DE   EN   ES   FR   IT   PT


medicalmeds.eu Die Verstöße des Stoffwechsels Der Verstoß des Fettstoffwechsels

Der Verstoß des Fettstoffwechsels


Die Beschreibung:


Eine ganze Reihe der Erkrankungen ist vom Verstoß des Lipidaustausches bedingt. Wichtigst ist nötig es unter ihnen die Atherosklerose und die Verfettung zu nennen. Die Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, wie die Untersuchung der Atherosklerose, den ersten Platz in der Struktur der Sterblichkeit in der Welt einnehmen. Eine der am meisten verbreiteten Erscheinungsformen der Atherosklerose - die Infektion der Koronarbehälter des Herzens. Die Akkumulation des Cholesterins in den Wänden der Behälter bringt zur Bildung der atheroskterotischen Plättchen. Sie, mit der Zeit in Höhe von zunehmend, können den Lichtstreifen des Behälters überdecken und, die normale Blutung behindern. Wenn infolge seiner die Blutung in den Koronaradern verletzt wird, so entsteht die Stenokardie oder der Herzinfarkt. Die Geneigtheit zur Atherosklerose hängt von der Konzentration der Transportformen der Lipide des Blutes alpha-lipoproteinow die Plasma ab.
Die Akkumulation des Cholesterins (CHS) in der vaskulösen Wand geschieht infolge der Unwucht zwischen seinem Eingang in die Intima der Behälter und seinem Ausgang. Infolge solcher Unwucht wird das Cholesterin dort angesammelt. In den Mittelpunkten der Ansammlung des Cholesterins entwickeln sich die Strukturen - die Balggeschwulst. Es sind zwei Faktoren am meisten bekannt, die den Verstoß des Lipidaustausches herbeirufen.

1. Erstens ist es die Veränderungen der Teilchen LPNP (die Glykosylierung, perekisnoje die Oxydierung der Lipide, die Hydrolyse fosfolipidow, die Oxydierung apo). Deshalb werden sie von den speziellen Käfigen - "mussorschtschikami" (hauptsächlich, den Makrophageen) ergriffen. Das Halten lipoproteinowych der Teilchen mit Hilfe "der Müllrezeptoren" verläuft unkontrolliert. Im Unterschied zu apo W/E - der vermittelten Endozytose ruft es reguljatornych die Effekte, die auf die Senkung des Eingangs kariert CHS gerichtet sind, beschrieben höher nicht herbei. Daraufhin überfüllen sich die Makrophage von den Lipiden, verlieren die Funktion der Absorption der Abfälle und verwandeln sich in penistyje die Käfige. Die Letzten bleiben in der Wand der Blutgefäße stehen und beginnen sekretirowat die Wachstumsfaktoren, die die Zelldeletion beschleunigen. Entsteht atherosklerotisch proliferazija der Käfige.

2. Zweitens diese nicht effektive Befreiung des Cholesterins aus dem Endothel der vaskulösen Wand zirkulierend im Blut LPWP.

Die Faktoren, die den erhöhten Stand LPNP beim Menschen beeinflussen

- Das Geschlecht - bei den Männern ist, als bei den Frauen in premenopause höher, und es ist niedriger, als bei den Frauen in postmenopause
- Das Altern
- Die saturierten Fette in der Diät
- Der hohe Konsum des Cholesterins
- Die Diät mit dem niedrigen Inhalt der groben faserigen Lebensmittel
- Der Konsum des Alkohols
- Die Schwangerschaft
- Die Verfettung
- Der Diabetes
- Die Hypothyreose
- Der basophile Pituitarismus
- Die Harnstoffvergiftung
- nefros
- Erblich der Hyperlipidämie

Die Verstöße des Lipidaustausches (die Dyslipidämien), charakterisiert mit dem in erster Linie erhöhten Inhalt im Blut des Cholesterins und der Triglyzeride, sind die wichtigsten Risikofaktoren der Atherosklerose und der mit ihm verbundenen Erkrankungen des kardiovaskulären Systems. Die Konzentration im Plasma des Blutes des allgemeinen Cholesterins (CHS) oder seiner Fraktionen, korreliert mit der Morbidität und der Sterblichkeit durch die Koronarkrankheit und andere Komplikationen der Atherosklerose eng. Deshalb ist die Charakteristik der Verstöße des Lipidaustausches eine obligatorische Bedingung der ergebnisreichen Prophylaxe der Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der Verstoß des Lipidaustausches kann primär und nochmalig sein und werden nur mit der Erhöhung des Inhalts des Cholesterins (der isolierten Hypercholesterinämie), der Triglyzeride (isoliert gipertriglizeridemija), der Triglyzeride und des Cholesterins (der gemischten Hyperlipidämie) charakterisiert.

