DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Medikamente Das virustötende Präparat. Sowiraks der Tablette

Sowiraks die Tabletten

Препарат Зовиракс таблетки. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания


Der Produzent: Glaxo Operetaions UK Limited (Glakso Operejschns JUK Mit beschränkter Haftung) Großbritannien

Die Kode des Fernsprechamtes: J05AB01

Die Form der Ausgabe: die Festen medikamentösen Formen. Die Tabletten.

Die Aussagen zur Anwendung: Der genitale Herpes. Der umgürtende Herpes (entziehe). Das Chickenpox (Wetrjanka).


Die allgemeinen Charakteristiken. Der Bestand:

Die Tabletten die Weißen, rund, dwojakowypuklyje, mit der Aufschrift "GXCL3" einerseits.

Die geltende Substanz: aziklowir 200 Milligramme

Die Hilfssubstanzen: die Laktosen das Monohydrat, des Natriums des Amylums glikolat, powidon К30, des Magnesiums stearat, die Zellulose mikrokristallinisch.




Die pharmakologischen Eigenschaften:

Das virustötende Präparat, das synthetische Analogon purinowogo nukleosida, die die Fähigkeit ingibirowat in vitro und in vivo die Replikation der Viren Herpes simplex als 1 und 2, des Virus Varicella zoster, des Virus Epschtejna-Barra (EBV) und zitomegalowirussa (CMV) verfügt. In der Kultur der Käfige aziklowir verfügt über die am meisten geäusserte virustötende Aktivität in Bezug auf Herpes simplex als 1, weiter folgen zur Abnahme der Aktivität: Herpes simplex als 2, Varicella zoster, EBV und CMV.

Der Effekt aziklowira auf die Viren hat wyssokoisbiratelnyj den Charakter. Aziklowir ist kein Substrat für das Ferment timidinkinasy der nicht infizierten Käfige, deshalb er ist für die Käfige der Säugetiere schadstoffarm. Timidinkinasa der Käfige, die von den Viren Herpes simplex als 1 und 2, Varicella zoster infiziert sind, EBV und CMV, wandelt aziklowir in aziklowira das Monophosphat - das Analogon nukleosida um, der dann sich in difosfat und trifosfat unter dem Einfluß von den Zellfermenten konsequent verwandelt. Die Einlagerung aziklowira trifosfata in die Kette von Virus-DNS und den nachfolgenden Abhang der Kette sperren die weitere Replikation von Virus-DNS.

Bei den Patienten mit dem geäusserten Immunitätsdefekt können die langdauernden oder nochmaligen Kurse der Therapie aziklowirom zur Bildung resistentnych der Stämme bringen, und deshalb kann die Weiterbehandlung aziklowirom nicht effektiv sein. Bei der Mehrheit der abgeschiedenen Stämme mit der herabgesetzten Sensibilität zu aziklowiru wurde der verhältnismäßig niedrige Inhalt virus- timidinkinasy, den Verstoß der Struktur virus- timidinkinasy oder des Kornberg-Enzyms bemerkt. Die Wirkung aziklowira auf die Stämme des Virus Herpes simplex in vitro kann zur Bildung weniger sensorisch gegen ihn der Stämme auch bringen. Es ist die Korrelation zwischen der Sensibilität der Stämme des Virus Herpes simplex zu aziklowiru in vitro und der klinischen Effektivität des Präparates nicht bestimmt.

 

Die Pharmakokinetik. Die Resorption

Bei der Aufnahme peroral aziklowir nur wird aus dem Darmkanal teilweise absorbiert. Bei der Aufnahme die 200 Milligramme aziklowira jede 4 tsch mittler CSSmax im Plasma bildete 3.1 mkmol (0.7 mkg/ml), und mittler CSSmin - 1.8 mkmol (0.4 mkg/ml). Bei der Aufnahme die 400 Milligramme und 800 Milligramme aziklowira jede 4 Stunden CSSmax bildete 5.3 mkmol (1.2 mkg/ml) und 8 mkmol (1.8 mkg/ml) entsprechend, a mittler CSSmin - 2.7 mkmol (0.6 mkg/ml) und 4 mkmol (0.9 mkg/ml) entsprechend.

