DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Gynäkologie Der Fremdkörper matki

Der Fremdkörper matki


Die Beschreibung:


Der Fremdkörper matki – das Vorhandensein des artfremden Gegenstandes in der Höhle oder der Gebärmutterwand, begleitet vom Komplex der pathologischen Verstöße. Die Fremdkörper matki können sich von den Blutungen, der langdauernden Endometritis, piometroj, dem Schmerzsyndrom, der nochmaligen Unfruchtbarkeit zeigen. Stellen sich die Fremdkörper matki mit Hilfe USI, gisteroskopii, der Sondierung heraus. Die Abtragung der Fremdkörper matki kann im Prozess gisteroskopii, der Abrasion der Höhle matki, laparoskopii erzeugt werden; für die erschwerten Fälle kann die Hysterektomie gefordert werden.
In der Höhle matki findet sich das Vorhandensein der frei liegenden oder eingewachsenen intrauterinen Kontrazeptiven und ihrer Bereiche (der Fäden, der Plastikträger, metallisch ob@lomkow), operativ ligatur, der Knochenfragmente der Frucht nicht selten. Manchmal werden geratend in matku die Fremdkörper auch eine lange Zeit verkapselt zeigen sich nicht. In anderen Fällen können die Fremdkörper bei der Kürzung der Muskeln den Platz wechseln, die Perforation der Gebärmutterwand herbeirufen und, in die Bauchhöhle oder retroperitonealnoje der Raum migrieren. Die Verseuchung der Fremdkörper matki ruft den chronisch laufenden entzündlichen Prozess herbei, der nicht der floriden Therapie nachgibt.
Das Problem des Entdeckens und der Abtragung der Fremdkörper matki in der klinischen Gynäkologie hat die Aktualität in Zusammenhang mit der Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer breiten Palette der gefährlichen Komplikationen.


Die Symptome des Fremdkörpers matki:


Klinitscheski zeigen sich die Fremdkörper matki von den Veränderungen menstrualnoj die Funktionen - menorragijami, metrorragijami, krowjanistymi von den Absonderungen gewöhnlich. Im Falle des langdauernden Verbleibs in matke rufen die Fremdkörper die langdauernde Endometritis, die nochmalige Unfruchtbarkeit, manchmal – die Entwicklung piometry herbei. Das Vorhandensein der Fragmente der Seestreitkräfte kann asymptomatisch sein.
Das Erscheinen des Schmerzsyndroms bezeichnet auf die Perforation der Gebärmutterwand von den Bereichen der Seestreitkräfte in der Regel und kann zur weiteren Migration der Gegenstände und den Traumen der benachbarten Organe bringen. Per±forazija die Gebärmutterwände kann teilweise (sein die Seestreitkräfte dringt sich in miometri) und voll (die Seestreitkräfte vollständig ein oder es erweist sich aus dem Rahmen der Gebärmutterwand sozusagen). Bei der Migration der Fremdkörper aus matki können sie sich auf dem Gebiet des Omentums, rektossigmoidnogo des Winkels, der Harnblase, appendikuljarnogo des Schößlings, der Anhängsel matki, des Retroperitonealraumes, in blind oder dem Dünndarm herausstellen.
Die Knochenreste der Frucht meistens stellen sich bei den Patientinnen, die anlässlich der langdauernden Endometritis nachgeprüft werden, der Verstöße des Menstruationszyklus, der nochmaligen Unfruchtbarkeit zufällig heraus. In der Anamnese bei der vorliegenden Kategorie der Frauen zeigt sich die Unterbrechung der Schwangerschaft die Frist 13-14 und mehr der Wochen in der Regel erschwert von der Blutung und der nochmaligen Abrasion der Höhle matki.
Lawsanowyje oder zeigen sich die Seidenligaturen bei den Patientinnen mit der Endometritis, piometroj, verlegt akuscherskimi oder den gynäkologischen Interventionen (der Kaiserschnitt, konservativ miomektomija u.a.) gewöhnlich. In diesem Zusammenhang beunruhigen der Patientinnen eiterig bleiche, die nochmalige Unfruchtbarkeit.