Der primäre Verstoß des Lipidaustausches ist von den einzelnen oder pluralen Mutationen der entsprechenden Gene festgesetzt, in deren Ergebnis die Überproduktion oder der Verstoß der Verwertung der Triglyzeride und des Cholesterins LPNP oder die Überproduktion und die Verstöße der Klärfunktion LPWP beobachtet wird.

Den primären Verstoß des Lipidaustausches kann man bei den Patienten mit den klinischen Symptomen dieser Verstöße, beim frühen Anfang der Atherosklerose (bis zu 60 Jahren), bei den Personen mit der familiären Anamnese der Atherosklerose oder bei der Erhöhung des Inhalts des Cholesterins des Serums> 240 Milligramme/dl (> 6,2 mmol/l) diagnostizieren.

Der nochmalige Verstoß des Lipidaustausches entsteht in der Regel bei der Bevölkerung der entwickelten Länder infolge der bewegungsarmen Lebensweise, des Konsums der Nahrung, die die große Menge des Cholesterins enthält, der saturierten Fettsäuren.

Andere Gründe des nochmaligen Verstoßes des Lipidaustausches können sein:
1. Die Zuckerkrankheit.
2. Der Abusus des Alkohols.
3. Die langdauernde renale Mangelhaftigkeit.
4. Die Hyperthyreose.
5. Primär biliarnyj die Zirrhose.
6. Die Aufnahme einiger Präparate (die Betablocker, antiretrowirusnyje die Präparate, estrogeny, progestiny, die Glukokortikoide).

Die erblichen Verstöße des Lipidaustausches:

Bei der kleinen Zahl der Menschen werden die erblichen Verstöße des Austausches lipoproteinow, gezeigt in hyper- oder gipolipoproteinemii beobachtet. Ihr Grund ist der Verstoß der Synthese, des Transportes oder des Zerspaltens lipoproteinow.


Die Symptome des Verstoßes des Fettstoffwechsels:


In die Epithele des Dünndarmes verlaufen die ununterbrochenen Prozesse der Synthese der Fette aus den Fettsäuren und dem Glyzerin, eindringend dem Darmkanal. Bei den Kolitiden, die Dysenterie und andere Erkrankungen des Dünndarmes wird die Resorption der Fette und der fettlöslichen Vitamine verletzt. Die Verwirrungen des Fettstoffwechsels können im Laufe des Verdauens und der Resorption der Fette entstehen. Diese Erkrankungen haben den besonders großen Wert im Kindesalter. Die Fette werden bei den Erkrankungen der Bauchspeiseldrüse (zum Beispiel, bei der scharfen und langdauernden Pankreatitis) nicht verdaut u.a. die Verwirrungen des Verdauens der Fette können auch mit dem ungenügenden Eingang der Galle in den Darmkanal, herbeigerufen von verschiedenen Gründen verbunden sein. Und endlich werden das Verdauen und die Resorption der Fette bei den magen-enteralen Erkrankungen verletzt, die vom beschleunigten Durchgang der Nahrung nach schel.-kisch begleitet werden. Dem Trakt, sowie bei der organischen und funktionalen Infektion der Schleimhaut kischok.

Es existiert noch eine Erkrankungsgruppe, deren Gründe unklar sind: die Zöliakie bei den Kindern (die Vergiftung des Organismus von den Lebensmitteln des unvollständigen Verdauens einiger Eiweißstoffe), "den spontanen" fettigen Durchfall bei den Erwachsenen u.ä. Bei diesen Erkrankungen werden das Verdauen und die Resorption der Fette auch verletzt. Für die Bestimmung der Stufe des Verdauens der Fette untersuchen die Fäkalie auf das Vorhandensein des Fettes.