Die Verteilung

Die Konzentration aziklowira in spinnomosgowoj bildet die Liquore ungefähr 50 % von seiner Plasmakonzentration. Aziklowir in der unbedeutenden Stufe (9-33 %) verbindet sich mit den Plasmaeiweissen des Blutes.

Der Metabolismus und die Aufzucht

Wesentlich metabolitom aziklowira ist 9-karboksimetoksi-metilguanin, auf dessen Lappen es im Urin daneben 10-15 % von der eingeleiteten Dosis des Präparates fällt.

T1/2 Bildet 2.5-3.3 Uhr der Große Bereich des Präparates wird von den Nieren in der nicht geänderten Spezies herausgeführt. Die renale Klärfunktion aziklowira übertritt die Klärfunktion des Kreatinins wesentlich, was von der Aufzucht aziklowira nicht nur mittels der Glomerularfiltration, sondern auch kanalzewoj die Sekretion zeugt. Bei der Bestimmung aziklowira durch 1 tsch nach der Aufnahme 1 g probenezida T1/2 und AUC nahmen auf 18 und 40 % entsprechend zu.

Die Pharmakokinetik für die besonderen klinischen Fälle

Bei den Patienten mit der langdauernden renalen Mangelhaftigkeit T1/2 aziklowira bildete durchschnittlich 19.5 tsch; bei der Durchführung der Hämodialyse in 5.7 Uhr, und sank die Konzentration aziklowira im Plasma ungefähr auf 60 %.

Bei den älteren Leuten sinkt die Klärfunktion aziklowira parallel mit der Senkung der Klärfunktion des Kreatinins mit zunehmendem Alter, jedoch ändert sich T1/2 aziklowira unbedeutend.

Bei der gleichzeitigen Einführung aziklowira und sidowudina den WITSCH-INFIZIERTEN Patienten änderten sich die pharmakokinetischen Charakteristiken beider Präparate tatsächlich nicht.


Die Aussagen zur Anwendung:

— Die Behandlung der Infektionen der Haut und der Schleimhäute, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, einschließlich primären und rezidiwirujuschtschi den genitalen Herpes herbeigerufen sind;

— Die Prophylaxe der Rückfälle der Infektionen, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, bei den Patienten mit normalen immunnnym vom Status herbeigerufen sind;

— Die Prophylaxe der Infektionen, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, bei den Patienten mit dem Immunitätsdefekt herbeigerufen sind;

— Die Behandlung der Infektionen, die vom Virus Varicella zoster herbeigerufen sind (des Chickenpox und des umgürtenden Herpeses);

— Die Behandlung der Patienten mit dem schweren Immunitätsdefekt, hauptsächlich mit der witsch-Infektion (die Zahl der Käfige CD4 + <200/mkl), mit den frühen klinischen Erscheinungsformen der witsch-Infektion und mit dem entfalteten Krankenbild das AIDS), verlegend die Transplantation des Knochenmarkes.


Die Weise der Anwendung und der Dosis:

Vom Erwachsenen für die Behandlung der Infektionen, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, von die Dosis empfohlenem Sowiraksa herbeigerufen sind bildet 200 Milligramme 5 Male / jede 4 tsch (mit Ausnahme der Periode des nächtlichen Traumes). Gewöhnlich bildet die Kur 5 Tage, aber kann bei den schweren primären Infektionen verlängert sein.

Beim geäusserten Immunitätsdefekt (zum Beispiel, nach der Transplantation des Knochenmarkes) sein peroral vergrössert oder beim Verstoß der Absorption aus dem Darmkanal kann die Dosis Sowiraksa für die Aufnahme bis zu 400 Milligramme 5 Male / die Behandlung man muss möglichst früh nach dem Entstehen der Infektion beginnen; bei den Rückfällen ist es das Präparat empfehlenswert, schon in prodromalnom die Periode oder beim Erscheinen der ersten Elemente der Blüte ernennen.

