DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Toxikologie Die Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel

Die Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel


Die Beschreibung:


Den großen Wert haben die Vergiftungen narkotisch und dem Schlafmittel, die das Zentralnervensystem unterdrücken, insbesondere das Atemzentrum. Die Verwirrung der Atmung solcher Herkunft wird mit dem Verlust der Gewalt über die Atmung charakterisiert.


Die Symptome der Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel:


Die pathogenen Effekte der Vergiftung narkotisch snotwornymi:
• Psycho-, nejrotoksitscheski (bedingt von der Inhibition ZNS — der Gehirnrinde, podkorkowych der Bildungen, der Schaltneurone des Rückenmarks — zentral miorelaksazija).
• die Toksiko-Hypoksitscheski Enzephalopathie mit hämo- und likworodinamitscheskimi von den Verwirrungen.
• die Distrofitscheski Veränderungen der Neuronen, der Käfige nejroglii, die Wassergeschwulst der weichen Gehirnhüllen und plural periwaskuljarnyje die Blutergüsse.

Das I. Stadium (die leichte Vergiftung) die Vergiftungen vom Schlafmittel und den Tranquilizern.
- Die narkotische Trunkenheit, die Verwickeltheit des Bewusstseins, das Betäuben, soporosnyj der tiefe Traum.
- Die Hypotonie der Muskeln und die Senkung der Sehnenreflexe, mosschetschkowaja die Ataxie.
- Manchmal wird die Hypotonie der Muskeln von der periodischen Erhöhung des Muskeltonus nach dem spastischen Typ und der Erhöhung der Sehnenreflexe ersetzt.

Das II. Stadium (die Vergiftung der mittleren Schwere) die Vergiftungen vom Schlafmittel und den Tranquilizern.
- Das Koma, gewöhnlich mit der Unterdrückung rogowitschnych und der Sehnenreflexe, den Verstoß des Schluckens, die Abschwächung des Hustenreflexes.
- Die Augensehlöcher gewöhnlich eng, fehlt die Reaktion auf das Licht.

Das III. Stadium (die schwere Vergiftung) die Vergiftungen vom Schlafmittel und den Tranquilizern.
- Das tiefe Koma mit der Areflexie, der Atonie und der Abwesenheit der Reaktion auf den Schmerz.
- Das Vorherrschen midriasa; die Reaktion der Augensehlöcher auf das Licht und rogowitschnyje fehlen die Reflexe.
- Die Verstöße der Atmung — von oberflächlich aritmitschnogo die Atmungen bis zu seiner Unterbrechung.
- Die kardiovaskulären Verstöße — die Tachykardie, das Fallen des arteriellen Blutdruckes (die Unterdrückung sossudodwigatelnogo des Mittelpunktes).
- Die Verwirrungen der Temperaturregulation (hypo- oder die Hyperthermie).

• die Verstöße der Atmung (beobachten in 10-15 % der Fälle).
- Obstruktiwnyje des Verstoßes, der von der Asphyxie infolge der Bronchorrhoe und den Hypersalivationen herbeigerufen ist, der Glossoptose, laringobronchospasma, der Aspiration (wiegen beim oberflächlichen Koma vor).
- Zentrogennyje des Verstoßes, der von der Unterdrückung der Neuronen prodolgowatogo das Gehirn herbeigerufen ist (wiegen beim tiefen komatösen Zustand vor).

• die Verstöße der Funktion SSS.
- Die Tachykardie, die arterielle Hypotension, die Merkmale der Herzmangelhaftigkeit. - die toxische Dystrophie des Herzmuskels, umkehrbar bei der Genesung. Die Erscheinungsformen der langdauernden Vergiftung

das alkoholische Entziehungssyndrom.
- Durch 16-20 erscheinen tsch nach der letzten Aufnahme barbituratow die Unruhe, die Schwäche, das anwachsende Händezittern, die Schlaflosigkeit.
- Durch 24-30 wird tsch die Symptomatologie mehr geäußert, es schließen sich die Übelkeit, das Erbrechen, den Schmerz im Bauch an; es zeigen sich die Merkmale respiratorisch und metabolitscheskogo der Azidose.
- Auf den 2-3. Tag der Enthaltung können die kloniko-tonischen Konvulsionen bis zum epileptischen Status, die Visionen, die Hyperthermie, die motorische Anregung, die Sinustachykardie, die Merkmale der Myokardischämie, den Kollaps erscheinen; es ist der Letalausgang möglich.


