Sumatrolid Soljuschn Tablets - die Instruktion über die Anwendung, die Inhaltsangabe, die Rezensionen. DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Medikamente Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid. Sumatrolid Soljuschn Tablets

Sumatrolid Soljuschn Tablets

Препарат Суматролид Солюшн Таблетс. ООО "Озон" Россия



Die allgemeinen Charakteristiken. Der Bestand:

Der Aktionsstoff: asitromizina digidrat 265,3 Milligramme, in der Umrechnung auf asitromizin 250,0 Milligramme.

Die Hilfssubstanzen: die Zellulose die mikrokristallinischen 225,9 Milligramme, krospowidon 60,3 Milligramme, das Amylum preschelatinisirowannyj 67,0 Milligramme, aromatisator tschernosmorodinowyj 5,0 Milligramme, des Magnesiums stearat 6,0 Milligramme, des Natriums sacharinat 15,0 Milligramme, das Vanillin die 1,5 Milligramme, des Siliziums das Dioxid die kolloidalen 24,0 Milligramme.




Die pharmakologischen Eigenschaften:

Die Pharmakodynamik. Asitromizin - makrolidnyj das Antibiotikum der Gruppe asalidow. Es ist umkehrbar, sich mit 50w-sub'edinizej der Ribosomen der Bakterienzellen verbindend, verletzt die Translokation wachsend polipeptidnoj die Ketten aus aminoazilnogo des Bereiches in peptidilnyj, was zur Unterdrückung der Eiweißsynthese in den Bakterienzellen bringt.
Sind sensorisch: aerobnyje grampoloschitelnyje die Mikroorganismen - Staphylococcus aureus (metizillintschuwstwitelnyje), Streptococcus
pneumoniae (penizillintschuwstwitelnyje), Streptococcus pyogenes, Streptococcus die Gruppen Und, In, Mit, G; aerobnyje gramotrizatelnyje die Mikroorganismen-Haemophilus influenzae, Haemophilus parainfluenzae, Legionella pneumophila, Moraxella catarrhalis, Pasteurella multocida, Neisseria gonorrhoeae; die anaeroben Mikroorganismen - Clostridium perfringens, Fusobacterium spp., Prevotella spp., Porphyromonas spp.; übrig - Chlamydia trachomatis, Chlamydia pneumoniae, Chlamydia psittaci, Mycoplasma pneumoniae, Mycoplasma hominis, Borrelia burgdorferi. Sind gemässigt sensorisch oder unempfindlich: aerobnyje grampoloschitelnyje die Mikroorganismen-Streptococcus pneumoniae (gemässigt sensorisch oder resistentnyje zum Penizillin). Sind standfest: aerobnyje grampoloschitelnyje die Mikroorganismen - Enterococcus faecalis, Staphylococcus spp. (metizillinustojtschiwyje); die Anaerobier: die Gruppe Bacteroides fragilis.
Streptococcus pneumoniae, beta-hämolyse- Streptococcus spp. Die Gruppen A, Enterococcus faecalis und Staphylococcus aureus (metizillinustojtschiwyje die Stämme), resistentnyje zu eritromizinu aufnehmend und übrig makrolidam, linkosamidam sind und zu asitromizinu standfest.

Die Pharmakokinetik. Nach der Aufnahme peroral bildet die Biofassbarkeit 37 %, die maximale Konzentration im Plasma des Blutes (Mit max) entsteht durch 2-3 Stunden, den Umfang der Verteilung-31 der l/kg. Das Zusammenbinden mit den Plasmaeiweissen des Blutes zurück proportional zur Konzentration im Blut bildet 12-52 % eben. Dringt durch die Membranen der Käfige durch (ist bei den Infektionen ergebnisreich, die von den intrazellularen Erregern) herbeigerufen sind. Wird von den Phagozyten, polimorfnojadernymi von den Leukozyten und den Makrophageen zur Stelle der Infektion transportiert, wo in Anwesenheit der Bakterien ausgelöst wird. Leicht geht durch gistogematitscheskije die Barrieren und handelt in der Textur. Die Konzentration in den Texturen und den Käfigen in 50 Male ist, als im Plasma des Blutes höher, und im Herd der Infektion - am 24-34 % ist es mehr, als in den gesunden Texturen. Langsam wird der Texturen herausgeführt und es verfügen über die langdauernde Periode der Halbaufzucht die 2-4 Tage. Die therapeutische Konzentration asitromizina bleibt bis zu 5-7 Tagen nach der Aufnahme der letzten Dosis erhalten. Asitromizin wird herausgeführt, in wesentlich, in der nicht geänderten Spezies - 50 % vom Darmkanal, 12 % von den Nieren. In der Leber demetilirujetsja, die Aktivität verlierend. Bei den Patienten mit der renalen Mangelhaftigkeit (die Klärfunktion des Kreatinins (KK) weniger 10 ml/Minen) nimmt die Periode der Halbaufzucht asitromizina auf 33 % zu.