Für die Prophylaxe der Rückfälle der Infektionen, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, bei den Patienten mit dem normalen Immunstat die empfohlene Dosis Sowiraksa herbeigerufen sind bildet 200 Milligramme 4 (jede 6). Vielen Patienten passt das bequemere Schema der Therapie: auf 400 Milligrammen 2 (jede 12). In einer Reihe von den Fällen erweisen sich ergebnisreich die niedrigeren Dosen Sowiraksa: auf 200 Milligrammen 3 (jede 8) oder 2 (jede 12). Die Behandlung ist nötig es von Sowiraksom periodisch am 6-12 mes für die Aufspürung der möglichen Veränderungen im Ablauf der Erkrankung zu intermittieren.

Für die Prophylaxe des Entstehens der Infektionen, die vom Virus Herpes simplex als 1 und 2, bei den Patienten mit dem Immunitätsdefekt die empfohlene Dosis Sowiraksa herbeigerufen werden bildet 200 Milligramme 4 (jede 6). Bei dem geäusserten Immunitätsdefekt (zum Beispiel, nach der Transplantation des Knochenmarkes) peroral vergrössert sein oder beim Verstoß der Absorption aus dem Darmkanal kann die Dosis Sowiraksa für die Aufnahme bis zu 400 Milligramme 5 Male / klärt sich die Dauer des prophylaktischen Kurses der Therapie von der Periodendauer der Existenz des Risikos der Verseuchung.

Für die Behandlung des Chickenpox und des umgürtenden Herpeses bildet die empfohlene Dosis Sowiraksa 800 Milligramme 5 Male/, das Präparat übernehmen jede 4 tsch, mit Ausnahme der Periode des nächtlichen Traumes. Die Kur bildet 7 Tage.

Das Präparat ist nötig es möglichst früh nach dem Anfang der Infektion zu ernennen, da in diesem Fall die Behandlung ergebnisreicher ist.

Für die Behandlung der Patienten mit dem geäusserten Immunitätsdefekt bildet die empfohlene Dosis Sowiraksa 800 Milligramme 4 (jede 6).

Den Patienten, die die Transplantation des Knochenmarkes verlegten, vor der Bestimmung zu Sowiraksa ist es peroral empfehlenswert, den Kurs w/w die Therapien aziklowirom im Laufe von 1 Monat Bei der Durchführung der klinischen Forschungen die maximale Dauer der Kur der Empfänger des Transplantates des Knochenmarkes gewöhnlich durchzuführen bildete 6 mes (mit 1. bis den 7. Monat nach der Transplantation). Bei den Patienten mit dem entfalteten Krankenbild der witsch-Infektion bildete die Kur von Sowiraksom 12 mes, es gibt die Gründungen jedoch, zu meinen, dass bei solchen Patienten die langwierigeren Kurse der Therapie ergebnisreich sein können.

Die Behandlung und die Prophylaxe der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen sind, bei den Kindern mit dem Immunitätsdefekt im Alter von 2 Jahren ist - solche Dosen, wie für die Erwachsenen eben älterer; ist 2 Jahre - die Hälfte der Erwachsenendosis im Alter jüngerer.

Für die Behandlung des Chickenpox den Kindern ist 6 Jahre das Präparat älterer ernennen in der Einzeldosis die 800 Milligramme; von 2 bis zu 6 Jahren - 400 Milligramme; ist 2 Jahre - 200 Milligramme jüngerer. Die Vielfachheit der Aufnahme 4 ist die Einzeldosis genauer man kann ausgehend von 20 Milligramme/kg der Masse des Körpers (aber nicht mehr als 800 Milligramme) bestimmen. Die Kur bildet 5 Tage.

Die Befunde über die Anwendung Sowiraksa für die Prophylaxe der Rückfälle der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen sind, und fehlen bei der Behandlung des umgürtenden Herpeses bei den Kindern mit den normalen Kennziffern der Immunität.

