DE   EN   ES   FR   IT   PT


psichopatija


Die Beschreibung:


psichopatija - die standhafte Abnormität des Charakters. Psychopathisch nennen die Persönlichkeiten, von der Jugend verfügend über die Reihe der Besonderheiten, die sie von den normalen Menschen unterscheiden und stören sie schmerzlos für sich und anderer prispossobljatsja zur Umwelt. Die pathologischen ihnen eigenen Qualitäten stellen die ständigen, angeborenen Eigenschaften der Persönlichkeit dar, die, obwohl sich im Laufe vom Leben oder entwickeln in einer bestimmten Richtung steigern können, sich nichtsdestoweniger etwas heftigen Veränderungen nicht unterziehen. psichopatii stellen das Gebiet zwischen der psychischen Krankheit und der Gesundheit vor, d.h. sind die Grenzzustände. Für die Psychopathen ist die Unvollkommenheit (die Mangelhaftigkeit) emotional - des willenstarken Bereiches und des Denkens, jedoch charakteristisch. Ohne Ausgang in den Schwachsinn. Beim Zusammenstoß mit den Psychopathen entsteht der Eindruck der Unreife, der Kindlichkeit wegen bestimmter Defekte des psychischen Bereiches (des Teilinfantilismus). Die Unreife der Psyche wird in der erhöhten Suggestibilität, der Neigung zu den Übertreibungen und den übermäßigen Phantasien bei den hysterischen Subjekten gezeigt; in der emotionalen Instabilität – bei affektiv (zikloidnych) und wosbudimych; in der Schwäche des Willens - bei labil; im unreifen, nicht kritischen Denken - paranojjalnych der Psychopathen., Obwohl die psychopathischen Besonderheiten des Charakters,  an und für sich ziemlich unveränderlich sind, schaffen sie den besonders günstigen Boden für die pathologischen Reaktionen auf die psychischen Traumen, auf die übermäßig schweren Lebensumstände, auf die somatischen Erkrankungen.


Die Symptome Psichopatii:


Der asthenische Typ. Für die psychopathischen Persönlichkeiten dieses Kreises sind von der Kindheit die erhöhte Schüchternheit, die Verlegenheit, die Unentschlossenheit, die Sensibilität charakteristisch. Besonders verlieren sie sich in der unbekannten Lage und den neuen Bedingungen, dabei das Gefühl der eigenen Unvollkommenheit erprobend. Die erhöhte Sensibilität, "mimosnost" wird wie in Bezug auf die psychischen Reizerreger, als auch der körperlichen Belastungen gezeigt.

Ziemlich oft ertragen sie die Spezies des Blutes nicht, der heftigen Gefälle der Temperatur, reagieren auf die Grobheit und die Taktlosigkeit krankhaft, aber ihre Reaktion der Unzufriedenheit kann sich in der schweigsamen Empfindlichkeit oder der Meckerei ausprägen. Bei ihnen kommen verschiedene vegetative Verwirrungen oft vor: die Kephalgien, die unangenehmen Empfindungen auf dem Gebiet des Herzens, die magen-enteralen Verstöße, potliwost, den schlechten Traum.
Sie sind zur Fixation auf dem Befinden schnell aufgebraucht, geneigt.

Der Psichastenitscheski Typ. Den Persönlichkeiten dieses Typs sind die geäusserte Unentschlossenheit, die Unsicherheit in sich und die Neigung zu den ständigen Zweifeln eigen. Psichasteniki sind leicht verwundet, schüchtern, scheu und gleichzeitig krankhaft ehrgeizig. Für sie ist das Streben zur ständigen Selbstanalyse und der Selbstkontrolle, die Neigung zu den abstrakten, logischen vom realen Leben abgerissenen Konstruktionen, den aufdringlichen Zweifeln, den Ängsten charakteristisch. Für psichastenikow sind beliebige Veränderungen im Leben schwierig, der Verstoß der gewohnheitsmäßigen Weise (der Wechsel der Arbeit, des Wohnortes usw.), es ruft bei ihnen die Verstärkung der Unsicherheit und der beunruhigten Befürchtungen herbei. Zugleich sind sie vollziehend, diszipliniert, nicht selten pedantisch und aufdringlich. Sie können gut sames-titeljami sein, aber niemals können auf den leitenden Ämtern arbeiten. Die Notwendigkeit der Annahme samostoja-telnogo sind die Lösungen und die Erscheinungsformen der Initiative für sie verderblich. Der hohe Stand der Ansprüche und die Abwesenheit des Gefühles der Realität tragen zur Dekompensation solcher Persönlichkeiten bei.