Die Aussagen zur Anwendung:

Die infektiös-entzündlichen Erkrankungen, die sensorischen zu asitromizinu von den Mikroorganismen herbeigerufen sind:
·infekzii der oberen Luftwege und der Lor-Organe (die Pharyngitis, die Gaumenmandelentzündung, sinussit, die mittlere Ohrenentzündung);
·infekzii der unteren Atemwege (die scharfe Bronchitis, die Verschärfung der langdauernden Bronchitis, die ausserklinische Lungenentzündung, einschl. herbeigerufen atipitschnymi von den Erregern);
·infekzii der Haut und der weichen Texturen (die Aale gewöhnlich des mittleren Schweregrades, die Fratze, impetigo, ist es die infizierten Dermatosen nochmalig);
·natschalnaja das Stadium der Krankheit Lajma (die Borrelien-Infektion) - das migrierende Erythem (erythema migrans);
·neosloschnennyje die Infektionen motschepolowych der Wege, herbeigerufen Chlamidia trachomatis (die Urethritis, die Zervizitis).


Die Weise der Anwendung und der Dosis:

Peroral, 1 einmal pro Tage wenigstens 1 Stunde vor oder durch 2 Stunden nach dem Essen.
Vom Erwachsenen (der älteren Leute aufnehmend) und den Kindern ist 12 Jahre mit der Masse des Körpers über 45 kg älterer.
Bei den Infektionen der oberen und unteren Atemwege, der Lor-Organe, der Haut und der weichen Texturen:
500 Milligramme (2 Tabletten) 1 einmal pro Tag im Laufe von 3 Tagen (die Kursdosis 1,5).
Das Anfangsstadium der Krankheit Lajma:
1 einmal pro Tage im Laufe von 5 Tagen: der 1. Tag - 1,0 g (4 Tabletten), dann mit 2. bis 5 Tag - auf 500 Milligrammen (2 Tabletten) (die Kursdosis 3,0).
Bei den nicht erschwerten Infektionen motschepolowych der Wege, die Chlamidia trachomatis herbeigerufen sind (die Urethritis, die Zervizitis): 1 g (4 Tabletten) einmalig. Bei ugrewoj die Blüten:
Die Kursdosis bildet 6 g: auf 500 Milligrammen (2 Tabletten) 1 einmal pro Tag im Laufe von 3 Tagen, dann auf 500 Milligrammen 1 einmal pro Woche im Laufe von 9 Wochen. Den Kindern von 6 Monaten bis zu 12 Jahren.
Bei den Atemwegsinfektionen, der Lor-Organe, der Haut und der weichen Texturen:
Ausgehend von 10 Milligrammen/kg der Masse des Körpers 1 einmal pro Tag im Laufe von 3 Tagen (die Kursdosis die 30 Milligramme/kg).
Bei streptokokkowom die Pharyngitis:
Ausgehend von 10-20 Milligrammen/kg 1 einmal pro Tage im Laufe von 3 Tagen.
Das Anfangsstadium der Krankheit Lajma:
In den 1. Tag - in der Dosis die 20 Milligramme/kg der Masse des Körpers und dann mit 2 bis den 5. Tag - täglich in der Dosis die 10 Milligramme/kg der Masse des Körpers (die Kursdosis die 60 Milligramme/kg).
Die Bestimmung den Patienten mit den Verstößen der Nierenfunktion:
Für die Patienten mit den gemässigten Verstößen der Nierenfunktion (KK> 40 ml/Minen) ist die Korrektion der Dosis        nicht nötig. Die dispergirujemyje Tabletten können in verschiedenen Weisen übernommen sein: die Tablette kann man vollständig, sapiwaja zu Wasser oder vorläufig, vor der Aufnahme verschlucken, im Wasser aufzulösen. Die Tabletten ist nötig es wie mindestens in 50 ml die Wässer aufzulösen. Vor der Aufnahme ist nötig es sorgfältig sich bildend suspensiju zu vermischen.