Laut den vorhandenen sehr begrenzten Angaben für die Behandlung der Kinder ist 2 Jahre mit dem geäusserten Immunitätsdefekt älterer man kann solche Dosen Sowiraksa, wie für die Behandlung der Erwachsenen verwenden.

Bei der Bestimmung zu Sowiraksa ist nötig es den Patienten fortgeschrittenen Alters die Möglichkeit der Senkung der Klärfunktion aziklowira parallel mit der Senkung der Klärfunktion des Kreatinins zu berücksichtigen. Bei Vorhandensein von den Merkmalen der renalen Mangelhaftigkeit muss man die Senkung der Dosis Sowiraksa regeln. Die Patienten fortgeschrittenen Alters sollen die ausreichende Anzahl des Liquores auf dem Hintergrund der Aufnahme Sowiraksa peroral in den hohen Dosen bekommen.

Bei den Patienten mit der renalen Mangelhaftigkeit bringt die Aufnahme aziklowira peroral in den empfohlenen Dosen zwecks der Behandlung und der Prophylaxe der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen werden, zu kumuljazii das Präparat bis zu den Konzentrationen nicht, die die bestimmten sicheren Stände übertreten. Jedoch werden bei den Patienten mit KK weniger empfohlen, 10 ml/Minen die Dosis Sowiraksa bis zu 200 Milligramme 2 (jede 12) zu verringern. Für die Behandlung des Chickenpox, des umgürtenden Herpeses, sowie für die Behandlung der Patienten mit dem geäusserten Immunitätsdefekt bei KK weniger 10 ml/Minen bilden die empfohlenen Dosen Sowiraksa 800 Milligramme 2 jede 12 tsch; bei KK 10-25 ml/Minen die 800 Milligramme jede 3 8 Uhr

Sowiraks die Tabletten kann man während des Essens übernehmen, da die Aufnahme der Nahrung in bedeutendem Grade seine Absorption nicht verletzt. Die Tabletten ist nötig es sapiwat vom vollen Glas des Wassers.


Die Besonderheiten der Anwendung:

Die Patienten, die Sowiraks in den hohen Dosen nehmen, sollen die ausreichende Anzahl des Liquores bekommen.


Die nebensächlichen Effekte:

Seitens des Verdauungssystems: die Übelkeit, das Erbrechen, die Diarrhöe, die Leibschmerzen; selten - die umkehrbare Erhöhung des Standes des Bilirubins und der Aktivität petschenotschnych der Fermente.

Seitens des Systems krowetworenija: sehr selten - die Anämie, der Felty-Syndrom, der Blutplättchenmangel.

Von der Seite her motschewydelitelnoj die Systeme: selten - die Erhöhung des Standes des Harnstoffes und des Kreatinins im Blut; sehr selten - die scharfe renale Mangelhaftigkeit.

Seitens ZNS: die Kephalgie; selten - umkehrbar newrologitscheskije die Verstöße, solche, wie der Schwindel, die Verwickeltheit des Bewusstseins, die Halluzination, die Schläfrigkeit, die Konvulsion, des Klumpens. Gewöhnlich wurden diese Nebeneffekte bei den Patienten mit der renalen Mangelhaftigkeit beobachtet, die das Präparat in den Dosen übernahmen, die die Empfohlenen übertreten.

Die allergischen Reaktionen: die Blüte, die Fotosensibilisation, das Nesselfieber, das Jucken; selten - die Atemnot, das angioneurotische Ödem, die Anaphylaxie.

Die Übrigen: die schnelle Ermüdbarkeit; selten - der schnelle diffuse Haarausfall. Da solcher Typ der Alopecia bei verschiedenen Erkrankungen und bei der Therapie von vielen medikamentösen Mitteln beobachtet wird, ist ihre Verbindung mit der Aufnahme aziklowira nicht bestimmt.

Bei den Patienten, die antiretrowirusnyje die Präparate bekamen, die zusätzliche Einnahme Sowiraksa rief die bedeutsame Verstärkung der toxischen Effekte nicht herbei.


