DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Chirurgie Die Knochenmarkentzündung

Die Knochenmarkentzündung



Die Beschreibung:


Die Knochenmarkentzündung (von den griechischen Wörtern: osteo - von osteon, was "den Knochen" bedeutet, myelo - was "das Gehirn" bedeutet, und-itis bedeutet, was es "die Entzündung") — der Prozess, der sich im Knochen und das Knochenmark entwickelt, sowie in den weichen sie umgebenden Texturen, herbeigerufen piogennymi (erzeugend den Eiter) den Bakterien oder mikobakterijami eiterig-nekrotitscheski ist.


Die Symptome der Knochenmarkentzündung:


Die scharfe hämatogene Osteomyelitis trifft sich hauptsächlich im Kindesalter, wobei daneben 30 % der Kinder im Alter bis zu 1 Jahr krank werden. Bei den Erwachsenen scharf gematogennyj ostemijelit ist ein Rückfall der Erkrankung, die zum Kindesalter verlegt ist. Die häufigste Lokalisation der Infektion — die langen Röhrenknochen, seltener flach und kurz. Es wird auch die plurale Infektion der Knochen beobachtet. Das Krankenbild hängt von der Spezies und der Virulenz des Erregers, des Alters des Kranken, von der Lokalisation und der Erweitertheit des Prozesses ab. Die wichtige Rolle spielt premorbidnoje den Zustand der Immunität.

Unterscheiden drei klinische Formen der scharfen hämatogenen Osteomyelitis: septiko-pijemitscheskuju, lokal und toxisch (adynamisch). Bei septiko-pijemitscheskoj der Form fängt die Erkrankung mit dem Aufstieg der Körpertemperatur bis zum 39-40 ° an. Der schwere allgemeine Zustand der Patientinnen ist von der Intoxikation bedingt: es werden der Schüttelfrost, die Kephalgie, das nochmalige Erbrechen, manchmal der Wahn und der Verlust des Bewusstseins bemerkt. Es ist die hämolytische Gelbsucht möglich. Die lokalen Veränderungen entwickeln sich ziemlich schnell. In die ersten 2 Tage erscheinen die starken lokalisierten Schmerzen, die Gliedmaße erwirbt die Zwangslage (die Schmerzmundsperre), die aktiven Bewegungen in ihr fehlen, passiv — sind heftig beschränkt. Schnell wachst die Wassergeschwulst der weichen Texturen an. Die Haut über dem Herd der Infektion giperemirowana, ist angestrengt, ist wenosnyj die Zeichnung nicht selten geäußert, die lokale Temperatur ist erhöht. Oft entwickelt sich die Arthritis der angrenzenden Gelenke, zuerst serosnyj, und dann eiterig.

Schon in der ersten etwas Tage können metabolitscheski die Azidose beobachtet werden, die Hyperkaliämie, die Kalkspiegelerhöhung, giponatrijemija, werden die Kennziffern der nicht spezifischen Faktoren der Immunität verschlimmert. Im einschränkenden System des Blutes entstehen die geäusserten Phaseveränderungen: die Übergerinnbarkeit, dann die Untergerinnbarkeit und die Fibrinolyse. Es werden die hormonale Regelung der Funktionen des Organismus, die antitoxische Funktion der Leber und die Nierenfunktion verletzt. Bei der Generalisierung der pyogenen Infektion ist ihre hämatogene Metastasierung mit dem Erscheinen der Eiterherde verschiedener Lokalisation (die kombinierte Infektion der Knochen, die Entwicklung der scharfen eiterigen destruktiven Lungenentzündung, eiterig perikardita u.a.) möglich.

Bei der lokalen Form der Erkrankung wiegen die Symptome vor, die vom entzündlichen Prozess im Knochen und die weichen Texturen bedingt sind; der allgemeine Zustand kann der mittleren Schwere oder sogar befriedigend sein.

Toxisch (adynamisch) trifft sich die Form der hämatogenen Osteomyelitis ziemlich selten. Die Erkrankung entwickelt sich blitzschnell. Es wiegt das schwere Bild der scharfen Sepsis mit dem stürmischen Anfang vor. Im Laufe von den ersten Tagen wachsen die Erscheinungen der schweren Toxikose, die von der Hyperthermie begleitet wird, meningealnymi von den Symptomen, dem Verlust des Bewusstseins und den Konvulsionen, die von der Adynamie ersetzt werden an; kritisch sinkt der arterielle Blutdruck, es entwickelt sich die scharfe kardiovaskuläre Mangelhaftigkeit. Das Erscheinen der lokalen Merkmale bleibt nach der Zeit von den allgemeinen Symptomen der Erkrankung wesentlich zurück, was seine Diagnostik und die Durchführung der termingemäßen, adäquaten Therapie erschwert.

