DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Otorinolaringologija Die Gaumenmandelentzündung

Die Gaumenmandelentzündung



Die Beschreibung:


Die Gaumenmandelentzündung ist ein entzündlicher Prozess in nebnych die Mandeln, der wie in scharf, als auch in langdauernd die Formen verlaufen kann. Scharf tonsilit nasywabt von der Angina.  Auf der Oberfläche der Mandeln existieren neben 20 tief kanalzew, genannt von den Lücken. In den Lücken bleiben nicht nur das Teilchen der Nahrung, sondern auch die krankheitserregenden Mikroorganismen stehen. Ebenso kann sich in den Lücken der eiterige, verkäste Inhalt anhäufen. Infolge des anatomischen Aufbaus der Lücken mit ihren verwirbelten, engen Ductus bestimmt die Möglichkeit der Bildung der Eiterpfropfe. Der Prozess, der in den Lücken nebnych der Mandeln verläuft, bis zu einer bestimmten Zeit befindet sich unter Kontrolle des Organismus, d.h. es geschieht die ständige floride und passive Abfuhr der Lücken der Mandeln neben der Tätigkeit der Makrophagee, dass, die Entzündung nebnoj die Mandeln verhindernd, trägt zur Leistung der Immunität in Bezug auf viele Mikroorganismen bei, die in die Höhle des Mundes und die Pharynxe zusammen mit den Lüften und die Nahrungen handeln.


Die Gründe der Gaumenmandelentzündung:


Zur Verifizierung des Erregers tonsilita meistens zeigt sich der Streptokokkus der Gruppe Und, ist – andere Streptokokken und die Viren, und manchmal – die Chlamydien und mikoplasmy seltener. Die Morbidität von der Gaumenmandelentzündung hat die hell geäusserte Saisonbedingtheit, die in der Zeit zwischen den Saisons - den Herbst oder den Frühling höher ist. Bei der Unterkühlung, eine falsche Ernährung, die schädlichen Betriebsbedingungen können die Schutzeigenschaften des Organismus sinken, was die Vorbedingung für die Entwicklung der Erkrankung schaffen wird. Sich anstecken es kann von den kranken Menschen, da die Infektion mit dem Luft-Tröpfchenweg übergeben wird.

Стрептококк группы А, который чаще всего вызывает тонзиллит

Der Streptokokkus der Gruppe Und, der die Gaumenmandelentzündung meistens herbeiruft


Die Symptome der Gaumenmandelentzündung:


Die Symptomatologie der Gaumenmandelentzündung hängt von seiner Form (der scharfen oder langdauernden Gaumenmandelentzündung) ab.
Die allgemeinen Klagen sind die Kränklichkeit beim Schlucken, das Gefühl perschenija in der Kehle, die Atembehinderung – das alles die Hauptsymptome der Erkrankung. Es ist die Erhöhung der Temperatur, meistens bis zu subfibrilnych der Zahlen charakteristisch. Die Erkrankung wird regionarnym limfoadenitom, einschl. mit dem Interesse pod'jasytschnych limfouslow meistens begleitet. Bei der Besichtigung der Kehle ist es sichtbar, dass die Mandeln in Höhe von zugenommen haben und sind errötet, auf ihnen ist der Überfall der gelblichen oder weißen Farbe erschienen.
Die Kinder verlegen die Erkrankung schwerer. Außer allen aufgezählten Symptomen, für die Kinder, die an der Gaumenmandelentzündung leiden, sind die Übelkeit, den Schmerz im Bauch, das Erbrechen charakteristisch.

Тонзиллит. Видны гиперемированные отечные миндалины.

Die Gaumenmandelentzündung. Sind giperemirowannyje otetschnyje die Mandeln sichtbar.


