DE   EN   ES   FR   IT   PT


Das Syndrom langdauernd sdawlenija


Die Beschreibung:


Das Syndrom dltelnogo sdawlnija (die Synonyme: das kompartment-Syndrom, das krasch-Syndrom, das Quetschungssyndrom, das Syndrom (langdauernd) rasdawliwanija, das Kompressionstrauma, das Syndrom rasmosschenija, eponim: das Syndrom Bajuotersa (angl. Bywaters)).


Die Symptome des Syndroms langdauernd sdawlenija:


Nach der Befreiung von sdawlenija entwickelt sich der Schock in der Regel. Seit dem 3-4. Tag, werden die lokalen Symptome gezeigt: die dichte Wassergeschwulst, die Blässe, den Verstoß der Funktion der Gliedmaße und die renale Mangelhaftigkeit, oligourija, übergehend in die Anurie. Deswegen, dass in den ersten Tagen die Erkrankungen die Symptome nicht geäußert sind, führen die unausgiebige Spätbehandlung durch.

Die besondere Form des krasch-Syndroms ist stellungs- sdawlenije — sdawlenije die Körperteile beim langdauernden Traum im Zustand des Alkoholrausches oder in der Besinnungslosigkeit. Die frühen Symptome sind gewaschen, auf den 3-4. Tag fangen die scharfen klinischen Erscheinungsformen an, es entwickelt sich die scharfe renale Mangelhaftigkeit.


Die Gründe des Syndroms langdauernd sdawlenija:


Es entsteht infolge des langwierigen Verstoßes der Blutversorgung (der Ischämie) der zusammengepressten weichen Texturen die Toxikose, die charakterisiert wird, außer lokal, den pathologischen Systemveränderungen in Form von der Hyperkaliämie und der renalen Mangelhaftigkeit. Trifft sich bei den Betroffenen bei den Erdbeben, den Verschüttungen in den Gruben, den Einstürzen u.ä.
N.N.Jelanski (1958) erklärt die Entwicklung des Krankenbildes beim Syndrom langdauernd rasdawliwanija von der Resorption der toxischen Lebensmittel aus den zerdrückten Muskeln. Es ist bestimmt, dass die beschädigte Muskeltextur 75 % mioglobina, 70 — des Kreatinins, 66 — des Kaliums, 75 % des Phosphors verliert. Nach der Befreiung das Zusammenpressen handeln diese Substanzen ins Blutflußbett, es entsteht die Azidose, schwer allgemein und in erster Linie die hämodynamischen Verwirrungen. Es ist nötig zu betonen, dass die klinischen Erscheinungsformen nur nach der Beseitigung des Faktors des Zusammenpressens entstehen.

Es geschieht tief nekros der Texturen, der Moderator zur Selbstvergiftung des Organismus von den Lebensmitteln des Zerfalles der Texturen und dem schweren Zustand des Betroffenen.


Die Behandlung des Syndroms langdauernd sdawlenija:


An Ort und Stelle ist das obligatorische Auferlegen des Schlauches auf die zusammengepresste Gliedmaße als die beschädigte Stelle, die Extremitätenimmobilisierung, die Kälte auf den beschädigten Bereich höher. Die Weiterbehandlung ist auf die Wiederherstellung des Blutkreislaufs in der beschädigten Gliedmaße (reperfusiju), den Kampf mit der Toxämie, der scharfen renalen Mangelhaftigkeit gerichtet. Aus chirurgisch der Methoden der Behandlung verwenden fasziotomiju, für die schweren Fälle führen die Amputation des beschädigten Segmentes der Gliedmaße durch. Die Prognose bei der Entwicklung der scharfen renalen Mangelhaftigkeit der Ungünstige.

Bei der richtigen und termingemäßen Behandlung zu 10—12 Tag der Erscheinung der renalen Mangelhaftigkeit werden allmählich still. Im Folgenden verringern sich die Wassergeschwulst, und die Schmerzen in der beschädigten Gliedmaße allmählich und zu Ende des ersten Monats der Behandlung gehen vollständig verloren.

Der vollen Wiederherstellung der Funktion der Gliedmaße kommt es gewöhnlich nicht vor, was von den Beschädigungen der grossen nervösen Stämme und der Muskeltextur bedingt ist. Mit der Zeit kommt der große Bereich der Muskelfasern um, von der Anschlusstextur ersetzt worden, was zur Entwicklung der Atrophie bringt.




  • Сайт детского здоровья