DE   EN   ES   FR   IT   PT


Die Lesasthenie


Die Beschreibung:


Zur Zeit gibt es oobschtscheprinjatogo der Bestimmung der Lesasthenie. Einer opredelni wird von der Internationalen Assoziation der Lesasthenie (IDA) vorgeschlagen:
Die Lesasthenie ist eine Spezies des spezifischen Verstoßes der Ausbildung, habend newrologitscheskuju die Natur. Sie wird mit der Unfähigkeit schnell charakterisiert und es ist richtig, die Wörter zu unterscheiden, die Dekodierung zu verwirklichen, die Fertigkeiten der Rechtschreibung anzueignen. Diese Schwierigkeiten sind mit der Unvollkommenheit der phonologischen Komponenten der Zunge verbunden. Sie existieren, ungeachtet der Unversehrtheit anderer kognitiver Fähigkeiten und der vollwertigen Bedingungen der Ausbildung. Es ist nochmalig es entstehen die Verstöße des Verständnisses des Textes, das Defizit der Lesererfahrung und des Wörterbuches.

Diese Bestimmung wird vom Betriebsrat IDA am 12. November 2002 gefasst.

Es ist üblich, die Lesasthenie und die Schwierigkeiten der Beherrschung von der Lektüre, herbeigerufen von anderen Gründen, solchen wie die Retardation, des Verstoßes der Sehkraft und des Gehörs zu unterscheiden. Sie nennen noch nicht spezifisch, oder den nochmaligen Verstößen der Lektüre. Die Lesasthenie unterscheidet von ihnen die Standhaftigkeit und die Selektivität der Verstöße.

Die historischen Tatsachen. Der Begriff "die Lesasthenie" ist von Ophtalmologen Rudolfom von Berlin (Rudolf Berlin) in 1887 eingeleitet. Er verwendete diesen Begriff in Bezug auf den Jungen, der Probleme im Leseunterricht und dem Brief, ungeachtet der Abwesenheit irgendwelcher intellektuellen und physischen Abweichungen hatte.

In 1896 hat der Internist W.Pringls Morgan in «der Britischen medizinischen Zeitschrift» (British Medical Journal) den Artikel unter dem Namen «die Angeborene verbale Blindheit» mit der Beschreibung der spezifischen psychologischen Verwirrung, die die Fähigkeit zu obutschajemosti der Lektüre beeinflusst veröffentlicht. Im Artikel verwies er auf den klinischen Fall des Verstoßes der Lektüre beim Teenager 14 Jahre, ungeachtet des normalen Standes der intellektuellen Fähigkeiten.

In 1925 Nervenarzt Samjujel T. Orton (Samuel T. Orton) hat die Studie des Phänomens der Lesasthenie begonnen und hat die Existenz des Syndroms, das nicht mit der Beschädigung des Gehirns verbunden ist, verringernd die Fähigkeiten zur Lektüre und dem Brief vermutet. Orton hat die Abwesenheit der Verbindung zwischen den Problemen mit der Sehkraft und dem Verstoß der Lektüre bemerkt. Laut der Theorie Ortona, dieser Zustand konnte meschpoluscharnoj von der Asymmetrie des Gehirns herbeigerufen sein. Orton meinte, dass sich bei dieser Erkrankung die rechten und linken Gehirnhalbkugeln wie von den Rollen "ändern" würden"- d.h. jeder von ihnen  macht Arbeit  für anderen. Jedoch ist er später hat die Hypothese geändert und hat andere Bestimmung der Lesasthenie –« gemischt dominantnost der Halbkugeln »gegeben.  Die Theorie wurde von vielen Gelehrten jener Zeit, die meinten abgesprochen, dass ein Hauptgrund der Erkrankung allerlei Probleme sind, die im Laufe der visualen Informationsaufnahme entstehen.

