DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Toxikologie Die Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten

Die Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten


Die Beschreibung:


Die Überdosierung der medikamentösen Mittel - die verbreitete scharfe klinische Situation. Obwohl sich die iatrogene medikamentöse Intoxikation genug oft trifft, und ist ernst peredosirowat beliebige Präparate möglich, ist es doch meistens das Äthanol, sowie ist es andere Präparate, die die Abhängigkeit herbeirufen (opiaty, beruhigungs-, snotwornyje, die Stimulatoren, die Psychodysleptika), oder die Mittel, die in der Behandlung verwendet werden der Patientinnen (die Antidepressiva, antipsichotiki, das Lithium) psychisch. Die Intoxikation von den psychopharmakologischen Mitteln geschieht so oft infolge ihrer potentiellen Gefahr, sowie, weil die Patientinnen, ihre übernehmend, zu suizidnym den Effekten geneigt sind.


Die Symptome der Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten:


Die Kephalgien bei der Vergiftung von den medikamentösen Präparaten.

Scheiden etwas pathogenetischer Mechanismen der Entwicklung "der medikamentösen" Kephalgie ab:
- Wenn der Kranke eine Geneigtheit zu den Kephalgien hat oder sind die Kephalgien kompensiert, so kann die Aufnahme einiger Mittel die Vereitelung der kompensatorischen Möglichkeiten herbeirufen oder, die vorhandene Neigung realisieren. Zu solchen Präparaten verhalten sich oralnyje die empfängnisverhütenden Mittel, die Hormonalmittel, kortikosteroidy, und simpatomimetiki aufnehmend.
- Die Kephalgien entwickeln sich bei der Vasodilatation. Solcher Effekt ruft die Aufnahme des Koffeins, ergotaminow, der Nitrate, des Nifedipins, gidralasina, psewdoefedrina und bronchodilatatorow herbei.
- Die Kephalgien können in die Struktur des Syndroms der Aufhebung analgetikow, NPWS, ergotaminow, des Koffeins und der narkotischen Präparate eingehen.
- Einige Präparate rufen die Entwicklung der aseptischen Meningitis und der gutartigen intrakranialen Hypertension herbei. Zu ihm verhalten sich, zum Beispiel, ibuprofen, metotreksat bei intratekalnom die Einführung, falsch intraduralnoje die Einführung epiduralnych der Anästhetiken.
- Einige Präparate tragen zur Entwicklung der gutartigen intrakranialen Hypertension bei. Zu ihm verhalten sich einige Antibiotika, kortikosteroidy, oralnyje die Kontrazeptiven und die Anästhetiken.

Die kognitiven Verstöße, die Verhaltungs- und Persönlichkeitsveränderungen von den medikamentösen Präparaten.

Diese Verstöße können oder der geraden Wirkung des Präparates auf das Nervensystem, oder vermittelt, zum Beispiel, bei der Infektion der Leber oder der Nieren bedingt sein. Die Ausgeprägtheit der Symptome hat dososawissimyj den Charakter gewöhnlich.
Einige Chemotherapeutiken (metotreksat und das Zytosin-arabinosid) können zur Entwicklung der schweren toxischen Infektion des Gehirns — lejkoenzefalopatii bringen. Die ersten Merkmale dieses Syndroms sind die psychischen Verstöße, dann es schreitet die Unterdrückung des Bewusstseins fort, und es tritt der Letalausgang. Gleichzeitig mit der Therapie von den angegebenen Mitteln die Bestrahlung des Gehirns oder intertekalnoje die Einführung der Präparate erhöhen das Risiko der Entwicklung dieser Komplikation.


Die Gründe der Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten:


Fast die Hälfte aller Fälle der Vergiftung der Kinder bilden die Vergiftungen infolge der Aufnahme in verschiedene Speziese der medikamentösen Präparate. Meistens essen die Kinder die Medikamente, die in den Kasten der Kost abgegeben sind, in den Büffets auf; manchmal kommen die Fälle vor, wenn die Erwachsenen den Kindern die medikamentösen Präparate für das Spiel selbst geben. Seltener werden die Fälle der Vergiftung von den Medikamenten bei den Selbstmorden, wobei meistens der jungen Mädchen beobachtet
Unter den Präparaten, die zu die Entwicklung der intellektuellen, Persönlichkeits- und Verhaltungsverstöße beitragen, man kann die Folgenden abscheiden: analgetiki, bensodiase-piny, das Schlafmittel und starkwirkend anticholinergitscheskije die Mittel, zum Beispiel, antigistaminnyje die Präparate und triziklitscheskije die Antidepressiva.