Der schizoide Typ. Die Persönlichkeiten dieses Typs unterscheiden sich durch die Verschlossenheit, die Verschlossenheit, dem Losgerissensein von der Realität, der Neigung zur medialen Überarbeitung der Emotionen, der Trockenheit und der Kälte in den Beziehungen mit den nahen Menschen. Für die autistischen Psychopathen ist die emotionale Disharmonie charakteristisch: die Kombination der erhöhten Sensibilität, der Verletzbarkeit, der Sensibilität - und der emotionalen Kälte und der Entfremdung von den Menschen ("der Baum und das Glas"). Solcher Mensch ist von der Wirklichkeit weltfremd, sein Leben ist auf die maximale Selbstzufriedenheit ohne Streben zum Ruhm und dem materiellen Wohlergehen gerichtet. Seine Begeisterungen sind ungewöhnlich, originell, "nicht standardmässig". Unter ihnen ist viel es Personen, die sich mit den Künsten beschäftigen, der Musik, den theoretischen Wissenschaften. In ihrem Leben nennen als die Sonderlinge, den Originalen gewöhnlich. Ihre Beurteilungen über die Menschen sind resolut, unerwartet und sind sogar unvorsätzlich. Auf der Arbeit sind sie oft ungesteuert, da arbeiten, ausgehend von den eigenen Vorstellungen über die Werte im Leben. Jedoch können sie auf bestimmten Gebieten, wo die künstlerische Extravaganz und die Begabtheit, nestandartnost des Denkens, des Symbolismus gefordert wird, vieles erreichen. Sie haben keine ständige Sympathien, das Familienleben bildet sich aus Mangel an der Gemeinsamkeit der Interessen gewöhnlich nicht.

Jedoch sind sie zur Selbstaufopferung für irgendwelche abstrakte Konzeptionen, der vorgestellten Ideen fertig. Solcher Mensch kann zur kranken Mutter absolut gleichgültig sein, aber gleichzeitig wird zur Hilfeleistung hungernd auf anderem Ende des Lichtes rufen.

Die Passivität und die Untätigkeit in der Lösung der Haushaltsprobleme wird bei den schizoiden Persönlichkeiten mit der Erfindungsgabe, dem Unternehmungsgeist und der Hartnäckigkeit in der Errungenschaft besonders bedeutsam für sie der Ziele (zum Beispiel, die wissenschaftliche Arbeit, das Sammeln) kombiniert.

