DE   EN   ES   FR   IT   PT


Die Pulpitis


Die Beschreibung:


Die Pulpitis — die Entzündung des vaskulös-nervösen Bündels des Zahnes (die Pulpe).
Die Einordnung:

Die scharfe Pulpitis

    * Die Hyperämie der Pulpe
    * serosnyj der Beschränkte
    * serosnyj der Diffuse
    * Der Eiterige
    * Der Traumatische

Die langdauernde Pulpitis

    * Der Fibröse
    * Der Brandige
    * Hypertrophisch (proliferatiwnyj)

Die Verschärfung der langdauernden Pulpitis

Die konkrementosnyj Pulpitis

Die Pulpitis erschwert fokalnym von der Periodontitis


Die Symptome der Pulpitis:


Die scharfe Herd- und diffuse Pulpitis.
Die Hauptmerkmale der scharfen Pulpitis ist sehr stark, irradirujuschtschije (sich erstreckend) nach den Trigeminusästen (bei der scharfen Herdpulpitis der Irradiation gibt es, der Patient kann den krankhaften Zahn deutlich bezeichnen) die Schmerzen, die sich in der Nacht steigern. Die Schmerzen tragen den periodischen Charakter. Der kausale Zahn ist gegen die thermischen Reizerreger sehr sensorisch, wobei sich der Schmerz steigert und dauert nach der Abtragung des Reizerregers (im Unterschied zur Karies). Perkussija (postukiwanije) des Zahnes ist oder malotschuwstwitelna (im Unterschied zur Periodontitis) unempfindlich.

Die langdauernde fibröse Pulpitis.
Es am öftesten sich treffend die Form der Pulpitis, die ein Ausgang der scharfen Pulpitis ist.

Die Klagen über die Schmerzen von temperatur- und der chemischen Reize, die sofort nach der Beseitigung des Grundes nicht gehen, aber sind der Patient der Klagen öfter legt nicht vor, die spontanen Schmerzen fehlt, und entstehen nur bei der Verschärfung des langdauernden Prozesses. Bei der Besichtigung die tiefe Karieshöhle, ist die Höhle des Zahnes in einem Punkt geöffnet, die Sondierung ist heftig krankhaft. Wenn sich der kranke Zahn unter der Plombe befindet, so findet sich nach der Abtragung der Plombe krankhaft die Mitteilung mit der Höhle des Zahnes. Perkussija des Zahnes schmerzlos, aber manchmal vergleichend perkussija hilft, den kranken Zahn zu bestimmen.

Die instationäre Falte ohne Veränderung. ЭОД-35мкА. Die langdauernde fibröse Pulpitis muss man mit der tiefen Karies, der scharfen Herdpulpitis und der langdauernden gangränösen Pulpitis differenzieren.

Langdauernd hypertrophisch (proliferatiwnyj) die Pulpitis.
Bei der hypertrophischen Pulpitis in der Karieshöhle findet sich der hypertrophierte fibröse Polyp.

Die langdauernde gangränöse Pulpitis.
Die gangränöse Pulpitis kann mit den bedeutenden Schmerzempfindungen verlaufen, dabei ist der Zahn zu heiss sensorisch, und die Kälte beruhigt den Schmerz.


Die Gründe der Pulpitis:


Am öftesten ist die Pulpitis eine Untersuchung der falschen Effekte des Arztes (das Präparieren des Zahnes unter ortopeditscheskije die Konstruktionen, die minderwertigen Plomben, die operativen Interventionen auf parodonte, die Wirkung der chemischen Substanzen), sowie, eine Komplikation der Karies zu sein, es sind die Fälle retrogradnogo der Pulpitis (das heißt die Verseuchung durch das apikale Loch) auch beschrieben.


Die Behandlung der Pulpitis:


Die serosnyje Pulpitis gilt umkehrbar bei der gehörigen Behandlung (die Ca-enthaltenden Heilverlegungen unter die Plomben, antibiotikowyje die Binden u.a.m.), das auf oschtschelatschiwanije die Höhlen des Zahnes, mit der nachfolgenden Bildung des Reizdentins gerichtet ist. Die Aussagen dazu (biologisch) der Methode der Behandlung sind das junge Alter (bis zu 30 Jahren), die Abwesenheit der langdauernden Erkrankungen und ausreichend die Karies-Resistenz (die Resistenz der Zahngewebe zu kariosnomu dem Prozess). Möglich wird auch die Resektion der Pulpe (die Pulpaamputation), jedoch selten, hauptsächlich in den Milchzähnen und in den Zähnen mit der nicht gebildeten Spitze (bis zu zwei Jahren nach proresywanija des Zahnes) zur Zeit verwendet.

Bei der Behandlung der scharfen eiterigen und langdauernden Pulpitis wird die mechanische und medikamentöse Bearbeitung des Systems der wurzelständigen Ductus (depulpirowanije — «die Abtragung des Nervs») und plombirowka (dicht obturazija) des Ductus erzeugt. Die Abtragung des Nervs kann wie in einen Besuch, als auch in zwei durchgeführt werden. Nach der Anästhesie entsteht die Mitteilung mit dem Nerv, und auf ihn legen dewitalisirujuschtschuju die Paste (im Volk genannt "das Arsen auf"; tatsächlich, er wird schon tatsächlich nicht verwendet, als das ersetzte neue Mittel — die Paste aufgrund des Paraformaldehyds und des Anästhetikums; es kann man für die Woche dabei seine Giftigkeit viel niedriger) abgeben. Oder unter der Anästhesie wird der Nerv ausgenommen, im Ductus geben die Heilsubstanz ab (für die Keimbekämpfung und die Abnahme der Entzündung) durch 3 Tage den Zahn kann man versiegeln. Während der Behandlung muss man wie mindestens 2 Aufnahmen machen: erster — bis zum Anfang der Behandlung, für die Einschätzung der Länge und der Struktur der Ductus, zweiten — nach, für die Einschätzung der Qualität der Plombierung der Ductus. Der depulpirowannyj Zahn braucht die Bewehrung (die Fixation des Stiftes aus der Glasfaser, dem Titan, des Silbers, den Prospekt) und\oder die Deckung von der Krone, nach den Aussagen nachher.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Pulpitis:

  • Препарат Кетоноф-ЛФ.

    Ketonof-LF

    nesteroidnyj das antiphlogistische Präparat (NPWP).

    SOOO "Lekfarm" die Republik Weißrussland

  • Препарат Димексид.

    Dimeksid

    Die Präparate für die äusserliche Anwendung beim Schmerzsyndrom.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Кеторолак.

    Ketorolak

    nesteroidnyje antiphlogistisch und protiworewmatitscheskije die Mittel (NPWS).

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova


  • Сайт детского здоровья