DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Gastroenterologie Die hypermotorische Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege

Die hypermotorische Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege



Die Beschreibung:


Diese Verwirrung des Systems der Gallenabsonderungen, die mit der Tonusänderung der Gallenblase charakterisiert werden, der Gallendurchflüsse und ihrer Verschliesser, gezeigt vom Verstoß des Abflusses der Galle in den Zwölffingerdarm, begleitet vom Erscheinen der Schmerzen in recht podreberje.


Die Symptome der Hypermotorischen Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege:


Die gipertonitscheski-hyperkinetische Form der Dyskinesie der Gallenwege wird öfter bei den Personen mit der Vagotonie beobachtet und es wird periodisch entstehend scharf kolikoobrasnoj, manchmal mit dem sehr intensiven Schmerz in recht podreberje mit der Irradiation ins rechte Schulterblatt, die Schulter (erinnert petschenotschnuju die Kolik) oder im Gegenteil in die linke Hälfte des Brustkorbes, das Gebiet des Herzens (charakterisiert erinnert die Attacke der Stenokardie). Die kardialen Erscheinungsformen waren bei den Erkrankungen der Gallenblase S.P.Botkinym wie der pusyrno-kardiale Reflex (das Symptom Botkins) beschrieben. Der Schmerz entsteht schlagartig in der Regel, wird mehrmals pro Tag wiederholt, trägt den kurzzeitigen Charakter, wird von der Erhöhung der Körpertemperatur, der Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit und der Leukozytose nicht begleitet. Manchmal werden die Attacken von der Übelkeit, dem Erbrechen, dem Verstoß der Funktion des Darmkanales begleitet. Es ist das Entstehen bei solchen Patientinnen wasomotornogo und nejrowegetatiwnogo der Syndrome möglich: potliwost, die Tachykardie, die Hypotonie, die Empfindung der Schwäche, die Kephalgie.

In recht podreberje verbinden die Patientinnen das Entstehen der Attacken des Schmerzes nicht so mit den Fehler im Essen, es ist mit der psychoemotionalen Überanspannung wieviel. Das Schmerzsyndrom ist bei der hyperkinetischen Form der Dyskinesie der Gallenwege eine Untersuchung der schlagartigen Erhöhung des Blutdrucks in der Gallenblase, die bei der scharf entstehenden Hypertonie der Verschliesser Ljutkensa oder Oddi verringert wird.

Die Mehrheit der Patientinnen bemerkt die erhöhte Reizbarkeit, die Ermüdbarkeit, die Gefälle der Stimmung, den Verstoß des Traumes, das Erscheinen der Schmerzempfindungen auf dem Gebiet des Herzens, der Attacken des Herzklopfens.

Bei der Besichtigung der Patientinnen ist die Haut nicht geändert; die subkutane fettige Schicht ist normal geäußert, nicht selten ist sogar vergrössert. Palpatorno manchmal wird die Kränklichkeit (das positive Symptom Sacharina) auf dem Gebiet der Projektion der Gallenblase - der Zone Schoffara (an der Stelle der Kreuzung des unteren Randes der Leber mit dem äusserlichen Rand des rechten geraden Muskels der Bauchdecke) bemerkt. Manchmal können positiv die Symptome Wassilenko, Kera, Merfi, Mjussi-Georgijewski rechts, das rechte frenikus-Symptom sein. Die Zonen der Hauthyperästhesie Sacharina-Geda fehlen meistens.

Außer der Periode der Verschärfung wird bei palpazii des Bauches die unbedeutende Kränklichkeit auf dem Gebiet der Projektion der Gallenblase und podloschetschnoj die Gebiete bemerkt. Die Schmerzpunkte, charakteristisch für die langdauernde Cholezystitis, sind neresko geäußert oder fehlen. Es sind die funktionalen Veränderungen anderer Organe der Verdauung (pilorospasm, die Hypokinesie des Magens, duodenostas, hypo- und giperkinesija des Dickdarmes), der kardiovaskulären und endokrinen Systeme möglich. In meschpristupnyj bleibt die Periode das Gefühl der Schwere in recht podreberje manchmal erhalten. Die Schmerzen steigern sich nach den psychoemotionalen Überlastungen, im Laufe der Menstruation, nach den körperlichen Belastungen, des Verbrauches der scharfen und kalten Platten gewöhnlich.

