Die Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Otorinolaringologija Die Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs

Die Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs


Die Beschreibung:


Die Exostosen stellen die Knochenbildungen dar, die sich auf den Wänden des äusserlichen Gehördurchgangs entwickelten.


Die Symptome der Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs:


Unterscheiden die Exostosen auf dem Stiel, öfter stammend dem Gebiet des äusserlichen Rings der Knochenabteilung des äusserlichen Gehördurchgangs, und flach, habend die breite Gründung und sich befindend auf einer oder mehreren Wänden des Gehördurchgangs. Der Umfang der Exostosen kann von verschiedener - vom stecknadel-en Kopf bis zu solcher Größe sein, dass sie den ganzen Lichtstreifen des Gehördurchgangs vollständig erfüllen. Diese Bildungen kommen plural vor und, sich bis zu annulus tympanicus zu erstrecken. Die kleinen Exostosen rufen keine subjektiven Empfindungen herbei und können bei otoskopii zufällig aufgedeckt sein. Die Exostosen der großen Größe fast vollständig obturirujut der Gehördurchgang; der bleibende enge Lichtstreifen kann sogar von der kleinen Anzahl des Schwefels oder der Oberhaut geschlossen sein. Dann erscheint die Schwerhörigkeit, das Geräusch und die Empfindung der Fülle im Ohr, manchmal die Kephalgie.

Die Diagnose wird bei otoskopii und vorsichtig oschtschupywanii der aufgedeckten Bildung im äusserlichen Gehördurchgang von der Ohrensonde festgestellt.

Экзостозы наружного слухового прохода

Die Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs


Die Behandlung der Exostosen des äusserlichen Gehördurchgangs:


Die Behandlung chirurgisch, jedoch die Frage über die Zweckmäßigkeit der Intervention entscheidet sich individuell, unter Berücksichtigung der Größe und der Spezies der Exostose. Manchmal nimmt die aufgedeckte Exostose viele Jahre in den Umfängen nicht zu verursacht dem Patienten irgendwelcher subjektiven Empfindungen nicht.

Die Exostose auf dem Stiel wird endoaural ausgenommen. Es wird die Infiltrationsanästhesie Sol erfüllt. Novocaini wird 1 % auf dem Gebiet seiner Gründung und dann dem Meißel der entsprechenden Breite der Stiel der Exostose abgehauen.

Die verbreiteten flachen Exostosen nehmen aus, öfter unter der Narkose durch den retroaurikulären Schnitt operierend. Den Lichtstreifen des äusserlichen Gehördurchgangs in der Knochenabteilung dehnen vorzugsweise auf Kosten von der Hinterwand aus, die Nadelwälder verwendend und auf den Trommelring orientierend. Die Abtragung der Exostosen, die in der Nähe von annulus tympanicus gelegen sind, ist zur Gefahr der Beschädigung der Strukturen des mittleren Ohres verknüpft. Für die Warnung rubzowogo verwenden die Gehörgangsstenosen und die Erhaltungen seines Lichtstreifens in posleoperazionnyj die Periode die diljatatory-Röhrchen aus den bioreaktionsträgen Materialien manchmal.




  • Сайт детского здоровья