Der paranojjalnyj Typ. Eine Hauptbesonderheit der psychopathischen Persönlichkeiten dieses Kreises ist der Abhang-nost zur Bildung der superwertvollen Ideen, die sich zu 20-25 Jahren entwickeln. Jedoch sind schon von der Kindheit ihnen solche Striche des Charakters wie der Eigensinn, die Geradlinigkeit, odnostoronnost der Interessen und der Begeisterungen eigen. Sie sind gegen das Ignorieren ihrer Meinung von Umgebung empfindlich, nachtragend, selbstbewusst und sehr sensorisch. Das ständige Streben zur Eigenbehauptung, die kategorische Entschiedenheit der Beurteilungen und der Taten, schaffen die Selbstsucht und das äusserste Selbstbewußtsein den Boden für die Konflikte mit Umgebung. Mit zunehmendem Alter steigern sich persönlich ossoben-nosti gewöhnlich. Sastrewajemost auf bestimmten Gedanken und den Kränkungen, rigidnost, den Konservatismus, "der Kampf für die Gerechtigkeit" sind Grundlage für die Bildung vorherrschend (superwertvoll) der Ideen, die die emotional bedeutsamen Emotionen betreffen. Die superwertvollen Ideen, im Unterschied zu wahn-, stützen sich auf den realen Tatsachen und den Ereignissen, sind nach dem Inhalt konkret, jedoch sind die Beurteilungen auf der subjektiven Logik, der oberflächlichen und einseitigen Einschätzung der Wirklichkeit, die der Bestätigung sobstwen entspricht - des. Standpunktes dabei gegründet. Ein Inhalt der superwertvollen Ideen kann der Erfindergeist, reformatorstwo sein. Die Verkennung der Vorzüge und der Verdienste paranojjalnoj führt die Persönlichkeiten zum Zusammenstoß mit Umgebung, konflik, die, ein realer Boden für sutjaschnogo des Verhaltens seinerseits werden können." Der Kampf für sprawedli-wost "für solche Fälle besteht in den unendlichen Klagen, die Briefe in verschiedene Instanzen, die Gerichtsverhandlungen. Die Aktivität und die Beharrlichkeit des Kranken in diesem Kampf können weder die Bitte, noch der Überzeugung, sogar die Drohung brechen. Den superwertvollen Wert für die ähnlichen Persönlichkeiten können auch die Ideen der Eifersucht, die hypochondrischen Ideen (die Fixation auf der eigenen Gesundheit mit dem ständigen Gehen nach den Heilinstitutionen mit den Forderungen der zusätzlichen Beratungsstellen, der Überprüfungen, der neuesten Methoden der Behandlung, nicht habend der realen Begründung) vorstellen.

Der wosbudimyj Typ. Die führenden Striche wosbudimych der Persönlichkeiten sind die äusserste Reizbarkeit und die Erregbarkeit, wsrywtschatost, gehend bis zu den Attacken des Zorns, der Wut, wobei die Reaktion der Kraft des Reizerregers nicht entspricht. Nach dem Ausbruch des Zorns oder der aggressiven Taten gehen"die Patientinnen schnell"weg, bedauern über geschehend, aber in den entsprechenden Situationen handeln ebenso. Solche Menschen ist es von allem ewig sind unzufrieden, suchen die Anlässe für die Schikanen, betreten die Streite über einen beliebigen Anlass, die überflüssige Heftigkeit zeigend sich und bemühend, die Gesprächspartner zu überschreien. Die Abwesenheit der Flexibilität, den Eigensinn, die Überzeugtheit in der Rechtlichkeit und der ständige Kampf für die Gerechtigkeit, zurückgeführt letzten Endes zum Kampf für die Rechte und die Beachtung der persönlichen egoistischen Interessen, bringen zu ihrer Unverträglichkeit im Kollektiv, den häufigen Konflikten in der Familie und auf der Arbeit. Eine der Varianten wosbudimoj psichopatii ist epileptoidnyj der Typ. Für die Menschen mit diesem Typ der Persönlichkeit, neben der Zähigkeit, sastrewajemostju, dem nachtragenden Charakter, sind solche Qualitäten wie die Süßlichkeit, die Schmeichelei, die Scheinheiligkeit charakteristisch, die Neigung zum Verbrauch im Gespräch ist es der Wörter deminutiv-laskatelnych. Dazu machen der übermäßige Pedantismus, die Genauigkeit, den herrischen Charakter, die Selbstsucht und das Vorherrschen der finsteren mürrischen Stimmung ihre unerträglich im Alltagsleben und auf der Arbeit. Sie sind kompromisslos - entweder mögen, oder hassen, wobei Umgebung, die besonders nahen Menschen, leiden wie an ihrer Liebe, als auch vom Hass gewöhnlich, der von der Rachsucht begleitet wird. In einigen Fällen treten auf den Vordergrund die Verstöße der Süchte in Form vom Abusus als der Alkohol, die Drogen (heben die Anstrengung auf), des Strebens brodjaschnitschat auf. Unter den Psychopathen dieses Kreises treffen sich die leidenschaftlichen Spieler und sapojnyje die Trinker, die sexuellen Perversen und die Mörder.

