DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Geschwulstlehre Der Krebs der Leber

Der Krebs der Leber


Die Beschreibung:


Der Krebs der Leber kann primär, das heißt stammend den Käfigen petschenotschnych der Strukturen, und nochmalig - das Wuchern in der Leber nochmalig metastatisch opucholewych der Knoten aus den Krebskäfigen sein, die in die Leber aus anderen medialen Organen bei ihren primären opucholewom die Infektion eingeschleppt sind. Die metastatischen Geschwülste der Leber registrieren in 20 Male öfter, als primär. Die Leber ist einer am meisten oft getroffen von den Metastasen vom Organ, was mit ihrer Funktion im Organismus und dem entsprechenden Charakter der Blutversorgung verbunden ist. Insgesamt trifft mehr die Drittel der Geschwülste der verschiedensten Lokalisation die Leber gematogennym mit dem Weg.

Der primäre Krebs der Leber - die verhältnismäßig seltene Erkrankung, die bildet, nach verschiedenen Statistikern, von 0,2 bis zu 3 % aller Fälle des Krebses. Unter den Patientinnen wiegen der Männliche vor; am meisten getroffen ist das Alter von 50 bis zu 65 Jahren. Bei den Männern 90 %, und bei den Frauen nur 40 % der primären Geschwülste der Leber sind bösartig. In einigen Regionen Südafrikas und Asiens bilden die Hepatome 50 % aller Karzinome.


Die Symptome des Krebses der Leber:


In den Anfangsstadien des Krebses werden das allgemeine Unwohlsein, verschiedene dispepsitscheskije die Verwirrungen (der Verlust des Appetites, die Übelkeit, manchmal das Erbrechen), das Völlegefühl in recht podreberje, die stumpfen jammernden Schmerzen, das Fieber beobachtet. Erscheinen die allgemeine Schwäche, den Gewichtsverlust (85 % der Fälle) und die Anämie (die Blutarmut).

Durch etwas Wochen tritt auf den Vordergrund die Hepatomegalie auf (88 % der Fälle), kann sie derewjanistuju die Dichte, die Rauhigkeit erwerben. Bei proschtschupywanii die Gebiete der Leber kann sich krankhaft opucholewidnoje die Bildung (50 % der Fälle) herausstellen. Allmählich wachst die Gelbsucht, die Merkmale petsch±notschnoj der Mangelhaftigkeit (60 % der Fälle) an. Bei 10-15 entsteht % der Patienten die intraabdominale Blutung und es entwickelt sich der Schock. Sind endokrinologitscheskije die Verstöße (zum Beispiel, das Syndrom Kuschinga) wie die Untersuchung der Sekretion opucholewymi von den Käfigen gormonopodobnych der Substanzen möglich.


Die Gründe des Krebses der Leber:


Zur Entwicklung des Krebses der Leber trägt die langdauernde Virushepatitis In (80 % der Patienten mit dem Hepatom) bei. Das Risiko des Entstehens petschenotschnokletotschnogo des Krebses bei den Träger des Virus wächst in 200 Male (bei den Trägermännern er höher, als bei den Frauen).
Die Leberzirrhose (besonders krupnouslowaja die Form) decken etwa bei 60-90 % die Patientinnen mit dem Hepatom auf.

Zur Entwicklung des Krebses der Leber tragen die Hämochromatose (der exzessive Inhalt im Organismus des Eisens), ihre langdauernden Erkrankungen bei: die Leberentzündung, die Cholelithiasis, parasitarnyje die Krankheiten (opistorchos, die Schistosomiasis und andere), sowie die Syphilis und den Alkoholismus.

Die krebserzeugende Wirkung auf die Leber können die industriellen Lebensmittel - polichlorirowannyje difenily, chlorirowannyje die kohlenhydrathaltigen Lösungsmittel (zum Beispiel, tetrachloristyj den Kohlenstoff, nitrosaminy), die organischen chlorhaltigen Pestizide, die organischen Vereinigungen (die Aflatoxine leisten, die in den Lebensmitteln, zum Beispiel, die Erdnuss) enthalten sind.


Die Behandlung des Krebses der Leber:


Die radikale Behandlung des Krebses der Leber stellt bis die ungeklärte Aufgabe vor, und nur gelingt es bei den isolierten Knoten des kleinen Umfanges, ihre chirurgische Abtragung (die Resektion der Leber) zu erfüllen. Die operative Behandlung nimmt die Biopsie der Geschwulst unbedingt auf. Die Operationsfähigkeit der Geschwulst festzustellen es ist nur nach der Ausführung laparotomii (der Aufbruch der Bauchhöhle) möglich. Jedoch sind solche Beobachtungen in der Regel die Patientinnen vom Krebs der Leber selten verhalten sich zur Kategorie unheilbar und unterliegen der symptomatischen Behandlung.

Die Chimioterapewtitscheski Präparate, die intravenös eingeleitet werden, leisten den Effekt tatsächlich nicht. Die Einführung der Präparate in die Leberschlagader gibt die besten Ergebnisse.

Bei der metastatischen Infektion der Leber hängt die Behandlung vom Typ und der Lokalisation der primären Geschwulst ab. Die operative Abtragung - die ergebnisreichste Methode der Behandlung der Metastasen der Leber. Die Operation ist bei der Infektion nur eines Leberlappens und beim Fehlen der Merkmale der extrahepatischen Metastasen vorgeführt.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung des Krebses der Leber:

  • Препарат Эпирубицин.

    Epirubizin

    Die Antineoplastitscheski Mittel. Antrazikliny und die nahen Vereinigungen.

    Arterium (Arterium) die Ukraine

  • Препарат Флурорацил.

    Flurorazil

    Die protiwoopucholewyje Mittel. antimetabolity.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova

  • Препарат Митоксантрон.

    Mitoksantron

    Das protiwoopucholewoje Mittel.

    SC Balkan Pharmaceuticals SRL (des Balkans Farmasjutikals) Republik Moldova


  • Сайт детского здоровья