DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Pulmologie Das Bronchialasthma

Das Bronchialasthma


Die Beschreibung:


Das Bronchialasthma ist langdauernd rezidwirujuschtscheje eine entzündliche Erkrankung der Atmungsorgane, dessen pathogenetisches Wesen die Hyperreaktivität der Bronchien, die mit immunopatologitscheskimi von den Mechanismen verbunden ist ist, und ein klinisches Hauptsymptom der Krankheit ist die Attacke der Erstickung infolge des Entzündungsödems der Schleimhaut der Bronchien, des Bronchospasmus und der Hypersekretion des Schleimes.
Für die vollere Vorstellung über die Komplexität der Begriffsbestimmung des Problems ist noch eine Bestimmung der Erkrankung (aus den Materialien des Internationalen Konsenses für die Probleme der Diagnostik und der Behandlung des Bronchialasthma) gebracht: "das Bronchialasthma stellt sosboj die langdauernde entzündliche Atemwegserkrankung vor, an dessen Entwicklung eine Menge der Elemente, einschließlich die glatten Muskelkäfige und eosinofily teilnehmen. Bei den Menschen  mit der erhöhten Sensibilität ruft die ähnliche Entzündung die Symptome herbei, die gewöhnlich mit dem Vorhandensein der verbreiteten Obstruktion der Atemwege verschiedener Stufe der Ausgeprägtheit verbunden sind, umkehrbar ist oder unter dem Einfluß von der durchgeführten Behandlung, und ebenso die Erhöhung der Sensibilität der Atemwege zu verschiedenen Antrieben" spontan.
Die Hyperreaktivität, wie spezifisch, als auch nicht spezifisch, ein universelles pathogenetisches Hauptmerkmal des Bronchialasthma ist, und bildet der Instabilität der Atemwege. Die besonderen Zellelemente der Entzündung beim Bronchialasthma sind eosinofily, glakije die Muskelkäfige, T-limfazity und die Makrophage.

Морфологические изменения бронхов при бронхиальной астме

Die morphologischen Veränderungen der Bronchien beim Bronchialasthma


Die Gründe des Bronchialasthma:


In der Ätiologie des Bronchialasthma bedeuten die folgenden Faktoren:
1. Die Erblichkeit. Den großen Wert haben die genetischen Aspekte in der Frage der Gründe der Entwicklung des Bronchialasthma. In den durchgeführten Forschungen wird es über  die Fälle der Konkordanz mitgeteilt, das heißt wenn taten beider aus odnojajzewych die Zwillinge vom Bronchialasthma weh. In der klinischen Praxis treffen sich die familiären Fälle der Morbidität oft, wenn bei der vom Asthma schmerzenden Mutter die Kinder ebenso an dieses Leiden krank werden. Infolge der kliniko-genealogischen Analyse ist es aufgedeckt, dass bei 1/3 Patientinnen die Erkrankung den erblichen Charakter trägt. Bei Vorhandensein von der Betonung auf den erblichen Charakter der Erkrankung bezeichnen auf atopitscheskuju bronsialnuju das Asthma. In diesem Fall, bei Vorhandensein vom Asthma bei einem der Eltern, die Wahrscheinlichkeit des Asthmas beim Kind bildet 20—30 %, und wenn beider Elternteils krank sind, diese Wahrscheinlichkeit erreicht 75 %. Es war die Forschung durchgeführt, in dessen Rahmen die Bildung der Atopie bei den Neugeborenen in den Familien der Farmer beobachteten und bei monosigotnych die Zwillinge hat vorgeführt, dass man, ungeachtet der genetischen Geneigtheit, die Entwicklung der Erkrankung ausschließlich die provozierenden Allergene und mittels der Korrektion der Antikörperantwort im Laufe der Schwangerschaft verhindern kann. Von den norwegischen Gelehrten ist es bestimmt, dass die Stelle und die Zeit der Geburt die Bildung der allergischen Reaktionen und des Bronchialasthma nicht beeinflussen.

2. Die professionellen Faktoren. Der Einfluss des biologischen und mineralischen Staubes, einschließlich derewesnoj, mehl-, baumwollen usw., der schädlichen Gase und der Verdunstungen auf das Entstehen der respiratorischen Erkrankungen wurde bei 9144 Menschen in 26 Mittelpunkten in der Forschung ECRHS untersucht. Die Frauen kontaktierten mit dem biologischen Staub hauptsächlich, und die Männer in 3—4 Male ist öfter, als der Frau, — mit dem mineralischen Staub, den schädlichen Gasen und den Verdunstungen. Es ist dabei enthüllt, dass  der langdauernde Husten mit der Auswurfabsonderung bei den Personen öfter entstand, die mit den schädlichen Faktoren kontaktierten, gerade sind in dieser Population die Fälle des zum ersten Mal entstehenden Bronchialasthma registriert. Es ist dabei enthüllt, dass sogar bei der Verkleinerung des Kontaktes mit dem schädlichen professionellen Faktor, im Laufe der Zeit die nicht spezifische Hyperreaktivität der Bronchien bei den Personen mit dem professionellen Asthma nicht verlorengeht. Die Schwere des professionellen Asthmas klärt sich von der Dauer der Erkrankung und der Ausgeprägtheit der Symptome hauptsächlich, hängt vom Alter, dem Geschlecht, des schädlichen professionellen Faktors, der Atopie, des Rauchens nicht ab.

3. Die ökologischen Faktoren. Die 9-jährige epidemiologische Forschung ECRHS-II, die die 6588 gesunden Personen aufnahmen, sich affiziert im Laufe von der angegebenen Periode der Reihe der ungünstigen Faktoren (die Auspuffabgase, den Rauch, die erhöhte Feuchtigkeit, die schädlichen Verdunstungen u.a.), hat vorgeführt, dass bei 3 % beobachtet Ende Forschung die Klagen entstanden sind, die der Infektion des Atemsystemes entsprechen. Nach der statistischen Analyse der demographischen, epidemiologischen und klinischen Befunde war die Schlussfolgerung gezogen, dass von 3 bis zu 6 % der neuen Fälle der Erkrankung von der Wirkung polljutantow provoziert werden.

4. Eine Ernährung. Die Forschungen in vielen Ländern, gewidmet dem Einfluss des Charakters einer Ernährung auf den Ablauf der Erkrankung haben vorgeführt, dass die Personen, die die Lebensmittel der Pflanzenherkunft anwenden, die Säfte, vitaminreich, dem Zellstoff, den Antioxygenen, die unbedeutende Tendenz zum günstigeren Ablauf des Bronchialasthma haben. Entsprechend ist der Verbrauch der Lebensmittel der tierischen Herkunft, die mit den Fetten reich sind, den Eichhörnern und raffiniert legkouswojajemymi von den Kohlenhydraten, mit dem schweren Ablauf der Erkrankung und den häufigen Verschärfungen verbunden.

5.  Der Alkohol. Laut der Forschung der dänischen Gelehrten, der Mitglieder der Europäischen respiratorischen Gesellschaft (ERS), verringert der gemässigte Verbrauch des Alkohols das Risiko, an das Asthma krank zu werden. Einverstanden wird die Forschungen der wöchentliche Verbrauch 10-60 ml des Alkohols die Chancen ausgleichen, das Asthma "zu verdienen", den Blütenstaub zwetkowych der Pflanzen, die Eiweißstoffe der Katzen und der Hunde, den häuslichen Staub und sogar der Küchenschaben einatmend. Zehn "Würfel" des Alkohols ist standardmäßig ausländisch "drink", entsprechend der Flasche des leichten Bieres oder dem unvollständigen Weinglas der Weines. Dabei haben совcем die nicht trinkenden Menschen, sowie die Persönlichkeiten, die den Alkohol missbrauchen, die erhöhten Chancen der Entwicklung des Asthmas.

6. Die Waschmittel. Die 10-jährige Forschung ECRHS in 10 EU-Ländern hat vorgeführt, dass verschiedene Waschmittel, einschließlich die reinigenden Aerodispersionen die Substanzen enthalten, die das Asthma bei den Erwachsenen provozieren; unter Ausnutzung dieser Mittel verbinden daneben 18 % der neuen Fälle.