Die Behandlung der Gaumenmandelentzündung:


Die Behandlung der Gaumenmandelentzündung komplex, soll die Form, den Charakter des Ablaufes und die Krankheitsursache, die die Erkrankung herbeirief eben berücksichtigen.  Wichtiges Moment ist die Deletion der Gaumenmandelentzündung in 2 Gruppen: die primäre Gaumenmandelentzündung, die eine selbständige Erkrankung ist, und nochmalig, wenn die Gaumenmandelentzündung auf dem Hintergrund andere, oft system-, der Erkrankung entsteht. Deshalb ist die Taktik der Behandlung bei verschiedenen Formen verschieden. Für die primäre Gaumenmandelentzündung ist pathogenetisch, ätiotrop teparija vorgeführt, beim Hinweis auf den nochmaligen Charakter der Erkrankung ist die Behandlung der Hauptpathologie vorgeführt
Die Behandlung der Gaumenmandelentzündung kann konservativ und operativ sein.
Die konservative Behandlung der Gaumenmandelentzündung schließt vor allem die systematische Sanierung der Lücken nebnych der Mandeln mit der Erhaltung am meisten limfoidnoj die Texturen der Mandeln wie immunnogo, in einer bestimmten Stufe, des Organes ein. Die konservative Behandlung ist bei der nicht erschwerten langdauernden Gaumenmandelentzündung für jene Fälle vorgeführt, wenn die Operation nach dem allgemeinen Zustand des Kranken verzögert sein kann; wenn der Patientin früher keine Therapie bekam oder beunruhigen es die lokalen Erscheinungsformen der Gaumenmandelentzündung - die Eiterpfropfe in den Mandeln, die schlechte Halitosis hauptsächlich. Unter den Methoden der konservativen Behandlung bei langdauernd тонзиллитe sind die Folgenden am meisten ergebnisreich: das Waschen der Lücken der Mandeln und die Abtragung der Eiterpfropfe. Wie bei der Angina, als auch bei der sie begleitenden Pharyngitis die Spülungen der Kehle, der Inhalation, die Bewässerung der Schleimhaut von den Desinfektionslösungen vorgeführt sind.

Bei der Behandlung  der Gaumenmandelentzündung wird die Phytopharmakotherapie breit verwendet. Für die Erhöhung immunnych der Kräfte des Organismus wird die Sude und die Tinkturen der Kamille, des Eibisches und des Schachtelhalmes ernannt, da die in ihr Bestand eingehenden Substanzen die Abwehrmechanismen des Organismus auf Kosten von der Erhöhung der Phagozytoseaktivität der Makrophagee und der Granulozyten fördern. Ein positiver Moment ist, was der Nebeneffekte bei der Anwendung des Präparates nicht bemerkt ist.

Für die Therapie der nicht erschwerten Formen der Gaumenmandelentzündung ist die Bestimmung der antimikrobischen Präparate (vom ersten Tag der Erkrankung - bis zum Erhalten der Ergebnisse der mikrobiologischen Forschung) vorgeführt. Die Hauptforderungen zu den lokalen antibakteriellen Mitteln sind das breite Spektrum des antimikrobischen Effektes, das die am meisten typischen Erreger aufnimmt, die Abwesenheit der Absorption von der Schleimhaut, niedrig allergogennost.

Ein Beispiel des antibakteriellen Präparates für die Behandlung der nicht erschwerten Gaumenmandelentzündung ist bioparoks. bioparoks - ingaljazionnyj das Antibiotikum mit den antiphlogistischen Eigenschaften. Das breite Spektrum des antibakteriellen Effektes fjusafjunschina, die Abwesenheit resistentnych der Stämme der Mikroorganismen, machen die eigenen antiphlogistischen Eigenschaften des Präparates seine besonders ergebnisreich bei der Behandlung der Gaumenmandelentzündung nestreptokokkowoj die kausalen Pathogenesen.  Die Dosierung des Präparates vermutet 4 Dosen des Präparates jede 4 tsch im Laufe von 10 Tagen.