Die Gründe der Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel:


Aller barbituraty (das Schlafmittel — abgeleitete barbiturowoj die Aciden) — dringen die schwachen Aciden, im Verdauungstrakt leicht ein; der Alkohol beschleunigt ihre Resorption wesentlich, die Abschwächung peristaltiki des Darmkanales hält beim komatösen Zustand barbituraty im Magen bis zu einigen Tagen auf.
• werden Barbituraty und die Tranquilizer nach allen Texturen und den biologischen Liquoren des Organismus verteilt, sind öllöslich, verbinden sich mit den Plasmaeiweissen gut. Je es gibt mehrere Verbindung mit den Plasmaeiweissen, desto die Präparate schneller ist werden mit dem Urin und der Fäkalie herausgeführt. Die höchste Konzentration im Plasma barbitala — durch 4-8 tsch, des Phenobarbitals — in 12-18 Uhr
• die Azidose, vergrössern die Hypoproteinämie, die Hypothermie die floride Fraktion barbituratow, ihren toxischen Effekt verstärkend.
• bringt der Nochmalige Eingang barbituratow in den Organismus zur Entwicklung zu ihm die Toleranzen.


Die Behandlung der Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel:


Die Anstaltseinweisung in den toxikologischen Mittelpunkt.

• die Kausaltherapie der Vergiftung vom Schlafmittel und den Tranquilizern
Die Magenspülung durch die Sonde mit der nachfolgenden Einführung des Sorbens (der aktivierten Kohle), die Brechmittel (bei der Erhaltung des Bewusstseins!); die Versorgung der adäquaten Lüftung der Lungen.

• die Pathogenetische Behandlung der Vergiftung vom Schlafmittel und den Tranquilizern
Die infusionnaja Therapie; die Korrektion KSCHTSCHR; die Zwangsdiurese (ist beim oberflächlichen Koma) • die Hämosorption, peritonealnyj die Dialyse, die Hämodialyse - die Frühe Hämodialyse bei der hohen Konzentration im Blut barbituratow der Dauerwirkung f die ergebnisreichste Methode — die Hämosorption (in 2—3 Male verringert die Zeit des Aufenthaltes der Patientinnen im Klumpen), besonders bei den Vergiftungen barbituratami des kurzen Effektes und bensodiasepi-wir ergebnisreich, die des Organismus bei der Hämodialyse • die Symptomatische Therapie schlecht herausgeführt werden: die Liquidation der schweren Atmungs- und hämodynamischen Verwirrungen, das Kupieren des Anfallssyndroms, die Beseitigung der Komplikationen.

Spezifisch (antidotnaja) die Therapie der Vergiftung vom Schlafmittel und den Tranquilizern. Der spezifische Gegengift bei der Vergiftung bensodiasepinami — flumasenil w/w.
Die Prognose hängt von der Anzahl der giftigen Substanz und der Rechtzeitigkeit der geleisteten Hilfe ab.

• ist die Todesdosis variabel. Gewöhnlich halten für den Tödlichen die einzeitige Aufnahme neben 10 Heildosen jedes der Präparate oder ihrer Mischung.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Vergiftung vom narkotischen Schlafmittel:

  • Препарат Кордиамин - Дарница, р/р д/и 25% по 2 мл №10.

    Kordiamin - Darniza, r/r d/i 25 % nach 2 ml №

    Die Mittel, die auf das respiratorische System funktionieren.

    Geschlossene AG "die Pharmazeutische Firma" Дарница "die Ukraine

  • Препарат Налоксон.

    Nalokson

    Der Konkurrenzantagonist opioidnych der Rezeptoren.

    Warsaw Pharmaceutical Work Polfa, S.A. (AG der Warschauer pharmazeutische Betrieb Polfa) Polen


  • Сайт детского здоровья