Bei der Lokalisation des entzündlichen Prozesses im Endstück des Knochens (es ist bei den Kindern bis zu 2—3 Jahren öfter) möglich sein Vertrieb auf das Gelenk und paraartikuljarnyje die Texturen. Im Gelenk erscheint zunächst serosnyj, und dann das eitrige Exsudat. Das Kind schont die Gliedmaße, es wird ihre erzwungene Lage (psewdopares) bemerkt. Bei der Besichtigung bringen die Wassergeschwulst über der Zone der Infektion, die Entstellung des nahegelegenen Gelenkes, die lokale Erhöhung der Temperatur an den Tag; die Hyperämie der Haut kann nach der bedeutenden Zeit vom Anfang der Erkrankung erscheinen. Palpazija und rufen die passiven Bewegungen der getroffenen Gliedmaße die heftige Kränklichkeit herbei. Später kann die Weichteilphlegmone auf dem Gebiet des Gelenkes entstehen. Die Rentgenologitscheski Merkmale solcher Knochenmarkentzündung zeigen sich früher als zu anderen Formen. Bei der umfangreichen Infektion des Knochens treffen sich die pathologischen Brüche und die Ausrenkungen nicht selten. In der fernen Periode bemerken die Entstellung der Knochen, den Verstoß der Größe der Gliedmaße.

Die scharfe Knochenmarkentzündung nach den Schußverwundungen. Die klinischen Erscheinungsformen der scharfen Schußknochenmarkentzündung hängen von der Größe der Infektion, der Stufe der Zersplitterung der Knochen, otslojenija nadkostnizy, der Beschädigung der Muskeln, der Nerven, der Behälter ab. Die Wunde ist von der Mikroflora verschmutzt, zu deren Entwicklung die zahlreichen Beutel und die umfangreichen Bereiche nekrosa der Texturen beitragen. Die wichtige Rolle in der Entwicklung der scharfen Schußknochenmarkentzündung spielen die Lokalisation des Herdes, der Zustand der Reaktivität des Organismus und der psychische Stress. Die öfter Schußknochenmarkentzündung entsteht bei der ungenügenden chirurgischen Bearbeitung der Wunde.

Das Krankenbild der Erkrankung ist von der Eiterung der Wunde in die ersten Wochen bedingt. Der Übergang des entzündlichen Prozesses auf den Knochen wird von der Steigerung des hektischen Fiebers, der Schwäche, der hypochromen Anämie, der Leukozytose, der Intoxikation gezeigt. Die lokalen Symptome bleiben tatsächlich ohne Veränderungen dabei: die Geschwollenheit der Gliedmaße wachst nicht an, es fehlen die Infiltrate auf dem Gebiet der Wunde und das reichliche eiterige Abgetrennte. Jedoch ändert sich die Spezies der Wunde — ihre Wände und die Granulationen werden trübe, nekrotitscheskimi, es erscheint der graue Überfall. Im Folgenden geht der entzündliche Prozess auf ranewuju die Oberfläche des Knochens über, erstreckt sich nach kostnomosgowomu dem Ductus und unter nadkostnizej. Nachfolgend geht der scharfe eiterige Prozess in den Langdauernden über.

Bei den Schußbrüchen der Knochen sind die frühen und späten eiterig-entzündlichen Komplikationen möglich. Die frühen eiterig-entzündlichen Komplikationen, die sofort nach der Verwundung entstehen, sind mit dem fortschreitenden faulen Zerfall des Knochenmarkes und allgemein septitscheskimi von den Erscheinungen, bis zur Entwicklung der Sepsis verbunden. Die späteren Komplikationen sind von der Verschärfung der Erkrankung bedingt. Dabei wird der destruktive Prozess außer kostnomosgowogo des Ductus, hauptsächlich um knochen- otlomkow und der Fremdkörper lokalisiert.