Von den therapeutisch begründeten Präparaten für die Behandlung der akuten Tonsillitis, und ebenso sind die Verschärfungen langdauernd:
Klaritromizin - nach 1 Tablette 2 Male im Tag.
Koldreks - auf 2 Tabletten 2 Male im Tag. Den Kindern 6-12 Jahre - nach 1 Tablette 4 Male im Tag.
Tonsillotren (die Tablette für rassassywanija) - nach 1 Tablette durch jede Stunde.

Die Behandlung solche angin, wie agranulozitarnaja und monozitarnaja, die Teilnahme gematologa fordert.
Die operative Intervention vermutet bei der Gaumenmandelentzündung die Abtragung der getroffenen Mandeln, die tonsilektomija heißt.
Diese Operation lässt zu, den langdauernden Herd der Infektion in Form von der Mandel zusammen mit der Kapsel auszunehmen.
Die Aussagen zur operativen Intervention:
1. Häufig (2-4 Male im Jahr) der Verschärfung der langdauernden Gaumenmandelentzündung, die von der hohen Körpertemperatur begleitet wird; in den Lücken wird die pathologische eiterige Zerfallsmasse bemerkt; es gibt diese oder jene Komplikation, die mit der Verschärfung des Prozesses verbunden ist (die Gelenkentzündung, die Pyelonephritis u.a.m.).
2. Häufig der Angina (2-4 Male im Jahr öfter und es ist), begleitet von der hohen Körpertemperatur, werden die lokalen Merkmale der langdauernden Gaumenmandelentzündung, ohne enthüllte Komplikationen beobachtet. Oft wiederholt der Angina bezeichnen auf die Abschwächung der Immunität.
3. Infolge einen der seltenen Fälle der Erkrankung von der Angina (1 einmal pro 5-7 Jahre) hat sich irgendwelche Komplikation seitens des Herzens, der Gelenke u.a. die Lokalen Merkmale der langdauernden Gaumenmandelentzündung, adenit der Lymphenknoten auf dem Gebiet des Kieferwinkels entwickelt.
4. Die Fälle der Angina war es, jedoch auf dem Hintergrund der entstehenden Erkrankungen des Herzens nicht, der Gelenke u.a. zeigen sich die lokalen Merkmale der langdauernden Gaumenmandelentzündung, hauptsächlich das Ansammeln in den Lücken der Mandeln des eiterigen Inhalts.
Die vorliegende Operation ist ebenso für die Kinder schon von des 2. Lebensjahres vorgeführt. Die Gegenanzeigen sind dekompensirowannyje die somatischen Erkrankungen kardiovaskulär,  atmungs-, motschewywodjaschtschej der Systeme, die schweren Erkrankungen des Blutes.
Die lokale Anästhesie sieht das Pinseln der Pharynxes die 2 % von der Lösung dikaina vor. Bei den Paragaumenmandelentzündungen und den Abszessen, wenn die Kränklichkeit erhöht ist, wird an der Stelle des zukünftigen Schnittes angefeuchtet von der Lösung dikaina der wattierte kleine Pinsel nochmalig auf etwas Sekunden verwandt. Das Operationsfeld wird  0,25 % oder 0,5 % der Lösung nowokaina in Höhe von 10-20 ml bearbeitet. Die Ergänzung des Adrenalins (1: 1000) nach 1 Tropfen auf 1 ml nowokainowogo der Lösung trägt obeskrowliwaniju des Operationsfeldes, jedoch bei und kann die Blutungen in den ersten Stunden nach der Operation verstärken, und bei der Neigung des Kranken zu angiospasmam kann sie bei der Produktion der Operation provozieren. Bei der Auswahl des Präparates für die Anästhesie wird die individuelle Erträglichkeit dieses oder jenes Anästhetikums berücksichtigt. Bei der individuellen erhöhten Sensibilität zu nowokainu anstelle seiner in'ezirujetsja in bolschem die Anzahl wird die physiologische Lösung, als die ausreichende Anästhesie erreicht.