In 1949 studierte Klement Laune die Abnormität bei den Erwachsenen, die an der Lesasthenie von der Kindheit litten. Die Forschung hat die Möglichkeit solcher Menschen vorgeführt, die Texte von links und rechts und rechts nach links mit der identischen Geschwindigkeit zu lesen (bei 10 % war die Geschwindigkeit der Lektüre höher rechts nach links). Die Ergebnisse bezeichneten auf die Veränderungen des Blickfeldes, die zur Rezeption des Wortes wie nabotra der abgesonderten Buchstaben, und nicht wie des Einheitlichen Ganz brachten.

In 1970 traten die Theorien darüber heraus, dass die Lesasthenie ein Ergebnis der Defekte phonologisch oder metafonologitscheskogo der Entwicklung ist. In den letzten Jahren benutzt diese Theorie im Westen die meiste Popularität.


Die Symptome der Lesasthenie:


Die Lesasthenie — kompliziert für die Diagnostik die Verwirrung. Es existieren viel Faktoren, die man den Experten bei der Durchführung der Diagnostik dieser Erkrankung beachten muss. Im Verlauf der Testierung klärt sich der Stand, wie das Kind liest und wird damit verglichen, wie die Kinder seines Alters lesen. Es wird mit Hilfe der kognitiven Testierung durchgeführt. Alle Kennziffern der Lektüre werden vom Arzt fixiert, während der Forschung werden die Vermerke dort, wo die Lektüre verletzt ist. Im Verlauf verschiedener Teste wird das Gehör und die Fähigkeit des Kindes zur Wiedergabe der Rede geprüft. Auch klärt sich, wie besser als Kind die Informationen wahrnimmt: ustno (beim Gespräch) oder ist taktil (wenn macht etwas die Hände). Im Verlauf der Forschung wird auch geschlossen, inwiefern alle drei Komponenten des Sensorsystems gut arbeiten.

Das Kind soll nicht fühlen, dass etwas nicht so bei der Ausführung des Testes geschieht. Er soll sich komfortabel und sicher fühlen, deshalb einige Forschungen können in Form vom Spiel durchgeführt sein. Bis zur Durchführung der Testierung muss sich das Kind und gut ausschlafen, frühstücken. Wenn die Testierung in der Schule durchgeführt wird, so muss vor der Ausführung der Forschung der Lehrer mit dem Kind reden, ihm erklären, wer und warum kommen wird. Wenn die Testierung nicht in der Schule durchgeführt wird, so müssen die Eltern dem Kind stützen, damit sich jener komfortabel fühlte. Den Eltern ist es nicht empfehlenswert, bei der Testierung des Kindes von den Experten anwesend zu sein.

Die Speziese der Lesasthenie:

    1. Die Fonematitscheski Lesasthenie - ist diese Spezies des Verstoßes der Lektüre bei den jüngeren Schülern am meisten verbreitet.  Die Fonematitscheski Lesasthenie ist mit der Unterentwicklung der Funktionen fonematitscheskoj die Systeme verbunden. Ein Phonem unterscheidet sich von anderem durch eine Menge smysloraslitschitelnych der Merkmale (n-r,  die Festigkeit - die Weichheit; die Sonorität - die Stimmlosigkeit; die Weise und die Stelle der Bildung usw.) die Veränderung einen der Phoneme im Wort (die Sense - die Ziege; - der Band - der Klumpen) oder die Veränderung der Reihenfolge (die Linde - bringt die Säge) das Heim zur Veränderung des Sinnes.
    Meistens mischt das Kind mit dieser Form der Lesasthenie auf das Gehör die Klänge, die sich ein smysloraslitschitelnym das Merkmal unterscheiden (z-s; s-sch; sch-sch).
    Es wird auch bemerkt:
- pobukwennoje die Lektüre;
- Die Entstellung swukoslogowoj die Strukturen des Wortes (die Versäumnisse der Buchstaben, der Einschub, der Umstellung der Klänge, der Silben.)

    2. Die semantische Lesasthenie (die sogenannte mechanische Lektüre). Wird im Verstoß des Verständnisses der gelesenen Wörter, der Vorschläge, des Textes bei der technisch richtigen Lektüre gezeigt. Der Verstoß des Verständnisses gelesen ist von zwei Tatsachen bedingt: von den Schwierigkeiten swukoslogowogo der Synthese und der Ungenauigkeit der Vorstellungen über die syntaktischen Zusammenhänge innerhalb des Vorschlages (wenn  werden die Wörter im Laufe der Lektüre isolirowanno, außer der Verbindung vom mit anderen Worten Vorschlag wahrgenommen).