Die gipotonitscheski-hyperkinetische Form der Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege

Es ist bekannt, was biliarnyje die Dyskinesien, besonders nochmalig sehr oft ist, verlaufen mit dilatirowannym von der Stauungsgallenblase auf dem Hintergrund des Krampfes des Verschliessers Oddi. Am öftesten trifft sich es beim erhöhten Tonus parassimpatitscheskogo der Abteilung des vegetativen Nervensystemes und hoch kislotoobrasowanija im Magen. Es ist die Patientinnen:

  1.конституциональные wagotoniki;
  2.неязвенной von der Dyspepsie;
  3.гастритом des Typs In - die langdauernde primäre Gastroduodenitis (pred'jaswennoje der Zustand);
  4.пептической vom Geschwür;
  5.хроническим rezidiwirujuschtschim von der Pankreatitis;
  Vom 6.tscherepno-Gehirntrauma.

Bei dieser Erkrankungen, besonders ist bei peptitscheskoj dem Geschwür, der Krampf des Verschliessers Oddi, da die Ulkuskrankheit ein heller Vertreter der Erkrankung der Verschliesser (priwratnikowogo schoma und des Verschliessers Oddi ist) vorhanden. Es ist auch bekannt, dass erhöht sakislenije des Zwölffingerdarmes zum Krampf des Verschliessers Oddi beiträgt, und protiwokislotnyje die Präparate (antazidy, Н2-гистаминоблокаторы, tragen die Hemmstoffe N +/К +-АТФазы) zur Abnahme des Krampfes des Verschliessers Oddi indirekt bei.

Bei Vorhandensein vom Krampf des Verschliessers Oddi entsteht die Gallenstauung in der Gallenblase, und durch eine bestimmte Zeit - seine Dilatation. Die Bestimmung und die Langzeitgabe miogennych spasmolitikow (papawerin, aber-schpa) und nicht selektiv M-cholinolitikow (das Atropin, platifillin, metazin) verstärken die hypomotorische Dyskinesie der Gallenblase. Besonders betrifft es peptitscheskoj das Geschwür, da noch bis vor kurzem die Patientinnen von der Ulkuskrankheit die Kuren bekamen, die aus miogennych spasmolitikow und nicht selektiven M-cholinolitikow bestehen. Noch mehr verstärkt die Dilatation der Gallenblase und die Stagnation darin der Galle die Bestimmung N-cholinolitikow - der Ganglienblocker (bensogeksonija, pirilena, ganglerona), die zur Zeit tatsächlich nicht verwendet werden. Diesen Faktor muss man wie der sehr positive Moment in der Behandlung der Patientinnen peptitscheskoj vom Geschwür bringen.

Die Patientinnen haben bei Vorhandensein von der Stauungsgallenblase mit dem Krampf des Verschliessers Oddi, die Besonderheiten der Pathogenese, der Klinik, der Diagnostik und der Behandlung im Vergleich zu den früher beschriebenen Formen der Dyskinesie. Sie beklagen sich die Schwere und die Ziehen in recht podreberje, die Mundtrockenheit, die Konstipationen (es ist owetschi der Stuhl öfter), die Instabilität der Stimmung, die Reizbarkeit, die Ermüdbarkeit gewöhnlich. Die letzten Klagen sind bei Vorhandensein von ihnen und bei der Haupterkrankung besonders geäußert.

Bei der Besichtigung klärt sich festontschatyj die Zunge (die Abdrücke der Zähne), was von der Gallenstauung in der Gallenblase zeugt. Bei palpazii ist die Sensibilität in der Zone Schoffara (dem positiven Symptom Sacharina) wie üblich vorhanden, manchmal gelingt es propalpirowat die vergrösserte Gallenblase. Unbedingt findet das positive Symptom Mjussi-Georgijewski und frenikus - rechts statt. Bei palpazii klären sich spasmirowannyje, die gemässigt krankhaften Abschnitte des Dickdarmes, und die strafte Füllung kalowymi in den Massen sigmowidnoj die Därme.


Die Gründe der Hypermotorischen Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege:


Die hypermotorische Dyskinesie, wie sich die lokale Erscheinungsform der allgemeinen Neurose, bei den Männern und den Frauen trifft, ist im jungen Alter bis zu 30—35 Jahren, sehr wosbudimych häufig, bei ihnen werden auch die Schilddrüsenüberfunktion, das cholerische Temperament nicht selten gezeigt. Die Dyskinesien können bei den Patientinnen mit der Pathologie des Zwölffingerdarmes (die Ulkuskrankheit, die Duodenitiden) wie der Prozess nochmalig entstehen.