Die Besonderheiten der Anwendung:

Im Falle des Ausweises der Aufnahme einer Dosis des Präparates - ist nötig es die versäumte Dosis möglichst früh, und nachfolgend - mit den Pausen um 24 Stunde zu übernehmen. Bei der Pharyngitis und der Gaumenmandelentzündung, die Streptococcus pyogenes herbeigerufen ist, die Antibiotika der Auswahl sind die Penizilline. Die Effektivität asitromizi. für die Prophylaxe des rheumatischen Fiebers ist unbekannt.
Mit der Vorsicht den Patienten mit petschenotschnoj von der Mangelhaftigkeit (die Klasse Tschajld-trinke ich Und nach der Skala) wegen der Möglichkeit der Entwicklung fulminantnogo die Hepatitiden und schwer petschenotschnoj der Mangelhaftigkeit bei solchen Patienten zu übernehmen. Bei Vorhandensein von den Symptomen des Verstoßes der Funktion der Leber (folgt die schnell anwachsende Asthenie, die Gelbsucht, die Verdunkelung des Urins, die Neigung zu den Blutungen, petschenotschnaja die Enzephalopathie) die Therapie asitromi-zinom einzustellen und, die Forschung des funktionellen Zustandes der Leber durchzuführen. Bei der renalen Mangelhaftigkeit (ist nötig es KK mehr 40 ml/Minen) die Anwendung asitromizina unter Kontrolle der Nierenfunktion durchzuführen.
Bei der Anwendung asitromizina, wie auch bei der Anwendung anderer Antibiotika existiert das Risiko der Entwicklung der Superinfektion (einschl. gribkowoj). Bei der Langzeitgabe asitromizina ist die Entwicklung psewdomembranosnogo der Kolitis möglich, die Clostridium difficile herbeigerufen ist. Bei der Entwicklung der Diarrhöe auf dem Hintergrund der Aufnahme ist nötig es asitromizina, sowie durch 2 Monate nach dem Abschluss der Therapie, klostridi-alnyj psewdomembranosnyj die Kolitis auszuschließen. Für die leichten Fälle ist genug es Aufhebung der Behandlung und der Anwendung der Ionenaustauscherharze (kolesteramin, kolestipol), für die schweren Fälle ist der Ersatz des Verlustes des Liquores, der Elektrolyte und des Eiweißstoffes, die Bestimmung wankomizina, bazitrazina oder metronidasola vorgeführt. Man darf nicht die medikamentösen Mittel verwenden, die peristaltiku den Darmkanal bremsen.
Da die Elongation des Intervalls Q-T bei den Patienten bekommend makrolidy möglich ist, asitro-mizin, bei der Anwendung asitromizina aufnehmend, ist nötig es die Vorsicht bei den Patienten mit den bekannten Risikofaktoren der Elongation des Intervalls Q-T zu beachten: fortgeschrittenes Alter, den Verstoß elektrolitnogo des Gleichgewichts (die Hypokaliämie, gipomagnijemija), das Syndrom der angeborenen Elongation des Intervalls Q-T, der Erkrankung des Herzens (die Herzmangelhaftigkeit, den Herzinfarkt, die Bradykardie), die gleichzeitige Aufnahme der medikamentösen Mittel fähig, das Intervall Q-T (einschließlich antiaritmitscheskije die medikamentösen Mittel IA und der III. Klassen, triziklitscheskije und tetraziklitscheskije die Antidepressiva, die Neuroleptika, ftorchinolony zu verlängern). Bei der Anwendung asitromizina ist die Entwicklung miastenitscheskogo des Syndroms oder die Verschärfung miastenii möglich.

DER EINFLUSS  AUF  DIE FÄHIGKEIT DEN KRAFTVERKEHR ZU VERWALTEN UND, MIT DEN MECHANISMEN ZU ARBEITEN
Im Falle des Entstehens der nebensächlichen Reaktionen seitens des Nervensystemes ist es den Patienten empfehlenswert, sich der Führung des Wagens und anderen Mechanismen zu enthalten, sowie, die Vorsicht bei der Beschäftigung von den Tätigkeitsarten zu beachten, die die erhöhte Konzentration der Aufmerksamkeiten und die Schnelligkeit der psychomotorischen Reaktionen fordern.


