DE   EN   ES   FR   IT   PT


Die Scheckhaut


Die Beschreibung:


Die Scheckhaut (vom lateinischen Wort vitium – das Laster + das Suffix–igo = «die lasterhafte Krankheit») – die erworbene chronisch verlaufende Erkrankung der Haut aus der Gruppe der Hautverfärbungen, charakterisiert mit dem Erscheinen auf der Haut depigmentirowannych der Flecke der weißen Farbe, die zur peripherischen Größe geneigt sind, der Verschmelzung infolge der Abwesenheit oder der Senkung des Inhalts des Melanins in der Haut.


Die Gründe die Scheckhaut:


In der Grundlage liegt die Scheckhaut, wie auch der Mehrheit der Verstöße der Pigmentation der Haut, nach Meinung vieler Forscher, den Verstoß der Bildung des normalen Melanins in melanozitach die Häute. Es, kann von einer ganzen Reihe der Gründe seinerseits bedingt sein.

Früher galt am meisten verbreitet und allgemeinanerkannt die infektiöse Theorie der Herkunft der Verstöße des Pigmentaustausches. Es wird angenommen, dass irgendwelche Spezies der bekannten oder unbekannten Viren, in die Haut durchdringend, trägt im Folgenden zum Erscheinen auf ihr der Bereiche exzessiv oder hingegen der ungenügenden Färbung bei. Die Infektion der Hautdecken konnte und als Folge irgendwelcher bakteriellen Infektion, unter dem Einfluß von den Schadstoffen geschehen, die von den krankheitserregenden Bakterien abgeschieden werden. Zur Zeit ist die vorliegende Hypothese abgelehnt, da die gehörigen Beweise nicht gefunden hat. Für heute ist es üblich, zu meinen, dass den meisten Wert in der Entwicklung der Erkrankung die folgenden Faktoren spielen: Die neuropsychischen Emotionen und die Stresse, einige Erkrankungen der infektiösen Herkunft, siringomijelija (die besondere erbliche Rückenmarkkrankheit, in dessen Ergebnis die Innervation der Haut verletzt wird), rücken- suchotka, die verlegte Syphilis, der Erkrankung glistnoj der Natur, des Verstoßes seitens des Funktionierens der Blutdrüsen (der Hauptwert haben die Verwirrungen der Funktionen solcher Drüsen, wie die Hypophyse, die Thyreoidea, die sexuellen Drüsen). Die Scheckhaut kann sich und an jenen Stellen entwickeln, wo die Haut den mechanischen Reizen, zum Beispiel, während des Tragens der Bandagen, der Korsette, der Binden, des Gipses ständig unterworfen ist. Durchaus nicht auf der letzten Stelle stehen verschiedene Verstöße der Tauschprozesse im Organismus, zum Beispiel, das Defizit solcher Elemente, wie das Eisen und das Kupfer, die den genug großen Wert im Mechanismus der Entwicklung der Erkrankung haben.


Die Pathogenese:


Die Erkrankung trägt den erworbenen Charakter, deshalb es ist mit den genetischen Verstößen auf keine Weise verbunden und tatsächlich niemals trifft die Kinder des frühen Alters. Meistens trifft sich die Pathologie bei den erwachsenen Personen, ist bei den Teenagern und den Kindern der älteren Altersgruppen etwas seltener. Es ist die Scheckhaut besonders stark. Zur Zeit hat sich die Anzahl der Fälle der Pathologie, jedoch in Zusammenhang mit dem Effekt der großen Zahl der ungünstigen Umweltfaktoren etwas verringert, sowie ständig stressogennoj die Lagen in der Gesellschaft ist sie doch ziemlich verbreitet.

In der Norm wird die physische Hautfarbe auf Kosten von den besonderen in ihr Struktur eingehenden Käfigen - melanozitow, enthaltend das Pigment das Melanin gewährleistet. In normal melanozitach immer soll der besondere Satz der Fermente enthalten sein, bei deren Hilfe sich andere Substanzen, zum Beispiel, die Aminosäure tirosin, ins angegebene Pigment verwandeln. Melanozity sind in den tiefen Schichten der Haut, in den Stämmen des Haares massenhaft gelegen. Dabei ist es interessant, zu bemerken, dass bei den Menschen mit verschiedener Intensität der Färbung der Hautdecken, zum Beispiel, beim Europäer und dem Neger, die Anzahl melanozitow, enthalten seiend in der Haut, ganz nicht unterschieden wird. Ausgezeichnet nur die Anzahl des Pigmentes, die von ihnen hergestellt wird. In den normalen Bedingungen die Intensität der Färbung der Haut und des Haares beeinflussen genug verschiedene Faktoren: die Erblichkeit, die Zugehörigkeit dieser oder jener Rasse und der Nation, die Dauer des Aufenthaltes in der Sonne im Laufe vom Tag, der Besonderheit des Stoffwechsels des Organismus, seiner Ernährung, das Alter.