Das notwendige Instrumentarium: die kleine Spritze mit der langen und feinen Nadel, den Spachtel, besser winkel-, für derschanija seinen Patientinnen, speziell raspator mit spitz, aber nicht allzu von den scharfen Kanten, die krummen Scheren, mindalikowaja oder (bei ihrer Abwesenheit) die feste Nasendrahtschlinge, etwas krowoostanawliwajuschtschich der Fasszangen (Kochera und Peana) verschiedener Größe und das Skalpell. Es sind die mehr vollkommenen Instrumente, wie, zum Beispiel, krumm krowoostanawliwajuschtschije die Fasszangen, die gezahnten Zangen für das Ergreifen der Mandeln, samootsassywajuschtschi raspator, verbunden vom Schlauch mit dem Sauggerät sehr wünschenswert. Sind speziell mindalikowyje die Scheren mit den verlängerten Handenden und verkürzt (gekrümmt) schneidend sehr bequem, was zulässt, von ihnen und die Durchtrennung, und otslojku ohne Zeitaufwand auf den Wechsel notwendig zu verschiedenen Momenten des Skalpells, raspatora, kuperowskich der Scheren zu erzeugen.
Die ersten Injektionen der kleinen Anzahlen des Anästhetikums machen unter schleim- der Vorder- und hinteren Bügel. Um den Vorderbügel durch und durch nicht durchzustechen, wytekanija die Lösung zwischen ihr und der Mandel nicht herbeizurufen, ist nötig es die nicht allzu schief abgeschliffene Nadel zu benutzen und, sie zu richten es ist nicht senkrecht, und unter dem spitzen Winkel zur Oberfläche schleim-. Wenn bei den heftig vergrösserten Mandeln der hintere Bügel nicht sichtbar ist, so gelingt die Einspritzung des Anästhetikums in ihren mittleren Bereich nur nach otslojki des oberen Poles. Es ist ebenso infiltrirowat das Gebiet des Übergangs des Vorderbügels in hinter und die Wurzel der Zunge notwendig. Die Einführung der Lösung in die Kapsel des unteren Poles bei spajki es mit der Zungengrundtonsille gewährleistet die Schmerzlosigkeit der letzten Etappe der Operation. Für die Betäubung und die Erleichterung otslojki spritzen die Kapseln vom paratonsillaren Zellstoff, wenn es keinen Paratonsillarabszess gibt, die Lösung und perikapsuljarno. Zu diesem Ziel der Iglus leiten auf der Höhe der Mitte des Vorderbügels und etwas knaruschi von ihr ein. Die Stelle der Einführung der Lösung und die Richtung der Nadel berichten mittels des nochmaligen Aufschiebens der genommenen Mandel jenes kperedi, so siehe zur mittleren Linie, was zulässt, lateralnuju die Grenze der Mandel zu bestimmen, wohin daneben 2 ml nowokaina auf die Tiefe 1—1,5 einleiten Nach der Injektion im Laufe von 2—3 Minen machen eine Pause, die für die Erholung des Kranken und die Erklärungen notwendig ist, wie der Patientin auch als sitzen soll den Winkelspachtel zu halten. Es beruhigt den sich aufregenden Kranken gewöhnlich. Den Schnitt Schleimgröße bis zu 2 cm machen ohne wytjagiwanija die Mandeln, nach dem Rand des Flures und teilweise des hinteren Bügels, in der Nähe zum oberen Pol der Mandel. Zerhauen nur die Schleimhaut. Der Schnitt von beiden Seiten bis zum Anfang otslojki besser zu sein. Otslojku beginnen die Mandeln nach dem Ergreifen von ihren speziellen gezahnten Zangen oder (bei ihrer Abwesenheit) krowoostanawliwajuschtschim von der gebogenen Fasszange. In den Schnitt schleim- leiten das Ende raspatora von der konvexen Seite zur Mandel nur bei den ersten Bewegungen, und im Folgenden — konkav ein. Erzeugen otslaiwajuschtschije kurz vertikal, und dann und die den oberen Pol biegenden Bewegungen raspatorom; operierend bestimmt die Grenze der Kapsel dabei, geht nach ihr den oberen Pol um, wonach raspatorom diesen Pol in den Lichtstreifen der Pharynxes bei gleichzeitig wytjagiwanii von seinen Zangen kperedi herausführt und ist medien-. Es