DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Angiologija Das Syndrom Menkeberga

Das Syndrom Menkeberga


Die Beschreibung:


Die Sklerose Menkeberga (das Synonym: kalzifizirujuschtschi die Sklerose Menkeberga) die Sklerose die Sklerose — ist die Makroangiopathie, die entwickelnd vorzugsweise auf dem Hintergrund der Zuckerkrankheit und in der nicht atherosklerotischen Infektion der mittleren und grossen Adern der unteren Gliedmaßen besteht, – der viszeralen Behälter (renalnych, koronar- u.a.) seltener.
Die Calcinosis der Wände der Adern der unteren Gliedmaßen kann sich bei den Menschen mit normal uglewodnym vom Austausch herausstellen, wobei mit zunehmendem Alter seine Frequenz wächst, und es findet bei den Personen aus ist 45 Jahre in 5 % der Fälle, von 45 bis zu 60 Jahren – bei 16 % jünger, und bei den bejahrten Leuten ist 60 Jahre – bei 37 % im Alter älterer.

Jedoch zeigt sich bei den Patientinnen mit der Zuckerkrankheit die Calcinosis der Adern der unteren Gliedmaßen in allen Altersgruppen durchschnittlich in 3 Male öfter: entsprechend bei 15 %, 53 % und 100 %. So gelingt bei den Frauen, krank von der Zuckerkrankheit, cклероз Menkeberga, in 4,5 Male festzustellen, und die Männer - in 1,8 Male haben wenige, als bei den Personen des entsprechenden Alters und der Geschlechter, die nicht am Diabetes leiden. Dabei verläuft bei den Männern die Sklerose Menkeberga wesentlich schwerer und bringt zu den ernsten Komplikationen – bis zum Antoniusfeuer. Die am meisten geäusserten Veränderungen stellen sich bei den Männern heraus ist 80 Jahre mit der Dauer der Zuckerkrankheit mehr 10 Jahre älterer. Bei den Patientinnen mit dem Antoniusfeuer der unteren Gliedmaße auf dem Hintergrund der Zuckerkrankheit cклероз zeigt sich Menkeberga tatsächlich immer.

Der Typ der Zuckerkrankheit des wesentlichen Einflusses auf die Bildung der Sklerose Menkeberga leistet nicht.


Die Symptome Sindroma Menkeberga:


Bei den Patienten mit den Erscheinungsformen des diabetischen Fusses, das Vorhandensein der Sklerose Menkeberga aus der Gründung nur der klinischen Merkmale festzustellen es möglich nicht scheint. Zur Umfrage der Patienten zeigt sich die bekannte Symptomatologie der diabetischen Makroangiopathie. Es sind die Klagen über die Schmerzen in den Beinen, parestesii, die Empfindung des Brennens oder sjabkosti, die erhöhte Erschöpfbarkeit beim Gehen, der Konvulsion im Gastroknemius, das intermittierende Hinken charakteristisch. Die Beständigkeit und die Ausgeprägtheit dieser Merkmale hängen vom Stadium der Sklerose ab.

Meistens wird die Sklerose Menkeberga bei den Patienten mit den gestarteten Stadien des diabetischen Fusses – bei Vorhandensein von den Ulcen trophicum, des Antoniusfeuers, aseptisch nekrosa, der Ausrenkungen, der unvollständigen Verrenkungen, der spontanen Brüche infolge der Osteoporose diagnostiziert.

Die vergleichende Besichtigung vorzugsweise getroffen und verhältnismäßig weniger getroffen der Gliedmaßen lässt zu, die Veränderungen der Färbung der Haut, die Anfangsformen der Atrophie des subkutanen Zellstoffes und der Muskeln, die Nageldystrophie, den Haarausfall auf der Haut der Gliedmaßen, den Anbruch, des Geschwüres, nekrotitscheskije die Veränderungen an den Tag zu bringen. Die Besichtigung der Gliedmaßen ist es empfehlenswert, in der Lage des Kranken durchzuführen, liegend und stehend, da bei der arteriellen Mangelhaftigkeit die Veränderung der Lage von der Veränderung der Färbung der Haut begleitet wird.

