DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Geschwulstlehre Der Krebs moschonki

Der Krebs moschonki


Die Beschreibung:


Der Krebs moschonki trifft sich ein wenig öfter, als der Krebs des Hodens. Bei dieser Erkrankung wird die Schnelligkeit metastasirowanija in die inguinalen Lymphenknoten bemerkt.


Die Gründe des Krebses moschonki:


Der Krebs moschonki fast entsteht infolge des Keimens in die Haut moschonki der Geschwülste andere Geschlechtsorgane immer. Zu den am meisten typischen onkologischen Erkrankungen, die zur Entwicklung des Krebses moschonki bringen, verhalten sich die Malignome des Gliedes, des Hodens, des Nebenhodens und der Prostata.


Die Symptome des Krebses moschonki:


Manchmal erprobt bei Vorhandensein von den Neubildungen der Mann den Schmerz oder das Völlegefühl in moschonke, besonders auf den Druck auf die aufgedeckte Geschwulst. Und doch sind meistens in der frühen Etappe der Krebs und die übrigen Speziese der Geschwülste absolut schmerzlos. Je beunruhigt die Erkrankung weniger, desto grösser es den Kranken erfreuen soll, der bei sich seine Merkmale aufgedeckt hat: die Abwesenheit der hellen Symptome zeugt davon, dass der Prozess auch die Krankheit nicht gestartet ist ist kurabel.


Die Diagnostik:


Eine beliebige verdächtige Bildung in moschonke kann man selbständig prüfen, um die oberflächliche Vorstellung über seine Natur zu bekommen. Für dieses Ziel muss man sich mit dem Lämpchen versorgen, das am besten mit dem roten Farbfilter versorgt ist. Im Badezimmer, wo die Selbstbesichtigung durchgeführt wird, wird das Licht ausgeschaltet. Der Mann nimmt das Lämpchen auf, seiner hinten moschonki verfügend. Wenn die Texturen moschonki überall, außer dem Gebiet der Hoden durchschimmern, so ist die Anschwellung Skrotalzyste (gidrozele) oder der Kyste saat- kanatika, das heißt von der verhältnismäßig harmlosen Erkrankung.

Der Patientin soll wissen, dass bei gutartig und die Malignome in vieler Hinsicht die ähnliche Behandlung oft ernannt wird. Wird es, weil bei der Medizin die Möglichkeit in einigen Fällen fehlt, sicher zu erkennen, es ist die benigne Geschwulst an der malignen Entartung nah oder nicht. Außerdem sind einige Formen des Krebses fähig, unter die benignen Geschwülste maskiert zu werden. Deshalb bis der Onkologe eine volle Überzeugung in der Harmlosigkeit der Neubildung hat, er behandelt die Krankheit, als ob es der Krebs war. In diesem Zusammenhang der Mann in Panik zu verfallen soll nicht.


Die Behandlung des Krebses moschonki:


Die Behandlung kombiniert: die operative Intervention in alle Fälle wird mit der radialen Therapie vereint. Für die leichten Fälle, wenn nur der kleine Bereich der Haut getroffen ist, wird dieser Bereich und die gesunde Haut um ihn ausgenommen. Bei dem Vertrieb der Geschwulst von der getroffenen Seite auf gesund moschonka wird vollständig ausgenommen.

Nach dem Abschluss der chirurgischen Behandlung zieht sich das entfernte Malignom der sorgfältigen Überprüfung unter, in dessen Ablauf sich vom Arzt ihre Kategorie nach der internationalen Einordnung TNM, die sich auf die Theorie tschetyrechstadijnogo der Entwicklung des Krebses stützen klärt. Von den Gelehrten ist es bestimmt, dass man in der Entwicklung einer beliebigen onkologischen Erkrankung 4 Stadien abscheiden kann, die mit einem bestimmten Umfang der Geschwulst charakterisiert werden (prägt sich durch das Symbol), der Stufe der Infektion der Lymphenknoten (N) und der Stufe metastasirowanija aus ().

Insgesamt werden 4 Hauptmerkmale für T, 4 Merkmale für N und 2 Merkmale für m abgeschieden, deren Kombinationen 32 Kategorien des Krebses nach dem System TNM geben. Neben den Wesentlichen existieren die zusätzlichen Merkmale, die bei der Eintragung der Kategorie von den speziellen Symbolen bezeichnet werden.

Die Erkrankung nach diesem System einstufen es muss, um die Effektivität der unternommenen Behandlung zu bewerten. Zum Beispiel, wenn die Geschwulst den Umfang weniger 2 cm (T1) hatte, so ziehen sich während der nachfolgenden 10 Jahre dem Risiko, an den Krebs nochmalig krank zu werden nur 20 % der Geheilten unter. Wenn der Umfang der Geschwulst selb, aber ihr tiefes Keimen in die umgebenden Texturen (Т2) bemerkt wird, so ziehen sich für solche Periode dem Risiko etwa 40 % der Operierten unter.

Wenn die Geschwulst die Umfänge etwa 2-5 cm oder sogar mehr hat und sprießt ins Organ so, dass ernst deformiert oder verschiebt seine Texturen (Т3), folgt auf die Risikogruppe 60-80 % der Mensch, gehend die Behandlung zu bringen. Bei der grossen Geschwulst, die in die benachbarten Organe (Т4) sprießt, fast riskieren 95 % der Geheilten in die nächsten 10 Jahre nochmalig, an den Krebs krank zu werden.

Der Zustand des Kranken hängt nicht nur von der Aktivität der Ausgangsgeschwulst ab, sondern auch vom Zustand des Lymphensystems, deshalb die Statistik beeinflusst der Wert N. Die Infektion der Lymphenknoten verschlimmert die Ergebnisse der Behandlung immer: bei N1 - in 2 Male, bei N2 - in 4 Male, bei N3 - in 8 Male. Physisch, die Behandlung der Patientinnen, die sich zu verschiedenen Risikogruppen verhalten, wird von verschiedener.




Man braucht, wnimenije zu wenden:



  • Сайт детского здоровья