DE   EN   ES   FR   IT   PT


Die Hypercholesterinämie


Die Beschreibung:


Die Hypercholesterinämie ist nicht die Krankheit, und den Risikofaktor der Entwicklung der Atherosklerose. Von diesem Begriff wird der erhöhte Inhalt des Cholesterins im Blut bezeichnet.

Die Erweitertheit der Hypercholesterinämie in verschiedenen Ländern: in Japan – 7 %, Italiens – 13 %, Griechenlands – 14 %, die Niederlande – 32 %, die USA – 39 %, Finnlands – 56 %, der Ukraine – 25 %.


Die Symptome der Hypercholesterinämie:


Die Erkrankungen, die sich bei der Atherosklerose entwickeln:

Die Erkrankungen der peripherischen Adern: hauptsächlich es obliterirujuschtschi die Atherosklerose der Behälter der unteren Gliedmaßen. Er entsteht beim Verstoß der normalen Blutversorgung der Texturen bei der Ablagerung der atheroskterotischen Plättchen auf den medialen Wänden der Adern. Wenn die Behandlung dieser Erkrankung nicht durchzuführen, bringt es zum Verstoß des Blutkreislaufs in den Texturen der unteren Gliedmaßen, zu nekrosam und den Geschwüren. Letzten Endes steht die Notwendigkeit der Amputation auf.
Die Erkrankungen der Kopfschlagadern: zu ihm verhält sich der Verstoß des Gehirnblutkreislaufs. Die Kopfschlagadern versorgen mit dem Blut das Gehirn. Bei der Atherosklerose auf ihrer medialen Wand bilden sich die Platten. Es bringt zur Verschmälerung ihres Lichtstreifens, als dessen Ergebnis der Verstoß des Gehirnblutkreislaufs entsteht. Es wird vom Verstoß des Gedächtnisses, einiger Funktionen des Gehirns, der Funktionen des Kleinhirnes gezeigt. Beim schlagartigen Verstoß des Blutkreislaufs entsteht der Hirnschlag.
Die Aortenaneurysma: die Aorta – das Hauptgefäss in unserem Organismus. Von ihm geht das Blut vom Herzen zu allen übrigen Organen und den Texturen. Wenn auf der Wand der Aorta die atheromatosen Platten verschoben werden, wird sie fein, verliert die Elastizität. Der Gleichstrom des Blutes mit der großen Geschwindigkeit in der vorliegenden Situation bringt zum Dehnen der Wand der Aorta, die Aorta wird ballonoobrasno ausgedehnt. Diese Erweiterung kann zerrissen werden, als dessen Ergebnis die massive innere Blutung entsteht, von der der Letalausgang entsteht. Außer dieser schwersten und gefährlichen Komplikation existiert das Risiko der Schichtung der Wand der Aorta, es bringt zum Verstoß der Blutversorgung der Texturen und der Organe.


Die Gründe der Hypercholesterinämie:


Die Ätiologie primär gipercholesterinemi ist unbekannt

Die Ätiologie nochmalig gipercholesterinemi

Die Hypothyreose.
Die Zuckerkrankheit.
Das Nefrotitscheski Syndrom.
Die obstruktiwnyje Erkrankungen der Leber.
Die Aufnahme der Präparate (progestiny, die Anabolen Steroide, diuretiki [außer Indapamid], die Betablocker [außer verfügend über die mediale sympathikomimetische Aktivität], einige Immunodepressanten).
Die genetischen Aspekte.

Die beerbte Hypercholesterinämie (*143890, 19r13.2-r13.1, das Gen LDLR, FHC, R): giperlipoproteinemija der Pas, ksantomy, die Koronarkrankheit.
Die Risikofaktoren

Nasledstwennost.
Die Verfettung.
Die Hypokinesie.
Der Stress.


Die Behandlung der Hypercholesterinämie:


