DE   EN   ES   FR   IT   PT


Retinoblastoma


Die Beschreibung:


Retinoblastoma (der Krebs der Netzhaut) – das Malignom des Auges, das sich vorzugsweise im Kindesalter aus den Texturen der embryonalen Herkunft entwickelt. Der Berg der Erkrankung fällt auf 2 Jahre. Fast alle Fälle der Erkrankung zeigen sich bis zum 5-jährigen Alter.


Die Symptome Retinoblastomy:


Das Krankenbild retinoblastomy klärt sich vom Typ opucholewogo der Größe: endophytisch oder eksofitnym. Bei der Endophytie retinoblastoma entwickelt sich aus den Käfigen, die auf der medialen Oberfläche der Netzhaut gelegen sind. Bei eksofitnom die Variante - aus den Käfigen der äusserlichen Schicht der Netzhaut.

Die Mehrheit der Geschwülste wird diagnostiziert, wenn der Prozess die Augen noch nicht die Grenzen überschritten hat. Die Merkmale und die Symptome der Innenaugengeschwulst hängen von ihrem Umfang und der Anordnung ab.

Eines der ersten Symptome der Geschwulst ist lejkokorija (der weiße Pupillarreflex) oder das Symptom "des Katzenauges", das von den Eltern des Kindes, wie irgendwelches ungewöhnliches Leuchten in einem oder mehreren Augen nicht selten beschrieben wird.  Dieses Symptom erscheint dann, wenn die Geschwulst schon genug groß oder für die Fälle opucholewogo die Schichtungen der Netzhaut, was zur Ausbuchtung opucholewoj die Massen hinter der Kristallinse bringt, die und durch das Augensehloch sichtbar sind. Bis zum Erscheinen lejkokorii bringen die kleinen Geschwülste, die nahe zu fovea gelegen sind (die Vertiefungen) und macula (der Fleck) zum Verlust der zentralen Sehkraft, dann und zum Verlust des Binokularsehens, eine Untersuchung was ist das Schielen nicht selten.

Der Verlust der Sehkraft - eines der frühen Symptome retinoblastomy, der sich, da die kleinen Kinder nicht im Zustand selten zeigt, seine Entwicklung zu bewerten. Das Schielen - zweiter nach der Frequenz das Symptom der Entwicklung der Geschwulst. Er zeigt sich öfter, da es Umgebung bemerkt.

Die Innenaugengeschwülste sind schmerzlos, bis sich das nochmalige Glaukom oder die Entzündung entwickeln werden. Die Schmerzen, die von der Erhöhung des Augeninnendruckes herbeigerufen sind, - dritter nach der Frequenz das Symptom retinoblastomy.

Bei der späten Diagnostik, wenn schon ekstraglasnaja das Stadium der Krankheit vorhanden ist, zeigt sich der Vertrieb des Prozesses auf die Umlaufbahn und die Merkmale der Dissemination des Prozesses (die fernen Metastasen).

Bilateralnyje haben die erblichen Geschwülste multifokalnoje die Infektion mit einigen opucholewymi von den Bildungen in jedem Auge meistens, während bei den sporadischen Fällen einzeln opucholewyj der Knoten gewöhnlich existiert.

Der Ablauf retinoblastomy

Das Innenaugenstadium retinoblastomy droht der Sehkraft. Die Geschwulst wird sichtbar oftalmoskopitscheski, wenn ihre Umfänge 0,25 mm im Durchmesser erreichen. Die Geschwulst dieses Umfanges ist innerhalb der Netzhaut geschlossen und ist in Form von der halbdurchsichtigen halbsphärischen Masse vorgestellt, die oftalmoskopitscheski die Spezies der unterliegenden vaskulösen Hülle verdunkelt.

