DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Pulmologie Der Pneumothorax

Der Pneumothorax


Die Beschreibung:


Der Pneumothorax (von anderem-gretsch.  — der Hauch, die Luft und  — die Brust) — das Ansammeln der Luft oder der Gase in plewralnoj die Höhlen. Er kann spontan bei den Menschen ohne langdauernde Erkrankungen der Lungen ("primär"), sowie bei den Personen mit den Erkrankungen der Lungen ("nochmalig") entstehen. Viele Pneumothoraxe entstehen nach dem Brustkorbtrauma oder wie die Komplikation der Behandlung.

Die Symptome des Pneumothoraxes klären sich vom Umfang und der Geschwindigkeit des Eingangs der Luft in plewralnuju die Höhle; zu ihm verhalten sich meistens der Schmerz in die Brüste und die Schweratmigkeit. Die Diagnose kann bei fisikalnom die Überprüfung in einigen Fällen ausgestellt sein, aber ist rentgenografija des Brustkorbes oder die Computertomographie (KT) manchmal notwendig. In einigen Situationen, der Pneumothorax bringt zum schweren Mangel des Sauerstoffs und der Senkung des arteriellen Blutdruckes, in die Unterbrechung des Herzens beim Fehlen der Behandlung fortschreitend; solchen Zustand nennen den gespannten Pneumothorax.

Der kleine spontane Pneumothorax wird selbständig gewöhnlich erlaubt und die Behandlung wird nicht gefordert, besonders für die Fälle ohne Begleiterkrankungen der Lungen. Beim grossen Pneumothorax oder wenn die schweren Symptome entstehen, kann die Luft mit Hilfe der Spritze oder dem Auferlegen der einseitigen Drainage Bjulau, der für die Abtragung der Luft aus plewralnoj den Höhlen eingeleitet wird ausgepumpt sein. Es sind die chirurgischen Maße, besonders manchmal notwendig wenn das Ausflussröhrchen nicht ergebnisreich ist oder es entstehen die nochmaligen Episoden des Pneumothoraxes. Verschiedene Methoden der Behandlung verwendet sein, zum Beispiel, die Anwendung plewrodesa (das Festkleben der Lungen in der Brustwand), können, wenn das Risiko der nochmaligen Episoden des Pneumothoraxes existiert.


Die Symptome des Pneumothoraxes:


  1. Nach der Verbindung mit der Umwelt unterscheiden:
          * Der Geschlossene Pneumothorax. Bei dieser Spezies in plewralnuju gerät die Höhle die kleine Anzahl des Gases, die nicht anwachst. Die Mitteilung mit der Umwelt fehlt. Es Wird die am meisten leichte Spezies des Pneumothoraxes angenommen, da die Luft potentiell ist kann sich aus plewralnoj die Höhlen selbständig allmählich auflösen, dabei wird die Lunge geglättet.
          * Der Offene Pneumothorax. Beim offenen Pneumothorax plewralnaja wird die Höhle mit der Umwelt berichtet, deshalb in ihr entsteht der Blutdruck, der dem Atmosphärischen gleich ist. Dabei wird die Lunge gesunken, da die wichtigste Bedingung für rasprawlenija der Lunge der negative Blutdruck in plewralnoj die Höhlen ist. Die geschlafene Lunge wird aus der Atmung ausgeschaltet, darin geschieht der Gasaustausch nicht, das Blut wird vom Sauerstoff nicht bereichert. Kann mit dem Hämothorax begleitet werden.
          * Der Klappenpneumothorax. Diese Spezies des Pneumothoraxes entsteht im Falle der Bildung der Klappenstruktur, die die Luft in der einseitigen Richtung versäumt, die Lunge oder aus der Umwelt in plewralnuju die Höhle, und behindernd seinem Ausgang zurück. Dabei wachst mit jeder Atmungsbewegung der Blutdruck in plewralnoj die Höhlen an. Es ist die gefährlichste Spezies des Pneumothoraxes, da sich an die Exklusion der Lunge aus der Atmung der Reiz der nervösen Abschlüsse der Pleura anschließt, bringend zu plewropulmonalnomu dem Schock, sowie die Absetzung der Organe sredostenija, was ihre Funktion verletzt, die grossen Behälter vor allem zusammenpressend.
  2. Außerdem kann der Pneumothorax sein:
          * Pristenotschnym (in plewralnoj die Höhlen ist die kleine Anzahl des Gases/Luft enthalten, die Lunge ist nicht vollständig geglättet; in der Regel, es ist der geschlossene Pneumothorax)
          * Voll (die Lunge vollständig geschlafen)
          * Ossumkowannym (entsteht beim Vorhandensein spajek zwischen viszeral und parijetalnoj von der Pleura, beschränkend das Gebiet des Pneumothoraxes; ist weniger gefährlich, kann asymptomatisch verlaufen, aber auch kann und die zusätzlichen Bruche der Textur der Lunge nach der Stelle spajek) herbeirufen.