Der hysterische Typ. Für die hysterischen Persönlichkeiten ist der Durst der Anerkennung, d.h. das Streben um jeden Preis am meisten charakteristisch, Umgebung zu hervortun. Es wird in sie demonstratiwnosti, teatralnosti, die Übertreibung und das Schmücken der Emotionen gezeigt. Ihre Taten sind auf den äußerlichen Effekt berechnet, wenn nur Umgebung, zum Beispiel, vom ungewöhnlich hellen Aussehen, der Heftigkeit der Emotionen (die Begeisterung, des Schluchzens, salamywanija der Hände), den Erzählungen über die ungewöhnlichen Abenteuer, die nicht menschlichen Leiden zu treffen. Manchmal bleiben die Patientinnen, um zu hervortun, vor der Lüge nicht stehen, samoogoworami schreiben sich die Verbrechen, zum Beispiel, zu, die nicht begingen. Solche Menschen nennen als die pathologischen Lügner (die Syndrome Mjunchausena). Für die hysterischen Persönlichkeiten ist der psychische Infantilismus (die Unreife) charakteristisch, was und in den emotionalen Reaktionen, sowohl in den Beurteilungen, als auch in den Taten gezeigt wird. Ihre Gefühle sind oberflächlich, labil. Die äußerlichen Erscheinungsformen der emotionalen Reaktionen sind, teatralny demonstrativ, entsprechen dem sie herbeirufenden Grund nicht. Für sie sind die häufigen Schwingungen der Stimmung, der schnelle Wechsel der Sympathien und der Antipathien charakteristisch. Die hysterischen Typen unterscheiden sich durch die erhöhte Suggestibilität und die Selbstbeeinflußfähigkeit, deshalb ständig spielen irgendwelche Rolle, ahmen die sie treffende Persönlichkeit nach. Wenn solcher Patient ins Krankenhaus gerät, so kann er die Symptome der Erkrankungen anderer Patientinnen, die sich zusammen mit ihm in der Kammer befinden kopieren.

Den hysterischen Persönlichkeiten ist der künstlerische Typ des Denkens eigen. Ihre Beurteilungen sind äußerst widersprüchlich, haben unter sich den realen Boden oft nicht. Anstelle des logischen Verständnisses und der nüchternen Einschätzung der Tatsachen, ihr Denken ist auf den unmittelbaren Eindrücken sowohl den eigenen Erfindungen als auch den Phantasien gegründet. Die Psychopathen des hysterischen Kreises erreichen die Erfolge in der schöpferischen Tätigkeit oder der wissenschaftlichen Arbeit selten, da sie das nicht gebändigte Streben stört, die psychische Unreife, den Egozentrismus im Zentrum des Interesses zu stehen.

