DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Psychiatrie Die neurosenähnlichen Störungen

Die neurosenähnlichen Störungen


Die Beschreibung:


Die neurosenähnlichen Zustände (die neurosenähnlichen Störungen, die pseudoneurotischen Zustände) - die Gruppe der neuropsychischen Verstöße, äußerlich erinnernd die Neurosen (die Verwirrungen des neurotischen Standes des Reagierens), aber nicht bedingt von den psychogenen Wirkungen. Sie nehmen die Zwischenlage zwischen den organischen Erkrankungen und den Neurosen ein, sich ersten nähernd. In der Vergangenheit wurden solche Zustände wie "organoidy" bezeichnet.


Die Symptome der neurosenähnlichen Störungen:


Asthenisch (psewdonewrastenitscheskoje) wird der Zustand bei den Kindern von der Hyperaktivität (das Syndrom motorisch rastormoschennosti) nicht selten gezeigt. Isteroformnyje und treffen sich die senestopatitscheski-hypochondrischen Zustände verhältnismäßig selten. Die Fobitscheski Verwirrungen verlaufen in Form von den neurosenähnlichen Ängsten konkret (zum Beispiel, die Thanatophobie) oder des unbestimmten Inhalts, der nächtlichen Ängste und der nächtlichen Alpdrücke; depressiv-distimitscheskich der Zustände (die schlechte Stimmung, die Weinerlichkeit, die Unzufriedenheit von sich und Umgebung bei den geäusserten vegetativen Verwirrungen). Periodisch können auf diesem Hintergrund die Affekte der Aggressivität entstehen. Bei den Kindern treffen sich monosymptomatisch motorisch und somatowegetatiwnyje die Verwirrung in Form von den neurosenähnlichen Fazialisticks, die Psychoglossien, der Enuresis, der Enkopresis besonders oft. Im Unterschied zu den entsprechenden Formen der Systemneurosen angegeben monossimptomnyje N mit. Werden mit dem stereotypen Charakter der klinischen Erscheinungsformen, der Monotonie des Ablaufes, indifferentnym von der Beziehung des Kindes, des besonders vorschulischen und jüngeren Schulalters, zum Zustand charakterisiert.

Die neurosenähnlichen Zustände muss man von den Neurosen mit den ähnlichen klinischen Symptomen differenzieren. Dabei sind wesentlich und wesentlich die Abwesenheit der Verbindung  die neurosenähnlichen Zustände mit den psychoverletzenden Konfliktsituationen, die Dauer des Ablaufes, die kleinere Effektivität der psychotherapeutischen Wirkungen (obwohl beeinflussen die Letzten bei einer beliebigen Erkrankung wohltuend den Kranken). monossimptomnyje ist nötig es die neurosenähnlichen Zustände, zum Beispiel, die Fazialisticks, von den Fazialisticks der organischen Herkunft zu unterscheiden. Bei den Letzten wird die deutliche kausal zeitweilige-Untersuchungsverbindung zwischen der verlegten organischen Infektion des Gehirns und dem Entstehen der gegebenen Hyperkinese bemerkt, was beim neurosenähnlichen Fazialistick fehlt. Jedoch werden für viele Fälle für die Endlösung der Frage über die Natur der Erkrankung (organisch, psychogen, neurosenähnlich) die Dauerüberwachung, die ausführliche klinische und paraklinische Überprüfung gefordert.


Die Gründe der neurosenähnlichen Störungen:


Zugrunde der neurosenähnlichen Störungen liegt leicht residualnaja die zerebrale Pathologie (vorzugsweise kompensiert seltener, ist - subkompensiert) infolge der vorgeburtlichen Entwicklungsstörung oder verlegt nach der Geburt (es ist im frühen Alter öfter) der Nervenkrankheiten traumatischer, infektiösen und anderer Ätiologie, sowie die somatische Pathologie - die Herde der langdauernden Fokalinfektion, der Erkrankung des kardiovaskulären Systems, der Lungen, des Gastrointestinaltraktes, die Sensibilisierung des Organismus. Bei den klinischen Forschungen decken bei solchen Patientinnen newrologitscheskije die mikroorganischen Verstöße und die leichte Fehlleistung der Tiefstrukturen des Gehirns - gipotalamitscheskoj die Gebiete, retikuljarnoj die Formationen, limbitscheskoj die Systeme nicht selten auf. Es wird auch der Wert angeboren, einschließlich der erblichen Unvollkommenheit bestimmter funktionaler Systeme des Gehirns, die die psychomotorische und vegetative Tätigkeit des Organismus regulieren beigemessen.