7. Die Mikroorganismen. Lange Zeit existierte die Vorstellung über die Existenz des Asthmas der infektiös-allergischen Natur (die Einordnung Ado und Bulatowa), laut dieser Theorie in der Pathogenese des Bronchialasthma utschawstwujut die Viren, gribki, der Bakterie.

8. Der scharfe und langdauernde Stress.

Факторы внешней среды, влияющие на течение и обострение бронхальной астмы

Die Umweltfaktoren, die den Abläufe und die Verschärfungen bronchalnoj des Asthmas beeinflussen


Die Pathogenese:


Die pathogenetischen Mechanismen des Bronchialasthma bis zum Ende sind   nicht studiert. Wenn der Kranke eine genetische Geneigtheit hat, so wächst nach der Sensibilisierung des Organismus vom Allergen infolge der Unvollkommenheit der Kontrolle der T-Lymphozyten hinter der Synthese reaginow die Konzentration der Immunglobuline der Klasse E. Dabei geschieht die Fixation der Abwehrstoffe auf den Rezeptoren der Membranen der Mastzellen. Nach dem Kontakt mit "dem Trigger" proschodit die Befreiung des Histamins, der langsam reagierenden Substation der Anaphylaxie (MRSA), chemotaksitscheskogo des Faktors eosinofilow usw. die Kaskade der konsequenten Immunreaktionen (1 Typs - anafilaktitscheski, atopitscheski, reaginowyj, bringt die Hypersensibilität des unverzüglichen Typs - GNT) in natürlich mitoge zur Entwicklung des Bronchospasmus, also - zu den klinischen Merkmalen der Erstickung. So funktioniert immunopatologitscheski "die Variante der Entzündung", das heißt beim Bronchialasthma sind die allergische Reaktion und die Entzündung in den Bronchien unzertrennlich zusammengebunden. In der Pathogenese des Bronchialasthma die wichtige Rolle auch spielen andere Typen immunopatologitscheskich der Reaktionen: der Typ 3 - immunokompleksnyj (das sogenannte Arthus-Phänomen), bei dem vom Hauptfaktor, der den Bronchospasmus herbeiruft, lisossomalnyje die Fermente sind; der Typ 4 - zellular (die Hypersensibilität des verzögerten Typs - GST). Einerseits bestimmt in vieler Hinsicht, kompliziert immunopatologitscheski die Pathogenese der Erkrankung wariabelnost (und die Unvorhersehbarkeit, bis zu den vieljährigen spontanen Remissionen) des Charakters des Ablaufes des Bronchialasthma beim konkreten Kranken (infolge des Wechsels des Haupttyps immunopatologitscheskoj die Reaktion), mit anderem, - erklärt die Ineffektivität der Mehrheit der antientzündlichen Mittel (am meisten leisten den ergebnisreichen antiphlogistischen Effekt die Glukokortikoide, die alle Typen immunopatologitscheskich der Reaktionen) beeinflussen.

In bestimmten Etappen des Ablaufes des Bronchialasthma, neben immunopatologitscheskimi von den Mechanismen, einen bestimmten Wert können die nochmaligen Verstöße erwerben, unter denen die wichtige Stelle nervös-reflektornyje die Reaktionen einnehmen.


Die Symptome des Bronchialasthma:


Für das Krankenbild bronchial- astmycharakterny solche Symptome wie der Verstoß der Atmung in Form von der Atemnot und den Husten. Die gegebenen Symptome entstehen nach dem Kontakt mit dem Allergen, was den großen Wert in der Diagnostik hat. Ebenso wird es saison- wariabelnost der Symptome und das Vorhandensein der Verwandten mit dem Bronchialasthma oder anderen atopitscheskimi von den Erkrankungen bemerkt. Bei der Kombination mit rinitom können die Symptome des Asthmas oder nur in eine bestimmte Jahreszeit erscheinen, oder, ständig mit den Saisonexazerbationen anwesend zu sein. Bei einigen Patienten die Saisonerhöhung des Standes in der Luft bestimmter Luftallergene (zum Beispiel, ruft der Blütenstaub Alternaria, die Birke, die Gräser und ambrosii) die Entwicklung der Verschärfungen herbei.
Die angegebenen Symptome können sich beim Kontakt mit den nicht spezifischen Substanzen (den Rauch, die Gase, den scharfen Gerüchen) auch entwickeln oder nach der körperlichen Belastung 9так das genannte Asthma der Körperanstrengung), können sich in die nächtlichen Stunden verschärfen und, sich als Antwort auf die Basistherapie verringern.

Das am meisten typische Symptom des Bronchialasthma ist die Attacke der Erstickung. Zu dieser Zeit sitzt der Patientin in der Zwangslage, vorwärts gebeugt sich, die Hände an der Kost, mit dem aufgehobenen oberen Schultergürtel haltend, erwirbt der Brustkorb die zylindrische Form. Patientin macht der kurze Atemzug und ohne Pause die langwierige qualvolle Ausatmung, die vom fernbetätigen Rhonch begleitet wird. Die Atmung geschieht mit der Teilnahme der Hilfsmuskulatur des Brustkorbes, des Schultergürtels, der Bauchpresse. Die Interkostalabstände sind horizontal ausgedehnt, eingezogen und gelegen. Perkutorno klärt sich korobotschnyj der Lungenklang, die Absetzung nach unten der unteren Grenzen der Lungen, die Exkursion der Lungenfelder klärt sich kaum.
Oft, besonders entsteht bei den protrahierten Attacken, der Schmerz im unteren Bereich des Brustkorbes, verbunden mit der gespannten Arbeit der Diaphragma. Der Attacke der Erstickung kann die Aura der Attacke, die vom Niesen gezeigt wird, dem Husten, rinitom, krapiwnizej vorangehen, die Attacke kann vom Husten mit der kleinen Anzahl steklowidnoj die Auswürfe begleitet werden, auch kann der Auswurf Ende Attacke abgetrennt werden. Bei der Auskultation klärt sich die geschwächte Atmung, den trockenen zerstreuten Rhonch. Sofort kann hören nach kaschlewych der Stösse die Erhöhung der Anzahl des pfeifenden Rhonch, wie in der Phase des Atemzuges, als auch auf der Ausatmung, besonders in sadnenischnich die Abteilungen, was mit der Sekretion des Auswurfes in den Lichtstreifen der Bronchien und ihrer Passage verbunden ist. Nach dem Maß otchoschdenija die Auswürfe verringert sich die Anzahl des Rhonch auch die Atmung aus geschwächt wird hart.
Der Rhonch kann bei den Patientinnen mit den schweren Verschärfungen infolge der schweren Beschränkung des Luftstroms und der Lüftung fehlen. Im Laufe der Verschärfung werden auch die Zyanose, die Schläfrigkeit, der Schwierigkeit beim Gespräch, die Tachykardie bemerkt. Der aufgeblähte Brustkorb ist eine Untersuchung der erhöhten Lungenumfänge — man muss "rasprawlenije" der Atemwege und das Öffnen der kleinen Bronchien gewährleisten. Die Kombination der Hyperventilation und der Bronchialobstruktion vergrössert die Arbeit der Atemmuskel wesentlich.
Zwischen den Attacken bei den Patientinnen kann keiner Merkmale der Krankheit beobachtet werden. In meschpristupnyj die Periode bei den Patienten meistens zeigt sich der pfeifende Rhonch zur Auskultation, bestätigend das Vorhandensein der restlichen Bronchialobstruktion. Manchmal (und manchmal gleichzeitig mit der geäusserten Obstruktion der Bronchien) kann der pfeifende Rhonch oder herausstellen nur während der forcierten Ausatmung fehlen.

Sind ebenso die Fälle des Bronchialasthma beschrieben, deren Krankenbild nur mit dem Husten charakterisiert wird. Solche Variante des Asthmas nennen kaschlewym. Er ist bei den Kindern öfter verbreitet, die am meisten geäusserten Symptome werden zur nächtlichen Zeit bei der häufigen Tagesabwesenheit der Symptome gewöhnlich bemerkt. Die Wichtigkeit in der Diagnostik hat die Forschung wariabelnosti der Kennziffern der Funktion der Atmung oder der Bronchialhyperreaktivität, sowie die Eosinophilie des Auswurfes. Die kaschlewoj Variante des Asthmas ist nötig es mit der eosinophilen Bronchitis zu unterscheiden, bei der der Husten und die Eosinophilie des Auswurfes bemerkt werden, jedoch bleiben die Kennziffern der Funktion der Atmung und die Bronchialreaktivität in der Norm.

