DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Andrologija Der Keimzellentumor

Der Keimzellentumor


Die Beschreibung:


Der Keimzellentumor (von. Der Harnische herm - ist der Keim) eine Erkrankung, die mit dem Entstehen der Neubildungen aus den embryonalen Blättern des Keime oder den Dottersäcke in den Eierstöcken verbunden ist (bei den Frauen) oder in den Hoden (bei den Männern). Der Keimzellentumor teilt sich auf:
seminomu (die saat- kanatik bei den Männern trifft),
Das Dysgerminom (trifft die Eierstöcke bei den Frauen),
Das Teratokarzinom (das Malignom der medialen Geschlechtsorgane, in das, die nervösen Knoten enthalten zu sein),
Das Teratom (die benigne Geschwulst der medialen Geschlechtsorgane).

Auch können die gegebenen Geschwülste das Nervensystem treffen, und dabei befindet sich die Geschwulst im Zwischengehirn. Der Keimzellentumor kann im Endstück des Gehirns lokalisiert werden. Trifft sich im Alter von 10-30 Jahren. Zu den diagnostischen Methoden des Keimzellentumores geht USI, die Computertomographie, die Echographie, rentgenografija und laparoskopija ein. Dazu was die Geschwulst besser zu sehen leiten den Kontrast ein.


Die Symptome des Keimzellentumores:


Die Symptome des Keimzellentumores die Folgenden:
Die Schmerzen im unteren Bereich des Bauches,
Die Schwäche,
Das Unwohlsein,
Der Verstoß die Urinieren,
Die starke Ermüdbarkeit,
Die Schläfrigkeit,
Die Urinabsonderung mit dem Blut,
Das Fieber,
Die Entzündung limfouslow,
Der Verstoß des Menstruationszyklus (bei den Frauen),
Die endokrinen Verstöße,
Die Verstöße die Sehen,
Die Verwirrungen des Gedächtnisses,
Die Exazerbation die Stimmungen,
Die Ödemkrankheit des Gehirns,
Die Ödemkrankheit der Eierstöcke.

Die Komplikationen des Keimzellentumores können sein: die Unfruchtbarkeit, der Verwirrung des Nervensystemes.

Герминома (МРТ)

Der Keimzellentumor (MRT)


Die Behandlung des Keimzellentumores:


Die Behandlung des Keimzellentumores hauptsächlich das Operative. Es ist nötig den Herd der Erkrankung (der Hoden, den Eierstock) auszuschneiden. Auch führen die Chemotherapie oder die Polychemotherapie (bei den Metastasen) durch. Bei den Infektionen des Nervensystemes führen die Operationen im Gehirn, für die Beseitigung der Geschwülste durch.




  • Сайт детского здоровья