Das Blut des Menschen enthält die bedeutenden Anzahlen der neutralen Fette, der freien Fettsäuren, der Phosphatide, sterinow ändert sich ihre u.a. Anzahl n die Abhängigkeiten vom Alter, der Nahrungsbelastung, upitannosti und des physiologischen Zustandes des Organismus. In der Norm schwingt es sich von 400 bis zu 600 Milligramme %. Jedoch bestimmen den allgemeinen Inhalt der Lipide selten, messen die Anzahl der abgesonderten Fraktionen und das Verhältnis zwischen ihnen öfter. Der erhöhte Inhalt der neutralen Fette dient zum Merkmal des Verstoßes der Mechanismen der Nutzung der Fette, die mit der Nahrung handeln, für die Konstruktion der Fette des Organismus; außerdem kann es über перeводе den Bereich dieser Mechanismen auf die erhöhte Synthese des Cholesterins zeugen. Den vergrösserten Inhalt der Lipide im Blut (giperlipemija) beobachten beim Fasten, der Zuckerkrankheit, nefrosach, die scharfen Leberentzündungen, die exsudative Diathese und einige andere Erkrankungen. Im letzteren Fall muss man sich erinnern, dass die Belastung von den Fetten der kranken Kinder zur Verstärkung der Hauteffloreszenzen bringen kann.

giperlipemii werden bei den Vergiftungen und den Intoxikationen, besonders beobachtet wenn zum pathologischen Prozess die Leber zugezogen ist. Die Konzentration lipilow im Blut wird bei der Mangelhaftigkeit der Blutdrüsen (der Thyreoidea, der Nebennieren, der sexuellen Drüsen) erhöht. Der herabgesetzte Inhalt der Lipide (gipo-lipemija) wird bei der Dystrophie wie das Ergebnis der Nutzung der fettigen Depots, bei der Hyperthyreose wie die Untersuchung der verstärkten Oxydierung der Fette beobachtet.

Im Urin des gesunden Menschen sind nur die Spuren der Fette - ungefähr 2 Milligramme in 1 l (auf Kosten von den Adipozyten des Epithels motschewywodjaschtschich der Wege) enthalten. giperlipemija, entstehend infolge des reichlichen Eingangs des Fettes mit der Nahrung, kann vom Erscheinen des Fettes im Urin (alimentär lppurijej) begleitet werden. Lipurija kann nach der Aufnahme des Fischtrans beobachtet werden. Sie begleitet den Diabetes, die schwere Lungentuberkulose, motschekamennuju die Krankheit, nefrosy, die Phosphor- und alkoholische Vergiftung nicht selten.


Die Gründe des Verstoßes des Fettstoffwechsels:


Eine ganze Reihe der Erkrankungen ist vom Verstoß des Lipidaustausches bedingt. Wichtigst ist nötig es unter ihnen die Atherosklerose und die Verfettung zu nennen. Die Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, wie die Untersuchung der Atherosklerose, den ersten Platz in der Struktur der Sterblichkeit in der Welt einnehmen. Eine der am meisten verbreiteten Erscheinungsformen der Atherosklerose - die Infektion der Koronarbehälter des Herzens. Die Akkumulation des Cholesterins in den Wänden der Behälter bringt zur Bildung der atheroskterotischen Plättchen. Sie, mit der Zeit in Höhe von zunehmend, können den Lichtstreifen des Behälters überdecken und, die normale Blutung behindern. Wenn infolge seiner die Blutung in den Koronaradern verletzt wird, so entsteht die Stenokardie oder der Herzinfarkt. Die Geneigtheit zur Atherosklerose hängt von der Konzentration der Transportformen der Lipide des Blutes alpha-lipoproteinow die Plasma ab.
Die Akkumulation des Cholesterins (CHS) in der vaskulösen Wand geschieht infolge der Unwucht zwischen seinem Eingang in die Intima der Behälter und seinem Ausgang. Infolge solcher Unwucht wird das Cholesterin dort angesammelt. In den Mittelpunkten der Ansammlung des Cholesterins entwickeln sich die Strukturen - die Balggeschwulst. Es sind zwei Faktoren am meisten bekannt, die den Verstoß des Lipidaustausches herbeirufen.

1. Erstens ist es die Veränderungen der Teilchen LPNP (die Glykosylierung, perekisnoje die Oxydierung der Lipide, die Hydrolyse fosfolipidow, die Oxydierung apo). Deshalb werden sie von den speziellen Käfigen - "mussorschtschikami" (hauptsächlich, den Makrophageen) ergriffen. Das Halten lipoproteinowych der Teilchen mit Hilfe "der Müllrezeptoren" verläuft unkontrolliert. Im Unterschied zu apo W/E - der vermittelten Endozytose ruft es reguljatornych die Effekte, die auf die Senkung des Eingangs kariert CHS gerichtet sind, beschrieben höher nicht herbei. Daraufhin überfüllen sich die Makrophage von den Lipiden, verlieren die Funktion der Absorption der Abfälle und verwandeln sich in penistyje die Käfige. Die Letzten bleiben in der Wand der Blutgefäße stehen und beginnen sekretirowat die Wachstumsfaktoren, die die Zelldeletion beschleunigen. Entsteht atherosklerotisch proliferazija der Käfige.