Das Bronchialasthma der Körperanstrengung. Bei einigen Patienten ein einziger Trigger der Attacke ist die physische Aktivität. Die Attacke entwickelt sich durch 5-10 der Minen nach der Unterbrechung der Belastung gewöhnlich und ist — während der Belastung selten. Die Patienten bemerken den langdauernden Husten manchmal, der im Laufe von 30—45 Minuten die Attacken öfter selbständig geht werden Lauf provoziert, es bedeutet dabei das Einatmen der trockenen kalten Luft. Zugunsten der Diagnose des Bronchialasthma sagt die Unterbrechung der Attacke nach der Inhalation β2-agonistow oder die Verhinderung der Symptome dank der Inhalation β2-agonistami bis zur Belastung. Die Hauptmethode der Diagnostik — der Test mit dem 8-minutenlangen Lauf.


Die Behandlung des Bronchialasthma:


Die Behandlung des Bronchialasthma soll komplex und langdauernd sein. Als Therapie werden die Präparate der Basistherapie, die auf den Mechanismus der Erkrankung einwirken verwendet, mittels deren die Patienten das Asthma, und ebenso die symptomatischen Präparate kontrollieren, die nur die glatte Muskulatur des Bronchialbaumes und der die Attacke abnehmenden Erstickung beeinflussen.

Auf die Präparate der symptomatischen Therapie bringen bronchodiljatatory:
      1. β2-adrenomimetiki
      2. ksantiny
Auf die Präparate der Basistherapie bringen:
      1. kortikosteroidy, verwendet ingaljazionno
      2. kromony
      3. Die Antagonisten lejkotrijenowych der Rezeptoren
      4. monoklonalnyje die Abwehrstoffe.

Die Basistherapie muss man übernehmen, da ohne es das Bedürfnis nach der Inhalation bronchodilatatorow (der symptomatischen Mittel wächst). In diesem Fall ist und im Falle der Mangelhaftigkeit der Dosis der Basispräparate die Größe des Bedürfnisses in bronchodilatatorach ein Merkmal des unkontrollierbaren Ablaufes der Erkrankung.

Kromony.
Zu kromonam bringen solche Präparate wie kromoglikat des Natriums (Intal) und nedokromil des Natriums (Tajled). Diese Mittel sind als Basistherapie des Bronchialasthma mit dem intermittierenden und leichten Ablauf vorgeführt. Kromony sind nach der Effektivität IGKS weniger stark. Da die Aussagen für die Bestimmung IGKS schon bei der leichten Stufe des Bronchialasthma existieren, werden kromony bequemer in der Nutzung ingaljazionnyje gljukokortikosteroidy allmählich verdrängt. Es ist auch der Übergang auf kromony mit IGKS vorbehaltlich der vollen Kontrolle über den Symptomen von den Minimaldosen IGKS nicht rechtfertigt.

Ingaljazionnyje gljukokortikosteroidy.
Beim Asthma werden ingaljazionnyje gljukokortikosteroidy verwendet, für die die Mehrheit nebensächlich dejstwijew system- steroidow nicht eigen ist. Bei der Ineffektivität ingaljazionnych kortikosteroidow mengen gljukokortikosteroidy für die Systemanwendung bei.

IGKS — die Hauptgruppe der Präparate für die Behandlung des Bronchialasthma. Niedriger ist die Einordnung ingaljazionnych gljukokortikosteroidow je nach der chemischen Struktur vorgestellt:
      negalogenirowannyje:
            - ziklessonid (Alwesko)
            - budessonid (Pulmikort, Benakort)
      Chlorirowannyje:
            - beklometasona dipropionat (Bekotid, Beklodschet, Klenil, Beklason Eko, Beklason Eko die leichte Atmung)
            - mometasona furoat (Asmoneks)
      Ftorirowannyje:
            - flunisolid (Ingakort)
            - triamzenolona azetonid
            - asmokort
            - flutikasona propionat (Fliksotid)

Ingaljazionnyje gljukokortikosteroidy leisten den antiphlogistischen Effekt, was mit der Unterdrückung der Tätigkeit der Käfige der Entzündung, der Verkleinerung der Produktion zitokinow, der Intervention in den Metabolismus der Arachidonsäure und die Synthese prostaglandinow und lejkotrijenow, der Senkung der Durchdringlichkeit der Behälter mikrozirkuljatornogo die Flußbetten, der Verhinderung der geraden Migration und der Aktivierung der Käfige der Entzündung, der Erhöhung der Sensibilität der b-Rezeptoren der glatten Muskulatur verbunden ist. Unter der Wirkung ingaljazionnych gljukokortikosteroidow geschieht die Erhöhung der Synthese des antiphlogistischen Eiweißstoffes lipokortina-1, mit dem Weg ingibirowanija des Interleukins-5 vergrössern apoptos eosinofilow, was zu ihrer Senkung kolitschesktwa, der Stabilisierung der Zellmembranen bringt. Im Unterschied zu system- gljukokortikosteroidow, IGKS tropny zum Fettgewebe, haben die kurze Periode der Halbaufzucht, es ist inaktiwirujutsja schnell, verfügen lokal (topitscheskim) über den Effekt, dank wem die minimalen Systemerscheinungsformen haben. Die wichtigste Eigenschaft — lipofilnost, dank dem IGKS in den Atemwegen angesammelt werden, wird ihre Befreiung aus den Texturen verzögert und es nimmt ihre Verwandtschaft zu gljukokortikoidnomu dem Rezeptor zu. Die Lungenbiofassbarkeit IGKS hängt vom Prozent des Treffens des Präparates in die Lungen (was sich vom Typ des verwendeten Inhalators und der Richtigkeit der Technik der Inhalation klärt), des Vorhandenseins oder der Abwesenheit des Trägers ab (die besten Kennziffern haben die Inhalatoren, die nicht das Freon) und von der Absorption des Präparates in den Atemwegen enthalten.

Bis vor kurzem war glawenstwujuschtschijej eine Konzeption der Bestimmung IGKS die Konzeption des gestuften Herangehens, was bedeutet dass bei den schwereren Formen der Erkrankung die höheren Dosen IGKS ernannt werden.

In der gebrachten Tabelle predstwaleny die Äquivalentdosen IGKS, mkg.

Der internationale Name          die Niedrigen Dosen die Mittleren Dosen die Hohen Dosen
Beklometasona dipropionat                  200-500 500-1000 1000
Budessonid                                    200-400 400-800 800
Flunisolid                                500-1000 1000-2000 2000
Flutikasona propionat                        100-250 250-500 500
Triamsinolona azetonid                    400-1000 1000-2000 2000

Auf segodneschni der Tag ingaljazionnyje sind die Glukokortikoide das Präparat der ersten Auswahl und die Basis in der Behandlung des Bronchialasthma ungeachtet der Stufe ihrer Ausgeprägtheit. Laut der Konzeption des gestuften Herangehens: «Je höher ist nötig es als Schweregrad des Ablaufes BA, desto die großen Dosen ingaljazionnych steroidow zu verwenden». In einer Reihe von den Forschungen ist es vorgeführt, dass bei den Patienten, die die Behandlung IGKS spätestens die 2 Jahre vom Anfang der Erkrankung begannen, die wesentlichen Vorteile in der Verbesserung der Kontrolle über den Symptomen des Asthmas, im Vergleich zu beginnend solche Therapie nach Verlauf 5 Jahre und mehr bemerkt sind.
Außer "den reinen" Glukokortikoiden können die Inhalatoren die Kombinationen der Präparate enthalten.

Simbikort Turbuchaler.
Es existieren die fixierten Kombinationen IGKS und verlängert β2-adrenomimetikow, kombinierend in sich das Mittel der Basistherapie und das symptomatische Mittel. Laut der globalen Strategie GINA, die fixierten Kombinationen sind die ergebnisreichsten Mittel der Basistherapie des Bronchialasthma, da zulassen die Attacke und gleichzeitig abzunehmen sind Heilmittel. Die meiste Popularität benutzen zwei solche fixierten Kombinationen:
      - salmeterol + flutikason (Tewakomb oder Seretid 25/50, 25/125 und 25/250 die mkg/Dosis, Seretid die Multischeibe 50/100, 50/250 und 50/500 die mkg/Dosis)
      - formoterol + budessonid (Simbikort Turbuchaler 4,5/80 und 4,5/160 die mkg/Dosis).