Die Behandlung der Hypermotorischen Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege:


    * Bei dem hypertonischen Typ der Dyskinesie für die Patientinnen ist der Zustand des psychoemotionalen Komforts, die Ruhe sehr wichtig. Nach der Liquidation des Schmerzsyndroms, der Merkmale der Verschärfung wird das Regime des Kranken ausgedehnt.
    * Die Diätbehandlung hat den wesentlichen Wert. Die Grundprinzipien der Diät sind das Regime einer Ernährung mit den häufigen Aufnahmen der kleinen Anzahlen der Nahrung (56разовое eine Ernährung) mit der letzten Aufnahme der Nahrung unmittelbar vor dem Einschlafen, was regelmäßig oporoschneniju der Gallenwege, der Beseitigung der Gallenstauung beiträgt.

Beim hypertonischen Typ ist die Beschränkung der Lebensmittel, die die Kürzungen der Blase fördern, - die tierischen Fette, fleisch-, die Fisch-, Pilzbrühen, des Eies vorgeführt.

Den guten Effekt bei der vorliegenden Form der funktionalen Verwirrungen geben die Präparate, die sich zur Gruppe cholespasmolitikow verhalten.

Zur Gruppe cholespasmolitikowcholinolitikow verhalten sich die folgenden Präparate:

    * Des Atropins das Sulfat, 0,1 % die Lösung ernennen peroral bis 5-10 kap. Auf die Aufnahme.
    * Bellalgin (analgin 0,25 g; anestesin 0,25 g; der Extrakt krassawki 0,015 g; des Natriums das Hydrokarbonat 0,1) übernehmen nach 0,51 tabl 2-3 Male im Tag.
    * Bessalol (der Extrakt krassawki 0,01 g, fenilsalizilat 0,3) ernennen auf 1 Tabelle 2 Males im Tag.
    * Metazin verwenden auf 1 Tabelle 2-3 Males im Tag. Bei den Koliken wird das Präparat subkutan oder in den Muskel nach 1 ml 0,1 % der Lösung eingeleitet.
    * Platifillin ernennen auf 1 Tabelle (0,005) 2-3 Males im Tag bis zum Essen im Laufe von 100 Tagen. Bei den Koliken wird das Präparat subkutan nach 1 ml 2 % der Lösung 1-3 Male pro Tag eingeleitet.
    * Eufillin (teofillin 80 %; etilendiamin 20 %) auf 1 Tabelle (0,15) 1 Males im Tag.
    * Bei der hypertonischen Fehlleistung SCHWP werden cholespasmolitiki der synthetischen Herkunft öfter verwendet.
    * Noschpa (drotawerina das Hydrochlorid) wird in den Tabletten nach 0,04 g 1-3 Male im Tag im Laufe von 14 Tagen und mehr oder in den Ampullen nach 2 ml 2 % der Lösung intramuskulär oder intravenös 1-2 Male pro Tag ernannt.
    * Papawerin (papawerina das Hydrochlorid) wird peroral in den Tabletten nach 0,04 oder 0,01 g 3 Male im Tag ernannt oder ist (intravenös) nach 2 ml 2 % der Lösung intramuskulär.

Zu kombiniert cholespasmolitikam verhalten sich nikoschpan (nikotinowaja das Acidum 22 %; drotawerina das Hydrochlorid 78 %) auf 20 Milligrammen 1-2 Male im Tag und papasol (dibasol 0,03 g; papawerina ist das Hydrochlorid 0,03) auf 1 Tabelle 2-3 Males im Tag vom Mangel der Präparate der vorliegenden Gruppe nesselektiwnost, d.h. sie funktionieren auf ganz glatt musku laturu, motschewywodjaschtschije die Wege und die Blutgefäße aufnehmend, sowie existiert die Möglichkeit der Entwicklung der hypomotorischen Dyskinesie und der Hypotonie sfinkternogo des Apparates SCHKT.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Hypermotorischen Dyskinesie scheltschewywodjaschtschich der Wege:

  • Препарат Дротаверина гидрохлорид.

    Drotawerina das Hydrochlorid

    Synthetisch spasmolitiki. Die Ableitungen papawerina.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Дротаверин.

    Drotawerin

    Die Mittel, die das Verdauungssystem und metabolitscheskije die Prozesse beeinflussen.

    CHFS geschlossene AG NPZ Borschtschagowski die Ukraine

    1

  • Препарат Андипал.

    Andipal

    Das analgesirujuschtscheje Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Irbitski chimiko-pharmazeutischer Betrieb" Russland


  • Сайт детского здоровья