DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Kinderheilkunde und neonatalogija Epidemisch pusyrtschatka der Neugeborenen

Epidemisch pusyrtschatka der Neugeborenen


Die Beschreibung:


Epidemisch pusyrtschatka der Neugeborenen - scharf kontagiosnoje die Erkrankung, klinitscheski charakterisiert sehr schnell obrasowani@em pustul und dem Vertrieb nach der Hautdecke der Neugeborenen.


Die Symptome Epidemisch pusyrtschatki der Neugeborenen:


Die Krankheit fängt in den ersten Tagen des Lebens noworosch@dennogo oder später 7-10 Tage an. Auf unveränderlich oder ein wenig eritematosnoj der Haut im Laufe von etwas Stunden bilden sich klein pusyrki vom Umfang um der Erbse oder der Kirsche, mit dem feinen, gespannten Deckel und dem durchsichtigen serosno-gelblichen Inhalt. Ihrer Bildung gehen bespo@kojstwo des Kindes, das Fieber voran. Dann wird der Inhalt mutnejet, eiterig. Mit der Zeit nehmen die Blasen zu, erstrecken sich nach dem ganzen Körper, ihr Deckel reißt, hell-rot, feucht, sudjaschtschije erosirowannyje die Oberflächen mit den Resten der Oberhaut nach der Peripherie entkleidend. Abgetrennt der Erosionen wird in die serosno-Eiterkrusten trocken. Am öftesten pora@scheny die Gebiete des Nabels, des Bauches, der Brust, des Rückens, der Gesässbacken und der Gliedmaßen. Pro±zess kann sich und auf die Schleimhäute des Mundes, der Nase, des Auges, ge@nitali erstrecken, wo die Blasen, obrasuja erosiwnyje die Oberflächen der runden, ovalen oder polyzyklischen Form je nach den Umfängen und den Formen der vorangehenden Blasen schnell geöffnet werden. Bei geschwächt schnell, nedonoschennych der Kinder erstreckt sich die Erkrankung (infolge der Autoinokulation des Eiters aus den geöffneten Blasen), von der Unruhe, dem schlechten Traum, po@wyschenijem die Temperaturen bis zum 38-39 ° Mit, dem Verlust des Appetites, der Leukozytose, eosinofilej im Blut und erhöht von der Blutsenkungsgeschwindigkeit begleitet worden. Für diese Fälle sind ras@litschnyje die Komplikationen möglich: die Ohrenentzündungen, die Lungenentzündung, die Phlegmone und sogar die Sepsis.

Epidemisch pusyrtschatka verläuft von den Ausbrüchen, toltschkoobrasnymi von den Effloreszenzen der Blasen. Nach der Unterbrechung der Effloreszenzen durch die kurze Zeit kann der Rückfall der Erkrankung wieder treten. Ohne Komplikationen bo@lesn dauert 3-5 ned.


Die Gründe Epidemisch pusyrtschatki der Neugeborenen:


Der Erreger - der Staphylokokkus Aureus. Jedoch halten nekoto@ryje die Autoren für den Erreger die besondere Spezies stafilokokka und sogar strep@tokokk oder abgefiltert, den Virus.

Die Pathogenese. In der Entwicklung der Erkrankung die wesentliche Rolle spielt die besondere Reaktivität der Haut der Neugeborenen, gezeigt im Entstehen pu@syrej als Antwort auf den Effekt des bakteriellen Faktors, nedonoschennost, das Stammtrauma, die Schwangerschaftstoxikosen.
Die Erkrankung ist sehr hinreißend. Die Hauptquellen der Verseuchung sind das medizinische Personal (medizinisch sest@ry, sanitarki) oder der Mutter der Neugeborenen, die oder perebolewschije vor kurzem die Pyodermia schmerzt, sowie andere Eiterherde bei den Kindern (napri@mer, die Infektion aus der Nabelschnur). Im Vertrieb der Infektion kann die Rolle und bazillonossitelstwo spielen. In den Entbindungsheimen können epide@mitscheskije die Ausbrüche der Erkrankung infolge der Sendung der Infektion von einem neugeborenen Kranken anderem durch die Hände des medizinischen Personals oder die Wäsche entstehen. Im Falle der Epidemie werden der unverzügliche Verschluss der Abteilung der Brustkinder, die Raumdesinfektion und der Wäsche gefordert. In den Einzelfällen sa@bolewanija die kranken Kinder isolieren. Es gibt die Angaben darüber, was nach der Übersetzung der Bazillenträger aus der Zahl des Bedienungspersonals auf dru@guju die Arbeit der neuen Fälle der Erkrankung nicht beobachtet wird, und die Epidemie liquidieren.


Die Behandlung Epidemisch pusyrtschatki der Neugeborenen:


Die Isolierung der Patientinnen, antibiotikoterapija: penizillinasoresistentnyje die Penizilline (da toksikoproduzirujuschtschije stafilokokki produzieren penizillinasu gewöhnlich sind gegen das gewöhnliche Penizillin nicht sensorisch), kefsol, zeporin; sulfanilamidy, die Askorbinsäure und die Gruppen In, der Injektion des Blutes der Mutter. Die Blasen öffnen und vorsichtig nehmen die Reste der Deckel aus, schmieren die Erosionen mit der entseuchenden Salbe ein. Die Warmbäder mit dem Permanganat des Kaliums. Die allgemeine Behandlung: die Antibiotika.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Epidemisch pusyrtschatki der Neugeborenen:


  • Сайт детского здоровья