2. Zweitens diese nicht effektive Befreiung des Cholesterins aus dem Endothel der vaskulösen Wand zirkulierend im Blut LPWP.

Die Faktoren, die den erhöhten Stand LPNP beim Menschen beeinflussen

- Das Geschlecht - bei den Männern ist, als bei den Frauen in premenopause höher, und es ist niedriger, als bei den Frauen in postmenopause
- Das Altern
- Die saturierten Fette in der Diät
- Der hohe Konsum des Cholesterins
- Die Diät mit dem niedrigen Inhalt der groben faserigen Lebensmittel
- Der Konsum des Alkohols
- Die Schwangerschaft
- Die Verfettung
- Der Diabetes
- Die Hypothyreose
- Der basophile Pituitarismus
- Die Harnstoffvergiftung
- nefros
- Erblich der Hyperlipidämie

Die Verstöße des Lipidaustausches (die Dyslipidämien), charakterisiert mit dem in erster Linie erhöhten Inhalt im Blut des Cholesterins und der Triglyzeride, sind die wichtigsten Risikofaktoren der Atherosklerose und der mit ihm verbundenen Erkrankungen des kardiovaskulären Systems. Die Konzentration im Plasma des Blutes des allgemeinen Cholesterins (CHS) oder seiner Fraktionen, korreliert mit der Morbidität und der Sterblichkeit durch die Koronarkrankheit und andere Komplikationen der Atherosklerose eng. Deshalb ist die Charakteristik der Verstöße des Lipidaustausches eine obligatorische Bedingung der ergebnisreichen Prophylaxe der Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der Verstoß des Lipidaustausches kann primär und nochmalig sein und werden nur mit der Erhöhung des Inhalts des Cholesterins (der isolierten Hypercholesterinämie), der Triglyzeride (isoliert gipertriglizeridemija), der Triglyzeride und des Cholesterins (der gemischten Hyperlipidämie) charakterisiert.

Der primäre Verstoß des Lipidaustausches ist von den einzelnen oder pluralen Mutationen der entsprechenden Gene festgesetzt, in deren Ergebnis die Überproduktion oder der Verstoß der Verwertung der Triglyzeride und des Cholesterins LPNP oder die Überproduktion und die Verstöße der Klärfunktion LPWP beobachtet wird.

Den primären Verstoß des Lipidaustausches kann man bei den Patienten mit den klinischen Symptomen dieser Verstöße, beim frühen Anfang der Atherosklerose (bis zu 60 Jahren), bei den Personen mit der familiären Anamnese der Atherosklerose oder bei der Erhöhung des Inhalts des Cholesterins des Serums> 240 Milligramme/dl (> 6,2 mmol/l) diagnostizieren.

Der nochmalige Verstoß des Lipidaustausches entsteht in der Regel bei der Bevölkerung der entwickelten Länder infolge der bewegungsarmen Lebensweise, des Konsums der Nahrung, die die große Menge des Cholesterins enthält, der saturierten Fettsäuren.

Andere Gründe des nochmaligen Verstoßes des Lipidaustausches können sein:
1. Die Zuckerkrankheit.
2. Der Abusus des Alkohols.
3. Die langdauernde renale Mangelhaftigkeit.
4. Die Hyperthyreose.
5. Primär biliarnyj die Zirrhose.
6. Die Aufnahme einiger Präparate (die Betablocker, antiretrowirusnyje die Präparate, estrogeny, progestiny, die Glukokortikoide).

Die erblichen Verstöße des Lipidaustausches:

Bei der kleinen Zahl der Menschen werden die erblichen Verstöße des Austausches lipoproteinow, gezeigt in hyper- oder gipolipoproteinemii beobachtet. Ihr Grund ist der Verstoß der Synthese, des Transportes oder des Zerspaltens lipoproteinow.