    3. Die Agrammatitscheski Lesasthenie. Meistens wird bei den Kindern mit der Systemunterentwicklung der Rede beobachtet. Bei dieser Form der Lesasthenie wird beobachtet:
- Die Veränderung der Fallendungen und der Zahl der Substantive («bei die Genossen»);
- Die falsche Vereinbarung im Geschlecht, der Zahl und dem Kasus des Substantivs und des Adjektivs («interessant das Märchen»);
- Die Veränderung der Abschlüsse der Verben der 3. Person der Vergangenheit.

    4. Die optische Lesasthenie. Wird in den Schwierigkeiten der Aneignung und in den Vermischungen der ähnlichen graphischen Buchstaben gezeigt. Es werden die Buchstaben, die sich nur ein Element unterscheiden (W-S gemischt; Ъ-M); die Buchstaben bestehend aus den identischen Elementen, aber ist es gelegen im Raum (T-G verschieden; R-; P-N-I).

    5. Die Mnestitscheski Lesasthenie. Diese Form der Lesasthenie wird in der Schwierigkeit der Aneignung der Buchstaben gezeigt. Das Kind weiß nicht, welcher Buchstabe diesem oder jenem Klang entspricht.


Die Gründe der Lesasthenie:


Die zahlreichen Forschungen mit Hilfe der modernen Methoden nejrowisualisazii (MRT, PET u.a.) haben bewiesen, dass zugrunde der Lesasthenie nejrobiologitscheskije die Gründe liegen. Bestimmte Zonen des Gehirns, und zwar das Heckende der linken mittleren Schläfenwindung, bei solchen Menschen sind funktional weniger florid, als bei untersucht ohne Verstöße der Lektüre. Die Struktur der Gehirntextur hat bei den Personen mit der Lesasthenie des Unterschiedes von der Norm auch. Bei ihnen ebenso sind die Zonen der herabgesetzten Dichte im Heckende der mittleren Schläfenwindung links aufgedeckt.

Wie es sich herausgestellt hat, ist die Lesasthenie Syndrom mit der erblichen Bedingtheit. Noch in 1917 hat englischer Forscher G. Chinschelwud die nochmaligen Fälle der Lesasthenie bei den Verwandten des Kindes mit der Lesasthenie aufgedeckt. Die Fälle der nochmaligen Diagnostik der Lesasthenie in den Familien bei anderen Verwandten wurden und bei den nachfolgenden Forschungen beobachtet. In 1950 hat B.Challgren die erste Grundlagenforschung der erblichen Fälle der Lesasthenie durchgeführt, die Genealogie solcher Personen studierend. Die am meisten gewichtigen Beweise der erblichen Natur der Lesasthenie sind in blisnezowych die Forschungen bekommen. Infolge der durchgeführten Forschungen ist es bewiesen, dass bei odnojajzewych die Zwillinge die Frequenz der Zusammenfallen (die Konkordanz) des Vorhandenseins der Lesasthenie die selbe Kennziffer bei rasnojajzewych die Zwillinge (entsprechend, 73 % wesentlich übertritt und 47 %) bildet die Kennziffer nasledujemosti die Lesasthenie 40-70 %. In den molekular-genetischen Forschungen gelang es, die Gene, die für das Entstehen der Lesasthenie verantwortlich sind aufzudecken. Sie sind in den Chromosomen № 1, 6 und 15 gelegen.


Die Behandlung der Lesasthenie:


Die Korrektion disgrafii und der Lesasthenie ist in der frühen Etappe ihrer Entwicklung am meisten erfolgreich. Die Prophylaxe – noch mehr als ergebnisreiches Maß, zulassend, diesen  Verwirrungen vorzubeugen.