Die Geschwulst wächst und wird undurchdringlicher, ist sie slaborosowogo die Farben wegen der Behälter häufig, die auf ihrer Oberfläche sein können. Die Geschwulst kann peroral (der endophytische Typ der Größe) in steklowidnoje den Körper wachsen. Endophytisch retinoblastomy gewöhnlich locker, sie wie metastasirujut innen steklowidnogo können sich die Körper, in die Vorderaugenkammer erstrecken. Im Laufe der Innenaugenphase der Krankheit entwickelt sich das Glaukom oft. Das Glaukom entwickelt sich für jene Fälle, wenn die Geschwulst die großen Umfänge erreicht, den Bulbus oder die Geschwulst ausfüllend ruft otslojenije die Netzhäute herbei. Solche Geschwülste provozieren die Verstärkung der Vaskularisation der Regenbogenhaut, dass es, nicht ausgeschlossen ist, ist ein Ergebnis der Antwort auf die primäre Ischämie. Diese Verstärkung der Vaskularisation bringt zum ständig erhöhten Augeninnendruck, der gewöhnlich beim Kind die Erhöhung des Bulbus herbeiruft. Das Auge wird blind, es entwickelt sich das Schmerzsyndrom, das Erbrechen, die Anorexie. Die Größe der Geschwulst kann nach draußen für die Netzhülle gehen. Die Geschwülste mit diesen Merkmalen der Größe heißen eksofitnymi. In einem Auge können die Geschwülste beider Typen der Größe beobachtet werden.

Das ekstraokuljarnaja Stadium retinoblastomy droht nicht nur der Sehkraft, sondern auch des Lebens des Kranken wegen des unmittelbaren Vertriebes auf das Zentralnervensystem. Der Vertrieb der Geschwulst nach zns geht nach der weichen Gehirnhülle durch lamina cribrosa gewöhnlich, die sich otgranitschiwajet das Auge vom Gehirn, sowie die Geschwulst nach dem Sehnerv erstrecken kann, ist - darauf intrakranialnoj die Bereiche besonders oft. Der Vertrieb der Geschwulst auf die vaskulöse Hülle bringt zur hämatogenen Metastasierung. Die Geschwulst kann und die Sklera sprießen. In den späten Stadien der Krankheit sind regional limfously erstaunt und es erscheinen die fernen Metastasen.


Die Gründe Retinoblastomy:


Meistens ist retinoblastoma genetisch (bedingt wenn das Kind mutiert allel des Genes Rb beerbt, so führt die zweite Mutation, die schon in retinoblaste geschieht, zur Bildung der Geschwulst). Die Fälle, wenn bei den Eltern, perebolewschich retinoblastomoj die gesunden Kinder aufkommen, haben das ziemlich kleine Prozent von der Gesamtmenge der Kinder in solchen Familien.


Die Behandlung Retinoblastomy:


Zur Zeit werden in der Behandlung retinoblastom verwendet: die operative Methode, radial und die Chemotherapie. Die richtige Kombination der angebotenen Methoden ermöglicht die Erhalten der guten Ergebnisse. Deshalb bei der Planung der Behandlung haben die folgenden prinzipiellen Momente den riesigen Wert:

    * Die Infektion einseitig oder zweiseitig;
    * Die Sehkraft ist aufgespart und es gibt die Möglichkeit seiner Erhaltung;
    * Die Infektion nur innenaugen- oder hat sich der Prozess auf den Sehnerv schon erstreckt;
    * Ob die Stelle den Vertrieb des Prozesses auf die Umlaufbahn, auf zns, das Vorhandensein der fernen Metastasen hat.


Zur Zeit existiert die Tendenz zur maximal möglichen konservativen Behandlung. Krioterapija und die Fotokoagulation - zwei schöne Methoden der Behandlung retinoblastom, zulassend, das Auge und die Sehkraft aufzusparen und ist es nicht gebend der Komplikationen praktisch. Im Falle des Rückfalles der Erkrankung ist die Wiederholung der Behandlung möglich. Jedoch die konservative Behandlung ergebnisreich nur bei den kleinen Geschwülsten. Krioterapija ist bei der Infektion der Vorderabteilung der Netzhaut, die Fotokoagulation - bei der Infektion der hinteren Abteilung der Netzhaut vorgeführt.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung Retinoblastomy:

  • Препарат Доксорубицин.

    Doksorubizin

    Das protiwoopucholewoje Mittel. Das protiwoopucholewyj Antibiotikum der Gruppe antraziklinow.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Метотрексат.

    Metotreksat

    Die protiwoopucholewyje Mittel. antimetabolity.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Метотрексат.

    Metotreksat

    Die protiwoopucholewyje Mittel. antimetabolity.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Метотрексат.

    Metotreksat

    Die protiwoopucholewyje Mittel. antimetabolity.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova


  • Сайт детского здоровья