Die scharfe nachtraumatische Knochenmarkentzündung ist mit schuß- nach der Ätiologie, der Pathogenese und dem Krankenbild ähnlich. Die eitrige Entzündung erstreckt sich auf alle Abteilungen des Knochens, dass die Gründung manchmal diesen Prozess gestattet, nachtraumatisch panostitom zu nennen. Die Eiterung der weichen Texturen bei den offenen Brüchen — die häufigste und ernste Komplikation, die zur Durchdringung der pyogenen Flora in die Zone des beschädigten Knochens bringt. Zur Entwicklung der nachtraumatischen Knochenmarkentzündung trägt die Wundschmutzung während des Traumas, besonders bei oskoltschatych die Brüche bei. Die Entwicklung der Erkrankung wird von der hohen Körpertemperatur, der geäusserten Leukozytose mit nejtrofilnym von der Verschiebung nach links, der Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit, der Anämie, der Intoxikation begleitet. Die lokalen Veränderungen werden reichlich eiterig abgetrennt der Wunde, der Wassergeschwulst der Texturen, der Hyperämie der Haut, dem starken lokalen Schmerz charakterisiert.

Eine Abart der nachtraumatischen Knochenmarkentzündung ist posleoperazionnyj die Knochenmarkentzündung, die nach den Operationen auf der Knochentextur entsteht, es ist als die Knochensynthese öfter. Gewöhnlich ist posleoperazionnyj die Knochenmarkentzündung mit der traumatischen Technik der Operation und der Regelverletzung der Aseptik verbunden.

Die scharfe Kontaktknochenmarkentzündung entsteht infolge des Übergangs auf den Knochen der eitrigen Entzündung von den umgebenden Texturen. Die Erkrankung wird mit der verhältnismäßig langdauernden Existenz des eiterigen Prozesses in den weichen Texturen neben den Knochen charakterisiert. Die am öftesten Kontaktknochenmarkentzündung trifft sich bei den eiterigen Prozessen auf den Fingern der Hand, bei den umfangreichen eiterigen Wunden der behaarten Kopfhaut. Zu den klinischen Merkmalen der scharfen Kontaktknochenmarkentzündung dienen die Bildung der Fisteln, die Verstärkung der lokalen Kränklichkeit und die Wassergeschwulst der weichen Texturen in der Zone der Infektion des Knochens.

Die sklerosirujuschtschi Knochenmarkentzündung Garre fängt podostro an und wird mit den nächtlichen Schmerzen in der Gliedmaße, dem Verstoß ihrer Funktion, der gemässigten Erhöhung der Körpertemperatur charakterisiert. Die Infektion des Knochens kann von der Wassergeschwulst der weichen Texturen, der Erweiterung subkutan wenosnoj die Netze begleitet werden, infolgedessen muss man die Differentialdiagnose mit dem Sarkom durchführen.

Die albuminosnyj Knochenmarkentzündung Ollje verläuft mit den unbedeutenden lokalen Erscheinungsformen in Form von der kleinen Hyperämie der Haut und der Infiltration der weichen Texturen der Gliedmaße. Die sehr dürftige klinische Symptomatologie begleitet den Brodie-Abszess. Der Ablauf der Erkrankung matt, torpidnoje.


Die Gründe der Knochenmarkentzündung:


  
Die Wege der Durchdringung der krankheitserregenden Bakterien:
    * Durch die Blutung (die hämatogene Osteomyelitis)
    * Das Ergebnis der Durchdringung der Erreger aus dem Herd der Entzündung
    * Das durchdringende Trauma, einschließlich die iatrogenen Gründe, solche wie die Ersatze entweder die mediale Fixation der Brüche oder die Plombierung der Ductus der Zähne oder die Anlage endoprotes (nachtraumatisch und odontogennyj die Knochenmarkentzündung).


Die Behandlung der Knochenmarkentzündung:


    * Die Obligatorische Anstaltseinweisung
    * Die Massive antibakterielle Therapie
    * Die Symptomatische Therapie

Die allgemeine Behandlung:

    * antibiotikoterapija (ist zefalosporin intramuskulär, linkomizin u.a.) — beginnen möglichst früh (in die ersten 8 Stunden der Erkrankung — die hundertprozentige Genesung);
    * Mächtig desintoksikazija — von den ersten Tagen der Erkrankung (das Umgießen des Plasmas und desintoksikazionnych krowesamenitelej);
    * Die Erhöhung immunnych der Kräfte des Organismus;
    * Die Hämosorption.
    * GBO - die Sauerstoffüberdrucktherapie.