Der Mehrheit der Kinder ist es unmöglich, bis zu 8-9 Jahren zu diagnostizieren. Wenn die Möglichkeit wäre, die gegebene Erkrankung in der früheren Etappe – ihm zu diagnostizieren es könnte die zusätzliche Hilfe noch gewährt sein solange, bis die Kinder beginnen werden, bis zum Studium zu sein erschwert. Es bedeutet was den Eltern zusammen mit der Schule arbeiten muss, um überzeugt darin dass die Kinder zu sein bekommen die notwendige Hilfe.
Man muss die frühen Trainings mit den Phonemen durchführen, die disleksikam besser helfen zu lesen. Es ist der spezifische Typ der sprachlichen Vorbereitung gerichtet auf die lautliche Struktur des Wortes, und es ist auf die allgemeinen Fertigkeiten der Lektüre nicht einfach. Es existiert die Software zulassend zu verzögern oder, den Klang der Wörter auszubreiten, den Kindern helfend, gebraucht zu werden, die Wörter auf die Phoneme auszulegen.
Außerdem können bei disleksikow die Probleme mit den langen oder neuen Wörter entstehen. Ihnen ist es schwierig, das mechanische Behalten anzueignen da ihnen die kontextabhängigen Schlüssel nötig sind, um den Wert des Wortes zu verstehen. Deshalb ist es, solchen Menschen viel schwieriger, die Testierung bei der Ausbildung zu gehen und viele Schulen haben solche Formate der Teste eingeleitet, die gerecht erlauben ihr Wissen zu bestimmen, die Fragen und die Antworten mit dem Kontext gewährleistend. Das Beispiel solcher Teste ist ein Essay oder die mündliche Prüfung.
Disleksiki fühlen sich sehr ermüdend oft da die Lektüre bei ihnen viel mehr der Kräfte als bei den gesunden Menschen abnimmt. Viele Schulen gewähren ihnen mehr Zeit für die Ausführung der Prüfungen für das Erhalten der rechtmäßigen Einschätzung des Studierten.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Lesasthenie:

  • Препарат Пирацетам.

    Pirazetam

    Das nootropnoje Mittel.

    Geschlossene AG "ФармФирма" Soteks "Russland

  • Препарат Пирацетам.

    Pirazetam

    Die nootropnyje Präparate.

    Die Publikumsgesellschaft "Biochemiker" Mordwinische Republik

  • Препарат Нейро-Норм, капс. №20.

    Der nejro-Normen, kaps. №

    Die Mittel, die auf das Nervensystem funktionieren.

    Geschlossene AG "die Pharmazeutische Firma" Дарница "die Ukraine

  • Препарат Пирацетам (капсулы).

    Pirazetam (die Kapsel)

    Die nootropnyje Präparate.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармак" die Ukraine

  • Препарат Пирацетам-Дарница, табл. 0.4 г №30.

    Pirazetam-Darniza, die Tabelle 0.4 g №

    Die Mittel, die auf das Nervensystem funktionieren.

    Geschlossene AG "die Pharmazeutische Firma" Дарница "die Ukraine

  • Препарат Мемотропил®.

    Memotropilj

    Das nootropnoje Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "das Chimiko-pharmazeutische Kombinat" АКРИХИН "Russland

  • Препарат Пирацетам (раствор).

    Pirazetam (die Lösung)

    Die nootropnyje Präparate.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармак" die Ukraine

  • Препарат Пирацетам.

    Pirazetam

    Das nootropnoje Mittel.

    Die Publikumsgesellschaft "Synthese" Russland

  • Препарат Пирацетам Буфус.

    Pirazetam Bufus

    Die nootropnyje Präparate.

    Geschlossene AG PFK "Erneuerung" Russland

  • Препарат Мемотропил.

    Memotropil

    Das nootropnoje Mittel.

    Polpharma/Medana Pharma S. A. ("Polfarma" / Medana Farma S. As) Polen

  • Препарат Пирацетам.

    Pirazetam

    Das nootropnoje Mittel.

    Die GmbH MZ "Эллара" Russland


  • Сайт детского здоровья