DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Medikamente Das Antiseptikum + mestnoanestesirujuschtscheje das Mittel. Anti-Angin die Formel der Spray

Anti-Angin die Formel der Spray

Препарат Анти-Ангин Формула спрей. Natur Produkt Europe B.V. (Натур Продукт Европа Б.В.) Нидерланды


Der Produzent: Natur Produkt Europe B.V. (Der Naturen das Produkt Europa groß W) die Niederlande

Die Kode des Fernsprechamtes: R02AA20

Die Form der Ausgabe: die Flüssigen medikamentösen Formen. Der Spray.

Die Aussagen zur Anwendung: Die Pharyngitis. Die Gaumenmandelentzündung. Die Angina (die akute Tonsillitis). Die Parodontose. Die Mundentzündung. Die Gingivitis. Die Extraktion des Zahnes. Der Schmerz in der Kehle.


Die allgemeinen Charakteristiken. Der Bestand:

Die Aktionsstoffe:

Chlorgeksidina bigljukonat                                      0,24 Milligramme / 0,120 g
In Form von 20 % der Lösung chlorgeksidina bigljukonata     1,20 Milligramme / 0,600 g
Tetrakaina das Hydrochlorid                                         die 0,12 Milligramme / 0,060

Die Hilfssubstanzen: glizerol 85 % – 60,00 Milligramme / 30,00 g, das Äthanol 96 % – 80,00 Milligramme / 40,00 g, aspartam – 0,20 Milligramme / 0,10 g, aromatisator mjatnyj – 2,00 Milligramme / 1,00 g, propilparagidroksibensoat – 0,20 Milligramme / 0,10 g, das Acidum zitronen- wasserfrei – 0,02 Milligramme / 0,01 g, das Wasser gereinigt – bis zu 200 Milligramme / bis zu 100




Die pharmakologischen Eigenschaften:

Chlorgeksidin kann bakterienabtötend und die bakteriostatische Wirkung leisten.
Verfügt über das breite antibakterielle Spektrum des Effektes in der Beziehung grampoloschitelnych und der gramnegativen Bakterien, ist in Bezug auf Candida albicans florid. Chlorgeksidin ist in Bezug auf Streptococcus mutans, Streptococcus salivarius, Escherichia coli und der Anaerobier besonders florid. Ist in Bezug auf solche Speziese der Mikroorganismen wie Streptococcus spp weniger ergebnisreich., Proteus spp., Pseudomonas, Klebsiella spp., Veillonella spp.
Tetrakain leistet mestnoanestesirujuschtscheje den Effekt.

Die Pharmakokinetik. Tetrakain leicht und wird durch die Schleimhäute vollständig absorbiert. Das Zusammenbinden mit den Plasmaeiweissen das Hoche. Vollständig gidrolisujetsja von der Cholinesterase im Laufe von 1-2 tsch mit der Bildung der Vereinigungen ein Paar-aminobensojnoj Acidums. Wird von den Nieren und mit der Galle herausgeführt, dabei zieht sich petschenotschno-enteral rezirkuljazii teilweise unter.

Es gibt keine klinische Befunde über die Resorption chlorgeksidina durch die Schleimhaut der Höhle des Mundes des Menschen. Chlorgeksidin kann im Speichel bis 8 Uhr Tatsächlich erhalten bleiben dringt aus dem Gastrointestinaltrakt nicht ein. Wird hauptsächlich durch den Darmkanal herausgeführt (90 %), weniger wird 1 % von den Nieren abgeschieden.


Die Aussagen zur Anwendung:

Die Prophylaxe, die ätiotrope und symptomatische Behandlung der infektiös-entzündlichen Erkrankungen der Höhle des Mundes und die Schlücke, herbeigerufen sensorisch zu chlorgeksidinu von den Mikroorganismen (die Pharyngitis, die Gaumenmandelentzündung, das Anfangsstadium der Angina, die Parodontose, die Mundentzündung, die Gingivitis, den Zustand nach der Tonsillektomie oder der Extraktion des Zahnes u.a.). Die Komplextherapie der Angina (bei den ersten Merkmalen der Erkrankung – bei dem Schmerz in der Kehle und perschenii zu verwenden).


Die Weise der Anwendung und der Dosis:

Mestno. Das Präparat verteilen auf die Schleimhaut der Höhle des Mundes und der Kehle bei der Hemmung der Atmung.

Die Erwachsenen und die Kinder sind als 15 Jahre älterer: auf 1-2 ¼Ññ. auf die Aufnahme bis zu 6 einmal pro Tag.
Die Kinder von 10 bis zu 15 Jahren: auf 1-2 ¼Ññ. auf die Aufnahme bis zu 3 einmal pro Tag.
Die Kur nicht mehr als 5 Tage.