Die Diagnostik:


Eine Hauptmethode des Entdeckens des Fremdkörpers matki, über den heute die Gynäkologie verfügt, ist gisteroskopija. Die übrigen Instrumentalforschungen (die Besichtigung auf dem Sessel, die Sondierung, USI, laparoskopija) haben den Hilfswert.
Bei der Durchführung der gynäkologischen Forschung kann der Fremdkörper in matke mit Hilfe der Sonde aufgedeckt sein. Ein Mangel der Sondierung ist die Unmöglichkeit der Bestimmung des genauen Verbleibs des Gegenstandes, seines Charakters, der Form und der Größe, der Beziehung zu den Gebärmutterwänden und den benachbarten Organen.
Die Durchführung transvaginal oder transabdominal USI ist für das Entdecken der intrauterinen Kontrazeptiven informativer. Die Fragmente der Seestreitkräfte in Form von den Zonen erhöht echogennosti können sich unmittelbar in der Höhle matki oder in der Tiefe miometrija herausstellen. Der Bande-Diagnostiken der Knochenleichname und ligatur in der Höhle matki ist und maloinformatiwna erschwert.
Das Gisteroskopitscheski Bild hängt vom Charakter des Fremdkörpers matki ab. Sich langdauernd befindend in matke können die Fremdkörper mit dem Endometrium, intrauterin sinechijami abgedeckt werden, von den Salzen, sowie proleschni in der Gebärmutterwand zu bilden. Mit der Hilfe gisteroskopii ist die Bestimmung der Lokalisation des Fremdkörpers matki und die Durchführung seiner gezielten Abtragung möglich.
Die bakteriologische Forschung des Pinselstriches lässt zu, adäquat antibiotikoterapiju auszuwählen, auf der Sensibilität der Mikroflora zum Präparat gegründet worden.
Die Fremdkörper, die in der Bauchhöhle frei liegen, stellen sich bei überblicks- rentgenografii heraus.


Die Behandlung des Fremdkörpers matki:


Liegend in der Höhle matki können die fremdartigen Gegenstände durch den Ductus gisterokopa endoskopitscheskimi von den Instrumenten gezielt ausgenommen sein. Es ist nicht empfehlenswert, die Fremdkörper matki blindlings auszunehmen, da solche Versuche zur Fragmentation und der Entstellung der artfremden Gegenstände, sowie der Verwundung der Gebärmutterwand bringen können.
Beim Entdecken der Teil- oder vollen Perforation der Gebärmutterwand gisteroskopija wird mit der Durchführung laparoskopii vereint.
Im Falle des Hineinwachsens der Fremdkörper wegen der Tiefe des Endometriums ist die Abrasion der Höhle matki mit der Abtragung der aufgedeckten Fragmente vorgeführt. Manchmal laufen für die Extraktion der Fremdkörper kolpogisterotomii – tschreswlagalischtschnomu der Durchtrennung matki herbei.
In den Situationen, wenn die Fremdkörper matki die Grenzen überschreiten, dringen in die benachbarten Organe oder die Bauchhöhle durch wird laparotomija mit der Revision der interessierten Organe erzeugt.
Wenn das Vorhandensein des Fremdkörpers in matke von der Perforation und der massiven Infektion erschwert wurde, kann die Hysterektomie gefordert werden. In der Nachoperationsperiode wird die antimikrobische Behandlung durchgeführt.
Die Prophylaxe des Verbleibs der Fremdkörper in matke besteht in der sorgfältigen Kontrolle über den Zustand der Höhle matki nach der Abtragung der Seestreitkräfte, der Durchführung der Aborte, der gynäkologischen Operationen.




  • Сайт детского здоровья