Die Behandlung des Verstoßes des Fettstoffwechsels:


Lowastatin — der erste statinow, der begonnen hat, noch in 1987 verwendet zu werden. Die Anfangsdosis die 20 Milligramme wird einmal pro Tag sofort nach dem Abendessen ernannt. Der erwünschte Stand des Cholesterins LNP wird gewöhnlich erreicht, wenn sich 40 Milligramme/Tage vornimmt. Zur Zeit wird in Russland tatsächlich nicht verwendet, da es auf dem pharmazeutischen Markt die moderneren und ergebnisreichen Präparate gibt.

Simwastatin — ist lowastatina doppelt so florid, d.h. die Aufnahme die 10 Milligramme dieses Präparates ruft solche Senkung des Cholesterins LNP, wie die Aufnahme die 20 Milligramme/sut herbei. lowastatina. Er ist beim hohen Stand des allgemeinen Cholesterins besonders vorgeführt. Die Anfangsdosis simwastatina bildet 20 Milligramme/sut. Eben wird einmal in den Tag bestimmt. Die Dosis die 40 Milligramme/sut. Meistens lässt zu, den normalen Stand des Cholesterins LNP und der Senkung der Risikos der Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erreichen. Die Höchstdosis die 80 Milligramme/sut wird selten wegen des Risikos der Entwicklung der Komplikationen, solcher wie die Erhöhung petschenotschnych der Fermente (des Verstoßes der Arbeit der Leberzellen) und rabdomiolisa (die Zerstörung der Muskelfasern) verwendet.

Prawastatin stellt den Aktionsstoff dar, der nicht die Umwandlungen in der Leber fordert. Er verringert das Risiko der kardiovaskulären Komplikationen ungefähr auf 30 %. Das Präparat wird in der Dosis die 20-40 Milligramme/sut ernannt. Die Aufnahme ist jederzeit der Tage möglich, dass, unbedingt, für den Patienten bequem ist.

Fluwastatin — erster statin, bekommen vollständig sintetitscheski mit dem Weg. Das Präparat beugt der Entwicklung der ernsten kardiovaskulären Komplikationen, zum Beispiel, des Herzinfarktes vor, der instabilen Stenokardie usw. wird Er in der Dosis die 20-40 Milligramme/sut ernannt. Öfter verwenden die spezielle Form der verzögerten Befreiung — auf 80 Milligrammen einmal pro Tag. Wegen des verhältnismäßig schonenden Effektes auf die Leber fluwastatin kann man gleichzeitig mit anderen das Cholesterin verringernden Präparaten (zum Beispiel, mit fibratami) übernehmen.

Atorwastatin — synthetisch statin der dritten Generation. Nach der Effektivität übertrifft simwastatin und fluwastatin. In der Dosis werden die 80 Milligramme/sut für die schnelle Senkung des Cholesterins notfalls verwendet. Es geschieht bei den Patientinnen mit dem hohen und sehr hohen Risiko der kardiovaskulären Komplikationen öfter, für die es der zweckbestimmte Stand des Cholesterins LNP, als bei anderen Patienten niedriger ist. Für die übrigen Fälle die Dosierung lassen die 20 Milligramme/sut zu, den normalen Stand des Cholesterins LNP bei 95 % der Patienten mit der ischämischen Herzkrankheit zu erreichen, und, das Risiko der Komplikationen zu verringern. Es ist vorgeführt, dass bei der gemässigten arteriellen Hypertension und der leichten Form des Ablaufes der Zuckerkrankheit die 2 Typen die kleine Erhöhung des Cholesterins skorregirowat und 10 Milligramme des Präparates pro Tag möglich ist.

Rosuwastatin — einer ergebnisreichst statinow, in Bezug auf die Geschwindigkeit der Senkung des Cholesterins. Ernennen in der Dosis die 5-10 Milligramme/sut. Die Höchstdosis die 40 Milligramme/sut wird falls notwendig schnell verwendet, die normalen Stände des allgemeinen Cholesterins und des Cholesterins LNP zu erreichen. Zum Beispiel, beim sehr hohen Risiko der kardiovaskulären Komplikationen.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung des Verstoßes des Fettstoffwechsels:

  • Препарат Кардонат.

    Kardonat

    Die Vitamine in der Kombination mit verschiedenen Substanzen.

    Das Joint Venture der GmbH "Sperko die Ukraine" die Ukraine

    3

  • Препарат Голдлайн Лайт.

    Goldlajn Lajt

    Die Mittel gegen die Verfettung.

    Die GmbH "Iswarino Farma" Russland


  • Сайт детского здоровья