DE   EN   ES   FR   IT   PT


Fibros der Leber


Die Beschreibung:


Fibros der Leber ist eine allmähliche Substitution der Käfige der Leber von der Anschlusstextur. Bei fibrose werden die Käfige der Leber nicht wieder hergestellt. Die Krankheit entwickelt sich genug langsam, und geht fünf ersten Jahre asymptomatisch.


Die Symptome Fibrosa der Leber:


Die Symptome fibrosa der Leber werden durch 5-6 Jahre nach dem Anfang der Krankheit gezeigt:
- Die Blutung aus Venen der Speiseröhre
- Die Erweiterung der Milz
- Die Erhöhung der Umfänge der Leber
- Der Blutplättchenmangel.

Angeboren fibros der Leber wird vorzugsweise bei den Kindern postnatalnogo und des frühen Alters beobachtet. Der Grund ist nicht bestimmt. Dabei wird die bedeutende Vergrößerung der Leber, manchmal der steinigen Dichte bemerkt. Es sind die pischtschewodno-Magenblutungen infolge des Bruches warikosnych Venen der Speiseröhre charakteristisch, die öfter bei den Kindern 3 Jahre älterer ist und können ein Grund des Todes sein.

Fibros der Leber fängt in der Leber und im System der Portalvene an, und entwickeln sich in der nächsten Reihenfolge:

  1. Wesentlich nimmt die Milz zu
  2. Es erscheint die Venenvarikose der Speiseröhre und der Blutung von ihnen
  3. Es entsteht die Anämie, der Felty-Syndrom, der Blutplättchenmangel.

Dabei, die Symptome der Leberzirrhose fehlen. Jedoch kann die begrenzte Funktion der Leber, die bei fibrose entsteht, zum Entstehen der Leberzirrhose, petschenotschnoj der Mangelhaftigkeit und der Portalhypertension beitragen, dass die Transplantation der Leber oft fordert.


Die Gründe Fibrosa der Leber:


Für heute stufen etwas Gruppen der Gründe des Entstehens fibrosow der Leber ein. Es ist die Erblichkeit und angeboren fibros, die langdauernde alkoholische, medikamentöse und toxische Vergiftung des Organismus, die langdauernden Virusleberentzündungen, die Verfettung und den Diabetes, das langdauernde Defizit einiger Vitamine und der mineralischen Substanzen.


Die Behandlung Fibrosa der Leber:


Zur Verfügung des Klinikers ist sehr wenig es ergebnisreiche Weisen der Behandlung fibrosa der Leber. Zur Zeit kann sich die Korrektion petschenotschnogo fibrogenesa nach einigen Richtungen verwirklichen:

    * Die Behandlung der Haupterkrankung zwecks der Beseitigung des kausalen Faktors fibrosa;
    * "Die Inhibition der Aktivierung" PSK;
    * Die Verkleinerung der Aktivität des entzündlichen Prozesses in der Leber;
    * Die Aktivierung der Mechanismen fibrolisa für die Zerstörung des Überflusses der Eiweißstoffe WKM.

Die Beseitigung der Krankheitsursache des pathologischen Prozesses in der Leber dient der wichtigen bildenden Therapie, die auf die Verkleinerung der Prozesse fibrosirowanija gerichtet ist. Zu den angegebenen Heilveranstaltungen verhalten sich die Kausaltherapie der Virusinfektionen (die Interferone, die Induktionsapparate des Interferons, chimiopreparaty), die Absage auf den Verbrauch des Alkohols, narkotisch und gepatotropnych der Präparate, die Ausscheidung des Überflusses des Eisens, des Kupfers, die Dekompression bei der Obstruktion der Gallendurchflüsse u.a.

Unter "der Inhibition" der Aktivierung PSK meinen die Blockierung der Prozesse der Transformation der Sternzellen in florid miofibroblasty, deren Trigger oksidantnyj der Stress sein können, endotoksikos, der Verstoß des Lipidaustausches und dr Zwecks der Inhibition der Aktivierung der Sternzellen können die Antioxygene (a-tokoferol, die Askorbinsäure) verwendet sein, unter deren Effekt in der Leber glutation bildend glutationperokidasy, zerstörend die floriden Formen des Sauerstoffs angesammelt wird. Außerdem können fosfotidilcholin, cholestiramin, die antibakteriellen Präparate und dr verwendet sein

Zwecks der Inhibition der Aktivierung PSK können die Präparate mit der antiphlogistischen Aktivität - die Glukokortikoide, die Interferone (und,), D-penizillamin verwendet sein u.a.

Die Aktivierung der Mechanismen fibrolisa kann sich mittels der Verstärkung der Degradation der Eiweißstoffe WKM, Zu den Substationen verwirklichen, die über den ähnlichen Effekt verfügen, verhalten sich alkoloidy des Typs zitochalasina In oder kolchizin, prostaglandiny die Gruppen J.Toksitschnosts der Befunde alkoloidow behindert ihre breite Anwendung in der klinischen Praxis. Man muss sich erinnern, dass exogen PGE im Organismus schnell zerstört werden, nicht dazugekommen, auf die Anschlusstextur der Leber einzuwirken. Zur Zeit werden die Forschungen nach der Nutzung als medikamentöse Substanzen zitokinow und der Antagonisten ihrer Rezeptoren durchgeführt. Bei fibrose der Leber des Käfigs Ito verfügen über die erhöhte Sensibilität zu rostowym zitokinam (TGF-bb). Jedoch sinkt ihre Sensibilität unter Einfluß der Faktoren, die die Regeneration der Leberzellen fördern, dass die Perspektivität der Nutzung des Wachstumsfaktors in der Warnung der Entwicklung fibrosirowanija bestätigt.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Fibrosa der Leber:

  • Препарат Урсокапс.

    Ursokaps

    Das gepatoprotektornoje Mittel.

    UP "Minskinterkaps" die Republik Weißrussland

  • Препарат Ребетол.

    Rebetol

    Das virustötende Mittel.

    Schering-Plough Corp. (Schering-Plau der Rinden.) die USA


  • Сайт детского здоровья