Seretid "die Multischeibe".
Zum Bestand des Präparates Seretid gehört salmeterol in der Dosis die 25 mkg/Dosis im dosierten Aerosolinhalator und 50 mgk/Dosis im Apparat "Multischeibe". Die maximal-zulässige Tagesdosis salmeterola — 100 mkg, das heißt bildet die maximale Vielfachheit der Anwendung Seretida 2 Atemzüge 2 Male für den dosierten Inhalator und 1 Atemzug 2 Male für die Verwendung «Multischeibe«. Der Inhalator Simbikort ist vorgeführt, falls man die therapeutische Dosis vergrössern muss. Er enthält formoterol, dessen maximal-zulässige Tagesdosis 24 mkg bildet, ermöglicht ingalirowatsja von Simbikortom bis zu 8 einmal pro Tage. In der Forschung SMART ist das Risiko enthüllt, das unter Ausnutzung salmeterola im Vergleich zu den Placebos verbunden ist. Außerdem ist ein unumstösslicher Vorteil formoterola auch, dass er sofort nach der Inhalation, und nicht durch 2 Stunden, wie salmeterol in Aktion tritt.

Die Konzeption des flexiblen Dosierens des Präparates.
Ein Mangel der Konzeption des gestuften Herangehens ist, dass er die Errungenschaft des Ziels (die Senkung der Anfallshäufigkeit, der nächtlichen Symptome, die Senkung der Frequenz der Verschärfungen, die Erleichterung der physischen Aktivität klar nicht meint), und einfach diktiert eine bestimmte Dosis der Basistherapie bei dieser oder jener Stufe der Ausgeprägtheit simptomokompleksa. Die Forschungen in Europa und Amerika haben vorgeführt, dass der Stand der Kontrolle über den Symptomen des Asthmas sogar in den Ländern mit dem entwickelten System des Gesundheitswesens nicht hoch ist. Die Konzeption des flexiblen Dosierens wurde in den Forschungen mit dem Präparat simbikort (budessonid 80 oder 160 mkg + formoterol 4,5 mkg) geprüft. Sicher kann man einfach ingalirowatsja simbikortom bis zu 8 einmal pro Tage, deshalb wenn die Notwendigkeit entsteht, die Dosis IGKS zu vergrössern, die Zahl der Inhalationen des Präparates vergrössern. Die Inhalation simbikorta gewährleistet unverweilt broncholititscheski den Effekt und die Erhöhung der Dosis IGKS. Der Patient nach der Ausbildung kann die Dosis IGKS selbst regulieren, simbikort jenes öfter, so seltener — von 1 bis zu 8 einmal pro Tag verwendend. So besteht die Konzeption des flexiblen Dosierens darin, dass der Patient die Behandlung mit den mittleren Dosen simbikorta und dann, ausgehend vom eigenen Befinden beginnt, erhöht oder verringert die Dosis mit Hilfe eines und derselbe Inhalators.

Die Autoren der Konzeption des flexiblen Dosierens bringen die folgenden Thesen vor:
  - Das flexible Dosieren ist für den Kranken bequemer.
  - Man kann die Gesamtdosis IGKS verringern, da nach der Verbesserung des Zustandes der Patientin die Zahl der Inhalationen schnell verringert, so, man kann das Risiko NLR unter Anwendung von IGKS verringern.
  - Es sinkt der Gesamtwert der Behandlung.
  - Es sinkt die Anzahl der Verschärfungen, da die vorübergehende Erhöhung der Dosis simbikorta zulässt ihre Entwicklung zu verhindern.

Die durchgeführten randomisierten klinischen Forschungen, die dem flexiblen Dosieren simbikorta gewidmet sind, zeugen, dass die Anwendung des flexiblen Dosierens schneller erlaubt, die Kontrolle über den Symptomen des Asthmas im Vergleich zu den fixierten Dosen der Präparate zu erreichen, die Frequenz der Verschärfungen des Asthmas wesentlich zu verringern, den Materialaufwand auf die Behandlung zu verringern. In einer Reihe von den Forschungen verglichen simbikort im Regime des flexiblen Dosierens und seretid, die besten Ergebnisse gehören simbikortu. Ebenso können theoretisch für das flexible Dosieren und andere Präparate verwendet sein, aber zur Zeit gibt es gegeben unabhängige mnogozentrowych randomisirowanych der Forschungen, über die Effektivität ihrer Anwendung nicht.

Gljukokortikosteroidy für die Systemanwendung.
Gljukokortikosteroidy für die Systemanwendung oder system- gljukokortikosteroidy (SGKS) können von den intravenös kleinen Dosen bei den Verschärfungen des Asthmas, den peroral kurzen Kursen oder langdauernd verwendet werden. Wesentlich wird die intravenöse Einführung der großen Dosen SGKS (der Puls-Therapie) seltener verwendet.
SGKS können langdauernd bei der Ineffektivität ingaljazionnych gljukokortikosteroidow verwendet werden. Dabei wird das Bronchialasthma wie steroidosawissimaja charakterisiert und es wird der schwere Ablauf der Erkrankung verliehen.
Bei der Anwendung der Systemglukokortikoide entstehen die Nebenerscheinungen: der Verstoß der Mineralisierung der Knochen, die Erhöhung des arteriellen Blutdrucks, die Zuckerkrankheit, die Unterdrückung der funktionalen Aktivität gipotalamo-gipofisarno-nadpotschetschnikowoj die Systeme, die Cataracta, das Glaukom, die Verfettung, die Hautverdünnung mit der Bildung stri und der erhöhten Kapillardurchdringlichkeit, die Muskelschwäche. Deshalb beginnen gleichzeitig mit der Bestimmung system- gljukokortikosteroidow die Therapie nach der Warnung der Osteoporose. Für die perorale Anwendung werden prednison, prednisolon, metilprednisolon (Metipred), gidrokortison verwendet. Diese Präparate verfügen kleiner, als andere GKS, mineralokortikoidnoj über die Aktivität, neresko vom geäusserten Effekt auf poperetschnopolossatuju die Muskulatur und der verhältnismäßig kurzen Periode der Halbaufzucht. Die Langzeitgabe des Präparates triamzinolon (Polkortolon) ist von den Nebeneffekten, solchen wie die Entwicklung der Muskeldystrophie, den Gewichtsverlust, die Schwäche, der Infektion des Gastrointestinaltraktes drohend. Deksametason wird langdauernd peroral beim Bronchialasthma wegen der geäusserten Unterdrückung der Funktion der Rinde der Nebennieren, der Fähigkeit nicht verwendet, des Liquores und der niedrigen Verwandtschaft zu den Lungenrezeptoren GKS aufzuhalten.

Wichtig ist die Bestimmung der Gründe, die zur Notwendigkeit der gegebenen Spezies der Behandlung brachten. Das Verzeichnis der wichtigsten von ihnen:
    1. Iatrogen
            - nenasnatschenije IGKS
            - Die Unterschätzung des Schweregrades in den vorangehenden Etappen
            - Der Versuch der Kontrolle der Entzündung im Laufe der Verschärfung von den niedrigen Dosen GKS, was zur Bestimmung system- GKS auf die langdauernde Frist bringt
            - Die Anwendung nicht selektiv und slabosselektiwnych β - der Sperrer (das Propranolol, das Atenolol)
            - Die falsche Auslese des Systems der Zustellung für IGKS
            - Die unkorrekte Diagnose des Bronchialasthma, wo die respiratorischen Symptome eine Untersuchung anderer Pathologie (die Systemvaskulitiden, system- sklerodermija, die Dermatomyositis, broncholegotschnyj die Aspergillose, gastroesofagealnaja refljuksnaja die Krankheit, die Hysterie usw. sind)
      2. Niedrig komplajns.
      3. Die dauernde Exposition der Allergene.
In 5 % von der Gesamtmenge der Fälle der Bestimmung gljukokortikosteroidow ist steroidoresistentnost, das heißt die Resistenz steroidnych der Rezeptoren zu steroidnym den Präparaten vorhanden.
In diesem Zusammenhang scheiden zwei Typen der Patienten ab:
      1. Auf den 2. Typ der Patienten bringen die Patientinnen, für die wahrhaft steroidnaja die Resistenz charakteristisch ist. Die Patienten dieser Gruppe haben  die Nebeneffekte bei der Langzeitgabe der hohen Dosen der Systemglukokortikoide nicht.
      2. Auf die 1. Gruppe der Patienten bringen die Patientinnen mit der erworbenen Resistenz, die die Nebeneffekte von der Aufnahme system- steroidow haben. Für die Überwindung solcher Resistenz ernennen die erhöhten Dosen gljukokortikosteroidow, und ernennen die Präparate, die addiktiwnyj den Effekt haben.

