DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Gynäkologie Die Atresie des Gebärmutterhalskanales

Die Atresie des Gebärmutterhalskanales


Die Beschreibung:


Die Atresie des Gebärmutterhalskanales ist eine Abwesenheit der Menstruation infolge der traumatischen intrauterinen Manipulationen, der Abrasion, bei denen die Basalmembran endozerwiksa beschädigt wird.


Die Gründe der Atresie des Gebärmutterhalskanales:


Die vorliegende Form der Amenorrhoe entsteht nach den Aborten, den Abrasionen, der Elektrokonisation schejki matki.
Infolge des Traumas wird die Schleimhaut des Gebärmutterhalskanales bis zur Basalmembran zerstört, es werden die Faktoren der Adhäsion aktiviert, was zu spajetschnomu dem Prozess bringt. Die Frequenz der vorliegenden Form der Amenorrhoe bildet etwa 5–7 % in der Struktur der nochmaligen Amenorrhoe.


Die Symptome der Atresie des Gebärmutterhalskanales:


Das Krankenbild wird mit der Abwesenheit der Menstruation nach den Chirurgieeingriffen, obengenannt charakterisiert. Das wichtige Symptom — die zyklischen Schmerzen infolge des Verstoßes des Abflusses menstrualnoj des Blutes.
Die Diagnose stellen aufgrund der Anamnese (der vorangehende Abort usw.), des Krankenbildes und der Befunde USI, erzeugt bei den Schmerzen, wenn die Erweiterung der Höhle matki und das Ansammeln in ihr die Liquore (gematometra an den Tag bringen) fest. Die hormonalen Forschungen neinformatiwny, da die Funktion der Eierstöcke nicht verletzt ist. Die Proben mit den Gestagenen, estrogenami und den Gestagenen negativ, was auf matotschnyj den Stand der Infektion des fertilen Systems bezeichnet.


Die Behandlung der Atresie des Gebärmutterhalskanales:


Die Wiederherstellung der Passierbarkeit des Gebärmutterhalskanales bei der Sondierung kann man ambulatorno nur bei der termingemäßen Diagnostik durchführen. Bei der Dauer der Amenorrhoe mehr 6–12 mes ist gisteroresektoskopija vorgeführt.




  • Сайт детского здоровья