DE   EN   ES   FR   IT   PT


Malakoplakija


Die Beschreibung:


Malakoplakija (malacoplakia; gretsch. malakos weich + plakion die Platte) — die Krankheit, die mit der Bildung der weißlichen-gelben flachen Knötchen der Schale auf der Schleimhaut motschewych die Wege charakterisiert wird, der Geschlechtsorgane und ist — des Darmkanales selten.
Malakoplakiju der Harnblase hat D.Hansemann in 1903 В1965 g J.Y.Temer zum ersten Mal beschrieben und R.Latter haben über malakoplakii des Dickdarmes mitgeteilt. Die Befallrate der Harnblase bildet daneben 0,016 % von allen seinen Erkrankungen. Malakoplakija des Dickdarmes trifft sich noch seltener und verhält sich zu den sehr seltenen Erkrankungen.


Die Gründe malakoplakii:


Die Ätiologie und die Pathogenese der Erkrankung ist unbekannt. patomorfologitscheskije die Besonderheiten malakoplakii berücksichtigend, darf man nicht die Verstöße der zellgebundenen Immunität, die diesem bei der intestinalen Lipodystrophie ähnlich sind ausschließen.
Bei makroskopitscheskom die Besichtigung auf der Schleimhaut sind polipowidnyje die Bildungen der gelblichen Farbe, die über der Oberfläche ein wenig auftritt sichtbar. Bei der feingeweblichen Forschung ist es sichtbar, dass diese Bildungen aus den Ansammeln der grossen Makrophagee, die den Striche limfozitow haben, plasmozitow und der Fibroblasten (der Histiozyten Chansemanna) bestehen. Bei gistochimitscheskom die Forschung ist es bestimmt, dass die Käfige die PAS-positiven Substanzen enthalten. Auf es ist elektronisch - den mikroskopische Stand ist es bestimmt, dass die Letzten darstellen spalte - und klebsijellopodobnyje die sporogenen Stäbchen, die in lisossomalnych die Membranen der Käfige konzentriert sind.


Die Symptome malakoplakii:


Das Krankenbild malakoplakii des Dickdarmes wird mit den Rückfällen der Diarrhöe und der Senkung der Masse des Körpers charakterisiert.


Die Diagnostik:


Die Diagnose stellen mit der Hilfe kolonoskopii und der feingeweblichen Forschung fest. Bei der Endoskopie bringen die Atrophie der Schleimhaut und des Ansammelns der zahlreichen hellgelben Knötchen und der Erosionen in obodotschnoj und der Geraden die Därme an den Tag. Bei der feingeweblichen Forschung decken zahlreich ossedlyje die Makrophage in der eigenen Platte der Schleimhaut und podslisistoj der Grundlage auf. Die ossedlyje Makrophage enthalten typisch zitoplasmatitscheskije die Einlagerungen der bakteriellen Herkunft (die Körper Chansemanna) und des Stiers Michaelissa-Gutmana, die die PAS-positiven Strukturen enthalten, charakteristisch für malakoplakii.


Die Differentialdiagnose:


Die Differentialdiagnose ist nötig es mit ksantomami — die pathologischen Bildungen, die in der Haut entstehen, einige andere Texturen, einschließlich die Schleimhäute beim Verstoß des Fettstoffwechsels durchzuführen. Ksantomy stellen die Ansammeln der Phagozyten, die das Cholesterin oder die Triglyzeride enthalten dar.


Die Behandlung malakoplakii:


Die Heiltaktik ist nicht entwickelt. In Anbetracht der Verbindung patomorfologitscheskich die Veränderungen mit mikrobnoj von der Flora, eine bestimmte positive Wirkung kann man von der antibakteriellen Therapie erwarten.




  • Сайт детского здоровья