Die Behandlung der neurosenähnlichen Störungen:


Es ist die Behandlung der Haupterkrankung in der Kombination mit der Psychotherapeutik und den symptomatischen Mitteln notwendig. Die große Rolle spielt die biologische Therapie, insbesondere die Anwendung wegetotropnych, dessensebilisirujuschtschich, normalisierend die zerebrale Blutung, rassassywajuschtschich  und degidratirujuschtschich und nootropnych der Präparate, der Tranquilizer, und ebenso die Physiatrien. Die physiotherapeutischen Mittel und IRT sind bei den asthenischen Zuständen, die von den langdauernden gynäkologischen Erkrankungen herbeigerufen sind ("das Syndrom des kleinen Beckens") besonders ergebnisreich.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der neurosenähnlichen Störungen:

  • Препарат Мексиприм® таблетки.

    Meksiprimj die Tabletten

    Das antioksidantnoje Mittel.

    Stada Arzneimittel ("SCHTADA Arznajmittel") Deutschland

    8

  • Препарат Мексибел.

    Meksibel

    Die Präparate für die Behandlung der Nervenkrankheiten.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

    1

  • Препарат Амитриптилин.

    Amitriptilin

    Das Antidepressivum.

    Geschlossene AG "sio-Gesundheit" Russland

    1

  • Препарат БРОМЕНВАЛ.

    BROMENWAL

    Das Beruhigungsmittel.

    OGUP "die Omsker pharmazeutische Fabrik" Russland

  • Препарат Пантогам сироп.

    Pantogam der Sirup

    Die nootropnyje Präparate.

    Die GmbH "Berg-FARMA« Russland

  • Препарат Тералиджен.

    Teralidschen

    Antipsichotitscheski (neuroleptisch) das Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland

    6

  • Препарат Феназепам.

    Fenasepam

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die Publikumsgesellschaft "Walenta die Pharmazeutik" Russland

  • Препарат Нейрокс.

    nejroks

    Das antioksidantnoje Mittel.

    Geschlossene AG "ФармФирма" Soteks "Russland

  • Препарат Мексибел.

    Meksibel

    Пcихоаналептические die Mittel. Die Psychostimulatoren und nootropy.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Элзепам.

    Elsepam

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die GmbH MZ "Эллара" Russland

  • Препарат Адаптол.

    Adaptol

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    AG OlainFarm (AGs "Олайнфарм") Lettland

  • Препарат Нотта®.

    Nottaj

    Das Gomeopatitscheski Mittel.

    Richard Bittner (Richard Bittner) Österreich

  • Препарат Корвалол-Фарма.

    Korwalol-Farma

    Snotwornyje und die Beruhigungspräparate.

    Die GmbH "Фармтехнология" die Republik Weißrussland

  • Препарат Элзепам®.

    Elsepamj

    Das Anksiolititscheski Mittel (der Tranquilizer).

    Die GmbH MZ "Эллара" Russland

  • Препарат Валордин.

    Walordin

    Snotwornyje und die Beruhigungspräparate.

    Die GmbH "Фармтехнология" die Republik Weißrussland

  • Препарат МексиВ 6®.

    MeksiW 6®

    Die Antioxygene. Der Komplex der Vitamine.

    Geschlossene AG "Kanonfarma die Produktion" Russland

  • Препарат Валосердин, капли 50 мл.

    Walosserdin, des Tropfens 50 ml

    Das Beruhigungsmittel.

    Geschlossene AG "Moskauer pharmazeutische Fabrik" Russland

  • Препарат Корвалол капли для приема внутрь, фл.-кап. 25 мл, №1 (в пачке).

    Korwalol die Tropfen für die Aufnahme peroral, fl.-kap. 25 ml, №1 (im Paket)

    Das Beruhigungsmittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Марбиофарм" Russland

  • Препарат Валосердин, капли 15 мл.

    Walosserdin, des Tropfens 15 ml

    Das Beruhigungsmittel.

    Geschlossene AG "Moskauer pharmazeutische Fabrik" Russland

  • Препарат Корвалол-МФФ капли для приема внутрь 25 мл, ФК ОС в ПК *.

    Korwalol-MFF die Tropfen für die Aufnahme peroral 25 ml, FK der Wespen im PC *

    Das Beruhigungsmittel.

    Geschlossene AG "Moskauer pharmazeutische Fabrik" Russland


  • Сайт детского здоровья