Die Zusammenwirkung mit anderen medikamentösen Mitteln:

Klinitscheski der bedeutsamen Zusammenwirkungen Sowiraksa mit anderen medikamentösen Präparaten wurde nicht bemerkt.

Die Blocker der Kalciumductus und zimetidin vergrössern AUC aziklowira und verringern seine renale Klärfunktion (der Korrektion des Regimes des Dosierens Sowiraksa ist es nicht erforderlich).

Bei der gleichzeitigen Anwendung Sowiraksa mit den Präparaten, die mittels floriden kanalzewoj den Sekretionen herausgeführt werden, ist die Erhöhung der Konzentration der Aktionsstoffe oder ihrer metabolitow im Plasma (möglich es ist die Vorsicht bei der Bestimmung solcher Kombinationen notwendig).

Die kombinierte Anwendung aziklowira und mikofenolata mofenila, des Immunodepressanten, der bei der Transplantation der Organe verwendet wird, bringt zur Erhöhung der Kennziffer AUC aziklowira und inaktiv metabolita mikofenolata mofenila.


Die Gegenanzeigen:

— Die erhöhte Sensibilität zu aziklowiru oder walaziklowiru.

Mit der Vorsicht ernennen bei der Dehydratisierung und der renalen Mangelhaftigkeit.

Die Anwendung des Präparates SOWIRAKSj der Tablette bei der Schwangerschaft und dem Füttern von der Brust
Die Bestimmung zu Sowiraksa fordert bei der Schwangerschaft und im Laufe der Milchabsonderung (der Frauenmilchernährung) die Vorsicht und es ist nur nach der Einschätzung des vermuteten Nutzens für die Mutter und des potentiellen Risikos für die Frucht und des Kindes möglich.

Es ist die Erhöhungen der Zahl der angeborenen Defekte bei den Kindern nicht enthüllt, deren Mütter Sowiraks während der Schwangerschaft, im Vergleich zur allgemeinen Population bekamen.

Nach der Aufnahme Sowiraksa peroral in der Dosis die 200 Milligramme 5 Male / aziklowir klärte sich in der Brustmilch in den Konzentrationen, die 0.6-4.1 % von den Plasmakonzentrationen bilden. Bei solchen Konzentrationen in der Brustmilch können die Kinder, die sich auf der Frauenmilchernährung befinden, aziklowir in der Dosis bis zu 300 mkg/kg / bekommen

Die Anwendung bei den Verstößen der Nierenfunktion
Bei den Patienten mit der renalen Mangelhaftigkeit bringt die Aufnahme aziklowira peroral in den empfohlenen Dosen zwecks der Behandlung und der Prophylaxe der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen werden, zu kumuljazii das Präparat bis zu den Konzentrationen nicht, die die bestimmten sicheren Stände übertreten. Jedoch werden bei den Patienten mit KK weniger empfohlen, 10 ml/Minen die Dosis Sowiraksa bis zu 200 Milligramme 2 (jede 12) zu verringern. Für die Behandlung des Chickenpox, des umgürtenden Herpeses, sowie für die Behandlung der Patienten mit dem geäusserten Immunitätsdefekt bei KK weniger 10 ml/Minen bilden die empfohlenen Dosen Sowiraksa 800 Milligramme 2 jede 12 tsch; bei KK 10-25 ml/Minen die 800 Milligramme jede 3 8 Uhr

Die Anwendung bei den bejahrten Patienten
Die Patienten fortgeschrittenen Alters sollen die ausreichende Anzahl des Liquores auf dem Hintergrund der Aufnahme Sowiraksa peroral in den hohen Dosen bekommen.

Die Anwendung bei den Kindern
Die Behandlung und die Prophylaxe der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen sind, bei den Kindern mit dem Immunitätsdefekt im Alter von 2 Jahren ist - solche Dosen, wie für die Erwachsenen eben älterer; ist 2 Jahre - die Hälfte der Erwachsenendosis im Alter jüngerer.