Palpatorno bestimmen das Pulsieren der Adern: podkolennoj – in der Tiefe der Kniekehle, hinter bolscheberzowoj – hinter dem medialen Hämmerchen des Schienbeines und der Ader des Fussrückens – zwischen I und II pljusnewymi von den Knochen. Den Puls untersuchen gleichzeitig auf den symmetrischen Punkten beider Gliedmaßen und ist während der Behälter – auf ihren verschiedenen Ständen konsequent.


Die Gründe Sindroma Menkeberga:


Der Mechanismus der Bildung der Sklerose Menkeberga ist genug zusammengelegt. Zu den Faktoren, die bei der Zuckerkrankheit das vaskulöse Endothel beschädigen, bringen die Ansammlung sorbitola, das herbeirufende Anschwellen der Arterienwand, fokalnuju die Hypertension, die Hyperlipidämie und die Hypoxie. Die Hypoxie beim nicht kompensierten Diabetes hat den gemischten Charakter, da der Sauerstofftransport in allen Etappen – respiratorisch verletzt wird, gemitscheskom, mikrozirkuljatornom und, wahrscheinlich, auf der Höhe der Verwertung in den Texturen (in Zusammenhang mit der exzessiven Glykosylierung des Hämoglobins der Erythrozyten unter den Bedingungen der langdauernden Hyperglykämie).

Es ist üblich, zu meinen, dass infolge einer beliebigen strukturellen oder funktionalen Beschädigung des Endothels die Zellelemente des Blutes (insbesondere die Blutplättchen und monozity / Makrophage) auf dem Bereich der Destruktion des Behälters die pathologische Zusammenwirkung mit den Komponenten des Plasmas (in erster Linie, mit lipoproteidami betreten), was zur Migration gladkomyschetschnych der Käfige aus der mittleren Hülle der Ader (der Media) in medial (die Intima) und zu ihrer nachfolgend proliferazii bringt. Im Prozess proliferazii miozitow der Media in ihr und in der Intima der Behälter bilden sich die Neuen es ist die Komponenten, innen- anschluss-tkannyje und wnekletotschno in der exzessiven Anzahl werden die Lipide, sowie des Salzes des Kalziums angesammelt.


Die Behandlung Sindroma Menkeberga:


Die Behandlung führen nach den allgemeinen Regeln der Führung der Patientinnen mit dem Syndrom des diabetischen Fusses durch. Es nimmt den Komplex der obschtsche-Gesundheitsveranstaltungen, der physiotherapeutischen Prozeduren und die kombinierte ununterbrochene Pharmakotherapie (die Vitaminkur, die Aufnahme lipotropnych und gipolipidemitscheskich der Mittel, die Bestimmung plasmosameschtschajuschtschich der Lösungen, angioprotektorow, sossudorasschirjajuschtschich der Präparate, der Hemmstoffe aldosoreduktasy, der Antioxygene / antigipoksantow, der Anabolen Steroide, geparinoterapiju) auf. Die Anwendung dieser oder jener Präparate, ihre Kombination und die Reihenfolge der Aufnahme klären sich vom behandelnden Arzt aufgrund der Lokalisation und des Stadiums der Calcinosis. Außerdem soll der Patientin Diät halten; es sind die Normalisierung des arteriellen Blutdruckes, die Massen des Körpers, die Kompensation der Zuckerkrankheit, die Behandlung diabetisch nejropatii, die Korrektion der Hyperlipidämie, die Senkung der körperlichen Belastungen notwendig. Strengstens wird das Rauchen verboten. Bei obliterazii der Behälter kann die Behandlung operativ (rekonstruktiwnyje die Operationen) sein. Die Gliedablösung bringt anlässlich des Antoniusfeuers in der Regel zur Stabilisierung des Prozesses nicht, und im Laufe vom nachfolgenden Jahr entwickelt sich das Antoniusfeuer anderer Gliedmaße.

Die Hauptbedingung des Behandlungserfolges bleibt die Errungenschaft der standhaften Kompensation der Zuckerkrankheit und die Durchführung der nochmaligen Kurse der Komplextherapie 2-3 Male im Jahr.




  • Сайт детского здоровья