Der Affekttyp. Zu diesem Typ verhalten sich die Persönlichkeiten mit verschiedenem, konstituzionalno bedingt, dem Stand der Stimmung. Die Personen mit der ständig herabgesetzten Stimmung bilden die Gruppe gipotimnych (depressiv) die Psychopathen. Es immer finster, mutlos, allem die unzufriedenen und ungeselligen Menschen. In der Arbeit sie ist dobrossowestny überflüssig, sind akkurat, ispolnitelny, da in allem fertig sind, die Komplikationen und die Misserfolge zu sehen. Für sie sind die pessimistische Einschätzung der Gegenwart und der entsprechende Blick auf die Zukunft, in der Kombination mit der herabgesetzten Selbsteinschätzung charakteristisch. Sie sind gegen die Unannehmlichkeiten sensorisch, sind zum Mitfühlen begabt, aber die Gefühle versuchen, von Umgebung zu verbergen. Im Gespräch sind zurückhaltend und wortkarg, fürchten, die Meinung auszusprechen. Ihnen scheint es, dass sie immer nicht recht sind, suchen in allem die Schuld und die Zahlungsunfähigkeit. Die gipertimnyje Persönlichkeiten, im Unterschied zu gipotimnych, unterscheiden sich durch die ständig erhöhte Stimmung, der Aktivität und dem Optimismus. Es ist die geselligen, belebten, gesprächigen Menschen. In der Arbeit sind sie der Ideen unternehmungslustig, initiativ, voll, aber ihre Neigung zum Abenteurertum und die Inkonsequenz schaden in der Errungenschaft des gestellten Ziels. Die vorübergehenden Misserfolge betrüben sie nicht, sie gehen mit der unermüdlichen Energie wieder daran. Das übermäßige Selbstbewußtsein, die Überschätzung der eigenen Möglichkeiten, die Tätigkeit am Rande des Gesetzes erschwert ihr Leben oft. Solche Persönlichkeiten kommen vor sind zur Lüge, neobjasatelnosti in der Erfüllung der Versprechen geneigt. In Zusammenhang mit der erhöhten sexuellen Sucht kommen vor sind in den Bekanntschaften undeutlich, betreten die unüberlegten intimen Beziehungen. Die Personen mit der emotionalen Instabilität, d.h. mit den ständigen Schwingungen der Stimmung, verhalten sich zu zikloidnomu dem Typ. Ihre Stimmung ändert sich von herabgesetzt, traurig, bis zu erhöht, froh. Die Perioden der schlechten oder guten Stimmung verschiedener Dauer, vom den einigen Stunden bis zu einigen Tagen, sogar der Wochen. Ihr Zustand und die Aktivität ändern sich entsprechend der Veränderung der Stimmung.

Labil (willenlos) den Typ. Die Menschen dieses Typs unterscheiden sich erhöht podtschinjajemostju den äußerlichen Einflüssen. Es ist die willensschwachen, leicht eingeflössten, "charakterschwachen" Persönlichkeiten, die sich anderer Menschen leicht anstecken lassen. Ihr ganzes Leben klärt sich nicht von den Zieleinstellungen, und den äußerlichen, zufälligen Umständen. Sie geraten ins schlechte Unternehmen nicht selten, werden zum Trinker, werden die Rauschgiftsüchtigen, die Gauner. Auf der Arbeit sind solche Menschen unverbindlich, undiszipliniert. Einerseits, sie geben die Versprechen und bemühen sich, zufriedenzustellen, aber die geringsten äußerlichen Umstände bringen sie aus dem Geleise. Sie brauchen die Kontrolle, die maßgebliche Führung ständig. In den günstigen Bedingungen können sie und führen die richtige Lebensweise gut arbeiten.

