DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Neurologie Oligodendroglioma

Oligodendroglioma


Die Beschreibung:


Oligodendroglioma stellt glialnuju den Gehirntumor dar, der sich aus oligodendrozitow entwickelt. Kann bei den Patienten in einem beliebigen Alter beobachtet werden, jedoch trifft die erwachsenen Männer vorzugsweise. Oligodendrogliomy bilden neben 3 % von allen Geschwülsten, die im Gehirn lokalisiert werden. Für die vorliegende Geschwulst ist der Misswachs mit der Errungenschaft als Ergebnis der großen Umfänge charakteristisch.

Hauptsächlich, oligodendrogliomy werden entlang den Wänden der Kammern lokalisiert, in die Rinde des großen Gehirns sprießend. Hin und wieder treffen sich in den Sehnerven, den Kleinhirnen und den Stamm des Gehirns. Die bösartige Neubildung hat die Blassrosa- Farbe und die deutlich geäusserten Grenzen. Oft bilden sich innerhalb der Geschwulst der Kyste. Für oligodendrogliom ist expansiv-infiltratiwnyj die Größe, sowie langdauernd (meistens von 5 Jahren) den symptomatischen Krankheitsverlauf bis zur Errichtung der Diagnose am meisten charakteristisch.


Die Gründe oligodendrogliomy:


In den laufenden Moment des Gründe, die zum Entstehen und den Entwicklungen oligodendrogliomy bringen, sind nicht bestimmt, jedoch lässt die Statistik zu, über die folgenden Risikofaktoren zu sagen:
Die genetische Geneigtheit zur Entwicklung der onkologischen Erkrankungen;
Die berufliche Arbeit, die mit der Wirkung der Schadstoffe verbunden ist (die chemische Produktion, neftepromyschlennost usw.) oder mit der Strahlungsbestrahlung;
Die ungünstigen Bedingungen der Umwelt;
Die Infektion onkogennymi von den Viren.


Die Symptome oligodendrogliomy:


Oligodendroglioma wird mit dem langdauernden symptomatischen Ablauf der Geschwulst bis zur Anlage der konkreten Diagnose charakterisiert. Die klinischen Erscheinungsformen der vorliegenden Pathologie sind ein Ergebnis des erhöhten Blutdrucks des intrakranialen Liquores. Die Hauptsymptome sind die epileptischen Anfälle und die Kephalgien. Außer ihm bei der Infektion von der gegebenen Erkrankung sind vorhanden:
Die Übelkeit;
Die erhöhte Reizbarkeit;
Das Erbrechen;
Die Verstöße der Sehkraft.

Die Einordnung:

Scheiden drei Speziese oligodendrogliom ab:
Oligodendroglioma. Die glialnaja Geschwulst des II. Malignitätsgrades;
Anaplastitscheski oligodendroglioma. Das III. Malignitätsgrad;
Gemischt oligoastrozitoma. Das III. Malignitätsgrad, verwandelt sich ins Glioblastom im Laufe der Zeit.


Die Diagnostik:


Die Diagnostik oligodendrogliomy für alle Fälle fängt mit grundlegend newrologitscheskogo der Überprüfung an, die einschließt:
Die magnetisch-Resonanztomographie (MRT);
Die Computertomographie (KT);
Die positronno-Emissionstomographie;
Das Elektroenzephalogramm;
Die Testierung des Gehörs;
Die Testierung der Reaktionen des Augensehloches und der Augenbewegung;
Die Teste im Gleichgewicht und der Koordination;
Die Prüfung des Geruchs von verschiedenen Gerüchen;
Die reflektornyje Teste;
Der Test des psychischen Status;
Die Prüfung des Gedächtnisses;
Der Test im abstrakten Denken.

Notfalls werden die zusätzlichen Forschungen ernannt.

Олигодендроглиома

Oligodendroglioma


Die Behandlung oligodendrogliomy:


Von der ersten Etappe der Behandlung oligodendrogliomy wird die maximale chirurgische Ausschneidung der pathologischen Neubildung mit der maximal möglichen Erhaltung der gesunden Texturen des Gehirns gefasst. Nach der Durchführung der operativen Intervention wird die Durchführung des Kurses der radialen Therapie nach dem Schema, das den Methoden ähnlich ist, verwendet bei der Behandlung der Glioblastome oder anaplastitscheskich der Astrozytome empfohlen., Obwohl es der strengen Verbindung zwischen der Malignität der Geschwulst und den feingeweblichen Befunden anaplasii nicht aufgedeckt ist, neigen die Mehrheit nejroonkologow zur Durchführung der kombinierten Chemotherapie winkristinom und prokarbasinom zwecks der Behandlung der Patientinnen, die anaplastitscheskimi oligodendrogliomami getroffen sind.

Den Patienten mit neanaplastitscheskimi oligodendrogliomami den Kurs der Chemotherapie ernennen ausschließlich für die Fälle des Rückfalles der Geschwulst in der Regel. KT ist nötig es oder MRT vor dem Anfang des Kurses, sowie jede 6-8 Wochen für die Patientinnen mit anaplastitscheskimi von den Geschwülsten und jede 3 Monate von den Patienten mit neanaplastitscheskimi von den Geschwülsten ins erste Jahr der Erkrankung durchzuführen. Beim Fehlen der Merkmale des Rückfalles zur nachfolgenden Zeit MRT wird einmal pro 6 Monate durchgeführt.




  • Сайт детского здоровья