Bei der Senkung der Dosis SGKS soll der Arzt das Krankenbild der Erkrankung richtig bewerten, die möglichen Gründe steroidosawissimosti vermuten und, die Höchstdosen hocheffektiv IGKS ernennen. Es ist die Kontrolle der Funktionen der Atmung, täglich pikfloumetrija und die Berücksichtigung der Aufnahme der β2-Agonisten nach dem Bedürfnis obligatorisch. Es ist nötig SGKS allmählich auf dem Hintergrund der Aufnahme der Höchstdosen IGKS zu verringern, die Dosis nicht früher als jede 3—4 ned, zur Vermeidung der Entwicklung der Komplikationen, zum Beispiel, verringernd. Es ist bei jeder Verkleinerung der Dosis zweckmässig, die Analyse des Blutes durchzuführen, in der die Steigerung der Blutsenkungsgeschwindigkeit und der Eosinophilie beachten, was  von der Erscheinungsform der Systemerkrankung zeugen kann, einschließlich der Vaskulitis, basalnyj den Stand kortisola zu untersuchen, da nach der Unterbrechung der langdauernden Therapie von den unterdrückenden Dosen SGKS die Entwicklung nadpotschetschnikowoj der Mangelhaftigkeit möglich ist. Die Dosen IGKS zu verringern wird nur nach der vollen Aufhebung SGKS zugelassen.

Die antilejkotrijenowyje Präparate.
Es sind die folgenden Antagonisten lejkotrijenow zur Zeit bekannt:
      - safirlukast (Akolat)
      - montelukast (Singuljar)
      - pranlukast
Der Mechanismus des Effektes der Präparate dieser Gruppe besteht in der schnellen Beseitigung basalnogo des Tonus der Atemwege, der lejkotrijenami infolge der langdauernden Aktivierung 5-lipoksigenasnoj des Fermentsystemes entsteht. Dank ihm hat diese Gruppe der Präparate die breite Anwendung bei aspirinowoj dem Bronchialasthma bekommen, in deren Pathogenese die verstärkte Aktivierung 5-lipoksigenasnoj die Systeme und die erhöhte Sensibilität der Rezeptoren zu lejkotrijenam vorhanden ist. Die Antagonisten lejkotrijenow sind bei dieser Form des Asthmas besonders ergebnisreich, deren Therapie die Schwierigkeiten nicht selten herbeiruft.
Safirlukast trägt zur glaubwürdigen Verbesserung im Vergleich zum Placebo der Kennziffern ОФВ1, PSW und der Beseitigung der Symptome bei der Ergänzung zu IGKS bei.
Die Anwendung montelukasta in der Kombination mit IGKS und verlängert β2-agonistami, besonders bei Vorhandensein von allergisch rinita, erlaubt schneller, die Kontrolle über der Erkrankung zu verbessern, die Dosis IGKS zu verringern.
Vor kurzem hat die in Großbritannien durchgeführte Forschung vorgeführt, dass die Antagonisten der Rezeptoren zu lejkotrijenam auch ergebnisreich sind, wie auch die Inhalatoren, die gljukortikosteroidy enthalten. Die Antilejkotrijenowyje Präparate, solche wie Montelukast (Singuljar) und Safirlukast (Akolat), podwergnulis der randomisierten kontrollierten Forschung in der Gruppe aus 650 Patientinnen vom Bronchialasthma im Ablauf 24 Monate. Die Ergebnisse der Forschung sind in New England Journal of Medicine veröffentlicht. Die Autoren der Forschung meinen, dass die Anwendung antilejkotrijenowych der Präparate möglich bei 4 aus 5 Patientinnen vom Bronchialasthma, insbesondere bei jenen Patienten, die die gks-Inhalationsapparate wegen ihrer Nebeneffekte oder wegen steroidofobii nicht verwenden wollen.

Die monoklonalnyje Abwehrstoffe.
Verhältnismäßig war das neue Präparat — Omalisumab (von der Firma Novartis wird unter dem Handelsnamen Ksolar erzeugt), das vorstellende Konzentrat der Abwehrstoffe zu IgE vor kurzem entwickelt. Das vorliegende Präparat  verbindet das freie Immunglobulin E im Blut, dadurch die Beschränkung der Degranulierung herbeirufend und ist es dem Ausgang der Aktionsstoffe biologisch, die die frühen allergischen Reaktionen starten.
Ksolar kann bei den Personen verwendet werden ist 12 Jahre mit den mittleren und schweren Formen persistirujuschtschej als das Bronchialasthma, mit dem allergischen Asthma älterer, deren Trigger die ganzjährigen Allergene, bestätigt von den Hauttesten oder der Forschung spezifisch IgE sind.
Das Präparat ist in Study 1 und Study 2 mit der Gesamtmenge der Patienten 1071 im Alter von 12 bis zu 76 Jahren, die beklometasona dipropionat bekamen, geteilt auf 2 Gruppen (bekommend subkutan ksolar oder das Placebo) untersucht. Die Ergänzung Ksolara zur vorhandenen Therapie IGKS erlauben wesentlich, die Dosis IGKS zu verringern, dabei die Kontrolle über den Symptomen des Asthmas aufgespart. Laut Angaben Study wird es 3, wo als IGKS flutikasona propionat gewählt war, erlaubt, zur Therapie dlitelnodejstwujuschtschije bronchodilatatory, und beizumengen an dem die schwereren Patienten teilnahmen, die Unterschiede zwischen ksolarom und das Placebo war es nicht enthüllt.

β2-adrenomimetiki der Dauerwirkung.
Zu β2-adrenomimetikam der Dauerwirkung zur Zeit bringen:
    -  formoterol (Oksis, Foradil)
    -  salmeterol (Serewent)
    -  indakaterol
Foradil — formoterol die Firmen Nowartis.
Laut Angaben der Forschung SMART klärt sich klein, aber die statistisch bedeutsame Erhöhung der tödlichen Fälle in der Gruppe salmeterola, verbunden mit den respiratorischen Komplikationen (24 im Vergleich zu 11 in der Gruppe des Placebos; das relative Risiko [RR] =2,16; 95 % hat das vertrauliche Intervall [CI] 1,06—4,41), der Fälle des Todes, die vom Asthma bedingt sind (13 im Vergleich zu 3 in der Gruppe des Placebos gebildet; RR=4,37; 95 % CI hat 1,25—15,34), sowie der kombinierten Fälle des Todes, die mit dem Asthma verbunden sind (37 im Vergleich zu 22 in der Gruppe des Placebos gebildet; RR=1,71; 95 % CI hat 1,01—2,89 gebildet).pri es die Reihe der Forschungen, an denen formoterol teilnahm, demonstrierten die Sicherheit formoterola in der Tagesdosis bis zu 24 mkg wie in Bezug auf respiratorisch, als auch der kardiovaskulären Komplikationen. In der Forschung FACET, wo Oksis verwendet wurde, es hat sich herausgestellt, dass die Ergänzung formoterola die Frequenz der leichten und schweren Attacken des Bronchialasthma wie zu niedrig den Dosen budessonida (auf 26 % für die schweren Attacken und auf 40 % für die leichten Attacken), als auch zu hoch (die hohen Dosen budessonida ohne formoterola verringerten die Frequenz der schweren Attacken auf 49 % und der Lungen auf 39 %, mit formoterolom — entsprechend auf 63 und 62 % verringert).