Für die Behandlung des Chickenpox den Kindern ist 6 Jahre das Präparat älterer ernennen in der Einzeldosis die 800 Milligramme; von 2 bis zu 6 Jahren - 400 Milligramme; ist 2 Jahre - 200 Milligramme jüngerer. Die Vielfachheit der Aufnahme 4 ist die Einzeldosis genauer man kann ausgehend von 20 Milligramme/kg der Masse des Körpers (aber nicht mehr als 800 Milligramme) bestimmen. Die Kur bildet 5 Tage.

Die Befunde über die Anwendung Sowiraksa für die Prophylaxe der Rückfälle der Infektionen, die von den Viren Herpes simplex herbeigerufen sind, und fehlen bei der Behandlung des umgürtenden Herpeses bei den Kindern mit den normalen Kennziffern der Immunität.

Laut den vorhandenen sehr begrenzten Angaben für die Behandlung der Kinder ist 2 Jahre swyraschennym vom Immunitätsdefekt älterer man ist möglich, solche Dosen Sowiraksa, wie für die Behandlung der Erwachsenen zu verwenden.


Die Überdosierung:

Bei der zufälligen einmaligen Aufnahme aziklowira peroral in den Dosen bis zu 20 g sind die toxischen Effekte nicht registriert.

Die Symptome: die Verstöße seitens SCHKT (die Übelkeit, das Erbrechen) und newrologitscheskije die Verstöße (die Kephalgie und die Verwickeltheit des Bewusstseins); manchmal - die Atemnot, die Diarrhöe, den Verstoß der Nierenfunktion, letargija, die Konvulsion, des Klumpens.

Die Behandlung: die sorgfältige medizinische Beobachtung zwecks der Aufspürung der möglichen Symptome der Intoxikation. Es ist die Anwendung der Hämodialyse möglich.


Die Bedingungen der Aufbewahrung:

Die Liste B.Preparats ist nötig es an der trockenen für die Kinder unzugänglichen Stelle zu bewahren, bei der Temperatur ist es 25°С höher. Cрок der Tauglichkeit – 5 Jahre.


Die Bedingungen des Urlaubes:

Nach dem Rezept


Die Packung:

5 - die Packung jatschejkowyje umriss- (5) - das Paket papp-.



Die ähnlichen Präparate

Препарат Ацикловир. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir

Die virustötenden Mittel



Препарат Ацикловир. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir

Das virustötende Mittel.



Препарат Ацикловир-Фармак (крем). Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir-Farmak (die Creme)

Die Dermatologitscheski Mittel.



Препарат Ациклостад®. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklostadj

Das virustötende Mittel.



Препарат Ацикловир Форте. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir den Fort

Das virustötende Mittel.



Aziklowir die Tabelle 0,2 №

Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.



Препарат Ацикловир-Фармак (таблетки). Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir-Farmak (die Tablette)

Die virustötenden Mittel für die Systemanwendung.



Препарат Ациклостад® крем. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklostadj die Creme

Das virustötende Mittel.



Препарат Ацикловир. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir

Das virustötende Mittel.



Препарат Ацикловир, мазь 5%. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir, die Salbe die 5 %

Das virustötende Mittel.



Препарат Гевиран. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Gewiran

Das virustötende Mittel.



Препарат Актовир. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aktowir

Virustötend (protiwogerpetitscheskoje) das Mittel für die äusserliche und lokale Anwendung.



BIOZIKLOWIR-Biofarma

Die virustötenden Mittel für die Systemanwendung.



Препарат Улкарил®. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Ulkarilj

Die virustötenden Präparate des geraden Effektes.



Препарат Ацикловир-Дарница, табл. по 0,2г №20. Glaxo Operetaions UK Limited (Глаксо Оперейшнс ЮК Лимитед) Великобритания

Aziklowir-Darniza, die Tabelle nach 0,2г №

Die Dermatologitscheski Mittel.





  • Сайт детского здоровья