Die Symptome die Scheckhaut:


Die Scheckhaut wird davon gezeigt, was auf der Haut des Kranken der rundlichen oder ovalen Form des Flecke, die das Pigment des Melanins entzogen sind erscheinen, die zuerst in der Regel des kleinen Umfanges - 0,2-0,3 cm im Durchmesser. Sie unsprünglich sein können und grösser, im Folgenden wachsen ihre Umfänge. Äußerlich sehen die Flecke die Weißen, der Milchfarbe oder der Farbe des Elfenbeins aus, was charakteristisch ist.

Die Grenze zwischen den Herden der Infektion und der gesunden Haut die Deutliche. Die Kennzeichen ist, was sich auf der Oberfläche der Flecke der Schildchen niemals bildet, und die Flecke werden über der Oberfläche der gesunden Haut niemals erhöht, die auf dem Gebiet der Flecke des Pigmentes entzogen ist. Jedoch wenn genau zu betrachten, so kann erscheinen, dass das Pigment wie zu den Rändern der Herde versetzt ist, da die Haut intensiv hier gefärbt ist.

Manchmal erscheinen bei einigen Patientinnen innerhalb der Flecke die Scheckhaut die kleineren Flecke der verstärkten Pigmentation der Haut. Wie noch höher, gleich am Anfang der Entwicklung des Fleckes bei die Scheckhaut die kleinen Umfänge haben. Dann beginnen sie nach den Rändern, zu wachsen, werden grösser, manchmal verbinden sich infolge der Größe mit den nahegelegenen Flecken, obrasuja die grösseren Herde der falschen Umrisse. Dabei bleibt nach den Rändern des Herdes das selbe Kennzeichen - die Verstärkung der Färbung der Haut erhalten. Oft übernimmt der Herd der Infektion mit der Zeit die einfach riesenhaften Umfänge: er kann das ganze Gebiet der Gesässbacke, den ganzen Bauch, den ganzen Rücken einnehmen. Manchmal ergreift die Infektion die ganze Haut des Körpers, aber es kommt äußerst selten vor.

Die Infektion bei der Erkrankung unterscheidet sich durch irgendwelche beliebte Lokalisation nicht, es kann sich an einer ganz beliebigen Stelle, einschließlich auf den Augenbrauen, auf den Geschlechtsorganen, auf der behaarten Kopfhaut befinden. Am meisten zeigen sich oft die Herde auf den äusserlichen Geschlechtsorganen, dass nicht selten für die Erscheinungsformen der Infektionen, die vom sexuellen Weg übergeben werden, auf dem Rücken der Hände, faltig zwischen den Gesässbacken falsch übernehmen. Bei einigen Patientinnen die Hauterscheinungsformen sehen witili. eigentümlich aus: die kleinen Bereiche der Depigmentierung werden mit den Bereichen der normalen Haut abgewechselt, dass ihr die bunte Spezies insgesamt gibt.

Das Haar in der Zone der Infektion der Haut wird obeszwetschennymi. Keine subjektiven Empfindungen dabei der Patientin erprobt, die Klagen legt nicht vor, hinter der Hilfe an die Heilinstitutionen wendet sich nicht. Einige Forscher haben in die letzten Jahre an den Tag gebracht, dass die Haut in der Zone der Flecke die Scheckhaut sehr sensorisch gegen den Effekt der Sonnenstrahlen, des besonders ultravioletten Spektrums ist.

In der Zone der Infektion wird die Funktion potowych der Drüsen wesentlich verletzt, was zum Verstoß der Absonderung des Schweißes bringt. Bei der Bestrahlung von den ultravioletten Strahlen die Haut auf dem Gebiet der Flecke erwirbt die Scheckhaut der Bräunung niemals, während die den Fleck umgebenden Bereiche der Hyperpigmentierung noch mehr dunkeln. Es gibt solche Stellen, auf die sich die Scheckhaut niemals entwickelt sind Schleimhäute, der Handfläche und der Sohle. Bei einigen Patientinnen geschieht die Entwicklung der Erkrankung eigentümlich: erstens erscheint auf dem Gebiet des zukünftigen Herdes der Fleck der Rötung der Haut, dann auf dieser Stelle verlieren die Hautdecken die Färbung. Oft trifft die Scheckhaut die Haut des Kranken nicht isolirowanno, und wird mit solchen Erkrankungen kombiniert, wie sklerodermija, porfirinowaja die Krankheit, gnesdnaja die Kahlköpfigkeit, newus Satte., die weiße Hautatrophie usw. die Spezifischen Merkmale die Abwesenheit der Abschuppung und der Hautatrophie auf dem Gebiet der Herde der Infektion bei einer beliebigen Form der Erkrankung sind.