Der Ablauf psichopati. psichopatii, im Unterschied zu den Psychosen, verhalten sich zu progredijentnym (fortschreitend) den Erkrankungen nicht. Jedoch ist solche Statik psichopati bedingt. Sie ist in Bezug auf die Erhaltung der Einheit der Persönlichkeit rechtmäßig. Die Persönlichkeit kann je nach den äußerlichen Bedingungen und der Wirkung anderer Faktoren angepasst (kompensiert) oder desadaptirowannoj (dekompensirowannoj) sein. Die Kompensation der psychopathischen Persönlichkeit verwirklicht sich mit zwei Wegen. Bei erstem unter Einfluß der günstigen sozialen Bedingungen geschieht die Glättung der pathologischen Striche des Charakters. Der zweite Weg ist auf die Leistung der nochmaligen psychopathischen Striche zwecks der Verwendung zur Umwelt (der Hyperkompensation) gerichtet. Der Verstoß der sozialen Anpassung geschieht in der Regel unter Einfluß der Extrising-Faktoren (die psychoverletzenden Situationen, die somatischen Erkrankungen, die sozialen Bedingungen), wobei dekompensirujuschtschije die Faktoren für die vorliegende Persönlichkeit bedeutsam sein sollen. Zum Beispiel, der Konflikt in der Familie wird ein bedeutsamer Moment für den explosiblen Psychopathen wird kein dekompensirujuschtschego des Einflusses auf die schizoide Persönlichkeit leisten. Die Dekompensation stellt die gewöhnlich geäusserte Verstärkung der Persönlichkeitsbesonderheiten dar. So  , zum Beispiel, entstehen die Depressionen bei gipotimnych oder zikloidnych der Persönlichkeiten, die hysterischen Reaktionen - bei den hysterischen Psychopathen, der Idee der Eifersucht oder sutjaschnitschestwa - bei paranojjalnych öfter. Es können die Reaktionen, die nicht dem Charakter psichopatii entsprechen, kontrastreich dem Typ der Persönlichkeit entstehen. So erscheinen bei wosbudimych die asthenischen Reaktionen, bei hysterisch - depressiv. Es geschieht gewöhnlich unter den Bedingungen der schweren psychoverletzenden Situation (der Niedergang des nahen Menschen, die aussichtslose lebenswichtige Situation usw.). Für solche Fälle können die Schockreaktionen und die reaktiven Psychosen (entstehen siehe).

Die Dekompensation psichopati geschieht in den Perioden der hormonalen Umstellung im Organismus gewöhnlich. Am meisten bedeutsam in diesem Plan sind pubertatnyj (teenager-) das Alter und die Periode der Involution (klimakterija Frauen). Außerdem wird das Schärfen der charakterologischen Besonderheiten bei den Frauen während der Schwangerschaft, besonders in ihrer ersten Hälfte, nach den Aborten, der ungünstigen Geburt, vor der Menstruation beobachtet.

Die Patocharakteralogitscheski Entwicklung der Persönlichkeit, im Unterschied zu psichopati, ist ein Ergebnis der falschen Erziehung in der Familie, der langdauernden Wirkung der ungünstigen sozialen und psychoverletzenden Faktoren, wobei der psychogene Faktor wesentlich ist. Zum Beispiel, unter den Bedingungen der ständigen Unterdrückung, der Erniedrigung und der häufigen Strafen entwickeln sich solche Striche des Charakters wie die Schüchternheit, die Unentschlossenheit, die Schüchternheit, die Unsicherheit in sich. Manchmal erscheint als Antwort auf die ständige Grobheit, die Gefühllosigkeit, die Prügel (in den Familien der Potatoren) die Erregbarkeit, wsrywtschatost mit der Aggressivität, äußernd psychologisch die Abwehrreaktion des Protestes auch. Wenn das Kind in einer Atmosphäre der übermäßigen Anbetung, des Entzückens, der Lobpreisung wächst, wenn auch die Launen gewillfahrt werden, so solche Striche der hysterischen Persönlichkeit, wie sich die Selbstsucht, demonstratiwnost, die Selbstverliebtheit, die emotionale Instabilität beim Fehlen der Initiative und der Zieleinstellungen im Leben entwickeln. Und wenn er dazu - die mittelmässige Persönlichkeit, die nicht über die tatsächlich besungenen Talente verfügt, so muss er sich und verdienen die Anerkennung Umgebung in anderen Weisen (behaupten ausgezeichnet von anderen vom Aussehen, den ungewöhnlichen Taten, dem Dichten über sich verschiedener Geschichten u.ä.). Manchmal kommt schwer vor es angeboren psichopatiju von patocharakterologitscheskogo der Entwicklung der Persönlichkeit zu unterscheiden, um so mehr, dass und bei der Bildung angeboren psichopatii die Extrising-Faktoren bei weitem die letzte Rolle spielen.


