokoobrasowanija, verringern sossatelnuju die Aktivität des Kindes. Matt sossanije (führt die Ermüdung, nedonoschennost) zum ungenügenden Reiz der Milchdrüse und der Unterdrückung der Milchabsonderung.

In der Entwicklung der Hypogalaktie die wesentliche Rolle geben der Aerophagie (der Aerophagie) zur Zeit sossanija. Die Aerophagie wird bei allen Neugeborenen beobachtet. Für jene Fälle, wenn der Umfang der geschluckten Luft 10 % den Umfang des Magens, der mit der Milch ausgefüllt ist nicht übertritt, ist die Aerophagie physiologisch. Saglatywanije der großen Menge der Luft — die Erscheinung pathologisch. Bei der heftig geäusserten Aerophagie schröpft das Kind die gelegte Anzahl der Milch nicht aus, da sich der Magen beim Neugeborenen auf Kosten der Luft ausbreitet und es entsteht die Empfindung der Sattheit.

Außerdem unterdrücken viele medikamentöse Substanzen die Sekretion der Milch: die Gestagene und die Androgene, den Kampfer, das Mutterkorn und ihre Alkaloide, motschegonnyje die Mittel, die Ätherbetäubung, progestiny bis zur Schwangerschaft, parlodel u.a.


Die Behandlung der Hypogalaktie:


Die rationale Prophylaxe soll noch im Laufe der Kindheit der zukünftigen Mutter anfangen. Eine vollwertige Ernährung, die Warnung der schweren und langdauernden Erkrankungen, die Beschäftigungen von der Gymnastik und dem Sport beugen der Unterentwicklung der Milchdrüsen und den ganze fertile Bereich insgesamt in allen Perioden der Kindheit und der Jugend vor.

Die Prophylaxe während der Schwangerschaft.

Die frühzeitige Behandlung der Frauen, die die Geburt des Kindes planen, und den günstigen Ablauf der Schwangerschaft. Eine richtige Ernährungsweise der schwangeren und fütternden Frau. Die Hygiene der schwangeren und fütternden Frau. Den Frauen ist es empfehlenswert, die baumwollene Wäsche zu tragen, der Büstenhalter soll frei sein.

Die zukünftige Mutter soll die Wichtigkeit der Frauenmilchernährung und der Brustmilch, über die Gefahr der artefiziellen Ernährung wie für das Kind, als auch für sie wissen. Der zukünftigen Mutter ist es wichtig, die praktischen Empfehlungen das zu bekommen, wie die Frauenmilchernährung einzustellen.

Die Prophylaxe während der Geburt und des Fütterns von der Brust.

Nicht unwesentlich, damit die physiologische Geburt im günstigen Alter (zwischen 21 und 35 Jahren war). Die Anwendung in der Geburt der Anästhesie und der Stimulation ist einer der Gründe des Entstehens der Hypogalaktie. Das wichtigste Maß der Prophylaxe — das frühe Auflegen des Neugeborenen zur Brust der Mutter, die Abwesenheit predlaktazionnogo die Füttern, sowie dopaiwanija und dokarmliwanija des Kindes. Das häufige Auflegen des Neugeborenen zur Brust fördert die Milchabsonderung, so wie auch den psychologischen Komfort der Mutter. Oft kann in der Situation, wenn die Frau ungenügende Milch hat, der Arzt oder der Konsultant nach der Milchabsonderung empfehlen, das System der zusätzlichen Ernährung des Kindes bei der Brust zu verwenden. Das System der zusätzlichen Ernährung hilft, die Brust zu fördern während das Kind die Brustmilch der Mutter, die Spenderbrustmilch oder die Mischung aus der Flasche bekommt. Solches System kann helfen, von der Brust den Frauen mit den ernsten hormonalen Problemen zu füttern oder, der nicht gebärenden Frau zu helfen, das Emfangskind zu füttern.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Hypogalaktie:

  • Препарат Млекоин.

    Mlekoin

    Das Gomeopatitscheski Mittel.

    Die GmbH "НПФ" Materia des Arztes die Holdinggesellschaft "Russland

    1


  • Сайт детского здоровья