Die lokale Behandlung:

    * Die Ruhe, die Extremitätenimmobilisierung gips- longetkoj;
    * Die chirurgische Behandlung — auf den frühen Stadien, wenn der Prozess die Knochen nicht die Grenzen überschritten hat, erzeugen ihre Trepanation (die Bildung der Löcher im Knochen, durch die die fliessende Drainage durchführen), für die gestarteten Fälle, wenn sich auch die Weichteilphlegmone um den Knochen gebildet hat, erzeugen, außerdem und den Aufbruch des Abszesses, die offene Wäsche, bis zur Abtragung des Herdes und der Fisteln;
    * Die Physiotherapie (UWTSCH, die UV-Bestrahlung, die Elektrophorese).



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Knochenmarkentzündung:

  • Препарат Амоксил-К 625.

    Amoksil-zu 62

    Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung.

    Arterium (Arterium) die Ukraine

  • Препарат Амоксиклав® 2Х.

    Amoksiklawj 2Х

    Das Antibiotikum kombiniert (die Penizilline halbsynthetisch).

    Sandoz Gmbh (Sandos Gmbch) Deutschland

  • Препарат Амоксиклав®.

    Amoksiklawj

    Das Antibiotikum kombiniert (die Penizilline halbsynthetisch).

    Sandoz Gmbh (Sandos Gmbch) Deutschland

  • Препарат Мегасеф®.

    megassefj

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung. Zefalosporiny der zweiten Generation.

    AG «Nobel die Almatinski Pharmazeutische Fabrik» Republik Kasachstan

  • Препарат Амоклав-1000.

    Амоклав-100

    Das Antibiotikum.

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат Бисептрим.

    Bisseptrim

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.

    AG "Химфарм" Republik Kasachstan

  • Препарат Линкомицина гидрохлорид.

    Linkomizina das Hydrochlorid

    Das Antibiotikum der Gruppe linkosamidow.

    Die Publikumsgesellschaft "Borisover Betrieb der medizinischen Präparate" die Republik Weißrussland

    2

  • Препарат Метрогил.

    Metrogil

    Antimikrobisch und antiprotosojnoje das Mittel.

    J B Chemicals und Pharmaceuticals Ltd. («G. B.Kemikals end Farmasjutikals Ltd») Indien

  • Препарат Экоклав.

    Ekoklaw

    Das Antibiotikum der Gruppe der Penizilline des breiten Spektrums des Effektes mit dem Hemmstoff beta-laktamas.

    Die Publikumsgesellschaft "AWWA RUS" Russland

    1

  • Препарат Димексид.

    Dimeksid

    Die Mittel für die lokale Anwendung bei sustawnoj und des Muskelschmerzes.

    Arterium (Arterium) die Ukraine

  • Препарат Фурацилин 0,02%.

    Furazilin 0,02 %

    Die mikrobiziden Mittel.

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат Данабол.

    Danabol

    Die Anaboliken für die Systemanwendung.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Линкомицин - Дарница.

    Linkomizin - Darniza

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.

    Geschlossene AG "die Pharmazeutische Firma" Дарница "die Ukraine

  • Препарат Доксициклин.

    Doksiziklin

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.

    CHFS geschlossene AG NPZ Borschtschagowski die Ukraine

  • Препарат Трипсин.

    Die Tryptase

    Die Enzympräparate.

    Die GmbH "Samson-Honig" Russland

  • Препарат Цефалексин.

    Zefaleksin

    Das Antibiotikum der Gruppe zefalosporinow.

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

    2

  • Препарат Ципрофлоксацин.

    Ziprofloksazin

    Die antibakteriellen Präparate – die Ableitungen chinolona

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

    2

  • Препарат Амикацин.

    Amikazin

    Das Antibiotikum der Gruppe aminoglikosidow.

    Die Publikumsgesellschaft "Synthese" Russland

  • Препарат Ципрофлоксацин.

    Ziprofloksazin

    Das mikrobizide Mittel, ftorchinolon.

    Die GmbH "Ozon" Russland

  • Препарат Цефурус.

    Zefurus

    Das Antibiotikum der Gruppe zefalosporinow.

    Die Publikumsgesellschaft "Synthese" Russland


  • Сайт детского здоровья