DE   EN   ES   FR   IT   PT


Die Atrophie Sudeka


Die Beschreibung:


Das Syndrom Sudeka (die Atrophie Sudeka) — das Schmerzsyndrom, das nach dem Trauma der Gliedmaßen entsteht, begleitet langdauernd wasomotornymi, den trophischen Verstößen und der Osteoporose. Der deutsche Chirurg P.Sudeks (P.H.M. Sudeck) hat in 1900 die Beschreibung charakteristisch rentgenologitscheskich der Merkmale (der Durchsichtigkeiten der Knochenzeichnung) bei einigen entzündlichen Erkrankungen der Knochen zum ersten Mal vorgestellt und der Gelenke mit der schnell tretenden Knochenatrophie, diese Erscheinung scharf trofonewrotitscheskoj als die Knochenatrophie genannt. Von diesem P.Sudek hat auf die führende Rolle des Verstoßes der lokalen vegetativen Reaktionen bezeichnet. Gegeben kliniko-rentgenologitscheski war das Syndrom vom französischen Chirurgen R.Lerischems (R auch ausführlich beschrieben. Leriche) später. Die internationale Assoziation nach der Studie des Schmerzes in hat in 1996 angeboten, die Reihe der Begriffe in der Traumatologie und der Orthopädie, bezeichnet wie “das Syndrom Sudeka” (“reflektornaja simpatitscheskaja die Dystrophie”, “die nachtraumatische Dystrophie der Hand”, "algonejrodistrofija", das Syndrom "die Schulter - die Hand”, "die Kausalgie" u.a.), durch den allgemeinen Begriff "komplex regionarnyj das Schmerzsyndrom" (KRBS zu ersetzen).


Die Gründe der Atrophie Sudeka:


Der häufigste Grund des Entstehens des Syndroms Sudeka ist die falsche oder falsche Behandlung der Beschädigungen der Hand und die Unwissenheit der Hauptprinzipien der Rehabilitierung der krank werdenden Hand. Die krankhaften Manipulationen bei der primären Bedienung des Kranken, die schlechten Binden, die nicht physiologische Lage bei der Immobilisierung, dopuskanije die Möglichkeiten des Schmerzes und der Wassergeschwulst und nedoozeniwanije die Rollen der frühen aktiven Bewegungen, das alles der richtige Weg zur Entwicklung des Syndroms Sudeka. Nach der Unterbrechung der Immobilisierung vom sehr beschwerenden Faktor sind die heissen Prozeduren, die Kränklichkeit und die grobe "Rehabilitierung" die passiven Bewegungen und die Massage.


Die Pathogenese:


Jedes Trauma ruft den Verstoß des vegetativen Nervensystemes und sossudodwigatelnogo des Mechanismus in gewissem Grade herbei. Jedoch gehen dank den Kompensationsmechanismen des Organismus, der richtigen Behandlung und den erfolgreichen Wiederaufbauveranstaltungen diese Erscheinungen und es tritt die zweckmässige Reaktion der Heilung. Bei den langdauernd einwirkenden Reizen — der Schmerz, die Infektion oder die Wassergeschwulst, erwirbt der Verstoß den ständigen Charakter. Der erhöhte Tonus simpatitscheskogo des Nervs wird fixiert, wird unabhängige von der Primärquelle des Reizes (und ruft die Verschmälerung der kleinen Blutgefäße herbei). Tritt stas und die Hypoxie. Es wird der Austausch der Texturen verletzt. Es entsteht die Azidose der Texturen.

Die Prozesse der Degeneration wiegen die Prozesse der Regeneration vor, dass auch zum Wuchern der Anschlusstextur bringt. Das alles ärgert simpatitscheski den Nerv zusätzlich ab. Es entsteht der lasterhafte Kreis. Bald gewinnen alle Elemente des lasterhaften Kreises der selbständige Wert und beeinflussen aufeinander. Die Infektion erfasst auch das Knochensystem, wo die Stagnation die bekannte fleckige Knochenatrophie herbeiruft. So treten die schweren anatomischen und funktionalen Verwirrungen, die in fibrosirowanii gleitenden Apparat der Sehnen geäußert sind, das Abbinden der Gelenke, rarefikazii der Knochen und die Verstöße trofiki.


Die Symptome der Atrophie Sudeka:


Klinitscheski bemerken die ständigen intensiven Schmerzen, die sich bei der geringsten Bewegung steigern. In diesem Zusammenhang wird ihre heftige Beschränkung beobachtet. Nach der Immobilisierung des Schmerzes gehen nicht verloren. Schnell entwickelt sich die diffuse dichte Wassergeschwulst. Die Haut zunächst warm und giperemirowannaja, dann kalt und zianotitschnaja (die sogenannte Marmorhaut). Allmählich wird die Haut istontschajetsja, glänzend, verliert skladtschatost die Aufbauten. Bemerken die Zerbrechlichkeit, istontschenije und die Brüchigkeit der Nägel und des Haares, die Muskelatrophie und den subkutane Zellstoff. Auf den Röntgenogrammen ist die fleckige Osteoporose der Knochen geäußert.

Атрофия Зудека на рентгенограмме

Die Atrophie Sudeka auf dem Röntgenogramm


Die Behandlung der Atrophie Sudeka:


Die Behandlung gewöhnlich das Konservative. Im Anfangsstadium führen die medikamentöse Therapie (analgesirujuschtschije und sossudorasschirjajuschtschije die Präparate, miorelaksanty, die Vitamine der Gruppe In, die anabolischen Hormone u.a.), die mit der Sauerstoffüberdrucktherapie kombinieren, der Akupunktur, der Lasertherapie durch u.a. Zwecks der Normalisierung des Austausches des Kalziums ernennen kalzitrin. Beim Fehlen des Effektes manchmal führen nowokainowyje den Block oder simpatektomiju durch. Nach der Verkleinerung der Intensität des Schmerzsyndroms ernennen die Physiotherapie, LFK, die Massage. Es ist nötig die Anwendung der intensiven thermischen Prozeduren und der groben gewaltsamen Manipulationen zu vermeiden, da es die Verschärfung des pathologischen Prozesses herbeiruft. Die Prognose in Bezug auf die Funktion nicht immer der Günstige.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Atrofii Sudeka:

  • Препарат Миакальцик®.

    Miakalzikj

    Des Kalcium-Phosphoraustausches der Regler.

    Novartis Pharma Production (Nowartis) Deutschland

  • Препарат Миакальцик®.

    Miakalzikj

    Des Kalcium-Phosphoraustausches der Regler.

    Novartis Pharma Production (Nowartis) Deutschland


  • Сайт детского здоровья