Die nebensächlichen Effekte:

- Seitens der Organe krowetworenija: limfozitopenija, die Eosinophilie, den Felty-Syndrom, den Blutplättchenmangel, die Durchgangsneutropenie, die hämolytische Anämie.
- Seitens  des Nervensystemes:  der Schwindel, wertigo, die Schläfrigkeit, die Kephalgie, der Konvulsion, parestesija, gipostesija, die Asthenie, die Schlaflosigkeit, die Hyperaktivität, die Aggressivität, die Unruhe, die Besorgnis, die Nervosität.
- Seitens der Sinnesorgane: der Verstoß des Gehörs, die Taubheit, den Klang in den Ohren, die Geschmacksperversion oder des Geruchs, die Senkung des Witzes der Sehkraft.
- Seitens des kardiovaskulären Systems: die Empfindung des Herzklopfens, die Senkung des arteriellen Blutdrucks, die Arrhythmie (einschl. die Kammertachykardie, piruetnaja die Tachykardie), die Elongation des Intervalls Q-T.
- Seitens des Verdauungssystems: die Übelkeit, das Erbrechen, die Diarrhöe, den abdominalen Schmerz oder die Krämpfe im Bauch, den nicht aufgemachten Stuhl, meteorism, den Verstoß der Verdauung, die Gastritis, die Anorexie, die Konstipation, die Veränderung der Farbe der Zunge, psewdomembranosnyj die Kolitis, der Hepatitis, die cholestatische Gelbsucht, den Verstoß der Funktionsproben der Leber, nekros der Leber und petschenotschnaja die Mangelhaftigkeit (bis zum Letalausgang), die Pankreatitis, fulminantnyj die Leberentzündung.
- Seitens der Hautdecken: das Jucken und die Blüte, das angioneurotische Ödem, das Nesselfieber, die Fotosensibilisation, mnogoformnaja das Erythem, das Syndrom Stephan-und-Johnson, toxisch epidermalnyj nekrolis, die Anaphylaxiereaktionen.
- Seitens des stütz-motorischen Apparates: artralgija.
- Von der Seite her motschepolowoj die Systeme: die Kolpitis, die interstitielle Nephritis, die scharfe renale Mangelhaftigkeit.
- Die labormässigen Kennziffern: die Erhöhung der Konzentration im Blutserum des Bilirubins, des Harnstoffes, des Kreatinins, der Ionen des Kaliums, die Senkung der Konzentration im Blutserum der Bicarbonate.
- Die Übrigen: die Candidose, den Schmerz in der Brust, die peripherischen Wassergeschwülste, die Ohnmachten, die Verschärfung miastenii gravis, das Unwohlsein, die Hyperglykämie.


Die Zusammenwirkung mit anderen medikamentösen Mitteln:

Antazidy verringern die maximale Konzentration asitromizina auf 30 %, deshalb asitromizin ist nötig es für 1 tsch bis zu oder durch 2 tsch nach der Aufnahme antazidow zu übernehmen.
Es ist nötig die Möglichkeit ingibirowanija des Isoferments CYP3A4 asitromizina bei der gleichzeitigen Anwendung ziklosporina, terfenadina, den Alkaloiden des Mutterkornes, zisapridom, pimosidom, chinidinom, astemisolom und anderen medikamentösen Mitteln zu berücksichtigen, deren Metabolismus mit der Teilnahme dieses Isoferments geschieht.
Bei der gleichzeitigen Anwendung mit ziklosporinom ist nötig es die Konzentration ziklosporina im Blut zu kontrollieren.
Bei der gleichzeitigen Anwendung mit den indirekten Antikoagulanzien kann die Frequenz der Blutungen erhöht werden, es ist nötig protrombino-woje die Zeit und die internationale normalisierte Beziehung (MHO) zu kontrollieren.
Bei der gleichzeitigen Anwendung mit digoksinom ist die Erhöhung der Konzentration im Blut des Letzten möglich, deshalb es ist nötig die Konzentration digoksina im Blut zu kontrollieren.
Bei der gleichzeitigen Anwendung mit ergotaminom kann sich das heilige Feuer entwickeln; die gleichzeitige Anwendung wird nicht empfohlen.
Man muss die Vorsicht bei der gemeinsamen Anwendung terfinadina und asitromizina beachten, da es bestimmt war, dass die gleichzeitige Aufnahme terfinadina und makrolidow die Arrhythmie und die Elongation Q-T des Intervalls herbeiruft. Ausgehend davon, man darf nicht die obengenannten Komplikationen bei der gemeinsamen Aufnahme asitromizina und terfinadina ausschließen. Bei der gleichzeitigen Anwendung mit neofinawirom ist die Erhöhung der Frequenz der nebensächlichen Reaktionen asitromizina (die Senkung des Gehörs, die Erhöhung der Aktivität "petschenotschnych" der Transaminasen) möglich. Asitromizin erhöht den Inhalt sidowudintrifosfata (florid metabolita sidowudina) in mononuklearnych die Käfige, ist der klinische Wert der gegebenen Erscheinung unbekannt.
Die gleichzeitige Anwendung mit rifabutinom kann zur Neutropenie bringen.
Asitromizin beeinflusst die Konzentration karbamasepina, zimetidina, didanosina, efawirensa, flukonasola,  indinawira,  midasolama,  teofillina, triasolama, trimetoprima/sulfametoksasola, zetirisina, sildenafila, atorwastatina, rifabutina, metilprednisalona im Blut bei der gleichzeitigen Anwendung nicht.