lässt zum ersten Moment zu, die grauliche glänzende gefärbte vom Blut noch nicht Kapsel des oberen Poles zu sehen und, die Fasszange versetzend, (oder die Zangen), dabei den Rand der Mandel unbedingt zusammen mit der Kapsel zu ergreifen, ohne was das Ergreifen fest nicht wird. Das Aufschieben des oberen von den Zangen fest ergriffenen Poles lässt zu, otslojku die Mandeln raspatorom nach unten und zur mittleren Linie von den Bügeln und von der paratonsillaren Textur zu erzeugen es ist schneller, mit dem kleinsten Trauma und krowopoterej. Wenn samindalikowaja der Zellstoff mit der Kapsel der Mandel verknüpft ist, wie es bei weh tuend früher die Paragaumenmandelentzündungen stattfindet, so ist es nützlich, in jede spajku 1—2 ml der Anästhesielösung zu spritzen. Wenn otslojka die Kapseln erschwert ist, abgesonderte rubzowyje die Strange nadsekajut von den Scheren, wonach die Schichtung erleichtert wird. Bei der Füllung des Operationsfeldes ist das Blut zweckmässig es kommt satamponirowat samindalikowoje der Raum marlewoj die Serviette vor und, zu otslojke des oberen Poles anderer Mandel überzugehen. Den Pfropf für teilweise otslojennuju die zweite Mandel eingeleitet, ist nötig es zur Fortsetzung der Operation auf erster zurückzukehren. Diese Aufnahme ist besser, als das nochmalige Abwischen, obeskrowliwajet nach der Operation und zulässt, die Befreiung der Mandeln bei der besten Sehkontrolle über alle Details durchzuführen, und beim Kranken entsteht das Bedürfnis seltener, das Blut auszuspucken. Wenn der ganze mittlere Bereich der Mandel schon otslojena und die Mandel in die Höhle der Pharynxes noch nicht herunterhängt, ist nötig es bis zum Auferlegen der Schlinge otslojku des unteren Poles zu erzeugen. Dazu versetzen den Spachtel von der Mitte zur Seite, auf den lateralen Bereich der Zunge, gegen die bearbeitete Mandel. Es erleichtert das Herangehen an den unteren Pol und lässt zu, es otslojku unter Kontrolle der Sehkraft durchzuführen, was für die volle Abtragung der Mandel wichtig ist. Beim Aufschieben der Mandel findet es so dicht sojedinitelnotkannyj der Strang gewöhnlich aus, der die Kapsel der Mandel mit der Wurzel der Zunge verbindet, dass seine Schichtung raspatorom erschwert ist. Es wird nach der Teildurchtrennung seiner Fasern von den Scheren erleichtert. Danach den unteren Pol scheiden mit dem stumpfen Weg so ab, dass die Mandel nach unten herunterhängt und hält sich nur auf der feinen Oberschwelle. Ihr Abhauen kann unter Ausnutzung der Schlinge, und manchmal und ohne sie erfüllt sein, wenn die Blutgefäße in ihr sehr klein sind. Manchmal ist es im Prozess otslojki des unteren Poles beim Entstehen der Schmerzen zusätzlich in'ezirowat die Anästhesielösung um den unteren Pol nützlich.
Das posleoperazionnyj Regime sieht den Bettinhalt, die Beobachtung des Personals, den Verbrauch der flüssigen kühlen Nahrung und Getränks vor. Bei den Schmerzen ernennen analgin; narkotisch analgetiki nach der Operation sind nicht vorgeführt, da sie beim Kranken den schläfrigen Zustand, bei dem das möglich unmerkliche Abfließen des Blutes aus der pharyngealen Wunde in den Magen herbeirufen können. Mit 2 Tagen das Schlucken der flüssigen Nahrung allmählich beginnend wird erleichtert und vollständig wird zum Wochenende nach der Operation wieder hergestellt. Zu dieser Zeit, beim Fehlen der Komplikationen, der Patientin kann in die Bedingungen des häuslichen Regimes mit der Befreiung die Arbeit noch auf 10 Tage übersetzt sein.