β2-adrenomimetiki des kurzen Effektes.
Das Sortiment β2-adrenomimetikow des kurzen Effektes ist von den folgenden Präparaten vorgestellt:
    - fenoterol (berotek)
    - salbutamol (wentolin)
    - terbutalin (brikanil)
Sind ergebnisreichste existierend broncholitikow, und deshalb ihnen gehört der erste Platz unter den Präparaten des Kupierens der scharfen Symptome des Asthmas in einem beliebigen Alter. Ist ingaljazionnyj der Weg der Einführung bevorzugt, da er den schnelleren Effekt bei der niedrigeren Dosis und den kleineren Nebeneffekten gewährleistet. Die Inhalation des β2-Agonisten gewährleistet den geäusserten Schutz vor dem Bronchospasmus auf dem Hintergrund der körperlichen Belastung und anderer provozierender Faktoren, in 0,5-2 Uhr

Ksantiny.
Auf die Gruppe ksantinow bringen eufillin, verwendet für das Extrakupieren der Attacke und teofillin mit der Dauerwirkung, übernommen peroral. Diese Präparate wurden bis zu β2-adrenomimetikow verwendet und in einigen Situationen werden zur Zeit verwendet. Es ist die Effektivität teofillina als Monotherapie und die Therapie, die in Ergänzung zu IGKS ernannt wird vorgeführt oder sogar ist SGKS bei den Kindern 5 Jahre im Alter älterer. Er ist als das Placebo ergebnisreicher, entfernt die Tages- und nächtlichen Symptome und verbessert die Funktion der Lungen, und die unterstützende Therapie mit ihm gewährleistet den Schutzeffekt bei der Belastung. Die Ergänzung teofillina bei den Kindern mit dem schweren Asthma, lässt zu, die Kontrolle zu verbessern und, die Dosis GKS zu verringern. Die Präferenz wird den Präparaten der verzögerten Befreiung mit der studierten Resorption und der vollen Biofassbarkeit unabhängig von der Aufnahme der Nahrung (Teopek, Teotard) zurückgegeben. Zur Zeit hat die Therapie von den Ableitungen ksantinow den Hilfswert, wie die Methode des Kupierens der Attacken bei der kleinen Effektivität, oder die Abwesenheit anderer Gruppen der Präparate.

Die Präparate anderer Gruppen.
Die aushustenden Präparate verbessern die Abteilung des Auswurfes. Sie verringern, besonders bei ihrer Anwendung durch nebulajser, die Zähigkeit des Auswurfes, tragen rasrychleniju der Schleimpfropfen und der Verzögerung ihrer Bildung bei. Für die Verstärkung des Effektes beim zähen Auswurf wird die Aufnahme des Liquores im Umfang die 3-4 l des Liquores pro Tag empfohlen. Hat den Effekt nach der Aufnahme der aushustenden Präparate durch nebulajser die Durchführung posturalnogo der Drainage, perkussionnogo und der Vibrationsmassage des Brustkorbes. Als wesentlich otcharkiwajuschtschi der Präparate verwenden die Präparate des Jods, gwajfenesin, N-azetilzistein, ambroksol.
Bei der Komplikation des Asthmas von den bakteriellen Infektionen ist die Anwendung der antibakteriellen Mittel, meistens es sinussity, die Bronchitis und die Lungenentzündung vorgeführt. Bei den Kindern bis zu 5 Jahren wird das Asthma von der Virusinfektion öfter erschwert, für diese Fälle ernennen die Antibiotika nicht. Im Alter von 5 bis zu 30 Jahren mikoplasmennaja kann die Lungenentzündung sein, ernennen tetraziklin oder eritromizin dabei. Der am meisten verbreitete Erreger der Lungenentzündung bei den Personen ist als 30 Jahre — Streptococcus pneumoniae älterer, gegen den die Penizilline und zefalosporiny ergebnisreich sind. Bei der Verdächtigung auf die Lungenentzündung führen die Mikroskopie des Pinselstriches des Auswurfes, der nach Gramu gefärbt ist, und ihre Saat unbedingt durch.

Die Allergenspezifitscheski Immunbehandlung (ASSIT).
Eine der traditionellen Weisen der Behandlung des Bronchialasthma, beeinflussend ihre Immunnatur. ASSIT verfügt über solchen therapeutischen Effekt, der  sich auf alle Etappen des allergischen Prozesses erstreckt und fehlt bei den bekannten pharmakologischen Präparaten. Der Effekt ASSIT erfasst eigentlich die Immunphase und bringt zur Umschaltung der Antikörperantwort vom Th2-Typ auf den Th1-Typ, bremst wie früh, als auch spät die Phasen der IgE-vermittelten allergischen Reaktion, unterdrückt das Zellbild der allergischen Entzündung und die nicht spezifische Gewebehyperreaktivität. Wird den Patienten von 5 bis zu 50 Jahren beim exogenen Bronchialasthma durchgeführt. Durch bestimmte Zeiträume leiten subkutan das Allergen ein, die Dosis allmählich vergrössernd. Die Dauer der Durchführung des Kurses — nicht weniger als 3 Monate. Es ist allergenspezifitscheskaja die Immunbehandlung mit den Allergenen der häuslichen Zange am meisten ergebnisreich, während ASSIT mit den Allergenen des häuslichen Staubes unausgiebig ist. Es wird die gleichzeitige Nutzung nicht mehr als 3 Speziese der Allergene, die mit dem Intervall nicht weniger der 30 Minuten eingeleitet werden zugelassen.
Außer den Allergenen für die Behandlung des Bronchialasthma werden die Einführungen gistaglobulina auch verwendet. Im Laufe vom letzten Jahrzehnt werden in die Praxis nasalnyj und sublingwalnyj die Weisen der Einführung der Allergene eingeleitet. Zur Gegenwart in Russland sind etwas Speziese oralnych der Allergene für die Durchführung ASSIT (der Blütenstaub der Bäume, die Pilze, die Zange) registriert.

Die Nutzung nebulajserow.
Beim Bronchialasthma wichtiges Moment in der Verwirklichung der erfolgreichen Therapie ist die Zustellung des medikamentösen Präparates zum Herd der Entzündung in den Bronchien, um nach diesem Ergebnis streben man muss die Aerodispersion der aufgegebenen Dispersität zu bekommen. Dazu werden die speziellen Apparate verwendet, die nebulajserami genannt werden. nebulajser redstawljajet von sich der Inhalator, der die Aerodispersion mit den Teilchen des aufgegebenen Umfanges erzeugt. Das Grundprinzip der Arbeit des Apparates besteht in der Bildung der feindispersen Aerodispersion der in seiner eingeleiteten Substanz, der auf Kosten der kleinen Umfänge der Teilchen tief in die kleinen Bronchien durchdringen wird, die vorzugsweise und an der Obstruktion leiden.
In Russland sind 2 Typen nebulajserow — ultraschall- und kompressor- am meisten verbreitet. Jeder von ihnen hat wie die Vorzüge, als auch die Mängel.
Ultraschall-, kompakter und geräuscharm, sind für das Tragen mit sich brauchbar, aber mit ihrer Hilfe darf man nicht die fetten Lösungen und suspensii einleiten. Kompressor- auf Kosten der Luftpumpe sind verhältnismäßig groß, sie fordern eine stationäre Ernährung vom Wechselstromnetz, auf Kosten der Arbeit des selben Kompressors ziemlich lärmend, aber sie verfügen über die nicht unwesentliche Würde, mit ihrer Hilfe kann man suspensii und die fetten Lösungen einleiten, und sie sind etwa am 40-50 % als die ähnlichen Ultraschallmodelle billiger.

Die Beseitigung der Risikofaktoren.
Die Beseitigung der Risikofaktoren erlaubt wesentlich, den Ablauf der Erkrankung zu verbessern. Bei den Patienten mit dem allergischen Asthma bedeutet die Beseitigung des Allergenes in erster Linie. Es gibt die Befunde, dass in den Stadtbezirken bei den Kindern mit atopitscheskoj vom Bronchialasthma die individuellen komplexen Veranstaltungen nach der Abtragung der Allergene in den Heimen zur Senkung der Kränklichkeit vom Bronchialasthma gebracht haben.
Die häuslichen Zange leben und pflanzen sich in verschiedenen Bereichen des Heimes fort, deshalb ihre volle Vernichtung ist unmöglich. In einer der Forschungen ist es vorgeführt, dass die Nutzung der Kappen für die Matratzen etwas zugelassen hat, die Bronchialhyperreaktivität bei den Kindern zu verringern. Die Nutzung der Kappen, die Abtragung des Staubes und die Vernichtung der Herde des Bewohnens der Zange hat die Verkleinerung der Frequenz der Symptome in den Populationen der Kinder in den Kinderheimen vorgeführt.