Die seltener intellektuellen, Persönlichkeits- und Verhaltungsverstöße werden bei der Aufnahme der Mittel für die Behandlung der Zitterlähmung (bromokriptin, die Präparate lewodopy, amantadin), der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, des Magengeschwüres und des Zwölffingerdarmes (die Betablocker, Clonidin, die Präparate naperstjanki, die Blocker der Kalciumductus), der Zuckerkrankheit (peroral gipoglikemitscheskije die Mittel), des Glaukoms und der infektiösen Infektionen (isoniasidy und sulfanilamidy) beobachtet.


Die Behandlung der Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten:


jetschenije besteht in der Bestimmung und der Aufhebung des Präparates, das die Kephalgien herbeiruft. In einigen Fällen wird die Zusatzbehandlung, zum Beispiel, bei der Entwicklung der aseptischen Meningitis und der gutartigen intrakranialen Hypertension gefordert. Wenn der Arzt Zweifeln in Bezug auf die Diagnose hat, es ist die Beratungsstelle des Nervenarztes notwendig. Den diagnostischen Wert hat begleitend newrologitscheskaja die Symptomatologie, die Abwesenheit der positiven Dynamik nach der Aufhebung des Präparates, das die Kephalgien vermutlich herbeirief.

In jenen Situationen, wenn es unmöglich ist, die Aufnahme des Medikaments, das die Kephalgie herbeiruft einzustellen, empfehlen die symptomatische Behandlung. Wenn das Präparat zum Experten anderen Profils ernannt ist, so ist seine Beratungsstelle für die Lösung der Frage über den Ersatz dieses Mittels notwendig. In einigen Fällen kann man die Ausgeprägtheit der Kephalgien verringern, das Regime der Aufnahme des medikamentösen Präparates geändert.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Vergiftungen von den medikamentösen Präparaten:

  • Препарат Фильтрум®-СТИ.

    Filtrumj-STI

    Enterossorbenty.

    Die Publikumsgesellschaft "AWWA RUS" Russland

    2

  • Препарат Эссел Форте Э.

    Essel den Fort E

    Der Kombinationspräparat für die Behandlung der Erkrankungen der Leber.

    Die Publikumsgesellschaft "ЭКЗОН" die Republik Weißrussland

  • Препарат Уголь активированный, табл. 0,25г №10.

    Die Kohle aktiviert, die Tabelle 0,25г №

    Enterossorbenty

    Die Publikumsgesellschaft "Roter Star" die Ukraine

  • Препарат Зорекс.

    Soreks

    Die detoksizirujuschtschije Mittel. Die Gegengifte.

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland

  • Препарат Фосфонциале®.

    Fosfonzialej

    Das gepatoprotektornoje Mittel.

    Geschlossene AG "Kanonfarma die Produktion" Russland

  • Препарат Уголь активированный.

    Die Kohle aktiviert

    Das enterossorbirujuschtscheje Mittel.

    Geschlossene AG PFK "Erneuerung" Russland

  • Препарат «ДИАЛ-ФАРМЛЭНД 1,75» с глюкозой.

    «DIAL-FARMLEND 1,75» mit der Glukose

    Die Lösung für ständig ambulatorisch peritonealnogo der Dialyse

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат «ДИАЛ-ФАРМЛЭНД 1,25» с глюкозой.

    «DIAL-FARMLEND 1,25» mit der Glukose

    Die Lösung für ständig ambulatorisch peritonealnogo der Dialyse

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат Брайдан®.

    Brajdanj

    Die detoksizirujuschtschije Mittel. Die Gegengifte.

    Merck Sharp und Dohme Corp. (Merk Scharp und Doum Korp.) die USA


  • Сайт детского здоровья