Тонзиллэктомия - удаление пораженных миндалин.

Die Tonsillektomie - die Abtragung der getroffenen Mandeln.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Gaumenmandelentzündung:

  • Препарат Диклофенак.

    Diklofenak

    nesteroidnyj das antiphlogistische Präparat (NPWP)

    Die Publikumsgesellschaft "Biochemiker" Mordwinische Republik

    16

  • Препарат Максиколд ® Лор.

    Maksikold j Lor

    Das Antiseptikum.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармстандарт" Russland

  • Препарат БРОНХО-ВАКСОМ®.

    BRONChO-WAKSOMj

    Das immunostimulierende Mittel.

    "OM Pharma" ("das Ohm Farma") die Schweiz

  • Препарат Амоксил-К 625.

    Amoksil-zu 62

    Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung.

    Arterium (Arterium) die Ukraine

  • Препарат Амоксиклав® 2Х.

    Amoksiklawj 2Х

    Das Antibiotikum kombiniert (die Penizilline halbsynthetisch).

    Sandoz Gmbh (Sandos Gmbch) Deutschland

  • Препарат Цефуроксим.

    Zefuroksim

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung. Zefalosporiny und die nahen Substanzen.

    Sandoz Gmbh (Sandos Gmbch) Deutschland

  • Препарат Азитромицин форте.

    Asitromizin den Fort

    Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow - asalid.

    Geschlossene AG "ФП" OBOLENSKI "Russland

    1

  • Препарат Цефодокс.

    Zefodoks

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.

    "Pharma International" Jordanien

  • Препарат Амоксиклав®.

    Amoksiklawj

    Das Antibiotikum kombiniert (die Penizilline halbsynthetisch).

    Sandoz Gmbh (Sandos Gmbch) Deutschland

  • Препарат Эритромицин .

    Eritromizin

    Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow.

    Die Publikumsgesellschaft "Synthese" Russland

  • Препарат Тонзилгон Н.

    Tonsilgon N

    Das Antiseptikum der Pflanzenherkunft.

    Bionorica (Bionorika) Deutschland

  • Препарат Мегасеф®.

    megassefj

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung. Zefalosporiny der zweiten Generation.

    AG «Nobel die Almatinski Pharmazeutische Fabrik» Republik Kasachstan

  • Препарат Сумалек.

    Sumalek

    Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung. makrolidy. Asitromizin.

    Die GmbH "Фармтехнология" die Republik Weißrussland

    2

  • Препарат Зитмак.

    Sitmak

    Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung. makrolidy. Asitromizin.

    AG «Nobel die Almatinski Pharmazeutische Fabrik» Republik Kasachstan

  • Препарат Линкомицин.

    Linkomizin

    Die mikrobiziden Mittel für die Systemanwendung.

    CHFS geschlossene AG NPZ Borschtschagowski die Ukraine

    2

  • Препарат Амоклав-1000.

    Амоклав-100

    Das Antibiotikum.

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат Эритромицин.

    Eritromizin

    Das Antibiotikum der Gruppe makrolidow.

    Die Publikumsgesellschaft "Synthese" Russland

  • Препарат Септомирин.

    Septomirin

    Antiseptisch und die Desinfektionsmittel.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Ко-тримоксазол.

    Zu-trimoksasol

    Mikrobizid, virustötend, protiwoparasitarnyje die Mittel

    Die GmbH "Фармлэнд" die Republik Weißrussland

  • Препарат Азитромицин-Здоровье, капс.125мг №6.

    Die asitromizin-Gesundheit, капс.125мг №

    Die antibakteriellen Mittel für die Systemanwendung.

    Die GmbH "das Pharmazeutische Unternehmen" Gesundheit "die Ukraine


  • Сайт детского здоровья