Die Haustiere. Bei Vorhandensein von der erhöhten Reaktivität zur Wolle der Tiere ist nötig es der Tiere aus dem Heim auszunehmen, jedoch ist es vollständig, den Kontakt mit den Allergenen der Tiere zu vermeiden unmöglich. Die Allergene dringen in viele Stellen, einschließlich in die Schulen, den Transport und die Gebäude durch, in denen der Tiere niemals enthielten.

Das Rauchen. Das passive Rauchen vergrössert die Frequenz und die Schwere der Symptome bei den Kindern, deshalb man muss vollständig das Rauchen in den Zimmer ausschließen, wo die Kinder vorkommen. Außer der Erhöhung der Ausgeprägtheit der Symptome des Asthmas und der Exazerbation der Funktion der Lungen in der fernen Periode, wird das floride Rauchen von der Senkung der Effektivität IGKS begleitet, deshalb allen rauchenden Patienten ist nötig es dringend zu beraten, Rauchen aufzugeben.

Die Influenza und andere Infektionen. Man muss nach Möglichkeit die jährliche Grippeimpfung durchführen. Die inaktiwirowannyje Grippeimpfstoffe werden von den Nebeneffekten selten erschwert und sind bei den Personen mit dem Asthma gewöhnlich sicher ist 3 Jahre, sogar beim der Behandlung schwierig nachgebenden Asthma älterer. Den Patientinnen ist nötig es sich und von anderen Infektionen (rinity, sinussity), besonders in die kalte Jahreszeit zu sichern.

Die medikamentösen Präparate. Den Patientinnen mit aspirinowoj vom Asthma ist die Anwendung  aspirina und NPWP kontraindiziert. Es ist die Aufnahme β - der Sperrer, besonders nicht selektiv auch unerwünscht.

Existiert ebenso die spezielle Gymnastik für die Patientinnen vom Bronchialasthma. Diese Methode nennen als die Methode Butejko.
Die Anhänger der gegebenen Methode nehmen an, dass einer der Gründe, die zur Entwicklung führen und ussugubleniju der Symptome des Bronchialasthma die Senkung der alveolaren Lüftung des kohlensaueren Gases ist. Hauptaufgabe bei der Behandlung des Bronchialasthma mit Hilfe der Atemgymnastik Butejko ist die allmähliche Erhöhung des Prozentsatzes des kohlensaueren Gases in der Luft der Lungen, was für die sehr kurze Frist zulässt die Hypersekretion und die Wassergeschwulst der Schleimhaut der Bronchien zu verringern, den erhöhten Tonus der glatten Muskel der Wand der Bronchien zu verringern, und dadurch die klinischen Erscheinungsformen der Krankheit zu entfernen. Die Methode nimmt die Anwendung der Atemübungen, die auf die Verkleinerung der alveolaren Hyperventilation und\oder die dosierte körperliche Belastung gerichtet sind auf. Während der Atemübungen dem Patienten bieten mit Hilfe verschiedener atmungs- technik allmählich an, die Atemzugtiefe bis zur Norm zu verringern.
Speleoterapija (gretsch. speleon — die Höhle) — die Methode der Behandlung vom langdauernden Aufenthalt unter den Bedingungen des eigentümlichen Mikroklimas physisch karstowych der Höhlen, der Grotten, salz- kopej, der artefiziell vorbeigekommenen Bergleistungen metallisch, salz- und kalijnych der Minen.
Galoterapija (gretsch. hals — das Salz) die Methode der Behandlung vom Aufenthalt im artefiziell geschaffenen Mikroklima der Salzhöhlen, wo Hauptagens wyssokodispersnyj die trockene Salzaerodispersion (galoaerosol ist). Die Behandlung in die Salzhöhlen  verwenden wie in kur-, als auch die städtischen medizinischen Mittelpunkte breit. Die Aerodispersionen der Salze bremsen die Vermehrung der Mikroflora der Atemwege, die Entwicklung des entzündlichen Prozesses verhindernd. Die Anpassung des Organismus zum spezifischen Mikroklima speleokamery wird von der Aktivierung simpatiko-adrenalowoj die Systeme, der Verstärkung der Leistung der Hormone von den endokrinen Organen begleitet. Es nimmt die Anzahl fagozitirujuschtschich der Makrophagee und der T-Lymphozyten zu, es verringert sich der Inhalt der Immunglobuline A, G und E, wird lisozimnaja die Aktivität des Blutserums erhöht. Bei den Patienten mit dem Bronchialasthma galoterapija trägt zur Elongation der Periode der Remission und dem Übergang des Patienten auf das niedrigere Schweregrad bei, dass auch die Möglichkeit des Übergangs zu den kleineren Dosen und den mehr schonenden Mitteln der medikamentösen Basistherapie zieht.

Компрессионный небулайзер

Kompressions- nebulajser


Die Prophylaxe:


  Das Bronchialasthma - ist die Erkrankung, die sich zu verhält, die  von den termingemäßen und richtig geplanten Maßen der Prophylaxe verhindert sein können. Man muss bemerken, dass sich die Prophylaxe des Asthmas viel ergebnisreicher als ihre Behandlung oft zeigt. Gerade deshalb muss die Prophylaxe des Asthmas die höchste Aufmerksmkeit zuteilen.

Ausgehend von den pathogenetischen Aspekten der Entwicklung des Asthmas, sind die Methoden der Prophylaxe des Asthmas bestimmt: die Warnung der Entwicklung der Allergie und die Prophylaxe der langdauernden Atemwegsinfektionen. Die Prophylaxe des Asthmas wird in etwas Etappen durchgeführt. In diesem Zusammenhang unterscheiden wir die primäre, nochmalige und Tertiärprophylaxe des Bronchialasthma.
Die primäre Prophylaxe des Asthmas.
Sieht die Maße nach der Warnung des Asthmas bei den gesunden Menschen vor. Die Hauptrichtung der primären Prophylaxe des Asthmas besteht in der Warnung der Entwicklung der Allergie und der langdauernden Krankheiten der Atemwege (zum Beispiel, die langdauernde Bronchitis). Die Maße der primären Prophylaxe des Asthmas werden bei den Kindern und den Erwachsenen etwas unterschieden.