Der zweiseitige volle Pneumothorax bringt bei der Unterlassung der Hilfe zum schnellen Letalausgang wegen des kritischen Verstoßes der Atmungsfunktion.

Der Patientin vom Pneumothorax erprobt den heftigen Schmerz in der Brust, atmet oft und oberflächlich, mit der Atemnot. Empfindet «den Mangel der Luft». Es wird die Blässe oder die Zyanose der Hautdecken, unter anderem die Personen gezeigt. Auskultatiwno ist die Atmung auf der Seite der Beschädigung heftig geschwächt, perkutorno — der Klang mit korobotschnym von der Schattierung. Es kann sich das subkutane Emphysem klären.


Die Gründe des Pneumothoraxes:


    * Spontan (spontan) — beim Bruch der Lungenalveolen:
          o primär — bei der Abwesenheit klinitscheski der bedeutsamen Lungenpathologie,
          o nochmalig — die Komplikation der existierenden Lungenpathologie (die Schwindsucht, das Blasenemphysem usw.).
    * Traumatisch — bei der Beschädigung des Brustkorbes:
          o das durchdringende Brustkorbtrauma,
          o das stumpfe Brustkorbtrauma.
    * Iatrogen — die Komplikation nach der Heil- oder diagnostischen Intervention:
          o nach der Punktion plewralnoj die Höhlen,
          o nach der Katheterisation der Zentralvenen,
          o nach plewrozentesa und der Biopsie die Pleura,
          o nach transbronchial- endoskopitscheskoj die Biopsien der Lunge,
          o infolge barotrawmy.

Auch kann sich der Pneumothorax namerenno, mittels der Einführung in die Höhle der Pleura des Gases oder der Luft melden, insbesondere wurde solche Methodik bei der Behandlung der kavernösen Lungentuberkulose verwendet.


Die Behandlung des Pneumothoraxes:


Bei der Verdächtigung auf den Pneumothorax ist nötig es sofort den Krankenwagen herbeizurufen oder, sich zum Arzt zu wenden. Wenn der offene Pneumothorax vorhanden ist, muss man es in geschlossen mittels des Auferlegens nicht der dichten die Luft versäumenden Binde («okkljusionnaja die Binde") auf die offene Wunde des Brustkorbes umwandeln. Zum Beispiel, es kann man mit Hilfe des Wachstuchmaterials oder des unbeschädigten dichten Polyäthylenfilmes machen, es wird auch die Dicke vollkommen herankommen es ist die Binde wattiert-marlewaja.

Das Vorhandensein ist des diagnostizierten Klappenpneumothoraxes genau fordert seine Umwandlung im offenen Pneumothorax für die Senkung des Blutdrucks in plewralnoj der Höhle. Dazu erfüllen die Punktion plewralnoj die Höhlen von der dicken Nadel (in 2. meschreberje nach ist es die Linien auf der Seite der Beschädigung, nach dem oberen Rand des Randes mittelständig-kljutschitschnoj).

Die qualifizierte Hilfe.
Die Behandlung des Pneumothoraxes besteht in seiner Liquidation mittels otsassywanija der Luft aus plewralnoj der Höhle und der Wiederherstellung in ihr des negativen Blutdrucks. Beim geschlossenen Pneumothorax ohne funktionierende Mitteilung mit der Lunge ist genug es punkzionnoj die Aspiration des Gases aus plewralnoj der Höhle mit Hilfe des Satzes für die Liquidation des Pneumothoraxes in den aseptischen Bedingungen der Operativen. Wenn sich die Aspiration von der Nadel nicht effektiv zeigt, zeugt es vom Eingang der Luft aus der Textur der Lunge. Für solche Fälle erfüllen die dichte Abfuhr plewralnoj die Höhlen («die Drainage nach Bjulau"), oder schaffen das System der floriden Aspiration, einschließlich unter Ausnutzung der Elektrovakuumgeräte.

Der offene Pneumothorax fordert die ursprüngliche Übersetzung in den geschlossenen Pneumothorax (das heißt der Liquidation der Mitteilung mit der Umwelt mittels dicht uschiwanija der Wunde), wonach die obenerwähnten Prozeduren der Wiederherstellung des negativen Blutdrucks in plewralnoj die Höhlen durchführen.

Bei Vorhandensein von den nicht explodierten Bullen wird die Entscheidung über die Abtragung des Segmentes oder des Lungenlappens für die Nichtzulassung des Entstehens des Pneumothoraxes getroffen.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung des Pneumothoraxes:


  • Сайт детского здоровья