Die Gründe Psichopatii:


In der Grundlage psichopatii liegt die angeborene Unvollkommenheit des Nervensystemes, die unter Einfluß der erblichen Faktoren, infolge der intrauterinen Wirkung wrednostej auf die Frucht, infolge der Stammtraumen und der schweren Erkrankungen des frühen Kindesalters entstehen kann. Der große Wert in der Bildung psichopatii hat den ungünstigen Einfluss der Umwelt (die falsche Erziehung, die psychischen Traumen). Jedoch tragen wahrhaft psichopatii ("nuklear") konstituzionalnyj den Charakter (angeboren). Für jene Fälle, wo die führende Rolle vor der Bildung des pathologischen Charakters den Extrising-Faktoren gehört, es ist nötig über patocharakterologitscheskom die Entwicklung der Persönlichkeit zu sagen.


Die Behandlung Psichopatii:


Die psychopathischen Persönlichkeiten in der Behandlung brauchen das Stadium der Kompensation nicht. In der Prophylaxe der Dekompensation wird der Hauptwert den Maßen der sozialen Wirkung gegeben: die richtige Erziehung in der Familie, der Schule, des Maßes nach der adäquaten Arbeitsbeschaffung und der sozialen Anpassung, die dem psychischen Lagerhaus entsprechenden Persönlichkeiten und dem Stand des Intellekts. Bei der Dekompensation werden wie die Methoden der psychotherapeutischen Wirkung (die erklärende Psychotherapeutik, autogennaja das Training, die Hypnose, die familiäre Psychotherapeutik), als auch die Pharmakotherapie verwendet.

Die Psychopräparate werden individuell unter Berücksichtigung der psychopathologischen Reaktionen und der Persönlichkeitsbesonderheiten ernannt. Bei den Persönlichkeiten mit den vorzugsweise emotionalen Schwingungen verwenden die Antidepressiva, bei den geäusserten hysterischen Reaktionen - die kleinen Dosen der Neuroleptika (aminasin, triftasin), bei den Zuständen der Gehässigkeit, die Aggressivität - auch die Neuroleptika (tiserzin, das Haloperidol) erfolgreich. Bei den geäusserten Abweichungen des Verhaltens werden "die Korrektoren des Verhaltens" - neuleptil, das Sonapax erfolgreich verwendet. Die schweren asthenischen Reaktionen fordern die Bestimmung der Stimulatoren (sidnokarb) oder der physischen Präparate mit dem weichen fördernden Effekt (der Ginseng, chinesisch limonnik, samanicha, lewseja, den Stachelstrauch u.a.) . Die Auslese der Präparate, der Dosen und der Weisen ihrer Einführung ossuschtschestwletsja vom Arzt-Psychiater. Für die Dauer von der Dekompensation klärt sich der vorübergehende Verlust der Arbeitsfähigkeit mit der Erledigung des krankenhauseigenen Blattes. Die Patientinnen werden auf die Invalidität äußerst selten, bei den erschwerenden Umständen übersetzt. Die Prognose insgesamt der Günstige.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Psichopatii:

  • Препарат Бифрен.

    Bifren

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die GmbH «Farma der Start» die Ukraine

  • Препарат Ноофен.

    Noofen

    Die nootropnyje Präparate.

    AG OlainFarm (AGs "Олайнфарм") Lettland

  • Препарат Тералиджен.

    Teralidschen

    Antipsichotitscheski (neuroleptisch) das Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland

    6

  • Препарат Феназепам.

    Fenasepam

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland

  • Препарат Фенибут.

    Fenibut

    Die nootropnyje Präparate.

    AG OlainFarm (AGs "Олайнфарм") Lettland

  • Препарат Элзепам.

    Elsepam

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die GmbH MZ "Эллара" Russland

  • Препарат Фенибут.

    Fenibut

    Die nootropnyje Präparate.

    Die Publikumsgesellschaft "organische Chemie" Russland

  • Препарат Мезапам.

    mesapam

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die Publikumsgesellschaft "organische Chemie" Russland

  • Препарат Азалептин.

    Asaleptin

    Antipsichotitscheski (neuroleptisch) das Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "organische Chemie" Russland


Man braucht, wnimenije zu wenden:



  • Сайт детского здоровья