DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Endokrinologie Das Syndrom Pikwika

Das Syndrom Pikwika


Die Beschreibung:


Das Pikwikski Syndrom — der pathologische Zustand, der mit der langdauernden fortschreitenden Ateminsuffizienz charakterisiert wird (beim Fehlen der primären Pathologie in den Lungen) und der allmählichen Entwicklung des Lungenherzens in der Kombination mit der Verfettung, der Schläfrigkeit. Der Name des Syndroms ist mit der Beschreibung seiner Merkmale bei einer der handelnden Personen des Romanes TSCH.Dickens «die Zettel des Pikwikski Klubs» verbunden.


Die Symptome Sindroma Pikwika:


Die Patientinnen beklagen sich die Atemnot, die sich bei der körperlichen Belastung steigert, es ist auf die Kephalgie morgens, den schlechten Traum in der Nacht, die Schläfrigkeit am Tag, die Ermüdbarkeit, die Senkung der Libido häufig. Manchmal ist die Schläfrigkeit so geäußert, dass die Patientinnen sofort einschlafen, kaum erweisen sich in der ruhigen Lage. Der Traum kann zur Mahlzeit, der Besichtigung des Kranken vom Arzt treten. Dabei wird der Rhythmus der Atmung in der Regel verletzt, es ist nach dem Atemtyp Tschejna — des Stokes mit den Perioden apnoe öfter.

    Zur Überprüfung des Kranken zeigen sich die Verfettung mit der Ablagerung des Fettes vorzugsweise auf der Person, dem Brustkorb, aber besonders auf dem Bauch (ist in Form von der Schürze oft), die Atemnot, die Zyanose der Schleimhäute und der Haut; bei der Dekompensation des Lungenherzens sind die Wassergeschwülste möglich. Die Atemnot und die Zyanose steigern sich bei der körperlichen Belastung und in der Lage des Kranken auf dem Rücken. Perkutorno und rentgenologitscheski klären sich pripodnjatost der unteren Grenzen der Lungen (auf 2—3 Ränder höher als Norm), die Senkung der Atmungsexkursion der Diaphragma. Bei der Auskultation der Lungen werden gleichartig nach dem Kaliber die Knistergeräusche in der Projektion der unteren Lappen nicht selten angehört; im Falle des Beitrittes der langdauernden Lungenentzündung oder der langdauernden Bronchitis ändert sich auskultatiwnaja das Bild entsprechend. Bei der Dekompensation des Herzens perkutorno und rentgenologitscheski findet sich die Dilatation seiner rechten Abteilungen; früher klärt sich laut Angaben der EKG ihre Hypertrophie. Es ist die Erhöhung des arteriellen Blutdruckes möglich.

Внешний вид больных при синдроме Пиквика

Das Aussehen der Patientinnen beim Syndrom Pikwika


Die Gründe Sindroma Pikwika:


Das Entstehen P mit. Vermutlich verbinden mit den Erkrankungen und den Traumen z.n.s. Ein möglicher Grund sind das psychische Trauma, die Seuchen, die Pathologie der Geburt. Jedoch gelingt es nicht immer, die deutliche Verbindung zwischen P mit festzustellen. Und den verlegten Erkrankungen.

    Die Pathogenese ist ungenügend studiert. Vermuten, dass Moderator der Verstoß der Funktionen z.n.s ist., unter anderem des Hypothalamus, das von der Erhöhung des Appetites, der Verfettung, der Verwirrung des Traumes, sowie der Senkung der Sensibilität des Atemzentrums zu den Veränderungen der Konzentration des kohlensaueren Gases im Blut gezeigt wird. Letzt wird von den Verwirrungen des Rhythmus der Atmung und der Senkung des Umfanges der Lungenventilation gezeigt, das vom hohen Stehen und der Beschränkung der Exkursion der Diaphragma wegen der Erhöhung des intraabdominalen Blutdrucks in Zusammenhang mit der Verfettung verstärkt wird. Die Ateminsuffizienz entwickelt sich nach restriktiwnomu dem Typ. Die Lungenunterbelüftung bringt zur Hypoxie mit der nochmaligen Erythrozytose und zur Hypertension des kleinen Kreislaufs mit der Entwicklung des Lungenherzens, sowie zur Hyperkapnie mit dem Verstoß des säurehaltigen-alkalischen Gleichgewichtes.


Die Behandlung Sindroma Pikwika:


Die Behandlung der Patientinnen P mit. Es ist zweckmässig, im Krankenhaus zu beginnen und, in ambulatorisch die Bedingungen fortzusetzen. Im Falle der Steigerung der Ateminsuffizienz mit der Hyperkapnie ist die Anstaltseinweisung obligatorisch. Es wird die Behandlung unter Berücksichtigung der vermuteten Ätiologie durchgeführt, aber die führende Stelle nimmt die symptomatische Therapie ein, die vor allem auf die Senkung der Masse des Körpers gerichtet ist. Es wird die Diät ausgehend von 600—800 Kilokalorien in die ersten 7—10 Tage, dann auf 1200 Kilokalorien im Tag ernannt. Die Inhalationen des Sauerstoffs, die bei den Patientinnen mit der Hyperkapnie die Atmung unterdrücken können, verwenden in der Kombination mit den Atmungsappetithemmern und mit der obligatorischen Kontrolle der Dynamik des kohlensaueren Gases im Plasma. Ernennen LFK zwecks der Stimulierung der Zwerchfellatmung. Bei der Dekompensation des Lungenherzens ernennen die Herzglykoside, motschegonnyje die Mittel. Für die Verbesserung des nächtlichen Traumes dem Kranken empfehlen die Hochlagerung des Rumpfes im Bett, die Aufnahme für die Nacht kordiamina (1 Kaffeelöffel peroral). Die Anwendung des Schlafmittels, die das Atemzentrum unterdrücken, ist kontraindiziert.




  • Сайт детского здоровья