Als Ergebnis der beendeten klinischen Forschungen, das restliche kardiovaskuläre Risiko bildet bei der Behandlung statinami 60-70 %. Es ist die Suche des neuen Herangehens, die auf die weitere Senkung der Sterblichkeit bei der Pharmakotherapie der Atherosklerose gerichtet sind also notwendig. Auf den wissenschaftlichen Tagungen der Amerikanischen kardiologischen Assoziation (Chicago, den November 2006) und die Sitzungen des Amerikanischen Colleges der Kardiologie (New Orleans, den März 2007) wurden die Fragen der Senkung der zweckbestimmten Stände der Lipide für die Patientinnen des sehr hohen Risikos und der Strategie nach der Erhöhung des Standes CHS LPWP florid besprochen.
Das besondere Interesse hat den Vortrag, der den Hauptergebnissen der randomisierten Forschung METEOR gewidmet ist (Measuring Effects on Intima Media Thickness herbeigerufen: an Evaluation Of Rosuvastatin). Dieses klassisch regressionnoje wurde die Forschung auf der Population der Patientinnen, die die Hypercholesterinämie mit dem niedrigen Risiko der Komplikationen der Atherosklerose haben durchgeführt. Begründung für seine Durchführung waren die folgenden Lagen: bestimmt mit der Ultraschallmethode TIM ist ein glaubwürdiger Marker der atherosklerotischen Infektion der Behälter, sich verhaltend zu kardiowaskuljarnym den Risikofaktoren und prediktoram der kardiovaskulären Ereignisse; der Einfluss statinow auf das Fortschreiten TIM ist im Rahmen der Sekundärprophylaxe bei den Patienten des hohen Risikos mit dem erhöhten Stand CHS LPNP studiert; es sind die weiteren Forschungen für die Einschätzung der Effektivität der Anwendung statinow bei den Patienten des niedrigen Risikos mit der subklinischen Atherosklerose notwendig.

Laut dem Design der Forschung METEOR, 702 Patienten übernahmen rosuwastatin auf 40 Milligrammen/sut, 282 — das Placebo. Durch 2 Jahre der Beobachtung haben die Forschung 530 und 208 Patientinnen entsprechend beendet. Ein primärer endlicher Punkt der Forschung war die Veränderung maximal TIM in 12 Segmenten der Kopfschlagadern. Das mittlere Alter der Patientinnen (60 % die Männer) bildete rauchten 57 Jahre, 16-22 % der Patienten, ist die arterielle Hypertension bei 20 % der Teilnehmer der Forschung enthüllt. Der mittlere Ausgangsstand CHS LPNP – 155 Milligramme/dl (3,96 mmol/l). Die mittlere Senkung des Standes CHS LPNP für 2 Jahre der Therapie in der Gruppe rosuwastatina hat 49 %, die Erhöhung des Standes CHS LPWP – 8 %, die Senkung des Standes TG — 15,7 % gebildet. Auf dem Hintergrund der Aufnahme rosuwastatina war der genug niedrige mittlere Stand CHS LPNP – 78 Milligramme/dl (2,01 mmol/l) erreicht. Die maximale Kennziffer TIM in der Gruppe rosuwastatina hat sich auf 0,0014 mm verringert, und in der Gruppe des Placebos ist auf 0,0131 mm (r <0,001). Лечение розувастатином хорошо переносилось частота серьезных и несерьезных побочных реакций в группах плацебо и розувастатина не различалась. Таким образом у больных среднего возраста с низким риском ИБС 10 по Фремингемской шкале 10-летнего риска и доказанным субклиническим атеросклерозом терапия розувастатином в течение 2 лет предупреждала увеличение ТИМ. На фоне приема плацебо наблюдалось статистически значимое прогрессирование a target="_blank" href="index-1007.htm" tppabs="medicalmeds.eu/narushenie_obmena_veshev/ateroskleroz/">der Atherosklerose gewachsen. In der Gruppe der Patientinnen, die rosuwastatin bekamen, das Fortschreiten der Atherosklerose fehlte und hingegen wurde die Tendenz zu seinem Regress (statistisch unrichtig) bemerkt; der statistisch bedeutsame Regress wurde nur in Bezug auf maximal TIM der Segmente der allgemeinen Kopfschlagader verfolgt.