Die Gegenanzeigen:

Die Hypersensibilität zu asitromizinu, anderem makrolidam, den Komponenten des Präparates, die gleichzeitige Anwendung mit den Ableitungen des Mutterkornes, schwer petschenotschnaja die Mangelhaftigkeit (die Klasse In und ich Mit nach der Skala Tschajld-trinke). Die schwere renale Mangelhaftigkeit (KK weniger 40 ml/Minen). Das Kindesalter bis zu 6 Monaten.

MIT DER VORSICHT
Das Syndrom des verlängerten Intervalls Q-T, die langdauernde renale Mangelhaftigkeit (KK mehr 40 ml/Minen), petschenotschnaja die Mangelhaftigkeit (die Klasse Tschajld-trinke ich Und nach der Skala), miastenija, die gleichzeitige Aufnahme mit terfenadinom, warfarinom, digoksinom, den medikamentösen Mitteln, die das Intervall Q-T verlängern.

DIE ANWENDUNG BEI DER SCHWANGERSCHAFT UND IM LAUFE DER MILCHABSONDERUNG
Die Anwendung des Präparates während der Schwangerschaft ist nur für jene Fälle möglich, wenn der vermutete Nutzen für die Mutter das potentielle Risiko für die Frucht übertritt. Bei Notwendigkeit der Anwendung des Präparates im Laufe der Milchabsonderung ist nötig es die Unterbrechung der Frauenmilchernährung zu regeln.


Die Überdosierung:

Die Symptome: der vorübergehende Verlust des Gehörs, die Übelkeit und das Erbrechen, die Diarrhöe.
Die Behandlung: die Aufnahme der aktivierten Kohle, die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen des Organismus.


Die Bedingungen der Aufbewahrung:

An der trockenen vor dem Licht geschützten Stelle bei der Temperatur zu bewahren es ist 25 °s nicht höher.
An der für die Kinder unzugänglichen Stelle zu bewahren.


Die Bedingungen des Urlaubes:

Nach dem Rezept


Die Packung:

Die Tabletten dispergirujemyje 250 Milligramme. Auf 3, 6 Tabletten in umriss- jatschejkowuju die Packung aus dem Film PVC- und der Folie der Aluminiumdrucklackierten.
Auf 6, 18, 24, 30, 36, 48, 60 oder 100 Tabletten in die Banken polymer für die medikamentösen Mittel. Eine Dose oder 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 oder 10 umriss- jatschejkowych der Packungen zusammen mit der Instruktion über die Anwendung unterbringen in die Papppackung (das Paket).



Die ähnlichen Präparate

Препарат Сумамед®. ООО "Озон" Россия

Sumamedj

Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.



Препарат Азитромицин форте. ООО "Озон" Россия

Asitromizin den Fort

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid.



Препарат Сумалек. ООО "Озон" Россия

Sumalek

Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung. makrolidy. Asitromizin.



Препарат Зитмак. ООО "Озон" Россия

Sitmak

Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung. makrolidy. Asitromizin.



Препарат Азитромицин - KP, капсулы 500 мг №3. ООО "Озон" Россия

Asitromizin - KP, der Kapsel die 500 Milligramme №

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid.



Препарат Азитромицин-Здоровье, капс.125мг №6. ООО "Озон" Россия

Die asitromizin-Gesundheit, капс.125мг №

Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung.



Препарат Азитромицин. ООО "Озон" Россия

Asitromizin

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow.



Препарат Хемомицин. ООО "Озон" Россия

chemomizin

Das Antibiotikum.



Препарат Зи-фактор. ООО "Озон" Россия

Der si-Faktor

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid.



Препарат Азимед (Суспензия). ООО "Озон" Россия

Asimed (Suspensija)

Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.




Препарат Азитромицин. ООО "Озон" Россия

Asitromizin

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow.



Препарат Экомед. ООО "Озон" Россия

Ekomed

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid.



Препарат Азитро Сандоз®. ООО "Озон" Россия

Asitro Sandosj

makrolidy, linkosamidy und streptograminy.



Препарат Азитромицин. ООО "Озон" Россия

Asitromizin

Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow.





  • Сайт детского здоровья