Die primäre Prophylaxe des Asthmas bei den Kindern. Die häufigste Form des Asthmas bei den Kindern ist atopitscheskaja das Asthma, das mit anderen Formen der Allergie direkt verbunden ist. Dabei spielt in der Entwicklung der Allergie bei den Kindern die Hauptrolle eine falsche Ernährung die ersten Lebensjahre und die ungünstigen Lebensumstände. Die prophylaktischen Maße des Asthmas (und der Allergie) bei den Kindern nehmen auf:
• die Frauenmilchernährung der Neugeborenen und der Kinder des ersten Lebensjahres. Die Rolle der Frauenmilchernährung, wie die Maße der Prophylaxe des Asthmas und anderer von der Spezies der allergischen Krankheiten von den zahlreichen klinischen Forschungen bewiesen ist. Die Brustmilch beeinflusst die Entwicklung immunnoj die Systeme des Organismus günstig und trägt zur Bildung der normalen Mikroflora des Darmkanales bei.
• ist die Termingemäße Einführung einer Hilfsernährung ein Maß der Prophylaxe des Asthmas und der Allergie auch. Die modernen Empfehlungen nach dem Füttern der Kinder des ersten Lebensjahres sehen die Einführung einer Hilfsernährung nicht früher als auf 6 Monat des ersten Lebensjahres vor. Dabei wird es verboten, den Kindern solche wyssokoallergennyje die Lebensmittel wie den Bienenhonig, die Schokolade, die Hühnereier, die Nüsse, zitrus- u.a.m. strengstens zu geben
• die Exklusion der ungünstigen Bedingungen in der Umgebung des Kindes. Es ist vorgeführt, dass die Kinder, die mit dem Zigarettenrauch oder die abärgernden chemischen Substanzen kontaktieren, an der Allergie viel öfter leiden und öfter werden an das Bronchialasthma krank.
• muss man die Prophylaxe und die frühe Behandlung der langdauernden Erkrankungen der Atmungsorgane bei den Kindern -  der Bronchitis, sinussitow, der Gaumenmandelentzündung, der Adenoide durchführen.
Die primäre Prophylaxe des Asthmas bei den Erwachsenen. Bei den Erwachsenen vom am meisten verbreiteten Grund des Bronchialasthma, wie noch höher sind, die langdauernden Atemwegserkrankungen (solche wie die langdauernde Bronchitis) und den langdauernden Kontakt mit den abärgernden Substanzen (der Zigarettenrauch, die chemischen Substanzen auf dem Arbeitsplatz). Deshalb werden die Methoden der Prophylaxe des Bronchialasthma bei den Erwachsenen auf die Beseitigung der abärgernden Faktoren und die Behandlung der langdauernden Krankheiten der Atmungsorgane zurückgeführt.
Die Sekundärprophylaxe des Bronchialasthma.
Die Sekundärprophylaxe des Asthmas nimmt die Maße nach der Prophylaxe der Krankheit bei sensibilisirowannych der Personen oder bei den Patienten auf dem Stadium des Vorasthmas, aber noch nicht schmerzend vom Asthma auf. Die Kategorie der Patienten für die Durchführung der Sekundärprophylaxe des Asthmas wird nach den folgenden Kriterien ausgewählt:
• die Personen, deren Verwandten vom Bronchialasthma schmerzen;
• das Vorhandensein verschiedener allergischer Krankheiten (die Lebensmittelallergie, atopitscheski die Hautentzündung, allergisch rinit, das Ekzem u.a.m.);
• die Sensibilisierung bewiesen mit Hilfe der Immunmethoden der Forschung.
Zwecks der Sekundärprophylaxe des Bronchialasthma bei dieser Gruppe der Personen wird die prophylaktische Behandlung protiwoallergitscheskimi von den Präparaten durchgeführt. Es können die Methoden nach der Desensibilisierung auch verwendet sein.
Die Tertiärprophylaxe des Asthmas.
Pazijetam, schmerzend vom Bronchialasthma, ist die Tertiärprophylaxe vorgeführt. Die Tertiärprophylaxe des Asthmas wird für die Verkleinerung der Schwere des Ablaufes und der Warnung der Verschärfungen der Krankheit verwendet. Die Hauptmethode der Prophylaxe des Asthmas in dieser Etappe besteht in der Exklusion des Kontaktes des Patienten mit dem Allergen, das die Attacke des Asthmas herbeiruft (eliminazionnyj das Regime).
Für die qualitative Durchführung eliminazionnogo des Regimes muss man wissen, welches Allergen (oder die Gruppe der Allergene) die Attacken des Asthmas beim Kranken herbeirufen. Die am meisten verbreiteten Allergene sind der häusliche Staub, die Schaben, die Mikrozange, die Wolle der Haustiere, die Pinselschimmel, einige Speziese der Nahrung, der Blütenstaub der Pflanzen.
Für die Verhinderung des Kontaktes des Organismus des Kranken mit diesen Allergenen muss man bestimmte sanitär-hygienische Regeln achten:
• Im Raum, in dem der Patientin wohnt muss man die regelmäßige feuchte Ernte durchführen (1-2 Male in der Woche), selbst soll die Patientin für die Zeit der Ernte den Raum verlassen;
• Aus dem Raum, in denen vom kranken Asthma wohnt sollen alle Teppiche und die Polstermöbel, sowie andere Gegenstände ausgenommen sein, in die der Staub angesammelt werden kann. Auch ist nötig es aus dem Zimmer des Kranken die Zimmerpflanzen fortzutragen;
• die Bettwäsche des Kranken muss man jede Woche im heissen Wasser (60 s) mit der Kernseife waschen;
• die Nutzung der speziellen Kappen, die nicht gestatten, des Staubes, für die Kissen und die Matratzen durchzudringen;
• die Exklusion des Kontaktes mit den Haustieren;
• Ist es Zweckmässig, die Maße nach dem Kampf mit den Schaben und anderen Insekten durchzuführen;
• ist nötig es Aus der Nahrungsration des Kranken alle Lebensmittel auslösend die Allergie auszuschließen.
Die richtig geplanten und erfüllten Maße nach der Prophylaxe des Bronchialasthma sind ein ergebnisreiches Mittel der Verhinderung und der Behandlung dieser Krankheit. Die moderne medizinische Praxis führen vor, dass die richtige Durchführung der Maße der Prophylaxe des Asthmas für die Heilung der Krankheit oder für die bedeutende Verkleinerung des Bedürfnisses des Kranken in protiwoastmatitscheskich die Medikamente oft genug ist.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung des Bronchialasthma:

  • Препарат Инспирон таблетки.

    Inspiron die Tabletten

    Die Mittel, die auf das respiratorische System funktionieren. Andere Mittel für die Systemanwendung bei obstruktiwnych die Atemwegserkrankungen.

    Arterium (Arterium) die Ukraine

  • Препарат Преднизолон.

    prednisolon

    Gljukokortikosteroid.

    Die Publikumsgesellschaft "das Chimiko-pharmazeutische Kombinat" АКРИХИН "Russland

    7

  • Препарат Амброксол.

    Ambroksol

    Das Mukolititscheski Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Borisover Betrieb der medizinischen Präparate" die Republik Weißrussland

    3

  • Препарат Бетаспан.

    betaspan

    Gljukokortikosteroidy für die Systemanwendung.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармак" die Ukraine

  • Препарат Дипроспан.

    Diprospan

    Gljukokortikosteroid.

    Schering-Plough Corp. (Schering-Plau der Rinden.) die USA

    2

  • Препарат Беклазон-Эко.

    Beklason-Eko

    Gljukokortikosteroid (GKS) für die lokale Anwendung.

    Teva (Tewa) Israel

    1

  • Препарат Гепарин.

    Das Heparin

    Die Antikoagulanzien.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Дексаметазон.

    Deksametason

    Gljukokortikosteroid.

    Die Publikumsgesellschaft "das Chimiko-pharmazeutische Kombinat" АКРИХИН "Russland

    3

  • Препарат Кромогексал ингаляции.

    Kromogeksal die Inhalationen

    Das Protiwoallergitscheski Mittel, den Stabilisator der Membranen der Mastzellen.

    Hexal AG (Geksal der arteriellen Hypertension) Deutschland

  • Препарат Вентолин небулы.

    Wentolin nebuly

    Das Broncholititscheski Präparat - beta2-adrenomimetik.

    Glaxo Operetaions UK Limited (Glakso Operejschns JUK Mit beschränkter Haftung) Großbritannien

  • Препарат Эладон.

    Eladon

    Antiphlogistisch, antibronchokonstriktornoje das Mittel.

    Geschlossene AG "Вертекс" Russland

  • Препарат Амбро®.

    Von der Ambra

    Die aushustenden Mittel.

    AG "Химфарм" Republik Kasachstan

  • Препарат Дексаметазона фосфат.

    Deksametasona das Phosphat

    Die Glukokortikoide.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармак" die Ukraine

  • Препарат Теопэк.

    Teopek

    Die Mittel, die auf das respiratorische System funktionieren.

    CHFS geschlossene AG NPZ Borschtschagowski die Ukraine

    3

  • Препарат Фостер.

    Foster

    Das bronchodilatirujuschtscheje Mittel - (gljukokortikosteroid lokal + β2-adrenomimetik selektiv).

    Chiesi Farmaceutici S.p. A. (Kjesi Farmazewtitschi S.pL.) Italien

    2

  • Препарат Кетотифен.

    Ketotifen

    Die antigistaminnyje Präparate.

    Die Publikumsgesellschaft "Borisover Betrieb der medizinischen Präparate" die Republik Weißrussland

  • Препарат Лоратадин.

    Loratadin

    Das protiwogistaminnyj Präparat.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Мукосол.

    Mukossol

    Aushustend mukolititscheskoje das Mittel.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Преднизолон.

    prednisolon

    Kortikosteroidy für die Systemanwendung. Die Glukokortikoide.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Инспирон сироп.

    Inspiron der Sirup

    Die Mittel, die auf das respiratorische System funktionieren.

    Arterium (Arterium) die Ukraine


  • Сайт детского здоровья