Das große Interesse der Experten haben die Ergebnisse der nochmaligen Analyse der Befunde der Forschung ASTEROID herbeigerufen, in denen gipolipidemitscheskaja die Therapie bei 1455 Patienten bewertet wurde. Es ist vorgeführt, dass die Chancen auf den Rückschritt der Koronaratherosklerose, laut Angaben der Innenkoronarultraschalluntersuchung, wesentlich wachsen, wenn der Stand CHS LPNP auf dem Hintergrund der Therapie statinami im Laufe von 2 Jahren nicht weniger als auf 37 % mit der gleichzeitigen Erhöhung des Standes CHS LPWP auf 7-8 % sinkt. Meistens wurde die Rückentwicklung der Atherosklerose bei den Patienten beobachtet, bei denen gelang zu erreichen (und, zu unterstützen!) den Inhalt CHS LPNP nicht mehr als 87 Milligramme/dl (<2,3 ммоль л . Средние показатели липидного спектра у пациентов со значительной регрессией коронарного a target="_blank" href="index-1007.htm" tppabs="medicalmeds.eu/narushenie_obmena_veshev/ateroskleroz/">der Atherosklerose (n=370) waren die Folgenden: allgemein CHS – 4,02 mmol/l, TG – 1,46 mmol/l, CHS LPWP – 1,15 mmol/l, CHS LPNP – 2,08 mmol/l.
Die Befunde modern regressionnych der Forschungen zu (ASTEROID, REVERSAL, METEOR,) lassen über die Möglichkeit der Durchführung der ergebnisreichen und sicheren "Kursbehandlung" statinami zu sagen. Sie zeugen davon auch, was je der Stand CHS LPNP weniger ist, desto es wenigstens für die Personen mit der dokumentierten Koronaratherosklerose und dem hohen Risiko seiner Komplikationen besser ist. In jetziger wissenschaftlicher Saison ist die Betonung darauf zum ersten Mal gemacht, dass es bei der Auswahl statinow nicht nur den Stand CHS LPNP, sondern auch den Einfluss solcher Behandlung auf den Zustand des Rücktransportes CHS (die Erhöhung des Standes CHS LPWP) zu berücksichtigen ist nötig.



Die Medikamente, die Präparate, der Tablette für die Behandlung der Hypercholesterinämie:

  • Препарат Кливас.

    Kliwas

    Die Hypolipidemitscheski Präparate.

    Die GmbH «Farma der Start» die Ukraine

  • Препарат Этсет.

    Etset

    Hypocholesterinemitscheski und gipotriglizeridemitscheskoje das Mittel. Der Hemmstoff GMG-KoA-reduktasy (Statin).

    Die GmbH «Kussum Farm» die Ukraine

  • Препарат Аторвастатин  20 мг.

    Atorwastatin 20 Milligramme

    Das Hypolipidemitscheski Mittel, GMG-KoA-reduktasy der Hemmstoff.

    Geschlossene AG "Bioklumpen" Russland

  • Препарат Симвастатин.

    Simwastatin

    Das Hypolipidemitscheski Mittel.

    Geschlossene AG "sio-Gesundheit" Russland

    3

  • Препарат Статинам.

    Statinam

    Die Hemmstoffe GMG-KoA-reduktasy (statiny), verschiedene Kombinationen; atorwastatin und amlodipin.

    RUP "Belmedpreparaty" die Republik Weißrussland

  • Препарат Крестор 10 мг.

    Krestor 10 Milligramme

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    AstraZeneca (AstraSeneka) Schweden

    1

  • Препарат Гепагард Актив.

    Gepagard das Aktiv

    Das gepatoprotektornoje Mittel.

    Die GmbH "АнвиЛаб" Russland

    7

  • Препарат Трайкор.

    Trajkor

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - fibrat.

    Solvay Pharmaceuticals, (Solwej Farmasjutikals) GmbH Deutschland

  • Препарат Аторвастатин 10 мг.

    Atorwastatin 10 Milligramme

    Das Hypolipidemitscheski Mittel, GMG-KoA-reduktasy der Hemmstoff.

    Geschlossene AG "Bioklumpen" Russland

  • Препарат Роксера®.

    Rokseraj

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Krka Russland

  • Препарат Акорта.

    Akorta

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармстандарт" Russland

  • Препарат Крестор 20 мг.

    Krestor 20 Milligramme

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    AstraZeneca (AstraSeneka) Schweden

  • Препарат Аторвакор.

    Atorwakor

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Die Publikumsgesellschaft "Фармак" die Ukraine

  • Препарат Тевастор.

    Tewastor

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Teva (Tewa) Israel

  • Препарат Крестор 5 мг.

    Krestor 5 Milligramme

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    AstraZeneca (AstraSeneka) Schweden

  • Препарат Мертенил.

    Mertenil

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Gedeon Richter (Gedeon Richter) Ungarn

  • Препарат Амлостат.

    Amlostat

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy+ingibitor der Absorption des Cholesterins).

    Die GmbH «Kussum Farm» die Ukraine

  • Препарат Липромак-ЛФ.

    Lipromak-LF

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    SOOO "Lekfarm" die Republik Weißrussland

  • Препарат Симвастатин.

    Simwastatin

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Geschlossene AG "Вертекс" Russland

  • Препарат Симвастатин.

    Simwastatin

    Das Hypolipidemitscheski Mittel - der Hemmstoff GMG KoA-reduktasy.

    Geschlossene AG "Вертекс" Russland


  • Сайт детского здоровья