Die Scheckhaut verläuft chronisch immer, gibt der durchgeführten Therapie genug kompliziert nach. Wie schon bezeichnet wurde, fängt der Prozess mit klein und meistens des auf der Haut unmerklichen Fleckchens an. Im Folgenden wächst dieses Fleckchen in den Umfängen. Es erscheinen die neuen Herde der Infektion auf anderen Gebieten des Körpers, wobei dieser Prozess langsam allmählich geschieht kann die langen Monate und sogar die Jahre dauern. Manchmal hört die Erkrankung nicht auf, sich bis zum Lebensende des Kranken zu entwickeln. In der Literatur sind die Fälle, wenn die Erkrankung selbständig ging, ohne entsprechende Therapie beschrieben, aber es kommt äußerst selten vor, meistens gibt die Scheckhaut keinen Methoden der Behandlung hartnäckig nach.

Wenn soskoby, genommen mit der Stelle der Herde der Infektion unter dem Mikroskop zu betrachten, so zeigt es sich, dass in solcher Haut das Pigment das Melanin vollständig fehlt. Gleichzeitig findet sich im Material, das von den Rändern des Herdes genommen ist, der Inhalt selbst melanozitow und des Pigmentes in ihnen in den sehr großen, übermäßigen Anzahlen. Dabei kann man in allen Schichten der Haut auf dem Gebiet des Herdes die entzündlichen Erscheinungen an den Tag bringen, die, offenbar, größtenteils von den allergischen Reaktionen bedingt sind.

Появление пятен витилиго в ответ на трение или давление на кожу

Das Erscheinen der Flecke die Scheckhaut als Antwort auf die Reibung oder den Blutdruck auf die Haut


Die Behandlung die Scheckhaut:


Die Krankheit die Scheckhaut der Behandlung gibt schlecht nach, deshalb fordert die eigenartige Geduld, wie vom Arzt, als auch vom Kranken.
Den Patientinnen die Scheckhaut empfehlen die Aufnahme der Vitamine - der Askorbinsäure, des Thiamins (В1), riboflawina (В2), pantotenowoj und ein Paar-aminobensojnoj Aciden. Es ist die Bestimmung der großen Dosen der Askorbinsäure, die den regulierenden Einfluss auf pigmentoobrasowanije leistet vorgeführt. Unbedingt, es ist die Anwendung der Salze des Kupfers und des Eisens zweckmässig. Das Sulfat des Kupfers kann in Form von 1 % der Lösung in den Tropfen nach dem Essen ernannt sein. In einer Reihe von den Fällen erfolgreich hat sich die Methode der Elektrophorese 0,5 % der Lösung sernokisloj des Kupfers auf depigmentirowannyje die Bereiche der Haut erwiesen.
Auch verwenden die Präparate, die die Lichtsensibilität erhöhen, in der Kombination mit der puwa-Therapie (die Bestrahlung vom ultravioletten Licht). Die Präparate, die die Lichtsensibilität erhöhen: beroksan, puwalen, metoksalen, oksoralen, lamadin, ammifurin, meladinin, psoralen, psoberan. Die Präparate werden in Form von den Tabletten, den alkoholischen Lösungen für die äusserliche Anwendung, der Salben ausgegeben. Das Vorhandensein der Gegenanzeigen für die puwa-Therapie: die Schwangerschaft, die Malignome, die erhöhte Strahlenempfindlichkeit, der Erkrankung des Magens, der Leber, der Nieren, des kardiovaskulären Systems, des Blutes, das Alter bis zu 5 Jahren ist als 60 Jahre eben älterer.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung die Scheckhaut:

  • Препарат Меланин.

    Das Melanin

    Dermatotropnoje, das Fotoschutzmittel.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Аммифурин.

    Ammifurin

    Die Dermatologitscheski Mittel.

    Geschlossene AG "Farmzentr Wilar” Russland


Man braucht, wnimenije zu wenden:



  • Сайт детского здоровья