Die Besonderheiten der Anwendung:

Den Spray ist nötig es nicht einzuatmen. Es ist nötig das Treffen des Präparates ins Gesicht zu vermeiden.
Wenn durch 3 Tage nach dem Anfang der Behandlung die Symptome der Erkrankung nicht verlorengehen oder wird die Exazerbation des Ablaufes der Erkrankung beobachtet, muss man die Zweckmäßigkeit seiner weiteren Anwendung bestimmen.
Die Kinder können das Präparat von 10 Jahren verwenden, dabei soll das Kind fähig sein, die Atmung bei der ¼Ññ. des Präparates aufzuhalten.
Bei der Aufnahme des Präparates muss man berücksichtigen, dass 1 Dosis (1 ¼Ññ.) 83 Milligramme des absoluten Äthanols enthält.

Das Präparat ist nötig es nicht später, als für 30 Minen bis zum Anfang der Fahrzeugführung zu übernehmen. Bei der Beachtung der vorliegenden Empfehlung zum Fahren des Kraftverkehrs und der Verwaltung der Mechanismen beeinflusst das Präparat die Fähigkeit nicht.

Es ist nicht empfehlenswert, gleichzeitig mit den Präparaten für die Behandlung der Höhle des Mundes und der Kehle, enthaltend das Jod (die Lösung Ljugolja, das powidon-Jod) zu verwenden.


Die nebensächlichen Effekte:

Die allergischen Reaktionen, das Brennen der Schleimhaut der Höhle des Mundes.


Die Zusammenwirkung mit anderen medikamentösen Mitteln:

Die Sacharose, polissorbat 80, verringern die nicht auflösbaren Salze des Magnesiums, des Zinkes und des Kalziums den Effekt chlorgeksidina.

Tetrakain verringert die antibakterielle Aktivität sulfanilamidnych der Präparate. Die sossudossuschiwajuschtschije Mittel werden den Effekt verlängern und verringern die Giftigkeit. Die medikamentösen Mittel, ingibirujuschtschije die Cholinesterase (antimiastenitscheskije erhöhen die Mittel, ziklofosfamid, tiotepa u.a.), verringern der Metabolismus tetrakaina und seine Giftigkeit. Die Antikoagulanzien (dalteparin des Natriums, enoksaparin des Natriums, das Heparin das Natrium, warfarin) erhöhen das Risiko der Entwicklung der Blutungen. Bei der Nutzung tetrakaina mit den medikamentösen Mitteln, ingibirujuschtschimi monoaminoksidasu (furasolidon, prokarbasin, selegilin), wird das Risiko der Senkung des arteriellen Blutdrucks erhöht. Tetrakain verstärkt und verlängert den Effekt miorelaksirujuschtschich der medikamentösen Mittel. Die Beta-Adrenoblocker verzögern den Metabolismus tetrakaina, seine Giftigkeit (die Senkung petschenotschnogo der Blutung vergrössernd).


Die Gegenanzeigen:

Die erhöhte Sensibilität zu den Komponenten des Präparates, die Beschädigung oder die Entzündung der Schleimhäute, in wyssokowaskuljarisirowannych die Gebiete, die Fölling-Krankheit, das Kindesalter (bis zu 10 Jahren).

Mit der Vorsicht: bei der Schwangerschaft und im Laufe der Milchabsonderung, die Zuckerkrankheit, das Defizit gljukoso-6-fosfatdegidrogenasy, die Hämochromatose, sideroblastnoj die Anämien, der Thalassämie, giperoksalurii, oksalose und motschekamennoj die Krankheiten.
Die Anwendung im Laufe der Schwangerschaft und der Milchabsonderung: nur nach der Beratungsstelle mit dem Arzt.


Die Überdosierung:

Die Symptome der Überdosierung: der Schwindel, die allgemeine Schwäche, die Zyanose, die Anregung, die Unruhe, den Muskeltremor, den Verstoß der Atmung, die Übelkeit, das Erbrechen.
Die Behandlung: die Magenspülung, die Bestimmung der Salzabführmittel; die symptomatische Therapie.


Die Bedingungen der Aufbewahrung:

Bei der Temperatur ist es 25 °s höher. An der für die Kinder unzugänglichen Stelle zu bewahren!


Die Bedingungen des Urlaubes:

Ohne Rezept


Die Packung:

Der Spray für die lokale Anwendung der Dosierte.
Nach 25 ml des Präparates (100 Dosen) unterbringen ins Plastikflakon mit der Klappe des dosierenden Effektes im Papppaket mit der Instruktion über die Anwendung.



  • Сайт детского здоровья